Samstag, 25. Dezember 2010

HALLOOOOOOOO ...

Mein heutiges „HALLOOOOO“ ist kein munter gerufenes, fröhlich dahin geschmettertes oder sogar zum Gegengrusse aufforderndes HALLOOOO. Mein HALLLOOOO ist kehlig zu verstehen, leicht verrucht, katzenartig schnurrend, so à la Call-Center mit eindeutig zweideutigen Absichten.

Nicht falsch verstehen – ich drifte hier keineswegs in moralisch verwerfliche, Rotlichtmillieuartige und zu tief dekolletierte, alles eröffnende Niederungen ab.
Obschon …. so kam ich mir heute vor. Und nicht nur ich.

Da sassen wir also am Flughafen Düsseldorf. Wir sassen da übrigens von 11.00h bis gegen 16.00h. Also ausdauernd. Rechts neben uns Gestrandete und Feldbettübernächtigte Richtung Teneriffa, die schon gestern hätten wollen reisen sollen. Links neben uns Ge- und Entnervte, welche eben vernommen hatten, dass ihr Flug eventuell des späteren Abends, wahlweise Morgen früh stattfinden solle. Eventuell – wenn alles gut läuft.

Nun aber zum Ursprung des HALLOOOOOS:
Die Bodenengel – das Bodenpersonal - der diversen Fluggesellschaften, mit dunklen Schatten unter den Augen, hohlwangig und mit schlurfendem Gang. Bleich habe ich noch vergessen. Vor allem aber: biestig. Da wollte doch der alte Mann nur aufs Klo, nahm seinen ganzen Mut zusammen und getraute sich angesichts der zähnefletschenden Bediensteten die kratzige Dame der Fluggesellschaft XY dennoch freundlich anzufragen, wo dasselbe(das Klo) sich denn befinde – als diese sehr undamenhaft sich vor dem 80jährigen aufbaute, mit spitzem Finger in eine Richtung zeigte und ärgerlich antwortete: „Da! Aber eben – es ist wie immer! Wer lesen kann ist im Vorteil! Alt und blöd!“
Gut, dass ich diesen Vorteil auch hatte. Also den mit dem Lesen können. Sogar schreiben kann ich! Sagte ich ihr genau so … las und schrieb ihren Namen auf.
Ich verspreche hiermit hoch und heilig, dass diese Dame bald von der Personalabteilung ihres Betriebes auch was zu lesen kriegen wird, darauf werde ich bestehen!

Ich nehme mal an, dass die Dame – welche uns Passagiere in regelmässigen Abständen über das Hier und Jetzt via Lautsprecher informierte – entweder völligst übernächtigt nach einem 64stunden-Dienst immer noch ans Mikro gelassen wurde … oder alternativ eben ein Escort-Engel der Luxusklasse mit High-Heels und hautengem, rotem Body uns Flugwilligen in die zuckersüssen Öhrchen flüsterte … ja, flüsterte:
„Halllllooooooo – die Passaschiiiiiere Müüüller, Meeeeeier und Aaaaaaackermann, gebucht auf Flug AB8124 nach Huuuuurgadaaaaa, werden dringend und sofortig zu Ausgang Gate Beeeeeee Sex gebeten“.
Ohne jetzt über die Stränge hauen zu wollen, aber die Dame seufzte, stöhnte und schnaufte dazu, als hätte sie grad … als würde sie eben … als wolle sie nochmals … ähhh, ihr wisst schon.
Eigentlich hätte danach noch die Ansage kommen müssen: „Diese Ansage kostet Sie körperwarme 100 Euro. Sonderwünsche werden gegen entsprechende Bezahlung gerne erfüllt – RUF MICH AN!“

Ich war in diesem Momente ursprünglich und eigentlich gerade in ein Rezept vertieft – den Pfundstopf – hatte ich von der Malerin bekommen. Übrigens sehr zu empfehlen. Malerin wie Pfundstopf!
Für den Pfundstopf nehme man von allem einfach ein Pfund, ab in den Backofen und anschliessend rauf auf den Tisch. Da werden ganze Meuten satt!

Ich schweife ab … ich war also gerade in das Pfund Mett vertiert und schälte gedanklich Karotten, als dieses eben beschriebene, höchst animierend-erotische „HALLOOOO“ meinen Hörgang erreichte und der Innenohr-Amboss gegen den Steigbügel schlug. Sofort legte ich – auch das wieder rein gedanklich versteht sich – Karotte und Messer zur Seite, dachte automatisch an Reizwäsche und Gleitgel, als ich wahr nahm weshalb: „HALLLOOOOOO…“.
Mein Kopf ruckte nach oben und sah in all die anderen gleichzeitig nach oben ruckenden Köpfe.
Ein Schelm der Böses dabei denkt … aber Alle dachten wir dasselbe. Echt. Man grinste sich an. Und sogar die Wangen der alten Oma mit dem Krückstock überzogen sich mit diesem besonderen Hauch Rosa.

Der kleine Junge vis-à-vis von mir sitzend fragte: „Mami, was hat die Frau? Hat die Aua?“.
Das junge Paar reisend Richtung Paris linste sich schelmisch an, gestandene Männer (ich schätzte sie auf mindestens 25 Ehejahre) zwinkerten ihren Frauen zu, Liebes-Fernreisende wurden zunehmend nervöser und ich, ich stupste meinen Schätzu-Kater mit dem Ellbogen aufgeregt in die Seite. Zweimal sogar!

Alle halbe Stunde meldete sich an diesem Nachmittag die auf- und abschwellende Stimme mit diesem höchst pufflastigen Charakter in der Art: „HALLLLLLOOOOOO – die Maschine (alleine wie die Frau Massschiiiiiiine sagte – aber hallooo!) nach Zürich verspätet sich um voraussichtlich 2 Stundennnn. Wir bitten um Entschuldigungggg und ihr Verständddddnissss. Besssten Dankkkkk“.

Übrigens und letztendlich:
Der Flug fand dann irgendwann mal statt. Sind sogar gut gelandet. Wir sitzen gerade im Zug und fahren Thun zu. In knapp einer Stunde werden wir zu Hause sein. Diesen Text schreibe ich wohlwissend bereits während der Fahrt. Stelle ihn zu Hause dann ganz schnell ein.
Ganz ganz schnell.

Dann werde ich mich erwartungsvoll vor den Katerli-Schätzu hin drapieren und schnurre ihm kurz und bündig in sein süsses Öhrchen:
„HALLLLLOOOOOO……!“

ALLES KLAR – ODER?

Kommentare:

Mauve hat gesagt…

Habe deinen Beitrag mit Bestürzung (Teil 1) und einem Grinsen in Gesicht (Teil 2) gelesen.

Danke dafür und dass du der Frau (so sie den Namen verdienen sollte - Kreatur?) den mArsch blasen willst.

LG Mauve

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich schliesse mich Mauve an...
Und bin froh, dass Ihr wieder gut zuhause angekommen seid. Die Geschichten über Weihnachtsreisende sind schlimm gewesen, die letzten Tage. Erhol Dich gut und geniess ihn noch den 2.Weihnachtsfeiertag.
Bis morgen, schlaf gut
Elisabeth

alice hat gesagt…

Wahnsinn, jetzt habt ihr das ganze winterliche Chaos 2x hinter euch gebracht. Paris und Düsseldorf....

Aber gottseidank alles vorbei und ihr seid gut zuhause angekommen.

Sauber, wie du reagiert hast bei der unfreundlichen, gehässigen Dame. Sowas lob ich mir! hoffentlich bekommt sie einen echten Anschiss von ihrem Chef.

Nun, der zweite Teil deines Berichts....was sagt man dazu, ohne was falsches zu sagen???
Ohne dass es wieder heisst: Du wildes Weib..."kicher"

Ich hoffe, Katerli hat dein "halllloooooo" richtig verstanden :-)

Enen schönen Ausklang des heutigen Tages wünsch ich euch auf jeden Fall.
Liebe Grüsse, Alice

Smilla hat gesagt…

Oh du wildes Wesen...habe mich doch wieder köstlichst amüsiert..... und das noch mit einem noch nicht ganz klaren Blick durch meine noch nicht geputzte Brille....
Wunderbar, wie du die Übersicht in diesem Flughafen-Durcheinander behalten konntest!!!
und mit deiner Geistesgegenwart sogar etwas fûr Ordnung gesorgt hast!
Aber es freut mich, dass ihr zwar etwas verspätet, aber doch heil in euer Nestli schlüpfen durftet!
Um uns zu amüsieren hätte eigentlich eine Stunde warten genügt, aber - oder?....
So nun hoffe ich, dass du / ihr euch wunderbar erholen könnt heute... ein bisschen durchhängen schadet auch DER Sternenzauberin nicht!!!!
Sei herzlich umärmelt und bbbbbb

Nici Angel hat gesagt…

Hehe, die war auf Sex-Entzug, was? lach
Nee, herrlich! lol
gglg Nici

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Darf ich jetzt schon "Guten Morgen" sagen, oder seid Ihr noch gar net auf .... oder schon wach, aber noch im Bett ... oder so halt.....
Freche Grüsse
Elisabeth

alice hat gesagt…

Hallllllloooooooooooooooo

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails