Sonntag, 13. Juni 2010

WIR WERDEN NIE FREUNDE!

Man kann nicht mit Allen und Allem gleichermassen FreundIn sein. Das geht nicht.
Soviel war mir auch immer bewusst.
Aber dass meine Lotti jetzt eine Identitätskrise schiebt ... suspekt. Lilli wird sich ihr aus Solidarität anschliessen, ich sehe es kommen.
Die Beiden sind ein eingespieltes Team, waren sie schon immer. Ich stand da stets ein wenig aussen vor.

Eigentlich erstaunlich, sind sie doch extrem verschieden: Lotti klein, kurzatmig, spuckt öfter mal beim Sprechen. Zischt liebend gerne vor sich hin, dampft öfter mal vor Wut und macht rundum alles platt, was sich ihr in den Weg stellt. Ein ganz heisses Girl.
Lilli ist eher die Filigrane. Hochbeinig, stolz, steht wie eine Eins im Leben und ist unabhängig, belastbar. Will sie aber nicht gesehen werden, macht sie sich ganz dünn, klein und unscheinbar.
Mich lassen sie links liegen.

Fragt man allerdings Lotti und Lilli - dann behaupten die Beiden genau das Gegenteil. Dass ICH nix mit ihnen zu tun haben wolle. Dass ich sie stiefmütterlich behandle, kaum beachte, manchmal sogar bewusst ignoriere. Ich muss zugeben - es gibt Tage, da stellen sie sich mir bewusst in den Weg, ich muss richtig um L + L rumgehen, will ich nicht mit ihnen zusammenprallen.
Mit Absicht und richtiggehend provokant fordernd sie immer wieder meine Aufmerksamkeit. Ich kann's nicht ab!

Habt ihr, meine Lieben, auch solche Bekannten, Freunde, die ihr am liebsten los sein möchtet - und trotzdem nicht ohne sie könnt?
Genau so geht es mir mit Lotti und Lilli. Wären sie nicht, würden sie mir fehlen. Irgendwie gehören sie zu mir - zu uns. Und wären Lotti und Lilli nicht, wir würden manchmal ganz schön doof aus der Wäsche gucken.

Lotti ist unser Bügeleisen.
Lilli das Bügelbrett.
Zusammen sind wir das Chaos-Trio.


Ich muss zugeben, das liegt leider ... an mir. Bevor die Wäscheberge mir nicht die Sicht auf  Eiger, Mönch und Jungfrau nehmen, sehe ich mich nicht dazu veranlasst, diesem Umstand konsequent entgegenzuwirken. Ich kann die Bügelei problemlos auf morgen verschieben, oder auf übermorgen, am allerliebsten auf überübermorgen. Manchmal führt dies dann zu unangenehmen Frontalkollisionen - die meistens mit den Worten beginnen: "Schaaaatz (wahlweise Maaaaam) - hast Du mein fliederfarbenes Hemd (wahlweise Shirt / Pullover / Hose usw.) gesehen?"
Klar habe ich der / die / das gesehen. Im Wäscheberg. Also - so genau weiss ich es zwar nicht mehr, aber die Chance ist sehr gross, dass sich das Gesuchte genau da befindet.
Dann folgt erfahrungsgemäss die Spontanaktion 5,376 Minuten vor Abfahrt ins Büro: Schnell, schnell das gewünschte Teil bügeln.

Irgendwann (nehmt das bitte wortwörtlich), also irgendwann wird es mir zu bunt. Im Sinne von: dieser weisse / schwarze / violette / pinkfarbene / orange / grüne / blaue / gelbe / rote / beige / braune und selbst nach dieser Aufzählung noch nicht vollständig benannte wunderbunte Berg, könnte demnächst kippen und uns Sternenzauberfamilie unter sich begraben.
Dann muss es sein. Und ich bügle stuuuuuuundenlang.


Bin anschliessend extremst kaputt - aber äusserst zufrieden mit mir und der Welt, erkläre mich zur Super-Women des Monats, suhle mich im Danke meiner Familie - bis zu genau dem Moment, wenn irgendein Familienmitglied mich darauf hinweist, dass unten in Keller noch ein ganzer Tröcknerraum voller Wäsche hängt - und ob er den jetzt gleich holen solle - damit ich das gleich auch noch wegbügeln könne.
Weil Blicke nicht töten können, sind meine Mannen auch immer noch quitschlebendig.
Das Momentum ist dann somit nicht mehr auf meiner Seite. Und der Grundstein zum neuen, familieninternen Wäscheberg ist gelegt.
Mir - und nicht nur mir, uns Allen - fehlt die Zeit und die Lust zum Bügeln. Nach 13 Stunden ausser Haus gibt es noch so einiges Andere zu tun. Und das Wochenende auch. Ergo bleibt die unbeliebteste Arbeit regelmässig liegen. Ich mag das nicht!
Aber ich habe eine gutelaunegarantierende Grosszügigkeit und Ignoranz dem Sternen-Zauberberg (frei nach Thomas Mann) gegenüber entwickelt. Sozusagen ein Talent - ich erstaune mich immer wieder aufs Neue.

Wenn ich mich so umhöre, dann bin ich zwar nicht ganz alleine - aber so richtig finde ich auch Keine / Keinen, der sich mit mir aufs Packeis der Bügelwäsche begibt und in den Choral des Gejammers mit einstimmt. Seit Wochen suche ich eine zuverlässige Bügelhilfe, die mit Lotti und Lilli eine Symbiose eingehen will. Vergeblich! Alle wollen es sich überlegen und mir dann Bescheid geben. Aber das Telefon bleibt stumm - bloss die Deutsche Landeslotterie ruft immer mit UNBEKANNT an. Und meine Freundin, die nachfragt, ob sich schon jemand gemeldet hat.

Diese Tatsache verleitet mich zur Annahme, dass Bügeln kein Volkssport ist. Nie eine olympische Disziplin werden wird. Sich keine Titel damit holen lassen, man weder im Sportteil noch unter V.I.P's gehandelt wird - sonst hätte sich sicher längst zumindest ein männlicher Bewerber gemeldet - oder?
Es ist gleich Sonntagmittag.
Der Wäscheberg nimmt mir die Sicht. Auf Lotti und Lilli. Aber ich kann ihre entrüsteten Gesichtlein erahnen.
Die Geschichte ist geschrieben.
Das Frühstücksgeschirr weggeräumt.
Mein Schätzu hat heute Kegelturnier.
Sohn Max radelt sich 6 Stunden Biketraining von der Seele.

Und ich - ich bin zu Hause. Mit einem plärrenden Wäscheberg.
Ok, ich gebe mich geschlagen, ich bügle.
Laut um Hilfe rufend:

WO KRIEG ICH EINE BÜGELHILFE HER?!?!

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Oh ich fühle mit dir!! AAAAAAAAAAAber ich habe mich dieses Jahr erst einmal mit meinem L+L-Dreamteam zusammengetan!
Seit ich zur Bäuerin mutiert bin, MUSS ich sozusagen nicht mehr. Ausser wenn ich mich einmal aufdonnern und eher etwas drapiert in die Stadt gehen will. Kommt aber eher selten vor!
Meine Maman hat mit letztes Jahr ein oberturbosaumässiges "Lottchen" geschenkt! Sie war der Ansicht, dass eine Frau wie ich das dringend brauche....und schwups hat sie es dann gleich auch noch eingeweiht und meinen Hügel abgebaut! Also ehrlich gesagt hat mich die Gebrauchsanweisung eher etwas eingeschüchtert...aber das ist ein anderes Thema!!!! Unterdessen hat das feurige Superteil sogar Staub angesetzt!! Aber ganz ehrlich, in meinem alten Leben habe ich hie und da ganz gerne zu einem netten Filmchen gebügelt. Liebesfilme waren eher ungünstig, da ich bei den Kussszenen immer zu lang auf "meiner Lili" und der dazwischenliegenden Wâsche pausiertn und mitschmachten musste. Frau will ja nichts verpassen... ist doch bergseeklar!!
Aber Spass beiseite, ich werde heute mental mit dir leiden..... geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid... und somit kann ich heute Abend sagen, dass ich dieses Jahr schon zwei Mal gebügelt habe..... und mein Lottchen muss sich nicht einmal erwârmen!!!
Sei aufmunternd gedrückt und mach weiter Lotto!!
bbbb

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Brigitte
Das tut gut! Ich bin nicht alleine. Und ... ich werde jetzt vielleicht auch Bäuerin, wenn man da nicht mehr bügeln muss...

Könnte Deine Mam mich nicht vielleicht adoptieren und mir gelegentlich dieses Superding vorführen...?

Danke für soviel an Anteilnahme ... muss jetzt leider wieder zu Lotti und Lilli, sonst kommen die Ma^nnen zurück und der Berg ist immer noch :-).

Herzlichst - sehr
mit allem Drum und Dran
Franziska Sternenzauber

Uschi hat gesagt…

GRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖL,
Hallo puh ich bin also nicht alleine. Fühl mich total angesprochen und kann mich mit diesem Post total identifizieren. Ja links neben mir frönt der vollbeladene Stuhl mit "machmichdochbitteendlichglattstoffstücken", sitz aber lieber hier und Blogge mich durch das www.

Spätestens Donnerstag wird es eng... da kommt dann wieder Schatz ich brauch ein weißes Hemd, oder Sohnemann ach geht schon kann das Shirt auch ungebügelt anziehen....

LG
Uschi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Uschi!
Das ist ja schön bist Du da! Und mir so nah ... :-), herrlich! Da finde ich ja Mitleiderinnen noch und noch. Nie mehr alleine!
Donnerstag ... ja genau. Kenne ich. Ach! Wieder eine Seelenverwandte!

Ganz liebe Grüessli und schönen Sonntag
Herzlichst
Franziska Sternenzauber

Neckarstrand hat gesagt…

Franziska, soll ich kommen. Allerdings kann ich im Hinblick auf meinen Rücken immer nur eine halbe Stunde am Stück bügeln -dann etwas Pause und es geht weiter und weiter.
Dein Artikel ist wirklich zum "Brüllen" eine Hommage an das Nichtbügeln. einfach grandios.
Ob ich abartig bin, weil ich gern bügele? Ich muß wirklich in mich gehen und forschen.
Liebe Grüße
Irmi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Irmi
Dein Beitrag heute hat mich auf die Idee meiner Geschichte gebracht :-). Danke Dir!
Du bist etwas vom Besten was die Bloggerei für mich hervorgebacht hat - Du bist alles anderer als abartig, du bist wunderbar! Hast so eine schöne Ruhe - und Dich da zu haben wäre aus vielerlei Gründen schön.
Du bist echt ne Wucht! Habe so Freude an Dir!
Stelle Dir vor ... es hat sich vorhin jemand bei mir gemeldet, eine Freundin - sie hat wohl jemanden für mich! Eine Bügelhilfe! Ein Engel! Morgen meldet sie sich bei mir.
Was für ein toller Tag heute! :-)
Herzlicht und mit ganz doll viel lieben Grüessli
Franziska Sternenzauber

Zwieback hat gesagt…

Liebe Franziska,

Du hast die falsche Anzeige aufgegeben, Du musst eine Kinderfrau suchen, um eine Bügelfee zu bekommen.

Als ehemalige Kinderfrau habe ich meine letzte Arbeitgeberin damit beglückt, dass ich ihre Wäsche gebügelt habe, während das Kind draussen durch die Botanik tobte. Eigentlich hasse ich bügeln, bei mir steht auch immer ein Korb voll Bügelwäsche, der nie leer wird, aber ich habe mich lieber dort dem Berg gewidmet, als vor Langeweile zu sterben.

Und wenn Du keine Bügelfee findest, mach Dir nichts draus, schau mal, was Friedensreich Hundertwasser gesagt hat:

"Ich liebe Streifen, und da die Stoffe sich immer in Falten legen, in Wellen, ist der optische Eindruck nie der einer steifen, geraden Linie, insbesondere, wenn das Kleid nicht gebügelt ist. Es ist krankhaft, immer alles bügeln zu wollen. Waschen ja, bügeln nein. Ein zerknittertes Kleid wirkt viel weiter, viel wärmer. Das Bügeln ist ein überflüssiger Luxus."

Liebe Grüsse, Manuela
(die inzwischen auch damit leben kann, wenn insbesondere das Kind, das zig mal am Tag umgezogen wird, in ungebügelter Kleidung herum läuft)

malesawi hat gesagt…

Schön zu hören, dass andere Menschenkinder auch nicht gerne bügeln. Nun habe ich ja das Glück, dass mein Lieblingsmann auch bügelt(geteiltes leid ist halbes Leid) aber bei uns liegt der Wäscheberg auch einige Tage rum.Das Schlimme ist, dass mein Lieblingsmann auf Arbeit Hemden trägt und die muss man leider bügeln. Die Menschheit fliegt auf den Mond, gewinnt Strom aus Atomkraft, staut Wassermassen aber hat noch nichts erfunden, was Bügeln überflüssig macht. Das ist doch empörend! Wieviel kostbare Zeit könnten wir sparen, wenn mal an den richtigen Problemen geforscht werden würde.
Lieb Grüße

Su hat gesagt…

Hallo ihr :) Hallo liebe Frau Sternenzauber,

nein, ich bügel auch nicht gerne, kann mich also ohne Bedenken in die Reihe der Nicht-Büglerinnen einreihen ;)
Im Normalfall schau ich schon beim Kaufen ob ich unbedingt bügeln muss ;) Großteil meiner/unserer Klamotten muss nicht gebügelt werden. Arbeitsklamotten stellt die Firma (gewaschen und gebügelt, meine Twins sind grad mal 2 durch und auch noch net soooo eigen was Klamotten angeht und - Mann hab ich keinen ;) Weder angetraut noch geliehen oder sonstiges ^^
So betrachtet ein Lichtblick ;)

Ich danke dir für die tolle Geschichte...

Sonnige Grüße

Su

Rosine hat gesagt…

Komisch, dies ist ein Thema, da kann jede Frau was zu schreiben, oder? Mein Beitrag wäre folgender: Ich bügle nachts bei 12 Uhr das Hemd, das mein Mr. Big am Morgen braucht. Ich hasse bügeln! So stehe ich also jede Nacht von montags bis freitags bei 12 Uhr nachts am Bügelbrett, dem ich auf jeden Fall, wenn überhaupt, nicht so einen netten Namen geben würde wie du, und bügle ein Hemd. Bin also ne Nacht-Hemd-Büglerin. Keine Nachthemd-Büglerin. Weisse Bescheid???????
Ganz ღliche Grüße
von Rosine

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Manuela
Ich danke Dir für die Worte und das schöne Zitat, die Anteilnahme und das auf die Schulter klopfen, den Hinweis fürs Inserat ... und Deinen herrlichen Humor und das Augenwinkern.
Ich mag Dich und das was Du sagst. :-)
Herzlichst mit Grüessli
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe malesawi
So viel an Verständnis - auch von Dir - ohhh welch Balsan für meine Seele. :-)
Ich habe nun überhaupt kein schlechtes Gewissen mehr.
Und morgen will ja eine Perle melden - ich fiebere dem Telefon entgegen.
Völlig Recht hast Du - alles kann die Welt, bloss keine nichtzubügelnden Dinge erfinden. Genau so wenig wie Regalbrette, die nie abgestaubt werden müssen. Ach ja. Wenn ich nochmals auf die Welt komm, werd ich Forscherin in Sachen Haushaltserleichterung! :-)
Liebe Grüessli und Lächeln
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Lichtblick-Su!
*KICHER* Ich unterschreibe ein jedes Deiner Worte. Schon lustig, soviel Zuspruch heute zu bekommmen. Herrlich! Wahrlich ein Thema, dass uns Frauen beschäftigt... :-)
Ganz schönen Sonntag-Aebnd an meine Lieblings-Su, ganz liebe Grüessli und Lächeln
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Mitternachts-Rosine .-)
Ja, um 12 in der Nacht, da hätte ich auch Zeit - blöd ist nur, dass ich etwas mehr als 4 Stunden später schon den Federn entsteigen muss und der Termin damit flach fällt.
Den netten Namen habe ich auch bloss gegeben, dass mir Lotti und Lilli symphatischer werden. :-) Die Beziehung irgendwie persönlicher wird.
Ich mag die Beiden, unter uns gesagt - aber arbeiten kann ich nicht mit ihnen. :-)
Tja.
Herzlichst und *GRINS* und Grüessli
Fränzi Sternenzauber

Su hat gesagt…

Liebe Frau Sternenzauber ;)

Auf meinem Blog wäre etwas für sie ;)

Einen schönen Rest-WM-Sonntag wünscht

Su (die zu Australien hilft ;) )

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Als ich das Lesen angefangen habe, wurde ich immer glücklicher...es geht nicht nur mir so!
Es gibt jemanden auf dieser großen Welt, der mich versteht...ja, und dann komm ich zu den Kommentaren. Und nun sind wir schon viele! Ach ist das schön.
Ich habe nur Freundinnen, die andauernd und immer sofort bügeln! Alle meine 4 liebsten Damen tun das....Ich vermeide dieses Thema seid Jahren, und hoffe, dass sie nie, wirklich nie meine Wäscheberge entdecken. Ich kenne das mitten in der Nacht bügeln, weil morgen brauchen wir das....
So, und wieder ein Stück Elisabeth geoutet! Und weil es jetzt im www so still ist, geh ich auch Fußballschauen.
Schöne Woche wünsche ich Dir
Elisabeth

Jouir la vie hat gesagt…

Ein heißes und flottes Thema. Da dachte ich doch immer, Bügeln ist der Damenwelt liebstes Hobby, entspannend, beruhigend und abnehmen soll auch eine Stärke sein...
Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Su!
Ganz ganz lieben Dank für den Award. Sowas hab ich ja noch nieeeee gekriegt :-).
Ich bin 5cm grösser!
MERCI!
Ganz liebe Grüessli
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth
Danke für Dein Outing :-). Tut sowas von gut! So herrlich menschlich.
Frauen wie wir sind hat Geniesser, gell. :-)
Ganz herzliche Grüessli und einen lauten Lacher
Franziska Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Lieber Kvelli

Siehst Du - und schon wieder was über Frauen gelernt. wir sind nämlich ganz anders.
Das alles und noch viel mehr sei dir mit einem fröhlichen Lächeln und Augenblinzeln gesagt.
Herzlichst und mit Dank für deine Worte -
Grüessli
Franziska Sternenzauber

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails