Donnerstag, 7. Oktober 2010

K.O. HOCH ZWEI

Gestern habe ich mal wieder den Voll-Vogel abgeschossen.
Oder er mich.
Wie immer man dies sehen mag.

Den Morgen widmete ich dem häuslichen Alltag, kurz nach dem Mittag ging’s ab Richtung Bern.
Der Zug fuhr pünktlich um 12.36h und ich suchte mir ein ruhiges Plätzchen. Das Plätzchen hatte ich relativ schnell gefunden, bloss die Ruhe … an sie war nicht zu denken.
Mein Bahnwaggon war geflutet mit einer Jugendgruppe aus Frankreich. Hoppla, sorry … „Jugendgruppe“ ist heutzutage ein politisch unkorrekter Begriff – ich korrigiere mich: Da war eine Gruppe junger Erwachsener.

Überall Koffer, Taschen, Musik (von Reggae bis Nz-Nz-Nz) und munteres Geplauder. Nicht unangenehm waren sie, nein – durchaus nicht. Für 18jährige könnte man sogar von rücksichtsvoll und freundlich sprechen.


Mein Banknachbar war ein pickliger, stiller, etwas pummliger Junge … ähh ... junger Erwachsener.
Ich lächelte ihn freundlich an, er lächelte freundlich zurück und kurz nach Münsingen sprach er mich an: „Vous parlez français?" . In aalglattem Italienisch – weiss der Geier warum – antwortet ich spontan: „Si si, poco poco – eeehm – oui, un peu“.
Mit einem scheuen Lächeln zeigte er auf sich und meinte: „Scheisse Matthieu“. Ojjeeeee. Hätte ich mir denken können; der typische Aussenseiter – der Junge hat es nicht leicht im Leben. Dem Jungen geht’s nicht wirklich gut. Noch die Eierschale am Hintern und schon so wenig Selbstvertrauen.
Er tat mir leid. Sehr.
Ich schaltete sofort meinen „IchRetteDieWelt“-Modus inklusive Gluckerngetue ein. "Non non, vous êtes très sympathique. Un gentil, gutaussehender jeune homme. Vraiment!“
Er sah mich etwas irritiert an, leichtes Unverständnis in seinem Blick.
Nochmals legte er sich die Hand auf die Brust und sagte mit Nachdruck und grossen Augen: „Scheisse Matthieu“! Ok, mir war sofort klar, dass das Problem bei Matthieu tiefgehenderer Natur war, um nicht zu sagen dramatisch tiefgehend– er rief auf seine Art deutlich um Hilfe und bat mich um Aufmerksamkeit.
Merkte ich sofort, für sowas habe ich Antennen. Er wollte, dass ich mich auf ihn einlasse.
Dies tat ich dann auch, lehnte mich verschwörerisch zu ihm rüber und fragte anteilnehmend: „Mais pourquoi vous pensez sowas?“.
Augenrollen bei Matthieu. Erneuter und letzter, verzweifelter Versuch – er sprach ganz langsam und ganz deutlich, ich hörte aufmerksam zu:
„Iiiiiisch eeeeeisse Matthieu!!“
Oh! Aha! Uuuups!
*ROTWERD*
Ich, kleinlaut – eine Seltenheit: „Moi, je m‘appelle Franziska – enchantéé“.
Und rückte wieder zurück auf meinen Platz.

Bis Bern war ich dann für meine Verhältnisse sehr ruhig – um nicht zu sagen wortkarg. Grabesstill sozusagen. Ich hatte schliesslich genug zu tun, das Gekicher um mich herum heroisch zu ertragen und so zu tun, als würde mich das nur peripher tangieren. Schliesslich wusste ich ja, warum die grinsen.
Ganz meine zurückhaltende Art, liess ich dem Trupp dann auch beim Aussteigen den Vortritt. Gerade wollte ich mich sozusagen unsichtbar vorbeischleichen, als die eine junge Dame diese grosse, schwere Tasche vom Boden hob und mit Schwung über ihre linke Schulter wuchten wollte. Doch da stand ich!
Es machte PÄNG und das Sternenzauberfränzi driftete im Sauseschritt Richtung Sternenhimmel. Ich sah viele viele bunte Sterne. Grosse und kleine. Silberne und goldene. 5zackige und 6zackige.
Und viel Dunkel.


Das zweite Mal innert einer halben Stunde K.O.

SCHEISSE!

Kommentare:

alice hat gesagt…

guten Morgen liebes Scheisserchen!

Da soll Matthieu mal eben ganz schnell deutsch lernen, um solche Missverständnisse gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Und das mit der Tasche erinnert mich wieder mal an eigene Erfahrung, ich bekam mal ein paar Skier ins Gesicht, Brille kaputt und ich eine Woche "blinde" Skiferien...."Sterne"föifi.
Ich hoffe, bei dir ist wieder hell und du siehst nur noch Sterne in der Nacht.
Schöns Tägelchen, und liebi Grüessli
Alice

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Oh, weh! Guten Morgen, ich bin die Erste hier heute...wie geht es Dir? Aber da Du schreiben kannst...es geht wieder, oder?
Ich wünsche Dir nun echt, dass Du ganz schnell den richtigen Helm für Dich findest..und den lässt Du dann auf, auch im Zug, o.k.?
Nebelgrüße von
Elisabeth

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ah, Alice war nun doch schneller...Ich hätte schon Erste Hilfe gemacht, ja...doch so ist es mir lieber.
Und am liebsten ist es mir, wenn Du Deine bezaubernden Augen aufmachst, keine Erste Hilfe nötig hast....und gleich von Deinen Abendteuern schreibst....weil ganz ehrlich: lustig klingt das ja schon!
Liebe Grüße
Elisabeth

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ja, schon wieder ich. Ich schreib Dir heute die Kommentare voll...
ich meinte nicht Abendteuer...sondern Abenteuer. Es ist ja nicht am Abend passiert, oder? War ja Mittag. Mittag-teuer??? Nee, gibt es wohl nicht...

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

An Alice und Elisabeth: Es WAR auch lustig. Das Mädchen hat dauernd PARDON! PARDON! geprustet und ich habe dauernd: "Ok, Ok". gesagt - zwischen den Lachern drin.
Das war ein Tag!
Mir geht es soweit prima. Frage mich nur, was heute so alles auf dem Programm steht. Schliesslich brauche ich ja noch eine Geschichte für morgen! :-)

Herzgrüessli mit Lächeln
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Ihr Beiden seid einfach herrlich! :-)

alice hat gesagt…

Nun, da wird dir sicher wieder was einfallen für morgen.....ich hoffe, nicht dass wir hier Schlange stehen vor einem leeren Blog-Blatt, das geht ja gar nicht!
Aber wenn schon Programm, dann keine gefährlichen, hörst du! Also: pass auf dich auf, ma chere!

dieMia hat gesagt…

*Franzi in Watte pack bevor sie das Haus verlässt* Ich möchte nicht, dass dir noch schlimmeres geschieht... Du musst ja weiter die Geschichten in den Sternenhimmel schreiben, und mich täglich zum Lachen bringen... *noch mehr Watte hol und solange wickel bis Fränzi aussieht wie HB Männchen*

alice hat gesagt…

also wenn Elisabeth drei Einträge macht, darf ich das auch, oder???

auch wenn ich nichts mehr zu schreiben weiss...."grins"

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Mia

... und wie komme ich jetzt durch die Türe im Zug? :-)
Herrlich! Danke für Worte und Idee!
Herzliche Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Alice
Schreibe, bis der Compi qualmt. :-)
Ich find das guuut. :-)

Lächelgrüesslis hoch2
Fränzi Schtärnezoubeer

Irmi hat gesagt…

Oh je, Du armes Fränzi,
das ist nich gerade angenehm. Hffentlich geht es Dir mittlerweile wieder gut und du hast keine sichtbaren und unsichtbaren Blessuren davongetragen. (lach)
Hat Dir das "Pardon" eigentlich was gebracht?
(grins)
Liebe Grüße
Irmi

Schneeflocke hat gesagt…

Hihihihi ich lach mich schepp............ Franziska gibs zu - du denkst dir das immer nur aus um uns göttlich zu unterhalten oder???? *kicher* Ich glaubs ja nich, was dir da immer passiert......... lol

Herzliche lachende Grüße, Flocke

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Irmi

Irgendwie würde mir das alles ja fehlen, hätte ich es nicht. :-).
Das Mädchen hat sich so erschrocken und ihr Pardon war sooo ehrlich gemeint ... ihr anschliessendes Lachen auch ... dass mir nox anderes blieb, als mitzulachen. So gesehen, hat es mir was gebracht. :-)

Herzlichst udn einen wunderschönen Tag mit Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebes Flöckchen

Echt Du, ist passiert! Natürlich leg ich noch ein bisschen Salz und Pfeffer zu, peppe die Geschichte auf - aber zu 95% ist immer alles so passiert, wie ich es schildere.
Logischerweise suche ich förmlich solche Situationen - und bin ob meiner Persönlichkeit dafür gemacht, dauern in sowas reinzugeraten.
Entweder: mich kennt man. Oder: man lernt mich kennen. Alles dazwischen ist reine Theorie. :-)

Die nächste Geschichte folgt ... :-)

Herzlichst und mit Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

dieMia hat gesagt…

Fränzi, das ist nicht mein Problem. Aber sieh es positiv: Durch die dicke Watteschicht hält jeder automatisch einen angemessenen Sicherheitsabstand zu deinem Astralkörper ein und irgendwelche hochgeschleuderten Taschen können dir auch nix mehr ausmachen ;-)

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Mia

Jetzt wo Du es sagst ...
Übrigens: Das wort ASTRALKÖRPER gefällt mir ausnehmend gut. :-)

Grinsegrüessli
Franziska Sternenzauber

Su hat gesagt…

*kicher*

Verzeih du Liebe, aber ich stell mir den armen Jungen bildhaft vor ^^ Sch*** gelaufen *lach*

Ich hoff dir gehts nach dem Taschenattentat besser??

LG

Rosine hat gesagt…

Hej habe gar keine Zeit aber für meine Nichte, die auch begabt ist, habe ich mal diesen Ausschnitt aufbewahrt: Schreiben Sie? Wir suchen neue Autorinnen und Autoren, Romane, Erzählungen, Biografien Gedichte, Sachä Tier und Kinderbücher. Kurze Texte pasen vielleicht in unsere hochwerig ausgestatteten Anthologien Schicken Sie uns Ihr Manuskript. Es kommt in gute Hände. R.G. Fischer Verlag, Orbtr. 30, 60386 Frankfurt/Main
www.verlage.net
e.mail: lektorat@edition-fischer.com

Ich finde die Geschichte mit der Punkerin, mit der du Frückstücken warst wundervoll.

Ob, die noch suchen weiß ich nicht, versuch es einfach!!!!
Liebe Rosinengrüße

Rosine hat gesagt…

Orber Str. 30

malesawi hat gesagt…

Es hat alles was Gutes. So hast du wenigstens gaaanz viele Sterne gesehen ;-)
Liebe Grüße

Smilla hat gesagt…

Die haben dich hoffentlich alle gerettet und in dein Büro getragen....
Ich sag's ja schon lange: DAS LEBEN IST UND BLEIBT LEBENSGEFÄHRLICH!!
Heb Sorg!! und b'hüeti ganz fescht!!
bbbb

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Su

Die Beule am Kopf ist durchaus vernachlässigungswürdig :-).
Alles paletti. GRINS

Liebe Lächelgrüesslis und schönen Nachmittag
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Mein liebes Rosinchen

DANKE! Ich schliesse Dich ins Nachgebet ein. Versprochen.

Herz-Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Su hat gesagt…

Ich kicher noch immer beim Gedanken daran ;)
Da war sogar das Stricken von dem sonderbaren Schal erträglich..

..und jetzt - jetzt belohne ich mich mit dem Anstricken von roten Socken *jauchz*

*umärmel*

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe malesawi

Jedes Ding hat sein Gutes. :-)
Sag es einfach ganz leise, die Kopfschmerzen sind noch doll arg. :-) (Stimmt nicht, tönt aber gut).

Liebe Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Ach Su, du Sonnenblumenfrau!

Kichere ruhig weiter. So soll das sein. :-)

Ich grins mit! Liebe Grüessli und gut strick :-)
Frau Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebes Brischittchen

Aber klar doch - auf Händen haben sie mich getragen. Quer durch Bern, wie es sich gehört.
Oder habe ich das nur geträumt ...? :-)
Mir gehts prima, Du merkst es ja.

Liebe Löchelgrüesslis
Fränzi Schtärnezouber

Yvis Family & Scrap Blog hat gesagt…

LOL =0) Hihi! Du erlebst ja was... man mag es sich wirklich immer vor Augen vorstellen! :-P Ich hoffe sehr, dass du dann heute keine 'Horrorgeschicte' mehr erlebst...! Noch ein KO muss ja heute nicht mehr sein :-P

Johanna hat gesagt…

Hihi, das ist so gut, das KANN frau sich gar nicht ausgedacht haben. Super!
Schöne Grüße, Johanna

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Yvi

Ja, über Langweile kann ich mich wahrlich nicht beklagen. Und genau DAS will ich, euch meine Geschichten ans Herz und in die Augen legen. So ist es recht! :-)

Heute war kein KO, dafür eine Sauerei. Davon dann morgen. :-)

Liebe Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Johanna

So ist es! Das Leben schreibt halt immer noch die besten Geschichten. Man muss nur Ohren und Augen offen halten ... und den Kopf hinhalten. :-)

Liebe Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Angelina de Satura hat gesagt…

Ich hoffe Du nimmst es meine Landsleute nicht zu sehr übel ;)
Schön Dich zu lesen!
LG

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Angelina

Ach was ... es war eine amüsante Begegnung der besonderen Art. :-)
Die waren echt ganz herzig und nett.
Schön bist da! :-)

Liebe Grüessli
Franziska Sternenzauber

Heidegeist hat gesagt…

Ohoh, ich glaube du brauchst so langsam mal einen kleinen Schutzengel...Aber trotzdem kann auch ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Aber schadenfroh bin ich nicht. Nein, nienich. Glucks... LG Inge

Jouir la vie hat gesagt…

Man darf gespannt auf die Sendung sein, denn diese Geschichten werden doch fast immer versteckt mitgeschnitten...

Servus und Ahoi
Kvelli

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails