Dienstag, 8. Juni 2010

JOHANNA - JETZT MACH MAL HALBLANG!

"Na - und wie hat Ihnen das Essen geschmeckt? Die Pfifferlinge sind frisch vom Markt und die Bratkartoffeln hoffentlich nach Ihrem Geschmack"?

Bis dahin war mir Johanna - die Wirtin - noch ganz symphatisch. Eine Frau knapp über 50zig, in Küchenschürze und Bratdunstschwaden. So weit - so gut. Mein Schätzu - wie auch der Freund welcher mit uns war - wurden herzlich begrüsst, ich ganz zuletzt.

Ich wollte gerade mit der Lobrede über das feine Essen ansetzen, als Johanna sich den beiden Herren zuwandte und mit dem Monolog begann: "Jetzt stellen sie sich mal vor ... da werden bei uns nun auch Frauen im Schützenverein zugelassen. Eine davon ist bereits in den Vorstand gewählt worden. Der erste Mann ist daraufhin nun ausgetreten! Stellen Sie sich das mal vor!"


Nichts Böses denkend - mich nur ein wenig ob der Redseligkeit wundernd - machte ich den bewährten Augenroller und schüttelte zum Ausdrucke meines Unverständnisses kurz mal die blonde Pracht.
Die Männer standen da.

Irgendwie wartete ich jetzt auf entweder die Pointe an der ganzen Geschichte oder zumindest das Statuieren ob der Empörung über so einen Hinterwäldler.
Von wegen! "Das sind heutzutage aber auch Zustände! Da meinen die Frauen doch, sie könnten überall mitreden. Dabei sollten die einfach bleiben was sie immer waren: Beigemüse!"


Meine Pfifferlinge traten in eben demselben Moment den Rückweg an, die Bratkartoffeln verhakelten sich ebenfalls beim Magenpförtner und das Rindfilet lag wie ein Bleiklumpen in meinem Magen.
Die Zornesfalte steil! Der Puls rekordmässig!
Ich hatte mich sicher verhört - schaute irritiert in Johannas Gesicht, dann zu den Mannen. Johanna strahlte um Beifall heischend die Krone der Menschheit an, während ich mit meiner mir auf das Gesicht geschriebenen Entrüstung keines Blickes gewürdigt wurde.
Die Männer standen da.

Frau Johanna schien meine wortlosen Signale keineswegs zu verstehen - allerdings nahm sie das Schweigen der Männer als klatschenden Beifall und innerliche Olérufe - nur so kann ich es mir nämlich erklären, dass es in Runde 2 ging:
Hanni schaltete einen Gang höher und verkündete stolz: "Heutzutage meint doch jede Sie, überall drein reden zu müssen. Lasse wir doch die Männer Männer sein und beschränken wir uns darauf zu sein was wir sind -  schmückendes Beiwerk".


Dabei sah sie mir in mein hochrot-wütendes Gesicht ... um sich aber gleich den beiden Männern zuzuwenden.
Die Männer standen da.

In diesem Moment standen mir jetzt genau 3 Möglichkeiten offen:
A)
Diskussion und Richtigstellung der Tatsachen.
Habe ich sofort verworfen. Wie erklärt frau einem Brot die Welt??
B)
Ich haue diesem Weibstück meine gut gefüllte, schwere lila Lacktasche so was von um die Ohren, dass sie NIE NIE mehr auch nur den Hauch eines schmückenden Beiwerkes sein wird. Begleitet durch unüberhörbares Brüllen sämtlicher Gegenargumente. Plus ein paar Ausdrücke, welche in einem anständigen Blog - und so einer ist meiner - mittels Sternchen *** dargestellt werden. Im Wissen, dass ich anschliessend in Beugehaft genommen werde und die Ferien mit Schätzu somit leider ein äusserst brüskes Ende nehmen würden.
Auch gestrichen.
C)
Ich jetzt einfach meine 7 Sachen packe, aus Protest wortlos den Raum verlasse - nach dem Wurf des bösesten Blickes der mir möglich ist.
Nicht schlecht.
Die Männer standen immer noch da.

Ich war wütend. Stinksauer. Exorbitant empört. Ausser mir. BOAHHHH!
Spürte den Blick meines Liebsten im rechten Augenwinkel ... ich nehme an, dass er meinen inneren Countdown am Mitzählen war und nur den richtigen Moment suchte, um in Deckung zu gehen.

Die mutigen, starken Männer standen aber immer noch da.

Sternenzauber ist das gutmütigste Ding, welches Gottes schöne Welt hervorgebracht hat. Auch heute immer noch im Glauben an das Gute, menschlich und überhaupt allgemein keinen Kredit ablehnend.
Rosa im Denken und lila im Handeln, bunt im Wesen.
Aber so ganz doof, so rundum hirnlos, so vollends jenseitig ... nein, das bin ich nicht!
Ich weiss was Frauen sind, was Frauen können, was Frauen bewirken. Hab doch selber ganz viel geschafft - mehr als ich je dachte zu können. Wir haben das Können, die Kraft, den Stolz und die Möglichkeiten!
Nein - ich bin weder Beigemüse noch schmückendes Beiwerk! Ich bin 100% Sternenzauber! Und das ist nicht wenig!
Himmerherrgottnochmal! ****** und ****** und ******!!!

Johanna - wenn Du nicht mehr zu sagen hast, dann sei einfach still!!!! Das was Du sagst ist dumm, falsch und gehört in die Ära der Dinosaurier. Und selbst dort zu Unrecht.
Bei Frauen wie Dir wird mir einfach nur schlecht. *WÜRG*!

Ich entschloss mich zur Flucht. Packte entrüstet meine Handtasche, drehte mich schwungvoll auf dem Absatz um, machte entschlossen die Kehrwendung - und mein Po war der einzige Anblick, den ich Johanna noch zugestand.
Ohne ein Wort, aber entsprechend in meiner Ausstrahlung, stürzte ich nach Draussen und verschaffte mir erst mal frische Luft.
Die Männer standen immer noch wortlos da.

Wenige Minuten später sassen wir im Auto Richtung Hotel. Ich habe dermassen gewettert, dass der Mann hinter mir ohne Ansage meine verspannten Schultern zu massieren begann. Schade, dass er nicht an meine verspannte Seele ran kam.
Während einer Atempause erklärten sich die Männer mit mir solidarisch. Immerhin.
Danach waren sie wieder still.

Anyway.
Das Essen war echt toll.
Trotzdem:

JOHANNA - ISS DEIN ZEUG SELBER!

Kommentare:

Zwieback hat gesagt…

Mir hats jetzt gerade die Sprache verschlagen, darüber muss ich erst einmal nachdenken. "Herr schenk Hirn", war mein erster Gedanke :)

Ich habe mich gerade erst einmal durch Deinen lustigen Reisebericht gelesen, schön, dass Du wohlbehalten und so scheints, gut erholt, wieder daheim angekommen bist. Und hey, Du hast aber eine tolle Frisur, sollte ich erwähnen, dass ich die auch habe, nur in rot? *kicher*

Sei lieb gegrüsst und nimm Dir noch ein wenig der Erholung mit in den Alltag,

Manuela

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Manuela
Meine Schwester in rot :-).
Jaja, was so eine Reise alles an den Tag bringt ...
Oh ja, sitze nun wieder im Büro - aber das mache ich gerne. Habe ne tolle Truppe hier. Aber die Erholung - ja, da werde ich schützend davor stehen müssen. Gebe mir Mühe!
Ganz lieben Dank für Deine Worte, die Grüessli und so! Bis bald wieder - herzlichst und mit Lächeln
Die Sternenzauber-Franziska

Schneeflocke hat gesagt…

HI Sternenzauber,

tja - solche "Dämlichkeiten" im wahrsten Sinne des Wortes gibt es leider immer noch. Vermutlich werden sie auch nie ganz aussterben. Zum Glück sind sie selten - und immerhin - ich weiß ja nicht wie es dir geht - aber mir dienen sie der Erheiterung. Erstens sowieso und zweitens, weil du jetzt eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen hattest *grins*.

Ich weiß, ich bin boshaft - aber was sonst soll man sonst sein, angesichts soviel Dummheit???

Liebe Grüße und einen schönen Tag dir, Birgit

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Birgit

Ja, da hast Du Recht. Nach der Wut kam das Kopfschütteln und dann das Gekicher über soviel an hohl sein.
Wie sagt man bei uns so schön ... wenn die Dummheit dieser Tussi Velofahren könnte, müsste Johanna sämtliche 4-Tausender rauf bremsen! :-)
Schön hat Dir die Gschichte gefallen - und danke für Deine Worte. Nene, Du bist nicht boshaft. Du bist klug.
Liebe Grüsse zurück! Herzlichst und mit Grinsen - Deine Sternenzauber-Franziska

Smilla hat gesagt…

Oh du herzallerliebste Sternenzaubererin, du hast meine Verdauungspause eben 100-ig erheitert!! Habe laut geschallt und schlussendlich meinem Schäri deine Leidensgeschichte laut vorgelesen!! Auch er findet dich unterdessen mehr als bezaubernd!! Du bist unter anderem auch eine wunderbare Verdauungshilfe.... bin eben masslos und brauche hinterher IMMER noch etwas Süsssssses als Deckeli!!
....und wenn ich an mein Küchenchaos denke, muss ich auch dieses heute definitiv mit deinem Stardust übersprühen.... und auch dann schaffe ich es vielleicht bis 16:00h!!!
Komme mir heute vor wie Jeanne d'Arc auf dem Küchenberg..... frau bedenke: Es gibt ja auch noch nette Jo's!!
"Rosa im Denken und lila im Handeln, bunt im Wesen." - das ist registriert und wird natürlich immer mit dir in Zusammenhang gebracht!
So nun hoffe ich, dass dir heute nur noch wunderbare rosalilabunte Supppperweiber über den Weg laufen!!
Die Männeranbeterin Jo gehört zum guten Glück zur Kontra-Spezierara....
Sei herzlich gedrückt!
bbbb

Schneeflocke hat gesagt…

Hallo Franziska,

der Spruch ist ja oberklasse - den muss ich mir echt merken *ggg* - wirklich geilomat.....

Liebe Grüße, Birgit

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Meine liebe bbbb :-)
Ich sauge Eine Kommentare in mich auf, sonne mich drin, spaziere darauf und leuchte wie verstrahlt. :-)
Tust meiner Seele gutestens. Und dass Dein Schuschu in das gleiche Horn bläst ... ich fühle mich gebauchpinselt.
Hach - was geht es mir heute wieder gut. Jetzt wo ich weiss, dass ich sowas wie eine linksgedrehte Joghurtbakterie bin und ergo verdauungsfördernd. Prima!
Da liesse sich schon fast wieder ne Geschichte draus machen.
Mich nun auf weitere Suppperweiber und laute Männer freuend - Deine grinsende Sternenzauber-Franziska

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Danke, mein liebes Flöckchen, danke :-).
Immer gerne wieder!
Dein Sternenzauber-Fränzi

Heidegeist hat gesagt…

Beim Brot hätt ich mich fast verschluckt......Also, ich verbiete mir auch die Anrede: Schmückendes Beiwerk. Ich glaub, ich spinne. Dazu kann ich nur sagen. Wenn Johanna bis zu den Gästen vordringen kann, ist eindeutig die Kette zu lang aus der Küche....Ich würd sie sofort kürzer machen, denn nach Johannas Ansicht gehören wir wohl auch nur in die Küche, oder ??? OHHBoah, ich brauch nen starken Cappu. LG Inge

Paderkroete hat gesagt…

Du Liebe ...ich habe mich köstlichst amüsiert ...danke fürs drann teilhaben lassen:-) Echt , was für ne Else da ....unglaublich wieviel doofheit ein Mensch ganz für sich alleine beanspruchen kann:-) Dein Spruch: "Erklär nem Brot ma die Welt" war meine persönliche Krönung, den merk ich mir:-))))
sei lieb gegrüsst
von der
Martina Paderkroete:-)))

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Inge
Dem Cappu schliesse ich mich aus der Ferne gleich an.
Ja genau, Kette kurz. Alles andere ist NICHT zu verantworten. :-)
Herzlichst und Prost
Deine Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Martina
Ich hör Dein Kichern so gerne :-).
Danke für Deine Worte und überhaupt so vieles. Ich mag es so gerne, wenn Du da bist!

Herzlichst mit auch einem Kichern
Deine Franziska Sternenzauber

Jouir la vie hat gesagt…

Herzerfrischend verpackt und schmackhaft serviert. Da weitet sich die Sehnsucht nach frischen Pfifferlingen mit gutbürgerlichen Bratkartoffeln...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Herzlich WILLKOMMEN - Jouir la vie! Schön, dass auch Du den Weg in meinen Blog gefunden hast. Gibt mir immer wieder die Gelegenheit auf Gegenbesuch ... hat oft zur Folge, dass ich mich festlese. Mit einem Lächeln und sehr gerne.
In Gedanken seien Dir Pfefferlinge mit Bratkartoffeln serviert. :-)
Herzlichst und mit lieben Grüssen
Franziska Sternenzauber

malesawi hat gesagt…

Schmückenes Beiwerk in Kittelschürze und Bratendunst. Alles klar.
Waren die Männer überrumpelt von soviel weiblicher Hohlheit oder scheuten sie den zu befürchtenden intellektuellen Höhenflug dieser Dame bei weiteren Diskussionen?
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe malesawi
Meine beiden Männer waren irgendwie völlig platt. Und mein Liebster hat mir ganz leise gesagt, dass sich der Begriff des starken Geschlechtes wohl einzig und alleine auf die Muskeln beschränkt. Und selbst da nicht immer. Ach ja.
Ich habe beschlossen, der Dame einen Mail zuu schreiben. Nett, höflich - aber in aller Klarheit. Schätzu will auch unterschreiben, :-).
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

Lilo hat gesagt…

Liebe Frankziska,
... ich sehe Johanna, dank Deiner wunderbaren Beschreibung und "Erzählbegabung" deutlich vor mir, auch Deine wachsende Empörung war geradezu sichtbar .... und das mit Recht!
Aber Du sagtest es schon: "Wie erklärt man einem Brot die Welt?"
Aber Du kannst so wunderbar und bildhaft erzählen, dass es für mich eine wahre Freude ist, Deine "Geschichten" zu lesen .... ich freue mich bereits auf die Nächste!
Einen schönen Abend und noch einen lieben Gruß
Lilo

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Oh Lilo!
Du meinst es immer so gut mit mir - vielen vielen herzlichen Dank für all die lieben Worte und das gute Gefühl. Macht mir Spass und tut gut!
Mein Lächeln fühlt sich gesehen, :-)

Herzlichst Deine
Franziska Sternenzauber

Claudia und Joachim (Groschi) hat gesagt…

Üff O_o
Es gibt in der tat noch immer Frauen, die sich der "alten Ordnung" unterworfen haben bzw. unterwerfen. Daß Mann und Frau auf eienr Nasenhöhe stehen, geht ihnen völlig ab. Klar, daß die Kerle nur dastanden. Insgeheim sind viele Männer noch vom Gedanken beseelt, frau sei unter ihnen stehend.
Meine Meinung als Mann. Meine Claudia ist zum glück auch völlig anders. So eine Johanna würde mich zum Verzweifeln bringen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails