Donnerstag, 19. August 2010

TÜCKEN DER TECHNIK - ODER SO

Bevor ich auch nur irgendwas schreibe, möchte ich mit Trommelwirbel, Hurra und Judihuii ISMIWURSZT und DODO ganz herzlich in meinem Geschichtenhimmel WILLKOMMEN heissen. Ich freu mich jedes Mal, wenn wieder ein neues Sternchen da ist - und jetzt sind es grad zwei auf einmal!
Wirklich und von ganzem Herzen freue ich mich! Ich mag es, meine Worte gegen die euren zu tauschen. Da ist so viel an Leben und Lebendigkeit!
Fühlt euch wohl hier, ihr Beiden. Habt Spass, geniesst, lacht, fühlt und redet mit. Es ist schön, dass ihr da seid!

Und wenn wir schon mal Alle so gemütlich beisammen sitzen, muss ich meine Lesergemeinde doch unbedingt auf den neusten Stand der Technik bringen. Thema: Navigationsgeräte. Und hier deshalb auch gleich die schnörkellose Überleitung zum gestrigen Tag.
Ich lernte SIE kennen - Charlotte.
Somit möchte ich euch mit Charlotte bekannt machen:
Liebe BlogfreundInnen: DAS ist Charlotte. Charlotte, DAS sind meine Freunde und Freundinnen.


Und ich lernte Herrn Schranz kennen. Ihn kann ich euch leider nicht mehr so detailliert vorstellen, weil er seit gestern untergetaucht  und sein derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt ist. Nur so viel: Autoverkäufer, ein bisssschen zu viel Gel, ein bisschen zu wenig Stil. Ein bisschen sehr Macho. Die Playboy-Bunny-Krawatte nicht wirklich cool.

Doch nun zurück zu Charlotte.
Charlotte ist nicht wirklich real, sie ist ein Exemplar aus der ganzen Auswahlsendung an Stimmen, welche dieses Wundergerät der Navigation wohl als Sklaven hält. Die anderen heissen Doris, Gaby, Susi, Karin, Steffi, Anna und was weiss ich noch alles. Es gibt auch Robert, Jürgen, Kevin, Uli, Stefan, Lucien, Maurizio, Oliver und Ralph. Diese Namen stehen wie gesagt für die netten, heiteren, sonoren, dunklen, hellen, sinnlichen, piepsigen, gehaltvollen, melodiösen, schnarrenden - die Auswahl ist gross - Stimmen der Herren und Damen im neusten Navigerät, welches uns gestern vorgestellt wurde. Von Herrn Schranz.
Ein High-Tech-Wunder der speziellen Sorte - sagte uns der Vertreter. Die ganze Gilde der Automobilindustrie Bern und Umgebung war zu diesem Event eingeladen. Wer Rang und Namen hatte, war anwesend.
Ich habe zwar keinen Rang, aber immerhin einen Namen.

Herr Schranz war der Herr, nach dessen Pfeife das Navigationsgerät förmlich tanzt. So sein Vorwort an uns Gemeinde der Unwissenden. Er sagt - es/sie (in diesem Fall Charlotte) tut.
So oder ähnlich. Mit prächtigen, grossen, glorreichen, eindrücklichen Worten wurde es angepriesen, das Navi, welches keine Wünsche offen lässt. Patschhändchen auf Toutch-Screen gehören der Vergangenheit an, heute spricht man mit seinem Navi. Stimmenerkennung ermöglicht die Inbetriebnahme, ohne irgendwas tun zu müssen. Man kann das ganze Auto damit steuern. Alles regeln.
"Aus sprachgesteuert machen wir jetzt Schranz-gesteuert", klärte man(n) uns auf. "Sie hört auf mich - hier die Demonstration - ich bitte um Ruhe und Aufmerksamkeit".
"Charlotte (wahlweise Doris, Gaby, Susi, Karin usw.) erkennt sofort und ultimativ ihren Herrn und Meister, gehorcht auf Zuruf". Sagte Herr Schranz.
Ich persönlich bin sicher, da hat ein Mann seine tiefsten Empfindung und Wünsche in diesem Gerät gespiegelt. :-)

Jedenfalls zeigte Herr Schranz uns auf eindrückliche Art und Weise, wie man Charlotte anlernt. Und programmiert. Charlotte sagte was zu tun ist (das muss bestimmt ein Konstruktionsfehler sein ...), wie zum Beispiel: "Sprechen Sie jetzt laut und deutlich ihren Namen ins Mikrofon".
Herr Schranz sagte laut und deutlich zu Demonstrationszwecken: "S c h r a n z".
Charlotte im Gegenzug: "Sie haben S c h w a n z gesagt. Guten Tag Herr Schwanz".

Während Herr Schranz leicht angepisst, nervös und hochrot im Gesicht am Navi rumnestelte, Knöpfchen drückte und sichtlich unwohl in seiner Haut war, hatten wir als Publikum alle Hände voll zu tun, unsere Zwerchfell-Emotionen im Zaume zu halten und keinerlei Gesichts-Entgleisungen zuzulassen. So zu tun, als hätten wir nix gehört. Schon gar nicht "Schwanz".
Nach weiteren 5 x Schwanz statt Schranz hatte Herr Schranz Schweisstropfen auf der Stirn, das Deo und die Nerven begannen zu versagen. Der gequälte Mann gab hinsichtlich Namenserkennung entnervt auf und probierte zumindest, eine Handynummer einzusprechen.
Doch Charlotte muss irgendwie eine total taube Nuss sein. Statt DREI verstand sie ZWEI, meckerte los, wenn die Zahlenfolge für ihr Empfinden zu schnell eingegeben wurde ... eine Tussi durch und durch.
Die Kompetenz von Herrn Schranz franste aus. Bekam dunkle Ränder. Wurde irgendwie ... untergraben.  Von Charlotte, diesem Biest! Und wenn aus Schranz-gesteuert Schwanz-gesteuert wird, dann ist das peinlich. Sogar sehr.

Meine aufkommende Heiterkeit versuchte ich insofern zu bändigen, als dass ich mir unauffällig auf die Unterlippe - später in den Handballen biss. Und mir mit dem spitzen Schuhabsatz links auf den rechten Fuss trat.
Ich und meine Beherrschung haben es nach einigen Minuten grade eben noch aufs Klo geschafft. Ich habe die hinterste Kabine gewählt.
Mir wurde aber erzählt, dass mein brüllendes Gelächter trotzdem zu hören war.


Bei der Verabschiedung war eines klar erkennbar:
Herr Schranz will nicht mein Freund werden. Never.

NICHT IN DIESEM LEBEN!

Kommentare:

Su hat gesagt…

köstlich!!

Mein Tag ist trotz 2 zickender und bockender Kinder und Bergen an Klamotten und Schuhen gerettet ^^

Während ich mich mit Spiderman und Princess Schüchchen rumschlage, amüsierst du dich so herrlich *lach*

Lass dich umarmen!

Su

Ismiwurszt hat gesagt…

Franziska! Danke für Dein herzliches Willkommen und diesen wunderbaren Beitrag. Du hast auch meinen Tag gerettet, an dem ein Zahnarztbesuch dräut, ähgätt, was mich immer in tiefste Depressionen verfalln läßt. *Kicher*...

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Sonnenblumen-Su!

Ja Du, dass war ein Tag gestern! Von der abendlichen Überraschung habe ich noch gar nicht erzählt ... das kommt dann wohl morgen. Ausser, ich krieg heute nochmals ein Lachflash. Dann berichte ich DAVON! :-)
Dann vil Glück und Spass mit spider und Princess. Umamung zurück und tausend Lächelgrüesslis
Deine Frau Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Oh Ismi!
War mir doch ein Vergnügen, dir infolge Zahnarzt sozusagen eine besondere Art von Lachgas einzuflössen. Alles wird gut! :-)
Lass Dich aus tiefsten Depressionen rauspuhlen und komm hoch aufs Hochseil des Lachens.
Wowwh - das tönt jetzt aber unverhofft gut. :-)

Na ja, ich drück Dir Daumen und lächle dir schelmisch entgegen.
*Kicher zurück*
Franziska Sternenzauber

Angelina de Satura hat gesagt…

Hast du schon mal versucht, schüttelnd vor Lachen mit Tränen in den Augen weiter zu lesen?
Anstrengend sag ich Dir, sehr anstrengend!
Danke dafür ♥
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Angelina

Was meinst Du, welche Anstrengungen ich gestern hinter mich bringen musste!? :-)
Ich befürchte, die nächsten Events werden OHNE mich stattfinden.
Was solls - irgendwie war mir das alles eh immer zu sachlich ... :-)))).

Herzlichste Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

SusiP hat gesagt…

Herrlich, ich lach mich kapott!

Und du hast Charlotte bei ihm gelassen?

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe SusiP

Alle Weiber, allesamt, sind sie geblieben! :-)
Mit Lotti habe ich aber noch Mailkontakt. Mal schauen, ob ich sie auslösen kann. :-)

Herzlichst mit Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

die Malerin hat gesagt…

OOOOh yeah, da wäre ich gerne dabei gewesen, wäre aber bestimmt vor Lachen rausgeflogen, aus dem Seminar. Hatte gestern so einen mega bescheidenen Tag gehabt, auf der Arbeit, da wäre ich gerne mit Dir auf das Seminar gegangen. Mein Navi heißt übrigens Nelly und ist bei mir sehr brav, nur Herrn Baumeister kritisiert sie öfters, wegen der Geschwindigkeit. Grins, grins......das muss ich jetzt nicht mehr machen. Habe jetzt noch einen Lachflash wegen Deiner Geschichte. Jetzt weiss ich auch was mir die ganze Zeit fehlte, lach, megagrins

Sei ganz lieb gegrüßt Lydia

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Lydia

"Nelly" tönt sehr anständig. Meine Vorgängerin hier in der Garage heisst Nelly und ist echt ne tolle Frau. Ich glaube, Du hast mt ihr Glück gehabt.
Und .. mit Dir wäre ich gerne da gewesen. Ich befürchte aber, es würde heute in allen Zeitungen stehen. Mit foto von uns Beiden, wie wir uns vor Lachen krümmen.
Schön, dich zum Lachen gebracht zu haben. :-)

Ganz liebe Lächelgrüesslis
Fränzi Schtärnezouber

Heidegeist hat gesagt…

Hör mir bloß auf mit dieser Technik. Wir haben letzte Woche für unser Navi über Internet neue Karten bestellt, oder vielmehr aktualisieren lassen. Natürlich mußte man gleich bezahlen und dann hieiß es, wir können nach 5-7 Tagen über die Karten verfügen. Haach, nun sind 8 Tage um... Grummel. LG Inge

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Inge

Je hoch technisierter all das Zeug, umso komplizierter und anfälliger.
Ich brauche das nicht.
Zumindest war es sehr amüsant. :-)
wünsche Dir baldige Aktivierung und schicke Dir ganz liebe und herzliche Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Novemberkind hat gesagt…

Mir wubbern die Äuglein vor tränengelächter... Buchstabenverschwummern... Taschentüüüch!
Wo sind se bloß wieder? Noch nicht mal die fand ich.

Lachenden Gruß an dich. Bina

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Bina

Das finde ich ja schöööön :-).
Wünsche Dir einen gemütlichen Genussabend und schicke Dir herzliche Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ach ist das lustig. Ich muss immer erst die Brille putzen bevor ich Dir schreiben kann...da hängen nämlich viele Lachtränchen dran! Du hast so viel Sonne im Herzen, es ist schön
Liebe Grüße
Elisabeth

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth

Ohh ... du schreibst mir immer so liebe Dinge. Das tut guuuuut!
Ich mag es, Menschen zu lachen zu bringen und mit Ihnen schöne Momente zu verbringen. Es verwundert mich immer wieder, wie nah man sich doch über all die Kilometer ist.
Ich mag das!

Wünsche Dir und all Deinen Lieben einen wunderschönen Abend und schicke liebe Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Jouir la vie hat gesagt…

Schon beim Titel war mir klar, jetzt kommt's, wem auch immer. Frauen und Technik, kann doch nicht gut gehen. Frauen und Männer, na ja, ist so eine Art der Ansicht.
Doch an diesem Beispiel siehste doch wohl ganz klar, dieses Charlottchen hat sich mit dem Schranzemann bewußt ein Späßchen gemacht. Typisch weibliche Art, grenzt ja fast schon an Diskrimmi..., egal, so was in der Art jedenfalls.
Wie kann man denn so einen hohl schwingenden Namen wie den des Herrn Schranz, Untertitel "Lass man stecken" so falsch verstehen, dass dabei der Name zum Schwanz mutiert, obwohl Charlottchen den seinigen doch sicher noch gar nicht gesehen hat, denn es könnte doch wohl auch möglich sein, dass dieser "Lass man Stecken" Typ viel lieber auf Schwänzchen gerufen werden möchte. Doch soweit hat dieses Karottchen nicht gedacht, wie denn auch, ich meine, wenn man schon Scharlotte heißt, sich nur unter Tränen der Schale entledigen läßt, also schälen, dann wundert mich bei diesem Weibe rein gar nichts mehr.
Doch mag es uns ja auch völlig an der Wurscht vorbei gehen, ob dieser besagte Herr "Lass man stecken" heißt oder lieber auf was anderes hört. Fakt ist ja, nach diesem Auftritt ist sein weiteres Leben für immer verwirkt. Stell Dir doch nur mal eine Damenwahl mit dem Typen vor und Karottchen fordert ihn auf:
"Hallo Schwänzchen, wie wär's denn mit 'nem Tänzchen?"

Nun denn, sei's drum, hin und her, rauf und runter, nicht immer kommt es auf die Technik alleine an...

Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Franziska,
nach einem total "versauten" Tag durfte ich herzlich lachen. Danke dafür. Ich habe mein Navi in die Ecke gelegt. Mal sehen, ob ich es je wieder hervorhole.
Ganz liebe Abendgrüße sendet Dir
Irmi

Gledwood hat gesagt…

Schranz..? Schwanz..? Vieleicht sollte er Herr Aufregung heißen, nach meinem Kreideriese!

Ela hat gesagt…

liebe franziska,
ich an deiner stelle, hätte in die hose gepieselt...
köstlich!
lieben gruß
ela

Dodo hat gesagt…

Liebe Franziska
herrlich, diese Geschichte zur Begrüssung! Ich bin immer noch nicht wieder regelmässige Blogleserin, habe mir zuviel um die Ohren geschaufelt, und so habe ich erst jetzt zufällig noch deine Willkommensrufe gehört. Danke!!!Es liest sich wirklich lustig hier!
Grüessli
Dodo

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails