Freitag, 1. Oktober 2010

ES WAR EINMAL ... DER SOMMER

Wie gut erinnere ich mich noch, als in meinen Ferien auf Rhodos die liebe Ulrike - zum kollektiven Entsetzen aller am Strand Anwesenden - erzählte, dass sie im August schon die ersten Weihnachtsartikel, mit 30% Rabatt ausgeschrieben, im Schaufenster eines Kölner Ladens angetroffen hat. Elke doppelte nach, dass sie bereits Weihnachtsstollen, mit Marzipan gefüllte Schokomäuse und Lakritzeengel im Angebot hätten.


Mir ist, als würde der Aufschrei der illustren Ferien-Runde unter der heissen Sonne jetzt noch in meinen Ohren hallen. Wir zerrupften verbal diese Absurdität und verhängten das absolute NO-GO über solch gänsehautbescherende Werbestategien.
Nicht nur die sich im heissen Sand sonnende Eidechse rückte ein wenig ab von uns antigeweihnachteten Lästermäulern.

Wie kann man nur? Es war Mitte September, wir hatten alle Hände voll zu tun uns gegenseitig die Sonnencrème mit Lichtschutzfaktor mindestens 30, selbstverständlich wasserfest, auf die Haut zu pappen, Zuflucht unter schattenspendenden Palmen zu suchen, uns literweise Mineralwasser einzuflössen und mindestens alle 20 Minuten "kühlende" Zuflucht im 29 Grad warmen Meerwasser zu suchen.
Wer will da schon über fröstelige Weihnachtstage, schillernden Tannenschmuck und Geschenkideen sprechen ...? Also ich nicht! Niemand!

Gestern Abend hatte ich Frisörtermin bei Fabi. Visualoptimierung mit Seelenpusheffekt. Nebst aufgehübschtem Blond, verbalen Streicheleinheiten über das erholte Aussehen, die braune Bräune und einem Begrüssungsgläschen Champagner, gab es natürlich viel zu reden, zu erzählen, zu hören. Ich plauderte munter über Rhodos, Schätzu-Katerli vereinbarte unterdessen einen Termin für nächste Woche, Andrea präsentierte ihre neue Brille und Bruno weihte uns in seinen Plan ein, in 2 Monaten nach Costa Rica in sein Ferienhaus zu ziehen, 3'000 Orangenbäume zu pflanzen und da auch zu überwintern.



Weihnachten auf Costa Rica.
Wir waren wieder mal beim Thema angelangt: Weihnachten.
Während ich erneut den Gedanken daran weit von mir schob ... solange ich noch einen Hauch von Ferienbräune auf meiner Haut sichten kann, will ich mich doch nicht über gefütterte Stiefel, Wollmützen, Rumpunsch und Hüttenplausch-Käsefondue unterhalten ... waren die Anderen mitten im Thema! Ich wollte aber nicht! Nein!
Viel lieber plaudert meinereiner über aufgelaufene Füsse infolge Hitze, dass die Klimaanlage in diesen heissen Nächten unverzichtbar ist und sich infolge meines schier suchtmässigen Zaziki-Konsums (mit viiiiel Knoblauch!) die Mücken im Umkreis von geschätzten 2m regelmässig übergeben.

Ich hatte keine Chance. Fabi findet die neue winterliche Strickmode in eisgrau, mausgrau, steingrau, hell- und dunkelgrau einfach cool. Therese schwört bereits seit Tagen auf ihren gefilzten, wärmeisolierenden Mantel in den frühen Morgenstunden. Am Radio wurde die kommende Grippewelle besprochen und selbst Katerli-Schätzu blieb auf dem Nachhauseweg vor dem Schuhladen mit den Anti-Rutsch-Tretern in allen Dunkelbrau-Facetten stehen.
20.30h, dunkel, kühl, Nieselregen.
Irgendwie kam ich mir mit meinem pinkfarbenen Schal und der knallvioletten Lederjacke deplatziert vor.


Jedenfalls schlenderten wir, Wölkchen in den Nachthimmel hauchend, gen trautes Heim. Ich hakte mich beim Schätzu-Katerli unter und es kam der Moment wo ich ihn fragte: "Duuuuu - was meinst Du - welchen Weihnachtsmarkt wollen wir dieses Jahr besuchen? Münster? Raesfeld? Oberhausen? Oder vielleicht doch Düsseldorf?"
Er sah mich an.
Seine Blicke sprachen Bände.
Ich merkte es dann auch ...

... IST WEIHNACHTEN ANSTECKEND?

Kommentare:

Heidegeist hat gesagt…

Natürlich ist Weihnachten ansteckend, laaach. Und du hast mit deiner heutigen Geschichte schon den Virus verbreitet. LG Inge

alice hat gesagt…

ich gehe da mit dir einig, ich schüttle jedes mal den Kopf, kaum hat der Osterhase die Stiefel(ach nein das ist Santa)die Nestchen mit Eiern gefüllt und schon leuchten uns wieder weihnachtlich dekorierte Schaufenster entgegen.
Ich war gerade gestern fast geschockt, als mein Mann von einem Freund eine rote Glocke geschenkt bekommen hat, da dachte ich auch gleich, es ist doch noch nicht Weihnachten...Nikolaus oder so....hab dann aber gleich gesehen, dass sie beschriftet war mit: Ring for Sex. Und auch gleich noch die Gebrauchsanweisung: 1x klingeln: Sex mit Vorspiel, 2x klingeln: eine schnelle Nummer, und 3x klingeln: sexueller Notstand.
Also nix mit Weihnachten....oder doch....vielleicht ist ja für mich Weihnachten, wenn es klingelt *gg*
Sorry für diese kleine Einlage! Ich hoffe es brüskiert sich niemand :-)
Aber abgesehen davon, es geht natürlich schneller dem Winter entgegen als man sich umschauen kann...ich rieche auch gerade Glühwein, wenn ich bei dir von den Weihnachtsmärkten lese....so lange die Strassen nicht vereist sind, hat auch der Winter seine schönen Seiten.
Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, gemischt mit Gedanken an den tollen Sommer und winterlichen Düften...
LG Alice

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Inge!
Wahrlich, wahrlich ... ich spüre es auch :-).
Um mich herum niesen die Menschen bereits.
So ein Virus aber auch! :-))

Herzliche Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Wie weit reicht es denn mit der Ansteckung? Ist Bayern schon gefährdete Zone?
Weisst Du noch, was Du am 27.7. geschrieben hast:"Ich freu mich auf Weihnachten!" Ja, hab ich grad gelesen.....
Muss Dir sagen, dass jetzt wieder die Zeit kommt, in der ich ohne Kinder einkaufen gehe. Ich mag nicht, dass sie schon im Frühherbst in dieses Konsum-Weihnachten gedrängt werden.
Aber Dein Post ist mal wieder soooo süßßß geschrieben. Und nun wissen wir alle nicht, wie Du heut die Haare hast...hi,hi!
Herzliche Grüße
Elisabeth

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Alice

Jajaja, das tönt wahrlich nach Geschenk :-). Und keineswegs anstössig, ichhabe laut gelacht. :-))
Danke für Deine Mail und Deine Zeilen von gestern - habe mich schuderhaft gefreut! Antwort folgt. :-)
Nun auch Dir einen wunderschön warmen! Herbsttag. Ich hab Lust auf Marroni. Hole ich mir in der Mittagspause. :-)
Es herbschtelet .....
Liebe Lächelgrüesslis
Fränzi Schtärnezouber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth

Ohhh ja - jetzt erinnere ich mich wieder. Ja genau, das habe ich gesagt. Ich krieg grad Gänsehaut ...
Mit Deinen Zeilen hast Du mir jetzt noch den letzten Schubs Richtung Weihnachten versetzt - ich habe gerade eben Flüge gebucht!! Alles wegen Dir! :-)
Ja klar, der Virus geht jetzt um die Welt. Und wer hat's gemacht? Die Schweizer! :-)))
Ich hab Dich lieb!
Herzlichste Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

PS an Elisabeth:
Foto gibt es morgen :-)

Johanna hat gesagt…

Oh, wie wahr. Weihnachten ist für mich immer noch ewig weit weg, aber meist stehts dann ganz überraschend vor der Tür.
Schöne Grüße, Johanna

malesawi hat gesagt…

Weihnachten ist sogar seehr ansteckend und schön. Aber alles zu seiner Zeit.
Liebe Grüße

Smilla hat gesagt…

Um Himmelswillen, ja ich sah sie auch schon die Schoggikläuse.... Ich werde mich dieses Jahr einfach verweigern!! Basta!!! Den Advent mache ich noch mit, aber danach ist fertig!!!Claro???
WÜnsche dir /euch einen grandiosen Start ins Wochenende!
Herzlichst bbbb

die Malerin hat gesagt…

Huhu Fränzi,
ich oute mich mal, die ersten Spekulatius habe ich schon gegessen die Woche und die waren so lecker!!!!!!!!!!!!!!!! Ich konnte einfach nicht wiederstehen.

liebste Grüße Lydia

shabbylove hat gesagt…

Hallo liebe Franziska ,
ehrlich gesagt freue ich mich riesig auf die Weihnachtszeit !!!
Habe auch schon Spekulatius - Lebkuchen und Stollen gekauft ... da kann ich einfach NICHT wiederstehen ;-)))
GGGLG. Diana

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails