Mittwoch, 15. Dezember 2010

TRÖÖRÖÖÖÖ!

Ratet mal was das ist.

. Keine Lokomotive.
. Nicht Benjamin Blümchen.
Es ist - das Didgeridoo-Getröte des Katers. Meines Schätzu-Katers.

Irgendwann im August dieses Jahres aus der Not entsprungen ... in der Musiktherapie im Krisenintervensionzentrum der Uniklinik Bern gab es alternativ nur den Triangel (zu filigran) und das Schlagzeug (zu dominant) ... begann des Katers Didgeridoospiel.
Die ersten Wochen tönte es wie vom Klo am Bahnhof (NACHZULESEN HIER), dann begann er bald mal die Zirkularatmung zu beherrschen ((HIER NACHZULESEN) - seither hat seine Kusstechnik übrigens extrem gewonnen. Dies nur als Randnotiz.

Nun ja - aus dem therapiemässigen Gepupse wurde ein hobbymässiges Schnurren und seit einigen Wochen ... unüberhörbar eine wunderbare melodiöse Angelegenheit, welche sich tonmässig um Herz und Seele legt. So warm, ganz warm. Weich, abwechslungsweise voller Rhythmus und Rumms.

Mein Schätzu übt fleissig in Unterrichtsstunden bei einem australischen Guru der Szene, ist unterdessen stolzer Besitzer von 3 (in Worten: DREI!) Didgeridoos - eines davon übrigens selber gebaut.


Didge Nr. 1 ist aus Eukalyptusholz und von originalen Krabbel-Termiten herself ausgehöhlt worden. Ein echter Leckerbissen, schwer zu spielen, für den perkussiven Part ideal.
Didge Nr. 2, auch aus Eukalyptusholz, ist in Handarbeit entstanden, hat einen schön satten Klang und ist für das allgemeine Spiel geeignet. Ein Konzertdidgeridoo.
Didge Nr. 3 ist aus Bambus und er hat es ganz alleine gefertigt, ausgehöhlt, angemalen - für das ruhige Spiel geeignet. Damit kann man sich echt schier in Trance spielen. Würde ich meditieren, der Kater müsste mich mit genau diesem Instrument begleiten und mir einen Klangteppich bereiten, auf welchem das Sternenzauber-Fränzi sein ICH turnen lassen kann.


Schätzu trötet nun schier immer und überall. Mit Vorliebe auf dem Klo - da schlagen die Tonwellen so schön zurück und es vermischt sich das eben Gespielte mit dem jetzt Gespielten, Vergangenheit und Gegenwart vereinen sich. Eine edle Symbiose.
Sozusagen, ein bisschen poetisch ausgedrückt.
An Tagen wir gestern, als das brasilianische Essen sich dauernd meine Magenwände hochhakelte und meiner Darmflora ruinös zusetzte, dankt man jedem einzelnen Engel im Himmel, dass wir ein Gästeklo haben.
Glaubt mir!

Wir schauen uns an kuscheligen Sonntag-Nachmittagen Demovideos an, bei denen man ernsthaft meinen könnte, die Akteure darin seien eben aus der geschlossenen Abteilung einer Nervenheilanstalt ausgebrochen. Lippenspannung will geübt sein, ebenso wie all die etwas grenzwertigen Töne, welche eher an Tierpark denn an Musik erinnern. So ohne Didge und alleine im Walde stehend oder - wie schon erwähnt - auf dem Klo sitzend, Grimassen ziehend, mutet ein wenig ... na ja ... an.

Ich muss es zugeben - werde auf meine alten Tage so ein klein bisschen rührselig, wenn ich dem Klange horche, den der Kater aus diesen Röhren lockt. Das kribbelt im Bauch. Wummert in den Ohren. Töne mit Puls.
Das hat Boden! Das hat Seele! Das hat Herz! Sein Spiel wächst mit ihm, das urige Brummen mit seiner Kraft, die Harmonie der Töne mit seiner Ausgeglichenheit.
Hart erarbeiteter, freigeschaufelter, ehrlicher Charakter.
Jetzt weiss ich auch, warum man dieses Instrument Seelenknochen nennt.

Das Spiel wächst mit ihm. Er wächst an dem Spiel.

Sichtbar.
Hörbar.

ICH BIN SO STOLZ AUF IHN!

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Liebe Fränzi,

schön das es Dir besser geht, dann kann die Reise ja bald losgehen. Mit dem Digeridoospiel von Katerli kann ich Dir nur voll und ganz beipflichten, durfte ja schon in den Hörgenuss kommen und es hat uns gefallen, mehr als gefallen, da war etwas, die Töne kribbelten im Bauch und es waren Töne im Puls. Du hast die richtigen Worten dafür gewählt. Ach ja, wenn Katerli sein erstes Konzert gibt, möchten wir natürlich mit Dir in der ersten Reihe sitzen und auch Backstage sein. Ist doch klar oder?????

ganz, ganz liebe ♥♥♥ Grüße Lydia

PS: Die Besorgungen habe ich alle schon erledigt und auch alles bekommen.

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Lydia

Er sitzt grad neben mir - wir sind schon im Büro und ich habe ihm Deine Zeile vergelesen. Er fühlt sich sehr geschmeichelt und hinter den Ohren gekrault.
Merci vielvielmal hast Du all die Dinge für uns besorgt, bist halt einfach ein Schatz, mitsamt Deiner Familie! Danke!

Wir freuen uns sehr auf übermorge!
♥lichst und mit liebevollen Lächelgrüesslis

Fränzi und Katerli Sternenzauber

Angelina hat gesagt…

Alles schön beschrieben, liebe Fränzi, doch ich hätte liebend gern eine Hörprobe zum Genießen. Ich mag nämlich der Klang dieses Instruments auch sehr.

Schön, dass es Dir wieder besser geht :)
Liebe Grüße

Su hat gesagt…

Huhu du Liebe,

ich reihe mich ein...fürs Konzert und natürlich für die Hörprobe :D Könntest du da nicht was machen?? So mit Handy aufnehmen und in mail verpacken?? *pfeif*

Schönen Tag euch!!!

LG

Nici Angel hat gesagt…

Zück doch mal die Camera und nimm es auf ;)
Möchte es so gerne mal hören.
gglg Nici

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Angelina

Jawoll - es gibt bald, ganz bald, eine Hörprobe. Hast mich auf die Idee gebracht!
Denke übrigens sehr an Dich und hoffe, es geht Dir einigermassen. Alles Liebe!

♥lichst mit den besten Wünschen für Dich und lieben Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Su

Aber klar doch - auch für Dich ist in der vordersten Reihe reseviert! Logo!
Und Hörprobe gibt es!
Las es Dir gut gehen - übrigens: Deine Socken, die wunderschönen!, geben mir momentan wunderbar warm. Denke oft an Dich.

♥lichst und mit lieben Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Nici

Dein Wunsch sei mir Befehl - das machen wir!
Bin ja gespannt wie das wird! :-)

Schönen Tag für Dich, ♥liche Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Bin ich heut mal mittendrin bei den Kommentaren? Gut! Weiss auch nicht warum ich so oft das Schlusslicht bin.....ha, jetzt weiss ich's. Weil ich immer das letzte Wort haben muss/will!
Ich bin auch ganz neugierig geworden, wie es sich anhört....auf die Hörprobe freu ich mich. Und nun geh ich wieder Schneeräumen. Zum 3.Mal heute....so viel Winter wollte ich gar nicht...
hab vorhin im Radio gehört dass jemand auf EBAY einen Schneehaufen zum Selberabholen versteigert...coole Idee!
Ich wünsch Euch ein schönes warmes Büro....
und viel Vorfreude auf Paris
Elisabeth

Novemberkind hat gesagt…

So eine kleine Hörprobe hätte ich auch gern.
Übrigens sehr kunstvoll gestaltet diese Didgeridoos.

Freut mich, dass du dich wieder erholt hast, Fränzi. :-)

Liebste Grüße. Bina

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth

Fühle Dich herzlich von mir zum letzten Worte eingeladen. Du machst das Ding rund. Setzt den Schlusspunkt.
Das ist eine wichtige Aufgabe - und kann auch nur von sehr kompetenten Menschen in der richtigen Form gemacht werden.
Deshalb machst du das immer auch so schön und so richtig! Und manchmal - das finde ich total cool - zusammen mit dem Herrn von dem Parkett :-)).

Schicke Dir Wärme bei Schnee schippen. Bei uns flöckelt es nur ein bisschen. Aber es ist auch kalt im Büro, sitze in der Jacke und Handschuhen da. Weil die Werkstatt grad an mein Büro schliesst und da öfter mal die Schiebetüre weit offen ist (Autos rein, Autos raus).
*BIBBER*

♥lichst und mit lieben Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

alice hat gesagt…

Hallo Fränzi
ich finde es ja generell schön, wenn jemand ein Instrument spielt. Ich bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Habe Violine gespielt und das schon mit 6 Jahren.

Ich muss schon sagen, die drei Seelenknochen sehen sehr sehr schön aus!Und Daumen hoch für das Selbstangefertigte. Ich hoffe sehr, dass ich auch irgendwann einmal in den Genuss dieser wunderbaren Töne komme!!!
Aber ein bisschen lachen musste ich doch auf den Stockzähnen.
Na ja meine Fantasie halt...was die Töne auf dem WC betrifft....Duett? oder so....
Sorry, Sorry Sorry!

Lustig auch, dass mein Thema heute auf meinem Blog auch musikalischischer Natur ist.

Ich wünsch euch einen wunderschönen Tag
mit ♥lichen Grüessli
Alice

alice hat gesagt…

NACHTRAG

Ich war jetzt kurz bei "nachzulesen hier"
und kann nun behaupten, dass meine Fantasie gar nicht so abwegig ist , hast du doch dort ganz klar und deutlich das Wort "Flatulenz" gebraucht! Jawoll!!!!!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Bine

Der Kater hat die Federn gespreits ob Deiner Bemerkung der kunstvollen Gestaltung. :-)
Hörprobe folgt bald - versprochen!

♥liche Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Alice

Auch bei Deinem Post ist Katerli sehr sehr die Brust geschwillt vor Stolz.
Und gelacht habenwir gemeinsam ob einen regen Fantasien, welche druchaus berechtigt sind.
Deinen Nachtrag kann ich nur abnickne. Es ist wie es ist.
Aber es wird besser. :-)
Danke für die herrlichen Lacher, Du wildes Weibe. :-) Schöns Tägli!

♥lichst mit lächelgrüesslis
Fränzi und Katerli Sternenzauber

malesawi hat gesagt…

Das klingt gut: Sein Spiel und dein Bericht darüber.
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Malesawi

Danke für Deine lieben Worte. Klingt gut, tut gut!

Ganz liebe und ♥liche Lächelgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Ismiwurszt hat gesagt…

Ich liebe die Ditscheriduhs! Ich glaub, ich war in meinem früheren Leben Aborigine *überzeugt kuck*. Du mußt unbedingt ma nen Video machen, ja? Bitte! Ich werd getz Ehemann überreden, dass der datt auch lernt, jawoll! Ich will auch betört und kunstvoll geküßt werden und seelengestreichelt sein...

Mauve hat gesagt…

Ich finde dieses Trötmobil grandios. Und ich denke, es ist genauso schwer zu spielen wie Jagdhorn, bei welchem man die Töne auch allein durch Ändern der Lippengröße, des Atemausstoßes und wer weiß sonst noch was heraus bekommt. Also, ich krich da gar nix raus. Hört sich an wie das Kreischen einer stragulierten Katze.

Dodo hat gesagt…

Hallo Franziska
leider haben die Flyer nicht bis ins Hohmad gereicht, aber ich lade hiermit dich und dein Didgeridoo-Katerli ganz offiziell zum Weihnachtsmärktchen ein (Siehe "typisch...") . Wie wär's mit einem kleinen australischen Gastspiel? Es muss ja nicht immer Weihnachtsgesusel sein... Wir würden uns wahlweise mit Glühwein oder Kaffee erkenntlich zeigen.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails