Freitag, 2. März 2012

ZEIGT HER EURE FÜSSE!

Heute ... heute muss ich euch mal dringend von den ersten 2 Stunden meines spektakulär-gefährlichen Lebens als Fränzi Sternenzauber am 02.03.2012 erzählen.
Also wenn das so weiter geht - dann könnte dies mein ultimativ finaler Post sein.
Es ist mitten am Morgen ... und mir tut schon alles weh!

Warum? Lest euch DAS mal an:
Ich weiss ja nicht wie das bei euch so ist, aber nach einem harten, kalten FussinStiefel-Winter, habe ich keine wirklich seidenweichzarten Treterchen mehr. Es geht dann eher so in Richtung Huf. Hornhautraspel hin oder her. Ich stelle mir vor meinem inneren Auge immer so plastisch vor, dass doch auch ein Fuss atmen muss (... wir machen jetzt Alle mal OMMMM und stellen uns das bildlich vor)! Der arme Fuss hat aber Schnappatmung - wer kann schon in dicken Stiefeln atmen? Wie denn auch? Und irgendwann gibt dann eben dieser besagte, arme Fuss auf, kapituliert infolge widerlicher, äusserer Umstände, bleicht aus, verhornt und mottet vor sich hin. Mutiert zu besagten Winterfuss.
Und jetzt kommts: Dann zeigen sich Ende Februar erste Frühlingssonnenstrahlen. Fränzi und Füsse frohlocken, schmeissen dicke Hüttenfinken (für inside), dicke Stiefel (für outside) in die hinterste Ecke aller hintersten Ecken, freuen sich den Wolf ob der Wärme und holen schon mal die leichten, farbigen Schuhe aus dem Keller.
Aber! Oh Schreck!
Mit Winterfüssen in Frühlingsschuhe? Geht ja gaaaar nicht!!!! Nachdem ich im letzten Jahr meine  SPEZIELLEN ERFAHRUNGEN gemacht habe und mich dabei schier bis zu den Knöcheln auflöste, setze ich dieses Jahr auf Fussbutter. Mit Bodybutter habe ich ja schon sehr gute Erfahrungen gemacht.
So habe ich dann heute Morgen meine Treterchen dick mit Fussbutter eingeschmiert. Wollte anschliessend Strümpfe und Schuhe holen. Das mache ich nie nie nie mehr im Leben. Oder eventuell erst, wenn Teppichboden verlegt ist. Aber never - NEVER! - auf Parkett. Fränzi mit Fussbutter auf Parkett ist etwa so wie ein Bob im Eiskanal. Da gab es ja auch schon schlimme Unfälle ... ICH jedenfalls machte diesen berühmt-spektakulären Ausfallschritt mit den Füssen voran Richtung Zimmerdecke, mit dem Po rasant Richtung Boden und dem Hinterkopf hörbar Richtung Bettgestell.
Ich hatte danach nicht nur weiche Füsse ... nooo - vor allem eine weiche Birne.
Falls es interessiert: Die eigrosse Schwellung ist sehr druckempfindlich und das Klingeln des Telefons schmerzt stechend.

Irgendwie hat mich dieses prä-morgendliche Erlebnis gezeichnet. Mein inneres, weiches Ich ist durch den mittelschwer Sturz irritiert. Habe ich doch vorhin die Schublade meines Schreibtischkorpusses offen stehen gelassen ... und als ein Kunde an die Theke kam, dachte ich daran nicht mehr, stand spontan zu schnell auf (AUA Kopf!) und flog Nase voran über den Korpus.
Und noch während ich meine Gliedmassen im Büro wieder einsammelte, den Korpus mit Wucht und Wut zuschmiss, klemmte ich meinen Schal darin ein ... was zur Folge hatte, dass bein Schliessen der Schublade mein eh schon lädierter Kopf nach vorne in mein 4-teiliges Ablagesystem knallte.
Ich darf nicht daran denken, welch Bild ich abgegeben habe!
Falls ihr mir heute liebe Kommentare schreibt - dann bitte ganz ganz leise tippen. Mein Kopf schmerzt etwas.

ACH, was tut man nicht alles ...

... FÜR SOMMERFÜSSE!

Kommentare:

Rosine hat gesagt…

Hallo Fränzi, ich erinnere mich genau an deine Story aus dem letzten Jahr. Habe sie auch schon zweimal erzählt. U.a. bei der Pediküre. Habt ihr sowas nicht in der Schweiz. Also es kostet 18 €, die solltest du nehmen und die Geschichte professionell angehen, damit du dir all die Schmerzen ersparst.
Also ich wünsche dir gute Besserung und schone dich ein wenig, dann wird alles wieder gut!

LG Rosine ♥♥♥

Anonym hat gesagt…

Ach Du armes Fränzi!
Gute Besserung meine Beste!!!
Für die Füß´: Schönes warmes Fußbad in der Badewanne (Schüssel reinstellen, auf Wannenrand sitzen, ohmmm sagen...) und mit Salz und etherrischem Öl halbe Stunde sitzen, Zwischendurch - deshalb Badewanne - mit heißem Wasser nachfüllen....
Ist herrlich gemütlich, Raspel brauchste nicht, kannste aber... und hinterher die Füßchen mit Fußcreme von We--da eincremen. In Baumwollsocken stecken, Wollenes drüber und dann ins Bett. Also, lieber abends vor dem Schlafen... und man schläft auch gut... so nebenbei.
Und dann, schönste Träume..

Dir ein wunderbares Wochenende und Dich würd ich ja sooo gern mal liveund in Farbe erleben, ich glaube, wir würden uns gut verstehen!

Und zu deiner Positivliste - hab den Beitrag eben erst gelesen... hier in Deutschalnd hats das Magazin "brand eins"... (sorry,aber in DIESEM Falle, ist Schleichwerbung doch erlaubt...), die machen das, sie finden das Gute im Leben und berichten drüber und finden täglich mehr Anhänger! Nein, oh nein, ist keien Sekte... ist ein herrlich erfrischend anderes Magazin... kritisch, aber positiv.

Alles lieben Grüße und die besten Wünsche für Dich!
Deine Josephine Blattgold von und zu Sternenstaub!

alice hat gesagt…

ganz kurz zuerst zu Rosine!
Ja wir haben auch Pediküre in der Schweiz...aber 18 Euro??? Ich glaub ich spinne, ich bezahle für eine Sitzung 87 Schweizerfranken!!!

Und ich bin derselben Meinung wie Josephine Blattgold. Ich mach das auch vor dem Schlafengehen, nehme gleich Creme und Socken mit ins Bad, da kann nichts passieren und man schläft sehr gut!

Aber wie heisst es so schön:
Manche lernen es nie! *grins*

Aber wenn dir dies alles nicht passiert wäre, hätte ich heute noch nichts zum Schmunzeln gehabt....armes Mäuschen, wer den Schaden hat, muss für den Spot nicht sorgen :-)

Noch einen schönen Resttag, meine Süsse! Und pass auf dich auf!!!!

♥♥♥Grüessli, Alice

Frierefritz hat gesagt…

Schön, dass du uns erhalten geblieben bist. Ne Beule ist nicht so schlimm ,hab ich auch grade, bin ähnlich schusselig wie du ;o)
LG Ute

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails