Dienstag, 31. August 2010

MEIN BADEANZUG HEISST BERTA

Judihuiii! Frau COPUDOR ist neu am und im Sternenhimmel. Darüber freue ich mich - immer wieder - mit Purzelbaum und Schlagzeug-Tusch. Herzlichst WILLKOMMEN und tonnenweise gute Unterhaltung für Dich. Lachtränen und auch von den andern, Spinnereien, Träumereien und so Dinge erwarten Dich hier. Fühl Dich wohl.
Schön bist Du da!

Ja Leute - gestern habe ich damit begonnen, die notwenigen 777 Sachen für den Urlaub zu packen. Photoapparat, Badeanzug, Sonnenmilch und Mückenstecker sind parat.
Als mir der Badeanzug, er heisst BERTA, in die Hände kam, kam parallel der Gedanke an den letzten Valentinstags hoch. Und ich grinste.
Und weil ich heute eng, gaaanz eng in der Zeit bin - trotzdem bei euch sein möchte - gibt es Dosenfutter. Ist aber echt lecker! Bisschen frische Gewürze darüber gestreut und schön angerichtet. Ich hoffe, es schmeckt.
Guten Appetit!

Das ist übrigens ""Berta - in der Taille ein wenig verjüngt. Soviel an Schummelei darf sein.


STERNENZAUBER STEPPT!
Menschmenschmensch ... was war das gestern für ein toller Abend!
Ich bin noch immer ganz im Banne von Michael Flatley´s LORD OF THE DANCE. Hui, das ging ab!

Das Erlebnis begann sehr gemütlich. Schätzeli und meiner einer liessen uns mit dem Zug zum Orte des Geschehens nach Zürich chauffieren. Während Katerli mir völlig zu Unrecht (und aus Erfahrung) unlautere Shopping-Absichten unterstellte, suchte ich auf der teuren Bahnhofstrasse doch nur die Tramhaltestelle zum Kongresshaus! Männer tztztztztz!
Wir hatten uns da nämlich um 17.00h mit Chef und Cheffreundin verabredet, wollten das Intro des zu geniessenden Abends kulinarisch einläuten. Allerdings .... stand da auf der Karte bei den Vorspeisen / Suppen die feine, legierte Hummersuppe mit dem Hauch von Cognac und einem Schaum aus Weissichnichtmehr mit warmen, selbstgemachten Brot aus biologisch angebautem Roggen für den kleinen Obolus von Fr. 65.--, mit Salätchen dazu (5erlei grün mit Sesamkruste und altägyptischem Dressing à la mode du chef Fr. 90.-- ....
... wir haben uns dann für das Restaurant SAM´S entschieden.
Mhhhh!


Ist eigentlich eine Pizzeria American Style, aber der Börger mit Country Cuts und Salat war auch super lecker, die Pizzen dito, der Eisbecher mit heissen Früchtchen sowieso.
So begaben wir uns gestärkt ins Kongresshaus, enterten unsere guten Plätze und harrten der Dinge die da kamen.

Und es kam so einiges! Ein Flöte spielendes Sandfrauchen, das Tänzer und Träume zum Leben erweckte, rockende Geigerinnen, eine eindrucksvolle Sängerin (zu ihr gleich noch mehr), stampfende Testosteronsäulen in Form steppender Männer, feenhafte Östrogenzapplerinnen in Form hinreissender Damen, geniale Musik - mal mystisch, mal techno-popig, mal irisch-amerikanisch folklorig, Stepptanz der Superlative mit Flamenco-Affinität. Eine audiovisuelle Opulenz, welcher ich mit offenem Munde, Ohren, Sinnen hilflos erlag. Ich habe heute Muskelkater vom Klatschen! Leute - ich hab geklatscht, bis sich meine künstlichen Nägel verabschiedet haben, allesamt! Sogar einen Ohrring hatte ich im Verlust. Chef hat den zum Glück aber wieder gefunden.

Zur Sängerin wäre noch zu sagen, dass Chef diese als das schwächste Glied in der Kette ortete und ihr Dazutun zu dieser Spektakel-Show von ihm punktuell nicht eingeordnet werden konnte. ICH persönlich empfand sie als den beruhigenden Part und die Verbindung zwischen den diversen Showteilen. ER war sich nicht ganz im Klaren, ob sie jetzt als Nummerngirl oder Pausenclown zu definieren sei.
Gut, zugegeben. So ein bisschen aufpeppen kann man die Dame. Nicht stimmlich, da ist sie Klasse. Aber in ihrer Ausstrahlung, dem Charisma. Barbara und ich hatten aber sofort die rettende Idee - wie es nun mal unser Naturell ist: Wir bewerben uns als Highlight, Hingucker und Aufpepper im Sinne von Backroundsängerinnen. Barbara übernimmt den Part des "Schubiduuuu", ich tendiere zur anschliessenden Einlage "Ua-Uaaaa".
Wir müssen mit dem Flatley Michael mal reden. Unbedingt. Wer weiss, vielleicht sind wir bald mit auf Tournee!

Das Ganze war einfach nur ein Augen- Ohren- und Sinnes-Schmaus. Sehr empfehlenswert!
Mir persönlich haben die Steppeinlagen so super gut gefallen. Wie diese Männer und Frauen da in totaler Harmonie, im absoluten Gleichschritt ihre Schuhe aufs Parkett geknallt haben. Man zappelte automatisch mit. Nach der Vorstellung lag mein Mantel eine Reihe weiter vorne, meine Tasche eine Reihe weiter hinten. Und ich war fix und alle. Noch eine weitere Stunde - und mein Deo hätte versagt. So sehr hat mich diese Vorstellung mitgerissen und animiert.


Und hier wären wir beim springenden Punkt angelangt.
Was diese Damen und Herren da vorne auf der Bühne so locker auf die Bretter knallen - das ist meiner Ansicht nach mit ein bisschen Übung zumindest ansatzweise auch für den Hausgebrauch machbar. Oder? Als ich diesen Gedanken meinem Katerli auf der Heimreise leise vermittelte, damit zu spielen begann, hat er so getan, als würde er schlafen. Dabei hat man das Augenrollen selbst unter seinen geschlossenen Lidern genau gesehen! Banause!

Meine diesbezüglichen Absichten habe ich dann heute Morgen in die Tat umgesetzt. Habe mir den pinkfarbenen Badeanzug geschnappt, vorne und hinten an die Turnschuhe je ein grosses 5 Frankenstück geklebt, hab meine Hochzeitstag-Tunika angezogen und bin in die Küche stolziert. Da haben wir einen Steinplattenboden und das Steppen müsste mit meinen selber gebastelten Steppschuhen hier prima gehen. Ganz dolle knallen müsste es!
Ich habe es dann also probiert.

Katerli war zu dieser Zeit grad unterwegs um frische Gipfeli fürs Frühstück zu holen. Er wird nie erfahren was passiert ist. Und ich werde den Teufel tun, ihm auch nur eine Silbe davon zu verraten. Aber euch, euch erzähle ich es unter dem Siegel der Verschwiegenheit:
Ich steppte los. Im Ansatz zumindest. Die ersten paar Schritte gingen sosolala - für meine Begriffe als Anfängerin gar nicht schlecht. Allerdings hätte ich dann den Side-Stepp in Richtung Küchentisch (Glasplatte) besser nicht machen sollen, denn da bin ich auf dem vorderen 5-Franken-Stück des linken Turnschuhs auf dieser blöden Bodenplatte ausgerutscht und seitlich mit dem Ellbogen auf die gläserne Tischplatte geknallt. Boah, hat das weh getan, der Musikknochen (Surr-Beinli) schmerzt immer noch! Frau Müller von unten hat dann - meiner Meinung nach - völlig überreagiert und mit irgendwas energisch an die Decke geklopft. Das hat mir aber nicht sonderlich grossen Eindruck gemacht. Als aber die Dohlen, die stets im Winter unser Balkongeländer bevölkern, Reissaus genommen haben, erklärte ich das Projekt "Sternenzauber goes Michael Flatley" als gescheitert.
Schätzu kam anschliessend nach Hause und bekräftigte mich in diesem Urteil. Er meinte lapidar, bei den Hebefiguren hätte es dann sowie Probleme gegeben. Prima. Danke. Schönen Valentins-Tag dann noch. Du kannst mich auch!

Er hat dann seine Aussage zwar relativiert, indem er mir zu bedenken gab, dass diese Tänzerinnen geschätzte 28 Jahre jünger wären als ich und es nicht an meinem Talent liegen würde, eher am verpassten Moment.
Hätte ich damals also besser statt der kaufmännischen Lehre steppen gelernt. Dann vielleicht ...

Anyway - ich schliesse ab mit diesem Thema. Auf die Gefahr hin, dass der Welt eines der grössten Stepptanz-Talente für immer und ewig verborgen bleibt.
Aber ihr, ihr wisst jetzt davon.

DANKE FÜR DEN APPLAUS!

Kommentare:

malesawi hat gesagt…

Dein Badeanzug heißt Berta? So hieß meine Oma, die 102 Jahre alt geworden ist. Das heißt, für mich ist Berta ein Synonym für alt. Gut, nun weiß ich ja, dass du jugendlich frisch bist aber vieleicht war der Badeanzug am mißglückten Steppversuch schuld, bei DEM Namen.
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe malesawi

Es MUSS so gewesen sein. :-)
Meine Berta ist übrigens 3 Jahre alt, aber immer noch flott in Schuss, nix ausgeleihert oder so. :-)
Sie umschmeichelt mich vorteilhaft.
Deine Oma Berta steht ab heute für DAS GUTE OMEN. Ok?
So - ich pack mal weiter. Und dann noch Arzt. Und dann noch einkaufen, bügeln, arbeiten gehen, putzen, atmen und überhaupt und sowieso.

Schönen Tag und liebe Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Heidegeist hat gesagt…

Bei deinem Stepversuch wäre ich gerne Maus gewesen, laaach. Einen schönen Tag wünsche ich dir noch. Hier scheint endlich mal wieder die Sonne. LG Inge

kralle hat gesagt…

Einen wunderschönen guten Morgen


Eine gefühlte 102 jährige Berta, welche auf der realen Existenzebene allerdings erst 3 alt ist, ohne ausgeleiert zu sein und Falten schlagend? :-) :-) Wahnsinn was sich die moderne Frau von heute so alles antut. ;-)

Als Kind war ich einmal für eine gewisse Zeit in der Schulsportgemeinschaft "Ringen". Fast, aber nur fast zu vergleichen mit der schweizerischen Variante des Schwingens. Nur das man da keine Sägespänne vom Rücken des Gewinners Zähne knirschend entfernen musste, sondern eher eventuell das Schultergelenk des besiegten, mit einem "Lächeln" im Gesicht wieder "klarstellte". ;-) Jedenfalls trug ich damals, nein, ich passte super zu jener Zeit in einen entsprechenden Ringertress, welcher sehr viel Ähnlichkeit mit deiner Berta hatte. Bis auf die für meine Augen unmöglichen Farbgebung. ;-)

Durch Zufall fand ich also jenes Adamskostüm wieder und wollte es wissen. Also das erste Teil meines Bewegungsapparates ging gerade noch durch jene "Nadelöhröffnung". Ich musste einsehen, dass der Stoff im laufe der Jahre nicht nur schnell nachgegeben hatte, sondern aus unerklärlichen Gründen auch irgendwie eingeangen war. An mir konnte es natürlich nicht liegen, hatte ich mich doch "kaum" verändert. ;-)

Dann wünsche ich dir/ euch entsprechende angenehme Vorbereitung und einen noch angenehmeren Urlaub. :-)

LG in die Stadt von mir.

rolf


PS: Ach ja. Zu eurem Tanzerlebnis, welches sicherlich im Winter 2009/ 2010 war. Ich kann dein Erlebnis nicht nur bestätigen, sondern nachempfinden. Wir waren im Mai 2009 in Bern zu einer entsprechenden Vernstaltung. "Guckst du". ;-) es war der Wahnsinn. :-)

http://kralle.over-blog.de/article-30989955.html

Rosine hat gesagt…

HALLO Sternenzauberin, was ist denn hier anders auf deinem Blog. Fehlen die Seitenlayouts oder willst du das so, damit man sich mehr auf deine Texte konzentriert?
Ich weiß, dass in unserem Land mal ein bedeutender Showmaster gehen mußte, weil er zu einer etwas fülligen Kandidatin, die steppen sollte, sagte: Das sah ja aus, wie erste Stunde Elefantensteppen.
Ja, ja das gesprochene Wort ist eben schneller, als das geschriebene, oder?
Einen schönen Tag noch
die Rosine

Ismiwurszt hat gesagt…

Huhu! Allmählich wirds mir unheimlich - Shoushou erzählt von einem Buch, datt ich grade lese un Du erzählst vom Lord des Tanzes, wo ich gestern nacht geträumt habe, datt ich durch die Stadt gesteppt bin un alle warn begeistert, öh, ja...Nun, mir ging es so wie Dir, war vor einigen Jahren bei Magic of the Dance und hatte zuvor eine DVD von Michael Flatley im Dauerbetrieb. Natürlich fange ich denn auch immer an zu zappeln. Öhm, bei der Vorstellung war nich genuch Platz, man mußte sich so quetschen un ich hätte beinahe die Beleuchtung runnergeschubbst, weil ich so am Zappeln war. Tja, datt war echt peinlich, sach ich Dir. Also, hab ich daheim weiter geübt, äh, nu müssen meine armen Katzen regelmäßig zur Traumatherapie....Ich hab datt Steppen annen Nagel gehängt.

Berta mag ich *strahl* - genau meine Farbe! Möge Sie dich sanft im blauen Wasser umschmeicheln, hehe...
Hab einen schönen Tag!

Su hat gesagt…

Ahhh du Liebe, ich krieg mich nimmer ein vor lauter lachen ;)

da geh ich doch gern lachend arbeiten ^^

*umärmel für euch*

Lilo hat gesagt…

Liebe Franziska,
eine wunderbar lebenslustige Farbe hat Deine "Berta"!
Namen habe ich meinen Badeanzügen noch nie gegeben, sollte ich vielleicht mal überdenken!
Aber seit die Bikinizeit vorbei ist, trage ich nur noch schwarz!
Ganz lieben Gruß
Lilo

Smilla hat gesagt…

Aber Caramella,
gell du trägst die Taille mit der Berta nicht so eng in den Ferien.... das ist nâmlich nicht gut für die Gesundheit!!!!
Lass es dir gut gehen du Extreeemfüfliberstepperin! und heb än schönä Obig!
bb1000bb

Jouir la vie hat gesagt…

Hierzu heute mal ein kleiner Song zum mitsingen und schunkelen...


Oh-ho-ho-Bertaaaa
hab' dich beim Bade geseh'n
Oh-ho-ho-Bertaaaa
das war mal gar nicht so schön

Oh-ho-ho-Bertaaaa
sag' an wie konntest du nur
Oh-ho-ho-Bertaaaa
wie wär's denn mal mit 'ner Kur

Oh-ho-ho-Bertaaaa
nicht dass du falsches jetzt denkst
Oh-ho-ho-Bertaaaa
ich bin doch auch nur ein Hengst

Oh-ho-ho-Bertaaaa
sag' zwickt und zwackt er denn nicht
Oh-ho-ho-Bertaaaa
du treibst mir Röte ins Gesicht

Oh-ho-ho-Bertaaaa
macht denn der Körper das mit
Oh-ho-ho-Bertaaaa
recht wenig Stöffchen im Schritt

Oh-ho-ho-Bertaaaa
du bringst mich um den Verstand
Oh-ho-ho-Bertaaaa
welch scharfer Stier der dich erfand

Oh-ho-ho-Bertaaaa
du bist ein tolles Kleidungsstück
Oh-ho-ho-Bertaaaa
komm bitte, komm zu mir zurück

Oh-ho-ho-Bertaaaa
ach mann was mache ich denn nur
Oh-ho-ho-Bertaaaa
ich weiß, ich komme mit zur Kur

Oh-ho-ho-Bertaaaa
du bist mein Lebenselexier
Oh-ho-ho-Bertaaaa
drauf tränken wir dich in ein Bier

So, das hätten wir dann auch erledigt. Doch eines, liebe Bertaaaa, das muß ich noch loswerden. Also so mit Füllung, wenn du verstehst wovon ich gerade träume, da gefällste mir um einiges besser. Denke nur an eine hohle Roullade, ist auch nichts für jeden Gourmet...

Servus und so long
Kvelli

Adeline hat gesagt…

Berta ist doch nicht schlecht...es gibt Unterwäsche die meinen Namen trägt...tztztz.
Was soll ich davon nur halten??

Viele Grüße,
Line

Rosabella hat gesagt…

Du Liebe,
ich danke Dir von Herzen für alle Deine tröstenden Kommentare, die Du in meinem Blog hinterlassen hast ... jedes einzelne Wort tut so gut in dieser schmerzvollen Zeit!
DANKE sagt die Rosabella ♥

copudor hat gesagt…

Hallo, Du himmlische Bademodenfee

Vielen Dank für Deine tolle Begrüßung., und entschuldige das ich jetzt erst Zeit habe bei Dir rein zu schauen.

Wenn Du Berta am Körper trägst, dann werden bestimmt eine Menge Leute blind. Was für eine Farbe!! :-)
LORD OF THE DANCE hab ich mir auch schon mal reingezogen. War echt der Hammer.
Und ich hätte verdammt gerne gesehen wie Du durch die Küche steppst. Ich krieg mich nicht mehr ein. Ich hoffe bloß, dass die Steinplatten nicht allzu sehr beschädigt waren. “gg”

Liebe Grüßchen
copudor

Su hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=8mxhYByEgGY

*noch immer lach*

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails