Samstag, 14. August 2010

ZIRKULARATMUNG - FIND ICH GUT!

Meine lieben Bloger und Blogösen!!

Gestern war ein toller Tag!
Habe ich doch glatt die Freude, 2 neue Sterne am Geschichtenhimmel zu begrüssen: Grufti und Ela! Seid herzlichst WILLKOMMEN, ich freue mich sehr und wünsche euch Beiden viel Spass und gutes, kurzweiliges, genussvolles Verweilen in den Alltagsgeschichten, welche mein Leben so schreibt. Fühlt euch wohl - schön seid ihr da!

Wenn ihr diese meine, kleine, feine Geschichte heute lest, schwebe ich bereits Richtung 7ten Himmel auf rosa Wölkchen inklusive Glitzer-Silber-Schimmer. Engelchen fächeln beschützend mit seidigen Flügeln den Hauch der Liebe in Richtung Thun - während die Sterne sich zu einem überdimensionalen Herzbild formieren.
Genau so wird es sein. Und es wird schön sein.
Nein - Nicht schön. Schönschön ... um nicht zu sagen schönschönschön! Es ist allemal mehr als bloss schön.
Ich finde das gut!


Bestimmt werdet ihr euch jetzt Alle etwas verwundert umblicken, die Stirn in Falten legen und zu Recht fragen, was das alles aber mit der in der Überschrift so angepriesenen Zirkularatmung zu tun hat!
Ganz doll viel hat dieser Tag heute mit der Zirkularatmung - auch genannt Permanentatmung oder Kreisatmung - zu tun!
Es ist nämlich so:

Erst mal: Zirkularatmung ist, wenn man gleichzeitig Luft durch den Mund ausblasen wie auch durch die Nase einatmen kann. Probiert es erst gar nicht - es endet wie bei mir in einem Erstickungsanfall, Zwerchfellstechen, rasendem Puls und hochrotem Kopf.
Wer es aber beherrscht, der kann pusten ohne Ende, ohne Punkt und Komma. Nix mit Luft holen, die Luft ist dann einfach da.
Ich finde das gut!

Wie ich euch bereits erzählt habe, hat mein Schätzu-Katerli so ein Didgeridoo geschenkt bekommen (diese Schenk-Geschichte muss ich unbedingt auch noch nachliefern!). Seither sieht man an sonnigen Tagen im schönen Haslital einen Mann mittleren Alters an einen Baum gelehnt sitzen, das Blasinstrument vor sich wie einen wertvollen Schatz im Arme haltend und stundenlang Töne aus ihm lockend. "Freefloaten" nennt man sowas. Und alleine dieses Wort ... finde ich schon lässig.
Aus den eher pupsigen, plärrenden, quiekenden Tönen hat sich nun im Laufe der Woche langsam das einprägsame, sonore, so typische Schnurren des Lieblingsmusikinstrumentes der Aborigines (Ureinwohner von Australien) entwickelt. Weg vor Bahnhofs-Klo-Symphonie hin zu sowas wie Musik!
Seinen "Seelenknochen" legt mein Schätzu nur zum Schlafen aus der Hand - und selbst da ungern. Was Andere in Wochen, ja Monaten erst lernen, eben besagte Zirkularatmung, hat er sich in einer Woche Selbststudium beigebracht. Meinen Respekt hat er!
Soviel einfach mal zu den Gegebenheiten.
Also - ich finde das gut!

Nun aber ... sagte sich die Franziska Sternenzauber ... wer derart zirkulieren kann wie er, der kann das nicht nur am Didgeridoo! Oderrrr?
Und ich hier kommt die Lösung, warum ich das Grinsen auf meinem Gesichte nicht mehr unter Kontrolle halten kann: Nach so vielen Wochen Kater-Schätzu-Abstinenz fällt mir dieser Mann für ein paar gestohlene Stunden direkt aus der Klinik in die Finger. Ungebremst.
Und Leute - mein Kusskonto ist derart in den Miesen, sowas von in den roten Zahlen - kurz vor dem Kollaps! Mein Mund ist Konkursmasse! Brach liegendes Land! Dürre! Ebbe! Staubwüste!
Das finde ich nicht gut!

Genau deshalb finde ich Zirkularatmung total gut, falls ich es nicht schon einmal erwähnt haben sollte. Mein Schätzu kann nun also sozusagen küssen ohne Luft holen zu müssen. Ich brauch eh keine Luft - ich brauche nur ihn. Ich leb von seiner Luft und seiner Liebe! Und davon ganz viel! Er soll zirkulieren bis sich die Balken biegen! Sowas von.
Und ich wiederhole mich gern wieder: Ich finde das gut!


Eines ist Sternenzauberhimmelklar: Sein Didgeridoo wird dieses Wochenende in der Ecke stehen und lange warten müssen. Mein Schätzu wird es nicht in Händen halten wie einen wertvollen Schatz. Er wird namlich alle Hände voll zu tun haben.
Zirkulation in Extremis sozusagen.
Freefloaten! ;-)

Ich bin dann mal weg!

Habe ich es schon mal gesagt ...?

ICH FINDE DAS GUT! RICHTIG GUT!

Kommentare:

Su hat gesagt…

*lachtränen wegwisch*

Ach du Liebe, ich wünsch euch ein wundervolles Wochenende ;)

Im Übrigen bin ich ein Fan von Digeridoos ^^ Zwar net lang, aber so ne Stunde hör ich sowas recht gern ;) Schon mal Massai bei ihren "Sängen" gehört??

Grüße an deinen Kater ^^

Su und Su Kinder :D

Heidegeist hat gesagt…

Also, da ich ja ein Gewohnheitsmensch bin, hatte ich mir angewöhnt, beim lesen deiner Geschichten gemütlich einen Cappu zu trinken. Weil es immer sooo schön ist. Das kann ich mir nun mal abschminken. Da habe ich mich doch bei deinem letzten Absatz vor lauter lachen so verschluckt, das mir die Luft wegblieb.Nun muß ich erst mal wieder Luft bekommen....Ich werd`s mal mir der Zirkularatmung versuchen. Puuuh. LG Inge

Novemberkind hat gesagt…

:D
na dann, wunderschönes zirkulieren, dabei kommen bestimmt auch sehr schöne töne zustande. *g*

lieben gruß. bina

Angelina de Satura hat gesagt…

Viel Vergnügen beim "Küsschennachholen" ;)
Liebe Grüße

Rahel hat gesagt…

Ui ui ui!! Da soll dein Katerchen mal schön die Zirkularatmung an Dir ausprobieren!!;-) Da kann man nur hoffen, dass Du sturmfreie Bude hast :-)
Übrigens schön, dass Grufti jetzt auch zu Deiner Leserschaft gehört. Eine Bernerin die ich in Deutschland kennengelernt habe. Ist die Welt nicht klein?
Aber schluss jetzt mit schreiben, Du wirst dieses Wochenende eh keine Zeit haben unser Geschwafel zu lesen.... ;-)
G e n i e s s d a s W o c h e n e n d e!!! Aber das brauch ich Dir ja wohl kaum zu sagen, oder?
GLG Rahel

Ela hat gesagt…

liebe franziska,
ich wünsche dir, nein euch beiden ein schönes gemeinsames freefloaten bis euch die luft ausgeht. da dein schätzu ja ein geübter kerl ist, kann er dich immer und immer wieder, durch mund zu mund beatmung zurückholen.
schönes wochenende auf eure wolke 7!
ela

Rinjehaun hat gesagt…

*dickesGrinsenimGesichthat*
Na, dann wünsche ich euch mal ganz viele Stunden gemeinsam und erfolgreiche Zirkularatmung bei wasauchimmer.

Bine

malesawi hat gesagt…

Na, dann nichts wie weg!
Ich wünsche euch schöne Stunden.

malesawi hat gesagt…

Na, dann nichts wie weg!
Ich wünsche euch schöne Stunden.

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

HALLO IHR ALLE DA!
Kurze Zwischenstandsmeldung: :-)
Erst mal herzlichen Dank - schön habt ihr mit mir gelacht und soviel Liebes geschrieben.
Eigentlich wollten wir zusammen kochen und dann ins Musical an den See. Da es wie regnet wie wild (so schön!), haben wir gerade Pizza bestellt, uns einen schönen Film gekauft, machen gleich tausend Kerzen an und geniessen jede Minute.
Die Zirkularatmung floatet wie geölt.
Telefon ist aus, Kinde mitsamt Verlobter weit weg - und die Welt gehört uns.
Bin gefleckt von Kopf bis Fuss ... vor lauter Aufregung und Freude!
Ich werde euch bald erzählen. Es geht mir gut.
Ach, ist das schööööööööööööööööön! :-))))

Freudigste Lächelgrüessli mit Augenaufschlag und Mhhhhh-Faktor

euere Franziska Sternenzauber

Jouir la vie hat gesagt…

Nach einem rosa Wölkchen also ist Dir. Na ja, wenn's sonst nix ist, was Du sehnlichst vermisst, da kann Dir gut geholfen werden.
Doch was die Zirkulation im allgemeinen und hier in Deinem besonderen Fall expliziet nur Dich zunächst betrifft, da gibt es aus meiner Sicht schon noch erhebliche Bedenken bezüglich der allgemeinen Praxis.
Schau doch mal, durch die Nase rein, soweit Ok, durch den Mund wieder hinaus, auch Ok, das ganze gleichzeitig, gut, kann nicht jeder, aber wer es beherrscht, auch das ist Ok.
Doch nun kommt der immer wieder bewährte Haken. Wir halten erstmal fest.
Dein für längere Zeit ausgefallener Experte für Speichelaustausch, im Mittelalter nannten wir es auch Küssen, er also kann durch selbst antrainierte Technik diese Zirkulation und beglückt Dich dabei so herrlich, dass bei Dir die Farben der Wölkchen schwinden. Soweit ist alles verstanden.
Aber, er saugt durch den Riechkolben ein, kann während des Kusses natürlich nicht die Luft an Dich abgeben, bleibt bei dieser Gleichung die Frage nach der Lösung, und die nennen wir mal x.
Ergo, x = n - m (Nase-Mund)

Wie kommen wir jetzt aber auf x.
Es ist doch ganz einfach. Dein Spatzerl saugt Luft durch die Nase ein, pustet sie durch seinen Mund in Dich hinein, und wo trötet die dann wieder aus?
Siehste, x = Auslass...

Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Heidegeist hat gesagt…

HäääH ???? War das jetzt Mengenlehre oder Raumlehre, höhere Mathematik oder was ???? Ich lach immer noch, ohne Cappu. LG Inge

Gledwood hat gesagt…

Hallo Franziska
Zirkularatmen könnte ich nur zum Zigarettenrauchen ausführen! Nicht Didgeridoospielen!
Schönes Wochenende, und viele Grüße aus London
von Gledwood :-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails