Montag, 21. Juni 2010

DIE GESCHICHTE VOM SONNENSTRAHL

Wir ALLE haben genug vom Regen. Wir ALLE wollen Sonne. In jedem Blog zu lesen.
Deshalb: Ich wollte doch nur ein bisschen für Aufheiterung sorgen - an einem Regentag wie heute.


Und habe nach einem positiven Regengedicht gesucht. Typisch ich! Jedes Ding hat auch sein Gutes - und so ist das ja schliesslich auch!
Wollte euch sozusagen freundschaftlich und mit einem Lächeln unter meinen Blog-Schirm einladen.


Erst hab ich irgendwie wohl total falsch gegoogelt - sonst hätte ich wohl kaum so schöne Worte von Rosen gefunden, die dem knallblauen Sommerhimmel nicht widerstehen können. Von Blümelein, die gelabt werden von des Himmels Tränensegen. Und so niederschmetternde wie die von den dunklen Himmelsfalten, von wegschwimmenden Ufern und ertrinkendem Leben.
Das eine völlig entgegen der Realität - das andere macht depressiv und Sorgenfalten.
Gewünscht habe ich mir doch nur ein paar tröstende Worte für uns, denen mittlerweilen Schwimmhäute zwischen den Zehen wachsen - Worte mit Sinn und Regen am Anfang, dann vielleicht noch einem verbal-dekorativen Regenbogen zur allgemeinen Gemütsaufhellung, der welcher zuletzt in einem hoffnungsvollen Sonnenstrahl am Horizonte gipfelt. Und somit endlich der Sommer eingeläutet werden kann.
Wollte ich wirklich.
Aber: Forget it!

Da hätte ich echt ebenso gut nach einem moralisch gefestigten Zuhälter suchen können. Nach der Meldung, dass kein Öl mehr im Golf von Mexico ausfliesst. Kriege per Gerichtsbeschluss vom 21.06.2010 weltweit verboten werden. Dass Mayonnaise eine schlanke Taille macht. Steuer zahlen ab sofort freiwillig. Und alle Kleider ab heute querelastisch gefertigt werden.
Irgend so was. Käme mir alles total entgegen. Aber nein...!

Lasse ich deswegen den Kopf hängen und euch im Regen stehen? NEIN! und nochmals NEIN!
Also Planänderung. Fehlen prosaische Worte -  müssen künstlerisch angetouchte Bilder her.
Ich erklärte mich in diesem Augenblick als dazu befähigt.

Gestern Sonntag habe ich meinen Schätzu also zu einem kleinen Spaziergang überreden wollen. Fotos machen. Künstlerische - ihr wisst schon. Für eine schöne Regenblog-Geschichte die munter macht. Ne, stimmt ja gar nicht - ich hab nur leise anklingen lassen, dass so ein bisschen frische Luft einen rosigen Teint zaubert und gut fürs Allgemeinbefinden ist.
Der Kater-Mann hat mich mit dem empörtesten, vorwurfvollsten Blick aller empörten und vorwurfsvollen Blicke strafgeblickt und mich niedrigster Absichten bezichtigt. Mir mangelnde Liebe unterstellt - keinen Köter schicke man bei diesem Wetter vor die Türe - und er, er solle ...
Völlig zu Unrecht. Ich habe es doch nur gut gemeint - für ihn und mich.

Zu seiner Verteidigung muss ich aber wohl bedenken, dass er am Open-Air vom letzten Freitag wohl ein ganz schlimmes Regentrauma erlitten hat, welches nachhaltig unser regnerisches Junileben beeinträchtigt. Er zitterte erschüttert provo- und demonstativ. Verdrehte und rollte theatralisch die Augen. Und schnaubte durch die Nase - also er schnaubte derart durch die Nase ... wie ein Stier, der den Torero gleich in 3 .. 2 ... 1... meins ... platt macht.
Und wenn ich platt schreibe, meine ich das auch genauso. Auch wenn dies bei meiner Person sooo einfach nicht zu bewerkstelligen ist.

In diesem Moment überschlugen sich die Ereignisse: er holte mir unaufgefordert einen Latte Macchiato. Kommt einer unausgesprochenen Kampfansage gleich.
Was auf den ersten Blick nach Liebesbeweis aussieht, ist bloss ein hinterhältiges Ablenkungsmanöver! Das war kein Akt reiner Nächstenliebe, denkt das jetzt bloss nicht - das war Taktik! Ausgeklügelte Taktik. Ich fasse es nicht!
Er weiss genau, dass man mich mit einem Latte sozusagen still legen und gefügig machen kann. Habe ich erst mal einen Latte in der Hand, dann suche ich mir ein gemütliches Plätzchen, kuschle mich da ein - und das war's dann für die nächste Stunde.
Damit hatte mein Katerli Zeit und somit Vorsprung auf mein Vorhaben gewonnen, welches in der gleichen Minute präventiv-gedanklich schon mal zu Grabe getragen wurde.

Na ja, ist echt fies kalt draussen. Deshalb habe ich mir ein paar schöne Bilder für euch aus dem Internet gepflückt. Ich danke an dieser Stelle den jeweiligen FotografInnen für ihr sehr geschätztes Zutun.
Um euch zu zeigen, dass auch Regentropfen irgendwie schön sind. Und .. dass der Sommer dieses Jahr halt geschwommen kommt:
Sind echt schön, die Fotos - schaut mal:

AUS TROPFEN WERDEN BILDER

AUS TROPFEN WERDEN SPIEGEL

AUS TROPFEN WERDEN LUPEN

AUS TROPFEN WERDEN HOFFNUNGEN

HOFFNUNGEN SIND BUNT


BUNT IST DER REGENBOGEN

UND AM ENDE DES REGENSBOGENS WARTET DIE SONNE.
WEIL DER SOMMER SCHWIMMEN KANN!


DAS WAGE ICH EUCH ZU VERPSRECHEN

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Hallo Guten Morgen Fränzi,

ist es echt so schlimm bei Euch? Ich wollte in ca. 3 Wochen durch die Schweiz Richtung Süden düsen. Vielleicht sollte ich mir kurzfristig noch ein Amphibienfahrzeug kaufen um für alle Fälle gerüstest zu sein. Das Wochenende war hier zwar auch kühl und schaurig, (Schafskälte), aber Wetterbesserung ist in Sicht. Freitag schon wieder 28 Grad. Können also nicht klagen. Ab morgen haben wir wieder Sonne, sobald sie hier erscheint, schicke ich Dir per Mail ein paar Strahlen. Die Schweiz ist sooooooo schön, wenn die Sonne scheint.

Dir trotzdem einen schönen Tag mit Sonne im Herzen Lydia

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Lydia
Gestern war es ... nicht wirklich lustig. Heute ist hier (in Bern) es zwar dunkel, kühl und nicht gerade gastfreundlich - aber wage es ruhig. Wir Schweizer freuen uns dochauf Dich. Und solltest Du bei Bern durchkommen, gehn wir zusammen Kaffee trinken.
Ansonsten ... gute Fahrt meine Liebe. Ich werde Dich vermissen. Geniesse Deine Ferien, sei glücklich und zufrieden.
Danke für Sonne, liebe Gedanken und dass es Dich gibt!
Herzlichst und mit Schmunzelgrüessli
Franziska Sternenzauber

malesawi hat gesagt…

Auweia, da habt ihr ja echtes Mistwetter. Wir haben hier mehr Glück. Die letzte Woche wurden wir von Sonne verwöhnt. Sollte es hier doch schlimmer werden, beruhigt mich dein Versprechen, dass der Sommer schwimmen kann.
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe malesawi
Ich sitz im Büro .. und friere an die Füsse!
Auch ich klammere mich an mein Versprechen. die Wettervoraussage per Ende diese Woche untermauert es.
Weiterhin ganz doll viel Glück mit Wetter und Drumherum - herzlichst, Grüessli, Lächeln
Franziska Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Oh, Franziska
ich könnte immer wieder alles nochmal und nochmal lesen auf Dein Blog. Was heisst, könnte! Ich tu es ja immer wieder. Aber die Geschichte vom "Nicht"konzert...die ist das Highlight dieses Junis. Hier ist auch keine Sonne, und ich werde mich hüten sie nochmal zu verärgern. Sieht man ja was passiert, wenn ich so frech bin wie am Freitag...
Dein Blog ist wunderschön, bei uns bleibt rosa nun doch noch...Susanne hat gesprochen!
Liebe Grüße
Elisabeth

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth
Ich danke Dir herzlich für Deine lieben Worte. Und freue mich wie ein kleines Kind, dass meine kleinen Geschichten Dich erheitern und Dir Spass machen.
Bist stets aufs Herzlichste willkommen in meinem blog, meinen Zeilen, meinen Gedanken.
Rosa finde ich übrigens toll. Susanne hat es gut gemacht. :-) Grüsse sie von mir.
Wäre mein Blog nicht himmelblau, er wäre bestimmt rosa.
Und ... die Sonne kommt bestimmt, irgendwann. Hoffen wir weiter!

Sei aufs herzlichste gegrüsst und angelächelt - Deine Franziska Sternenzauber

Jouir la vie hat gesagt…

Ich könnte jetzt ja mal zum Regen sagen, es sind gar keine Regentropfen nicht, es sich vielmehr Ströme von Tränen ob der baldigen Heimkehr der schweizerischen Nationalmannschaft, die von ihrem Kreuzzug aus weiter Ferne schon bald wieder heimkehrt, so denn sie noch in der Lage sind, den Weg zurück ins Land der Berge, Teiche, Seen und saftigen Matschlöcher zu finden...
Wie gesagt, ich könnte. Tue es aber nicht, ich weiß doch was anständig ist und deshalb lasse ich das, würde mir vielleicht als lästern angelastet, und solch eine Last will ich dann doch nicht tragen, wer weiß denn schon, wie lange das gut geht, bevor auch ich in solch einem matschigen, obwohl, wärmen soll sie ja. Muß mal jemanden mit Erfahrung dazu befragen.
Also, ich schreibe sowas nicht.
Wo waren wir gleich stehen geblieben, ach ja, hier:
"Was nutzt uns Sommer, Sonne, Sonnenschein, allein der Regen tröpfelt durchs Dach herein.
Auch wer den Regen gar nicht mag, zuverlässig ist er, Tag um Tag. Doch eines Tages wirst Du seh'n, auch der dollste Regen wird vergeh'n. Dann wird Frau Sonne wieder fröhlich scheinen, für Dich, dem Matscheloch und deren Seinen."
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Neckarstrand hat gesagt…

Oh, Franziska, fast hätte ich es vergessen: So schön kann Regen sein. Wer hätte das gedacht.
Es gibt auch wieder andere Zeiten, da geht Dein Katerli gern mit Dir spazieren. Bestimmt.
Hier ein - für mich zumindest - allerliebstes Gedicht über einen Regentropfen:

Der Regentropfen

Da kaum die Sonn’ aus Wolken bricht,
Glänzt etwas wie ein brennend Licht
Hell schimmernd aus des Waldes Nacht
In wunderbarer Farbenpracht.

„Ha, welch ein wunderschöner Schein“,
Rief Karl, „da seht einmal hinein!
Schau Fritzchen, dort im Busche, schau,
O welch ein unvergleichlich Blau!“

„Ich seh’“, sprach Fritz, „das Licht wohl auch
Dort in dem wilden Rosenstrauch,
Doch ist’s, so wahr ich ehrlich bin,
Ein herrlich schönes, goldnes Grün.“

„Was grün, was blau“, fing Gustchen an,
„Wie man sich doch betrügen kann!
Rot wie Rubin, seht ihr’s denn nicht,
Ganz glutrot strahlt das Wunderlicht.“

Sie traten hin – der Schimmer war
Ein Regentropfen hell und klar
An einem einzeln Sonnenstrahl,
Der sich ins tiefe Dunkel stahl.
Christoph von Schmid

Einen lieben Gruß nach Thun
sendet Dir
Irmi

Zwieback hat gesagt…

Das erste, was mir einfiel, war das Lied "Singing in the rain".

Dauerregen Tag um Tag, Woche für Woche ist natürlich nicht so schön. Aber ein Regenschauer nach einem heissen Sommertag, der hat was. Allein der Duft, der dann in der Luft liegt... *hach*

Du hast schöne Bilder gefunden, mein Favorit ist das Bild, mit den Regentropfen an der Fensterscheibe, das Du eingestellt hast.

Liebe Grüsse, Manuela

Gledwood hat gesagt…

Hallo Liebe Sonnenstrahlerin

Viele Gruße aus Regenland!

;-)...

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Lieber Kvelli
Deine Ausführungen sind grandions meisterlich - sarkastisch, humorvoll- und liebevoll. Stest des Pudels Kern treffend und mich in den Bann Deiner Worte ziehen.
Herrlich.
Ich schreibe schon deshalb gerne, damit du antwortest. .-)
Herzlichst - und mit Sonne im Gemüt ... wegen den Schweizern - auch da müssen wir noch reden ... :-)
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Irmi
Was für ein liebevolles, herzliches, herziges Gedicht. So kann man den Tropfen ja wirklich ausch sehen. Herrlich, ein Genuss.
Und sobald das Katerli seine Regenphobie glücklich hinter sich gelassen hat, werden wir wieder loszotteln.
Wer weiss ... bis dahin scheint ja vielleicht sogar die Sonne wieder! :-)

Mit Dank für Deine Worte und Schmunzelgrüessli ganz lieb
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Manuela
Recht hast Du - Regen ist nicht Regen. Uiii ja, nach einem Gewitter, der heisse Asphalt .... wie es dampft und reicht. Oder Regen auf frisch gemähtem Gras ... im Wald.
Ich tue jetzt einfach mal so, als wäre es Sommer und es gerade eines der seltenen, erwünschten Gewitter.
Gar nicht mehr so schlimm, dieses Sauwetter. :-)

Herzlichst und mit Schmunzelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Hallo mein lieber Gledwood

Hab vielen Dank für Deine Grüsse. Ich freue mich immer sehr, wenn Du da bist!
Herzlichst mit meinem Lächeln, dekoriert mit einem Sonnestrahl
Franziska Sternenzauber

die Malerin hat gesagt…

Liebe Fränzi,
schau mal in Dein Mailfach. Versprochen ist versprochen.
liebe sonnige Grüße Lydia

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Jupiiiiii! Danke!
Mailpost auch bei Dir.
So schööööön!

Es geht mir gut.
Herzlichst
Fränzi Sternenzauber

Heidegeist hat gesagt…

Boah, ich les nachher, guck grad Fußball, nene von euch geht einer wegen rot runter. ich muß weiter gucken.......

Heidegeist hat gesagt…

da hätte der andere auch fliegen müssen......

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Du bist herrlich, meine Liebe :-)
Ein Temperamentbündel!
Ich sitz wieder im Büro ... und schau via Zattoo auf dem Compi.

Guck weiter - ich tue es auch! :-)
Hopp Schwiiz. :-)

Herzlichst
Fränzi Sternenzauber

Heidegeist hat gesagt…

Schaaaade. So gekämpft und doch verloren. Manche Schiedsrichter können Spiele durch falsche Entscheidungen schon beeinflussen.Es gibt schlimmere Fouls und da gibt es nicht mal gelb. Sakra, bin i wütend. LG Inge

Heidegeist hat gesagt…

Ohne Latte hätten wir bestimmt diese schönen Bilder nicht zu sehen bekommen. Gute Taktik von deinem Liebsten. Und da ich Optimistin bin, glaube ich auch an dein Versprechen. Nu muß ich aber wohl auch noch mal was tun. Tschüssi Inge

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Inge
Ja, echt schaaade. Du kannst ja richtig auf den Putz hauen! Aber hallo! .-)
Ach ... was solls. Dann hauen wir halt Honduras vom Feld.

Und wegen dem Katerli ... so gesehen, hast Du recht. Wenn ER das liest, wird er das Fell plustern, schnurren und ÄTSCH sagen. Wie Kater eben so sind :-).
Schönen Abend und ganz doll liebe Grüessli von der lächelnden
Franziska Sternenzauber

Smilla hat gesagt…

Ja ich denk, dass wir diese Nacht die Sterne nicht mehr via Internet anschauen müssen... Der Sommer ist bei uns angekommen... und ich habe ihm schon erklärt wo Bern ist! Er kommt mit einem strahlenden Lächeln, wie es sich gehört!!!
Ich hoffe innigst, dass deine aufkeimende Fussballbegeisterung keinen allzu grossen Einbruch erlitten hat!
So jetzt MUSS ich noch ein bisschen Weibchen spielen und danach setze ich mich zur Ruhe für heute!!!
Dir, du Sternenwunder, wünsche ich einen saugemütlichen Abend.... die Planzen brauche heute ja bestimmt kein Wasser, oder?
Erhole dich gut - morgen kommt der Sommer und dann musst du fit sein!!!
bbbb

Rosine hat gesagt…

Hallo Sternenzauberin, ich habe Befürchtungen, was unser geplantes Endspiel anbetrifft. Die beiden Mannschaften machen es wirklich spannend oder? Hoffe, dass beide weiterkommen!

Das Ende des Regenbogens fällt Morgen direkt in meinen Garten, denn da wird die Sonne draufscheinen, weil sonst passiert das, was zuletzt 1998 passiert ist, da werde ich nämlich mal so richtig böse, denn ich friere hier und es ist Sommer, gehst du hin?

Liebe Grüße von der Rosine mit dem gemütlichen und warmen Blog!!!!!!!

Johanna hat gesagt…

Hallo Franzi,

also, mir ist ja sonnenklar, warum dein Mann nicht mit dir durch den Regen wandert. Der Mensch hört auf KATERLI !!!! Und solche gehen nun mal nicht freiwillig ins Nasse. Klar, oder?

Vielleicht versuchst du es mal mit anderen Namen? Wie wäre es mit: mein Schmuseotter, mein Seelöwe (nein, ich habe nicht Walross gesagt, sondern Seelöwe!) mein Waschbärchen, mein Tigerle (die echten Tiger gehen auch gern schwimmen) usw. Alles wassertaugliche nette Kerlchen.

Ansonsten sind deine Fotos wieder große Klasse.
Schöne Grüße, Johanna

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails