Samstag, 12. Juni 2010

ICH BIN TOTAL NI-NO

Heute ist ein schwerer Tag für mich als Mensch dieser Zeit - insbesondere als Frau über 16.
Ich kämpfe gerade um meine Daseinsberechtigung. Mein ICH hat Schiffbruch erlitten, bin gestrandet und liege nun dörrend als menschliches Strandgut, schutzlos der glühenden Sonne ausgesetzt, im Treibsand des Lebens.
So oder ähnlich. :-)

So kann es gehen, liest man das Heftchen FRIDAY. Schon kürzlich habe ich von meinem visuellen Ausflug in dies Blättchen berichtet, von den News und Trends, denen ich leider so wenig an Begeisterung entgegen bringen konnte ... ziehe mir nämlich nicht den so angesagten Armeehelm mit Mickey-Mouse-Ohren bestückt zum sommerlichen Flanieren an.
Nachzulesen hier:
http://sternenzaubers.blogspot.com/2010/05/kompanie-still-gestanden.html

Seither mache ich einen grossen Bogen um die Freitagsausgabe von "Dumm und Dümmer" - Entschuldigung - von FRIDAY.


Nicht mal ein Kreuzworträtsel oder wahlweise ein SUDOKO ist darin zu finden. Logisch! Da müsste man ja denken können ... was voraussetzt, dass Hirnmasse vorhanden ist. Bestückt mit Synapsen. Welche Informationen weiterleiten. Wo das Eine nicht ist, kann das Andere nicht sein. Ihr versteht.
Trotzdem kam mein Katerli-Schatz gestern Abend grinsend nach Hause, mir das besagte sinn- und in jeder Hinsicht schmerzfreie Bündel bedrucktes, buntes Papier in die Hand drückend. "Da, meine Schöne. Wieder viele nette Artikelchen für Dich drin" wohl wissend, dass sich meine Persönlichkeit innerlich grad ins Bad stürzt, weil sie sich übergeben muss.
Allerdings ... die Blog-Sternenzauberin hält inne, bedenkt die Samstags-Story und beginnt gierig zu blättern. Braucht auch gar nicht lange zu suchen - sie findet und findet und findet. Den IQ in OFF-Stellung und mindestens 33 Jahre über Bord werfend. Selbst sich darauf reduzierend, einfach weibliche Hülle ohne Inhalt zu sein ... selbst da tut es immer noch weh.

Mein seelisches Gleichgewicht hat sich bereits auf Seite 4 abgemeldet. Da stand nämlich: IN und OUT.

IN ist diesem Sommer, dass man Baseballjacken trägt / in einem knallengen Catsuit glanzvolle Auftritte an den Abend legt / Fake-Designertaschen / Haremshosen / Lingerielook - Unterwäsche wird alltagstauglich / Hasenohrentrend (hääää? Ich habe gemeint Mickey-Mouse-Ohren...?)
OUT in diesem Sommer ist, von den Kasperlitheater-Kassetten zu schwärmen / Bunte Trainerjäckli / Ballerinas mit Keilabsatz / Tattoos.

Eigentlich kann ich jetzt gleich abdanken. Es wäre ja mal eine Aussage, könnte ich statuieren, dass ich total IN bin. Oder eben - eher möglich - total OUT. Aber ich bin sowohl als auch. In bin nicht IN und nicht OUT. Ich bin NI (nicht IN) - NO (nicht OUT).
So gesehen bin ich ein Niemand, gar nix. Weniger als erwähnenswert. Wäre ich wenigstens OUT, dann würde man davon berichten. Wäre ich einer Gattung anzuordnen. Aber jetzt bin ich ganz alleine. Im Neverland des modischen Seins. Ein menschliches No-Go. Ein ewiges To-Do.

Bezüglich der IN's möchte ich gesagt haben:
Also wegen der Baseballjacken ... ich steh im Sommer aus unerfindlichen Gründen eher auf das Leichte, Luftige.
Und Leute, sobald jemand einen Catsuit in Grösse 46/48 findet - bitte sofort Meldung an mich. Aber besser nicht!
Haremshosen nenne ich despektierlich "Hose-Voll-Hosen", das sieht immer so aus wie bei meinen Jungs, als sie 2 Jahre alt waren und ich die Pampers zu Hause hatte liegen lassen - dann bekamen die auch so Haremshosen.
Mit meinem Chef werde ich nächste Woche mal ein Stylinggespräch führen müssen, welchen BH ich als Modetrend mal über das Shirt tragen könnte. So ganz ohne Shirt und nur BH? ... na ja. Aber dann komme ich schon wieder in Clinch mit dem OUT, von wegen keine Tattoos. Die sieht man ja dann!
Den Bunny-Ohr-Trend ignoriere ich ganz einfach. Finde ich persönlich zu meinem Büro-Outfit einfach nicht wirklich passend. Und beim Samstags-Einkauf könnte es damit zu Staus an der Kasse führen - wer will das schon? Vielleicht anlässlich des nächsten Theaterbesuches - wobei - dann ruft das Personal doch bestimmt diesen weissen Wagen mit den weissgekittelten, starken Mannen, welche mir dann wieder einen neuen Modetrend verpassen: Nämlich den sehr langärmligen Pulli, dessen Ärmel so sehr speziell hinter dem Rücken geschlossen werden ....
Aber eine Fake-Handtasche habe ich! Sieht aus wie Coco Chanel, ist aber bloss Caca Chonel.


Und wegen den OUT's:
Ich mag Kasperlitheater-Kassetten. Immer noch. Schlimm?
Bunte Trainerjäcklis habe ich nicht.
Ballerinas mit Keilabsatz auch nicht.
Aber Tattoos. Mehrere. Ich gestehe. Gebe ich nicht her!


Zusammenfassung der heutigen Tragödie: Ich habe ein Trend-Problem.
Bin ein visuelles Minenfeld. Modisch gesehen völlig im Outback.

Fazit:

MIR SOWAS VON EGAL!  :-)

Kommentare:

Angelina de Satura hat gesagt…

"sehr langärmligen Pulli, dessen Ärmel so sehr speziell hinter dem Rücken geschlossen werden"... ist auch als "Habmichliebjacke" bekannt ;)
Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Dir
PS: Lass Dich nur nicht verrückt machen!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Angelina

DER Begriff ist cool. :-)
Und ... nein, nein, keine Angst. Aber ich mag diese Themen, sie lassen sich so herrlich verzupfen und zerzausen. DAS mag ich.
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

Smilla hat gesagt…

Liebe Sternenverzaubererin ich finde, dass du eines der schärftsten Wesen auf diesem blauen Planeten bist. Du bist der schillernde Farbtupfer, der mir anscheinend bis anhin gefehlt hat!! Freu mich schon auf MORGEN... aber lass dich nicht unter Druck setzen!! Frauen in unserem zarten Alter müssen sich spätestens JETZT von jeglichen Sachzwängen befreien!!
bbbb

Smilla hat gesagt…

Ach ja die Haremshosen heissen bei uns Chegelfänger!!bbbb aber hüt nümä!!

Heidegeist hat gesagt…

Ich glaube, da muß ich dich begleiten, habe von den ganzen Sachen auch nur ein Tattoo..... Ich geh dann gerne ins Exil, wenn ich das andere nicht anziehen muß. LG Inge

Su hat gesagt…

*lachtränen wegwisch*

Meine Güte^^ ich arbeite ja im Handel, genauer im Verkauf, was für mich auch Samstagsarbeit mit einschließt. Heute, bei gefühlten 50 Grad - es waren nur 37 - im laden jedoch klima, eine in weiß gekleidete gestalt, mit langen braunen locken und sonnenbrille ;) DIE Haremshosen in weiß, dazu Converse Schühchen, ein weißes Top, unterm Busen geknotet - darunter ein schwarzer bh ;) Tattoo vom Nacken über den Busen/Bauch bis an den Rücken in den Hosenbund ;) In oder Out die Gute??

Ich persönlich mag keine catsuits, meine Handtaschen müssen groß sein, muss doch Zimmer, Küche UND Kabinett darin Platz finden. Tattoos - ja einige. 5 um genau zu sein ;) Ich glaub ich gehöre zu denen die OUT sind ^^

Lachende Grüße

Su

malesawi hat gesagt…

Wir sind so viele im Outback! Den Kram tragen doch sowieso nur gaaaanz wenige und die sind nicht in unserer Altersgruppe. Anders formuliert. Wir gehören nicht zur Zielgruppe dieses tollen Blättchens. Gott sei Dank!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebste Brischitte
Ich würde, alleine um Deine lustigen Antworten zu kriegen, Blog schreiben wollen.
Fühle mich hinterher immer viel besser :-). Das scharfe, bunte Schweizerding grüsst Dich liebevoll und kichernd!
Deine Fränzi Schternenzouber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Meine liebe Inge
Dann sind wir ja schin ein ganzer Trupp im Neverland :-), wie schön! Ich mag Dich!
Herzlichst und auch mit Lachen
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Allerliebst Su!
Wie schön - ich höre Dich bis hierher lachen! Wunderbarste Töne in meinen Ohren!
Deine Schilderung sehe ich förmlich vor meinem inneren Auge wandeln. :-)
Vielleicht ist sie ja auch NI-NO? :-)
So oder so - wunderbaren Abend für Dich - und liebe Grüessli
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Ach Du liebe malesawi
Willkommen im Club. Gell, das ist doch schön, wir können wie wir wollen - und haben das Selbstbewusstsein dazu. Auch mal NO sagen zu dürfen.
Ich finde es herrlich - aber auch zum beobachten und lesen. Froh, nicht zu müssen. :-)
Herzlichst und mit Grüessli
Franziska Sternenzauber

Su hat gesagt…

Hallo liebe Frau Sternenzauber,

wo die gute Frau ihre Stylingtips herhatte - ich weiß es nicht ;) Fühlten wir uns mit unseren schwarzen Hosen und weißen Arbeitsoberteilen lediglich etwas deplaziert *schmunzel* Aber so hatte der Tag doch etwas gutes, ich weiß was ich nicht haben muss ;)

Was ich auch interessant fand - und davon kommt mir im Laufe eines Tages einiges unter - man nehme einen schwarzen Bikini (mit einigen Kg zuviel) gehe damit schwimmen, ziehe sich danach schnell ein weißes, recht kurzes und enges Top an, werfe sich in high heels und wackle einkaufen *gruuuusel*

Ich schick dir herzlichste Grüße von der WM Front ;)

Su

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Bella Su

Kann ich mir lebhaft vorstellen ... :-)
So an der Front kriegst Du wohl einiges zu sehen. Da müsste ich direkt mal dabei sein. Wir hätten sicher unseren Spass! :-)

Grüsse auch zurück - ich bin auch Mitgucker.
Tschüüüüüss! :-)
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

Coco hat gesagt…

Na, dann oute ich mich hiermit auch als NI-NO, ob ich das jetzt verkraften werde? ;o)
LIebe Grüße, Coco

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Herzlich Willkommen im Club, liebe Coco.
Ich würde vorschlagen, damit unsere Seelen dies einigermassen verpafcken, gründen wir eine Selbsthilfegruppe, ok? ;-)

Herzlichst und mit Grinsen
Franziska Sternenzauber

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Franziska,
es ist zwar spät - aber ich möchte meinen "Senf" auch noch dazugeben. Mein Besuch hat mich vor einer Stunde verlassen und ich muß jetzt erst einmal bei Euch hier in der Bloggerwelt verschnaufen.
Nach Deinen Ausführungen bin ich nun einmal garnichts. Ich kann nicht einmal mit Tattoos aufwarten. Und dann habe ich große Tsschen.
Catsuits habe ich auch nicht (hätte auch Größe 46/48) also was solls. Ich bin nicht existent für die "Friday"-Welt. Muß ich mich jetzt aufhängen?
Liebe sonntagsgrüße
Irmi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe irmi
Danke für Deinen Senf - den ich überaus gerne mag. Ich würde vorschlagen: Wir verschieben das Käseblättchen FRIDAY ins Altpapier und leben fröhlich weiter.
WIR SIND SUNDAY!
.-)
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails