Donnerstag, 28. Oktober 2010

PEACE!

Mir stinkt es. Und zwar ganz gewaltig!

Nach einem laaaangen, sehr arbeitsreichen Tag ... irgendwie scheint es mir, als ob die ganze Schweiz inklusive angrenzenden ausländischen Gemeinden zu uns ihre Winterräder montieren lassen will ... schlich ich gestern Abend, grenzwertig geschlaucht und kräftemässig dito ramponiert, die Treppe zur Wohnung rauf.
Das ganze Sternenzauber-Fränzi ein einzig Bild demonstrierend: GAME OVER.

Doch schon im Parterre stieg mir diese Wolke aus ich-weiss-nicht-genau-was-und-will-es-auch-gar-nicht-wissen erst in die Nase. Die feinen Flimmerhärchen begannen sich sofort zu kräuseln und gaben die Qual subito an die bereits computererröteten Äugelein weiter - welche mit Tränen reagierten. Meine arg beanspruchen Stimmbänder mit gefühlten 1'000'0000 Mal "AUTOHAUS XY, Frau Sternenzauber am Apparat - was kann ich für Sie tun?" fanden den Gestank ebenfalls reizend.
*HÜSTEL*!



Im ersten Stock hatte ich bereits Schnappatmung mit pfeifendem Lungengeräusch und vor der Haustüre im zweiten Stock angekommen, war ich zumindest in meinem gefühlten Denken mit roten Pusteln übersät und stand kurz vor dem Kollaps. Also beinahe. In Gedanken.

Was war los? Mein Blick ging zur Wohnungstüre vis-a-vis ... sie war abgesperrt mit Kreppband, was so viel heisst wie: "Hier wurde heute der Parkettboden abgeschliffen und neu versiegelt. Betreten der Wohnung 48 Stunden lang verboten".


Von "Atmen verboten" steht da wieder mal nix. Obschon das mindestens so lange verboten werden sollte. Könnte man. Da man aber nicht kann, muss man weiteratmen.
Und so atmete ich lecker anorganische, hochtoxische Verbindungen wie Ethylacetat, Butanon, Tetrahydrofuran, Polycarbonat - total coole thermopastische, wahlweise elastomere Polymerpartikel - völlig abgedrehte Plastisole, Substrate und Monumere - ein Hauch von Cyanacrylat, Nukleophyle mit einem Schuss Metylmetracylat.

Wie gesagt - das Zeug stinkt ja bestialisch ... andererseits ... atmet man längere Zeit tief ins den Bauch (die sogenannte Abdominalatmung) oder quer übers Zwerchfell (dann sagt man Diaphragnalatmung), beginnt man plötzlich unmotiviert mit Kichern. Ich bin dann aber sofort in unsere Wohnung rein, hab zwei Mal hinter mir abgeschlossen, die Kette vorgelegt und ein Frottiertuch unten an die Türschwelle gelegt.
Geholfen hat aber alles nichts. Im Gegenteil! Da muss wohl seitlich an der Türe ein unsichtbarer Spalt sein - anders lässt sich mein unzähmbarer Drang zum Ententanz nicht erklären.


Schätzu-Katerli kam kurz nach mir nach Hause, läutete wild ... ich hatte mich ja verbarrikadiert. Beim Türe öffnen nahm ich nochmals einen tiefen Schluck der Peroxid-Komponente basierend auf der kationischen Epoxies Phenol-Formaldehydharze verschmolzen mit einer Prise Xylol. Ihr versteht?
Das muss es gewesen sein, warum ich meinen Schätzu anschliessend mit unflätigen Blondinenwitzen bombardiert habe, mich wild an ihn kuschelte und grundlos vor mich hin grinste.

Ich habe mich irgendwie sehr ausgeglichen gefühlt.
So ein bisschen der Welt entrückt, dem Himmel nahe.
So unbeschreiblich federleicht und 10 cm ab Boden.
Friedfertig, äusserst friedfertig.


Je tiefer ich den wunderbaren Duft von dem guten Zeug einatmete, je lockerer wurde ich. Im gleichen Masse wie sich meine Bronchien verengten, erweiterte sich mein Bewusstsein und die Pupillen. Ich lag dahin gegossen auf unserem rosa Sofa mit den weissen Häschen drum herum (welches sonst grün und ohne Häschen ist) und war ganz verschmolzen mit der Welt.
Katerli Schätzu flösste mir schwarzen Kaffe ein und Sohn 2 meinte lapidar: "Maaaaam - was immer Du genommen hast, nimm weniger!"
Was soll man da noch sagen? Ausser vielleicht:

PEACE LEUTE - PEACE!

Kommentare:

dieMia hat gesagt…

*pruuust* Fränzi auf Droge! *lach* Wieso hat das auf deine Männer keine Auswirkungen gehabt?

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Mia

Männer funktionieren grundlegend anders ... grundsätzlich, also immer, in jedem Fall, weisst Du doch! :-)))
Oderrr?

Liebe Lächelgrüesslis und Friede sei mit Dir
Franziska Flowerpower

dieMia hat gesagt…

Klar, weiß ich das ;-) Ich wüßte nur zu gern, was Katerli auf so einem Trip anstellen würde *lach*

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

:-)))
So genau möchte ich das vielleicht gar nicht wissen .... :-)))

Ach Mia, du bist herrlich!

Blumige Schwebezustandgrüessli
Fränzi Sternendüse

Smilla hat gesagt…

Hallo Caramella, du Gefahrensonde der Familie Sternenzauber!!! aber dass du so abgehst, hätte ich dann auch wieder nicht gedacht!!
Bist du wieder voll und unbeschadet von deinem Trip retour???
Ja jetzt ist Hochsaison in Sachen Pneuwechsel.... ich glaube hier in Franzen hättest du nicht wesentlich mehr zu tun in dieser Saison! Die meisten die ich kenne, brauchen sowas doch nicht!!! aaaaaber wenn es einmal ein Fläumchen auf der Strasse hat, werden alle redez-vous hemmungslos abgeblasen....
Habt ihr überhaupt genug Winterfinken?
Habe da etwas von Knappheit husten gehört!!!
So Cara jetzt beende ich mein Fastenmal mit etwas Schokolade und einem Caputsch!!!
Mein Schlauer ist in der CH und ich spiele hier das Supppperweib! Hatte letzte Nacht etwas wenig Schlaf, da eines meiner Hundis eine Krise schob!! Nun ist sie wieder munter und ich hoffe der Spuck ist vorbei!!!
Wünsche dir einen wunderbaren day after und grüsse dich lächelnd!
bbbbbb

Birgitt hat gesagt…

...du Glückliche, andere Leute müssen viel Geld dafür bezahlen, sowas Köstliches schnupfen zu dürfen - und du kommst einfach nur nach Hause! Muß das zur Sicherheit nicht 2mal versiegelt werden? Dann hast du ja noch einen schönen Trip vor dir! ...oder halt OP-Maske verwenden, oder auswärts einkehren...
Wünsche dir einen schönen Tag,
liebe Grüße von Birgitt

Rosine hat gesagt…

Aber ich denke mal deinen Knien tat das sehr, sehr gut.
Liebe Rosinengrüße an die Sternenzauberin

Yvis Family & Scrap Blog hat gesagt…

...LOL Stell dir mal vor, dein Sohn hätte gesagt... Mama gib von dem Zeug das du genommen hast etwas ab... das wär doch viiiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer 'zwinker' :-P

die Malerin hat gesagt…

Liebe Fränzi,
meinst Du es wäre Dir möglich von diesem Highmachenden Zeugs was in einem kleinen Parfümflakon zu bekommen und mir mitzubringen. Parfümflakon, damit Du nicht am Flughafen verhafet wirst, wie Deine Mama. Ich brauche es!!!! Seit 3 Tagen gehe ich mit meinen Pubertiers auf dem Zahnfleisch, das so ein bißchen Peace und dahin fließen, meinem arg gebeutelten Blutdruck, meiner Seele, meinem Herzen und im allgemeinen und besonderen meiner Gesundheit absolut dienlich wäre. Die Nebenwirkungen würde ich dafür sogar in Kauf nehmen. Denn sobald ich nur die Handynummer von Sohnemann auf dem Display des Telefons sehe, rollen sich bei mir die Fußnägel auf, die Haare stehen zu Berge und warte schon auf die nächste Katastrophenmeldung, die mit dem Satz endet, Mama kannst Du mir helfen.
liebe Grüße Lydia

SusiP hat gesagt…

Yoh, peace Baby, alles easy?

Nicht, dass du nun anfängst und Klebstoff schnüffelst.

Johanna hat gesagt…

Huch, und sowas noch zu Zeiten des umweltfreundlichen Parketsiegels mit dem blauen Fränzi-Engel?
Schöne Grüße, Johanna

malesawi hat gesagt…

Aber nicht daran gewöhnen und dann vor fremden Türen rumlungern ;-))
Liebe Grüße

alice hat gesagt…

ich lach mich schief....da geben andere X- 100 Franken für Drogen aus, und du hast alles ganz legal und gratis!

Füll es in Fläschchen ab, solange das Zeug noch in der Luft ist!

♥-lichi Grüessli Alice

Ismiwurszt hat gesagt…

Du goldiger Funkelstern! Hihi! Hömma, ich kauf mir für heut abend auch ne Dose von dem Zeuch - ich werds brauchen, datt weiß ich getz schon...Un rosa Sofa un Häschen will ich auch! Schönes erholsames Wochenende Dir und Katerli! Lauter Ausrufezeichen, hmmm, watt soll uns datt getz sagen? Ha, wußt ichs doch - ein Fragezeichen!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ohhhh! Fränzi!
Schau mal auf mein Blog.....
da hast du was angestellt.....Hilfe, wo versteck ich mich nun in der Nacht????
Elisabeth

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails