Sonntag, 12. Juni 2011

EIN FROSCH MIT NAMEN FRIDOLIN

Erst mal - ganz herzlich WILLKOMMEN, liebe ENERIM! Prima, hast Du zu mir in den Sternenhimmel gefunden, darüber freue ich mich sehr. Fühle Dich wohl in den grossen und kleinen Geschichten meines manchmal ganz schön chaotischen Lebens. Schön bist Du da!

Und nun zu FRIDOLIN.

Ich mag  Frösche.
Ganz besonders kleine, süsse Laubfrösche.
Und welch Glück hatte ich gestern ...

... kurz nach dem Mittag latschte ich mit der ersten Ladung Wäsche in die Waschküche runter (für meine deutschländischen FreundInnen: In der Schweiz hat nicht jede Wohnung ihre Waschmaschine, jedes Hause hat 1 Waschmaschine und 1 Waschküche und 1 Tröcknerraum - diese teilt man sich auf, indem man sich in die aufgehangene Liste schreibt. Zwischen 07.00h und 21.00h darf gewaschen und getrocknet werden. Ich habe ca. 8 Waschmaschinenfüllungen / Woche zu Gute. Ich weiss, für Deutsche unvorstellbar. Die Waschküche ist auch in der Schweiz immer wieder DER Zankapfel. Wegen Aufteilung, wegen Sauberkeit usw.).

Nun ja, zurück zu meinem Vorhaben. Ich kletterte aus dem zweiten Stock via ersten Stock und via Parterre runter in das Kellergewölbe. Aber ... im Parterre ... was war denn da am Boden? So was kleines, grünes, herziges. Das mich schier anlächelte - schien mir.


Ich näherte mich ganz leise - auf Zehenspitzen - und sachte dem kleinen Irgendwas. Beim näheren Hinsehen war mir dann sofort auch ohne Lesebrille klar:

Jüüüüü - ein Froschkind! Ein kleines, süsses, herziges Laubfroschkind.
Lächelte mich schüchtern und verängstigt an.
Mein Entschluss war sofort klar: Ich = Tierretterin.
Es lebe der Laubfrosch!

Wie immer wenn ich was gerne mag, kriegt es erst mal einen Namen:
Darf ich also vorstellen: 
Also Leute - das hier ist FRIDOLIN.
Fridolin - das hier sind meine Blogmenschen.

Da ich die Hände voller Wäsche hatte, stupste ich Fridolin ganz sachte mit meiner grossen Zehenspitze an. Der kleine Kerl war aber derart verängstigt, dass es keinen Pieps ... bzw. keinen QUAAAK machte. Auch keinen Hüpf. Ob der überhaupt noch lebt? Ich war mir da gar nicht so sicher ...! 
Die Fridolin-Laubfrosch-Rettung musste also sofort starten.
Ich liess alle Wäsche auf der Stelle fallen, raste zurück hoch in die Wohnung, holte mir ein Schraubglas, pappte in Windeseile Klarsichtfolie darüber, schnappte mir meine gute Lesebrille und einen grossen Löffel - schliesslich ist so eine Laubfrosch-Rettung eine höchst diffizile Angelegenheit - ein falscher, zu harter Griff und Fridolin ist Vergangenheit.

2 Treppenstufen auf einmal nehmend, raste ich wieder ins Parterre zu Fridolin. Näherte mich ihm mit der selbstverständlichen Vorsicht, welche so ein kleiner Fridolin nun mal für sich beanspruchen darf. Kniete mich neben den kleinen, knallgrünen Laubfrosch, setzte meine Lesebrille auf und startete ohne Zeitverzögerung die dringend notwendige Rettungsaktion ...

... UUUUUUPS!
Ein Stück ehemalige Blume ...


Und vielleicht sollte ich künftig meine Lesebrille auch tragen, wenn ich die Wäsche runter bringe.
Aber - der gute Wille war da.
Und nur der zählt.

ODER?




Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Ooooooooooooooh Mann, das am Pfingsten, habe gerade einen Lachflash erster Güte hinter mir, mir laufen vor lauter Lachen noch die Tränen übers Gesicht. Du bist ja heute in Hochform, Schwesterherz, mein Oberburner. Danke das habe ich mal wieder gebraucht, so eine Lachattacke. Habe ich letzte Zeit viel zu selten.

Müntschis und eine dicke Umarmung freue mich nachher auf unser Telefonat.

Lydia ♥♥♥

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Immer wieder gerne .... :-)
Wir freuen uns auchhhhhhhh!

Herzgrüessli mit allem Drum und Dran
Fränzi ♥♥♥

alice hat gesagt…

ich lach mich auch grad schief!!!

Also du hättest aber dem armen Fröschlein auch noch ein paar Fliegen fangen und verfüttern können...tzzzz

a propos Waschmaschine: ICH HAB EINE EIGENE!! HA! Leider anstelle eines Küchentisches....
aber natürlich essen wir deswegen nicht auf dem Boden.... :-))

Liebe Pfingstgrüsse

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Alice

Du lachst jetzt - aber genau das war mein Plan, erst Fridolin einfangen, dass Fliegen jagen ... echt!

Eine eigene Waschmaschine? Du Glückskind!!!!

Herzgrüessli für Di u dr Fritz
Fränzi

Paderkroete hat gesagt…

och menno ..ich wollt grad fragen ob ich Fridolins Patentante wohl sein darf ...!!!!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Klar doch! Immer gerne! :-)
Lächelgrüesslis
Fränzi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails