Samstag, 30. Oktober 2010

EIN ABSCHLUSS ...

... und 3 Anfänge.
Als erstes zu den "Anfängen" - über die ich sehr glücklich bin:

Würde ich hier jeden "Neuzugang" mit einem Gläschen von meinem Lieblingswein Imiglikos begiessen, wankte ich heute nämlich ziemlich auffällig durch die Gegend und hätte morgen einen veritablen Kater. Also nicht den, den man sich bei mir eh gewohnt ist ("Katerli" für Alle die es noch nicht wissen = mein Herzallerliebster).
Ich würde wahrscheinlich lauthals wüste Lieder singen, mir einen Minirock mit engem Top kaufen gehen und in der Disco abrocken. Erwähnen sollte ich vielleicht: ich kann nicht singen, habe Grösse 46/48 und bin Ü40, Tendenz schon fast knapp unter Ü50.
Ihr seht, die Welt ist froh, lass ich meinen freudigen Übermutsbezeugungen nur hier im Blog freien Lauf und begrüsse aufs herzlichste SABINE, LISA und MELANIE! Gleich 3 neue Sterne auf ein Mal ... ich bin sehr sehr JUDIHUII!
Schön seid ihr hier - habt Spass und Freude bei mir im Geschichtenhimmel.

Und nun zum Gestern: Nachdem sich die vermeintliche Herzattacke als gebrochener BH-Bügel herausstellte und ich freudig auf weitere Jahre erdlichen Daseins hoffen darf, stand gestern das Abschlussgespräch mit dem leitenden Arzt der Klinik in Meiringen an. Also dem Mann, der den Katerli-Schätzu die letzten Monate unter seinen Fittichen hatte und aufpäppelte. Mittlerweilen ist der Kater ja schon seit 5 Wochen in der Tagesklinik in Bern.
Das Gespräch verlief sehr positiv - manchmal muss man die grossen Fortschritte von Aussen vor Augen geführt bekommen um zu begreifen WIE VIEL eigentlich seither passiert ist. Gutes. Heilendes. Wie gross die Fortschritte sind. Und wir dürfen glücklich sein - stolz auf das Erreichte!
Normalerweile gibt man sich nach so einem Gespräch die Hand, bedankt sich gegenseitig höflich für all das Geleistete und geht auseinander. Dieser Mann ist für mich aber nicht nur IRGEND WER ... er hat massgeblich Anteil daran, dass wieder Lebensfreude, Zukunft, Hoffnung eingekehrt und sowas wie Normalität möglich ist. Es gibt noch viel zu tun - oh ja! - aber die Möglichkeit dazu muss man erst mal haben.
Deshalb konnte ich es einfach nicht beim Handschlag belassen ... "wir melden uns mal wieder, bleiben in Verbindung - weil ich Sie gerne mag. Wenn Sie möchten?" In diesem Augenblick wandelte sich das Gesicht des Arztes in das Gesicht eines berührten Menschen "Oh! Ja! Sehr gerne möchte ich das! Es ist nämlich für mich auch nicht immer leicht, monatelang mit Patienten zu arbeiten und sie dann gehen zu lassen. Ohne Wiedersehen und Wiederhören. Das ist nicht einfach, glauben Sie mir, das ist für mich alles andere als einfach!"
Er lächelte. Wir auch.
Danke.

Diesen gestrigen Nachmittag beschlossen wir im Strandhotel in Iseltwald - bei einem Stück Apfelkuchen. Iseltwald liegt genau mittig zwischen Meiringen und Thun. Das Strandhotel war ein paar Mal in diesen vergangenen Monaten unsere Anlaufstelle in schwierigen Momenten. Auf einen Kaffee, ein belegtes Brötchen, ein richtig gepflegtes Essen.
Vor der Einlieferung in die Klinik. An dem Tag, als entschieden wurde, dass mein Katerli nicht mit in die Ferien darf. Am Tag vor meiner Abreise nach Rhodos. Und eben gestern.

Es stimmte alles: Der Kuchen, die Sonne, die Stimmung. Ein Abschluss ist immer auch ein neuer Anfang. Das soll man feiern! Feiert mir uns:












Besondere Momente.
Augenblicke, die man nicht mehr vergisst.

Es gibt sie immer wieder.

MEHRERE DAVON GESTERN!

Kommentare:

Johanna hat gesagt…

Hallo Ihr Zwei,
das ist schön zu hören. Weiter so!
Liebe Grüße für ein schönes Wochenende von
Johanna

Ratafia hat gesagt…

Liebe Fränzi
Wunderschöne Stimmungsbilder hast du da eingefangen. Sie bleiben im Gedächtnis, genau richtig für solche besondere Momente. Und bestimmte Orte scheinen eine magische Anziehung auszustrahlen und werden für einem wichtig.
Herzlich Ratafia

Sabine hat gesagt…

Wow, das ist ja traumhaft. Dieses türkise Wasser siehst du bei uns an der Ostsee so nicht. Aber hömma: warum solltest du nicht abrocken, wenn du dich freust. Ich bin auch knapp Ü50. Na und?
LG Sabine

PS: ich stoße mit einem trockenen Roten mit dir an!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Das ist schön, das zu lesen. Es sind ganz viele Wochen gewesen....ich war ganz erstaunt, dass auch Dein Urlaub schon wieder so lang vorbei ist...
Deine Bilder sind traumhaft...Es ist ein schöner Ort, den Ihr da habt. Und noch lange haben werdet...
Gestern ist noch was lustiges passiert...hat ein Bodenlerger mir eine Mail geschrieben. Er hat nach Materialien fürs Bodenlegen gegoogelt....und dann erscheint mein Blog....Ich konnte nicht mehr antworten, weil das so eine lustige Geschichte wird, die Du mit Dein Post angefangen hast. Doch nun schreib ich ihm noch schnell, der wird verwirrt sein, der Arme!
Wollte ja noch ein Bild von Michaels Kleber- und Löser-Lager machen. Lass ich lieber, weil sonst ist es womöglich Schleichwerbung...alle Marken hat er ja nicht. Du, aber die sind alle so bio und gesund (steht drauf)
Liebe Grüße
Elisabeth

Smilla hat gesagt…

Ja ma schär!! in jedem Anfang liegt ein Zauber inne.... Schön, dass ihr die Momente wahrnimmt und auch feiert!!
Also wenn du soooooo weiter machst, muss ich irrrrgendwann das Berneroberland entdecken!!
Merci auch für das feine Kuchenstück! Habe sogar das Tellerchen ausgeschleckt!! obwohl das brave Mädchen ja nicht tun - aber da ich ja überall hin will.....
So Cara lass es dir/ euch gut gehen und geniesst das Wochenende!! Es dauert ja eine Stunde länger.... bis bälder big bisous brigitte

Dodo hat gesagt…

Liebe Franziska
ich war ja enttäuscht, hatte fest mit dir gerechnet heute... aber jetzt, wo ich weiss, was für ein Tag das heute für dich/euch war, freue ich mich einfach mit dir und glaube daran, dass du dich ein Andermal zu uns verirrst. Wer weiss, vielleicht findest du bei Belle's Vitrine ja das richtige Geschenk für euch ewigen Turteltäubchen, um solche guten Momente zu feiern. ;-)
Liebe Grüsse von ein paar Häuser weiter
Dodo

Ela hat gesagt…

ich freu mich mit euch, liebe franzi!
wünsche euch beiden weiterhin viel erfolg und noch mehr liebe! bekannterweise ist das ja die beste medizin für alle wehwehchen!
besitos
ela

Yvis Family & Scrap Blog hat gesagt…

Es ist schön von glücklichen Momenten, neuanfängen und Erleichterung zu Lesen! Alles alles Gute für eine gesunde Zukunft!!!
Die Bilder sind wieder so beeindruckend, Stimmungsvoll und einfach nur schön!!!!

alice hat gesagt…

also Fränzi, kaum ist man mal zwei Tage weg, und du erschreckst einem so....ich meine deine Herzschmerzen!!!!
Aber nun bin ich wieder beruhigt. Wunderbare Nachrichten vom Arzt! Hab ich das richtig verstandn, Katerli ist nun nicht mehr in der Tagesklinik?
Wunderschön, traumhaft, die Bilder vom gestrigen Tag....schön, dass ihr euch immer mal wieder solche Auszeiten nehmt und die schönen Dinge des Lebens geniesst. Ihr habt es euch verdient.
Ganz liebe Grüsse, ALice

drakonia hat gesagt…

Ja ich habe meinen Weg (über ein paar Umwege....dazu danke an die tolle Seite von Elisabeth, die mich herlockte) zu dir gefunden und ich finde deine Art zu schreiben unheimlich toll. Du fesselst und löst vieles mit einem Augenzwinkern auf. Deine Idee mit dem Buch finde ich toll, habe auch so ein paar Ideen in meinem Kopf, die ihren Weg immer nur bruchstückhaft aus mir herausfinden. Dann wird man von diesem und jenem noch abgelenkt und zack....hat man schon wieder eine Chance verpasst. Deshalb mag ich auch den Blog so, da schreibt man einfach die Gedanken, die sonst anlenken auf und kann sich aufs Wesentliche fokusieren (als wenn ich mich nicht ablenken lassen würde) ;)

Danke für deine Geschichten und auf den Imiglikos komme ich ab April zu sprechen, darf momentan nämlich keinen Alkohol trinken. (Auf den Bauch deute und geheimnisvoll zwinker)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails