Donnerstag, 2. Dezember 2010

WUNDER GIBT ES EBEN DOCH!

Meine lieben Freunde und Freundinnen hier.
Erst mal ist es mir eine riesige Freude UTE vom Blog FRIEREFRITZ von ganzem Herzen WILLKOMMEN zu heissen! Ich freue mich dass Du da bist, wünsche Dir bei mir eine gemütliche, lustige, gefühlvolle, unterhaltsame Zeit. Meine kleinen und grossen Alltagsgeschichten mögen den Weg in Dein Herz, Deine Lachfältchen, Dein Inneres finden.

Gestern war ich übrigens nicht da. Nicht hier auf meinem Blog ... und das kommt so gut wie nie vor!
Es hatte seinen Grund, einen gewichtigen Grund - darüber und davon will ich erzählen.

Es war - wie ihr wisst - der erste Dezember und somit Zeit, den schönen Brauch des "Türchen Öffnens" für das Jahr 2010 zu starten.


Noch bevor ich gestern irgendwas ans Starten bringen konnte, stand mein Senior-Chef hinter mir. Ihr wisst ... der beste Chef alles guten Chefs.
"Duuuuu Fränzi ....", so begann seine Rede. Und wenn Chef das so sagt, dann ist es wichtig.
Also entweder ist dann wieder der Compi abgestürzt. Der Tresor wurde aus der Wand gehebelt. Oder - es liegt irgendwas ober-enorm-schuderhaft-wahnsinnig-Wichtiges an.

"Duuuuu Fränzi .... wie ist das jetzt mit Deinem Kater? Der sitzt also nun für 3 Monate zu Hause, Therapie fertig, frei gestellt, keine Perspektive ... so in etwa?"
ICH: "Ja Chef, so in diese Richtung. Er wird vorstellig beim Freiwilligendienst und fragt da mal nach einer Tätigkeit. Was so viel heisst wie: 1 x in der Woche bei der Suppenküche ausschenken helfen, im Altenheim am Mittwoch für 1 Stunde die Tische nach dem Mittagessen wieder sauber zu machen - und sogar Sterbehelfer werden da dringend gesucht."
CHEF: "Aber der Kater braucht doch jetzt was richtig Aufbauendes? Hoffnung. Zuversicht. Regelmässigkeiten. Täglich! Auch etwas, wo sein Intellekt gefordert ist - oder? Suppenküche ist zwar gut und ganz wichtig, Altersheim auch ... aber wenn Du mich fragst, sind dies auch Dinge, die seine Seele im Moment belasten. Der muss unter Menschen im Arbeitsprozess, wieder den Einstieg schaffen. Aufstehen und zur Arbeit gehen. Der war jetzt ein halbes Jahr weg aus aller Normalität - der braucht doch jetzt allem ein normales Arbeitsleben? Oder sehe ich das falsch?"
ICH: "Nein Chef, siehst Du absolut richtig! Aber ... wo kriegt er eine solche Stelle her. Eine Stelle, bei der er gefordert UND gefördert wird? Mit dem nötigen Druck - ohne zu viel Druck? Sinnvolle Aufgaben die ihm beruflich jetzt weiterhelfen? Wo bitte gibt es eine solche Chance?"
CHEF - lächelnd: "Bei uns!".

Hier, meine Lieben, zwischen dem letzten Punkt und dem Anfang des Satzes stellt ihr euch am besten die 10'000 schönsten, besten, unbeschreiblichsten, tollsten und nicht in Worte zu fassenden Gefühle vor. Und Freudentränen. Viele.
Dass "meine" Firma genial ist, das wisst ihr. Wir sind eine Familie - eine wunderbare Familie. Halten zusammen, helfen, machen, tun. Arbeiten für ein gemeinsames Ziel, ziehen am gleichen Strang, sind eben ein Team. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Wort MENSCH immer im Mittelpunkt. Und vor allem: Fairness, Verantwortung übernehmen - für Einander, für das Handeln, für die tägliche Arbeit. Mein Chef ist wahrlich ein Ehrenmensch. Mit jeder Menge Herz, Klugheit und Weitsicht.
Er weiss genau, dass dieser Vorschlag eine absolute WIN-WIN-Situation ist. In erster Linie ist mein Schätzu der grosse Gewinner. Aber in zweiter Linie auch wir, als Firma. Und alle Menschen die davon wissen, werden in diesem Wissen gestärkt, dass Gutes tun machbar ist - im Kleinen, so unendlich gut tut, wichtig ist, sinnvoll - jeder Mensch der davon erfahren wird, wird in diesem Augenblick reicher sein als vorher.
Sind das nicht genau diese kleinen und grossen Wunder, auf die wir immer hoffen und daran glauben, dass es sie gibt? Manchmal daran zweifeln, verzweifeln? Um hier und jetzt zu erfahren: Ja, diese Wunder gibt es wirklich!
Das behaupte ich zu wissen. Das wage ich zu behaupten!
Habe ich Recht - oder habe ich Recht?

Ich habe ihn dann gleich angerufen, meinen Kater. 2 Stunden später war er da.
Mein Katerli-Schätzu hat gestern eine Weihnachtsdeko in der Firma gezaubert, die einfach nur super ist! Fotos folgen - aber in der Aufregung gestern habe ich nicht daran gedacht - ich war irgendwie so tief in mir glücklich für den Moment, dass mir alleine der Genuss des Augenblicks vergönnt war. Und keine anderen Gedanken. Ihr werdet das verstehen, auch das weiss ich.

So werden wir nun also die nächsten 3 Monate einen weiteren Mitarbeiter haben. 50%-Stelle. Wenn wir ihn sogar mehr brauchen, dann mehr. In der anderen Zeit wird für die Zukunft geplant: sich orientieren auf dem Arbeitsmarkt, Bewerbungen schreiben, Vorstellungsgespräche führen, Stelle finden. Jetzt hat mein Schatz also die so dringend benötigt Struktur, wird gebraucht, kann aufbauen ... sein neues Leben. In einer Umgebung, die ihn hält, stützt, fordert und fördert, froh über seine Arbeitskraft und sein Mensch sein ist.
Er kann sich jetzt konzentrieren auf das Wichtige - und dabei ganz gesund werden. Stark. Weil es sein Umfeld ihm so vorlebt und zeigt, wie es geht. Er kriegt Anerkennung ... und ich weiss ganz genau, er wird sie sich auch hart verdienen. Kein Schoggi-Job, nein, eine Herausforderung. Eine der Wichtigsten in seinem bisherigen Leben.

Ich bin sehr, sehr dankbar für dieses Geschenk.
Das werde ich meinem Chef - meinen Chefs, meinen Kollegen ... meinen Freunden, und das sind sie wirklich, nie im Leben vergessen.
Das ist mehr, als zu erwarten war. Viel mehr.
Das erste Türchen ... nein ... ein Tor ist offen!

SO SEHR WEIHNACHTEN SPÜRTE ICH NOCH NIE!

Kommentare:

Angelina hat gesagt…

Ich freue mich so sehr für euch!
Liebe Grüße

WortSchmid hat gesagt…

Liebe Franziska,

ich habe gerade Gänsehaut ohne Ende!
Und das liegt nicht an der Kälte draussen, sondern von der Wärme ganz tief drinnen...
Meine Tränen in den Augen sind heute Tränen der Rührung, der Freude und der Erleichterung darüber, dass es da draussen solch grossartige Menschen gibt.
Menschen, die Türen öffnen und Dingen möglich machen. Menschen, die mit Freude durch diese Türen schreiten und sich den Möglichkeiten öffen. Und Menschen, die sich durch geschlossene Türen nicht abschrecken lassen und mit Hoffnung und einem grossen Herz ganz sicher sind, das irgendwo wieder eine Tür - ein Tor! - aufgeht.
Heute hüpft mein Herz! Ich kann kaum beschreiben, wie sehr es mich freut, dass ihr auf diese Weise beschenkt worden seid. Ihr habt es verdient!!! Ich bin dankbar, dass ihr dieses "Weihnachtswunder" erleben könnt und dass ich daran teilhaben darf.
Alles Liebe,

Alexandra

Schneeflocke hat gesagt…

Hallo Franziska,

ich habe gerade ganz schrecklich viel Augen-Pipi machen müssen, als ich deine-eure heutige Geschichte gelesen habe. Was heißt da machen müssen - immer noch kullerts.
Ich freue mich so sehr für euch - und es ist wirklich supertoll - genau und gerade jetzt - dass du einen so lieben, großartigen Chef hast. Wenn du das kannst, dann drück ihn von mir............... Ich glaube ja immer an das Gute im Menschen, wenn das auch immer auf eine harte Probe gestellt wird in der heutigen Zeit. Aber so lange es solch großartige Menschen in unserer Welt gibt, besteht Hoffnung!

Viele liebe Grüße an euch Beide, den Chef und alle Mitarbeiter, die das möglich machen.

Das ist eine wahrhaft gesegnete Weihnachtszeit!

Birgit

PS. mit ein bisschen Glück erleben wir auch gerade ein "Weihnachtsmärchen"

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Deinen Freudentränen kommen jetzt Tränen von mir dazu. Das ist so unglaublich schön, menschlich, einmalig, zum Weinen...
Ich freu mich so sehr mit über das Glück bei Euch!
...so und jetzt geh ich Naseputzen, und dann wieder Schneeräumen...
Alles Liebe
Elisabeth

Sonnenblume hat gesagt…

Toll, so ein Geschenk , so viel Glück für euch Beide.
Das ist mal ein echtes Wunder .Toller Chef

LG aus dem schön verschneiten Sauerland.
Heidi

drakonia hat gesagt…

Ach Fränzi

DAS sind ja richtig tolle Nachrichten. Endlich. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Anfang des Jahres eine Zeit der Prüfungen und Reifeprozesse war und jetzt zum Jahresende hin, bekommt man das was man gesät.

Fühl dich ganz fest gedrückt und gebusselt
und den Katerli drück direkt einmal mit :)

Du hast echt den besten Chef der Welt, pass immer gut auf ihn auf. Solche Menschlichkeit wird in den oberen Etagen immer seltener und viele sollten sich da mal ein Beispiel dran nehmen. Menschlichkeit ist das wichtigste Gut in einem Unternehmen, wenn die auf der Strecke bleibt, geht ein Unternehmen unter.


Liebe Grüße, eine wunderschöne Adeventzeit und einfach mal *hachja, schön, dass es noch kleine und große Wunder gibt*

Melanie

Smilla hat gesagt…

Ach du gute Sternen- und Erdenverzaubererin!!
Ein bisschen speziell berührt mich deine heutige Geschichte, da ich vor dem Essen an dich und dein ausgelassenes Post (kein Stress, gell, es MUSS ja nicht jeden Tag sein!!! Abbberrrrrrrrr es ist schön!!!) von gestern denken musste!! Ich dachte an deinen Kater und seine Zeit zu Hause... und plötlich dachte ich, dass du ja eine Art Tintenfisch "deiner" Firma bist und in dieser hektischen Zeit bestimmt eine Unterstützung gebrauchen könntest....
Et lalalallalalalala
Das freut mich aber riesig!!
Weisst du, dass ich voll an Wunder glaube.....??????♥♥♥
Wunderbar und von ganzem Herzen eine lustvollglücklichfunkelnde Adventszeit...
keine Angst ich verabschiede mich nicht... aber es sollte doch einfach einmal ausdrücklich gesagt werden!!
Biiiiiiiiiiiiisous bbb

dieMia hat gesagt…

Fränziiiiiiiiiiiiiiiii *kreisch*

Das ist ja... Also ich... Wooooohooooooo!!! Mensch, ist das spitze, super, genial und megatoll! Ich freu mich soooooo sehr für euch! *tanz* Nachdem ich mir die Freudentränchen aus den Augen gewischt habe, führe ich jetzt Freudentänze auf. Jawoll! Ach, ist das schön! *zappel*

Dein Chef ist wirklich ein toller Mensch. Ich hatte den Glauben an Chef's schon verloren, aber nun weiß ich, dass nicht jeder Chef ein Graf Arsch ist :-)

Ach, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ist ja aber auch egal. Ich tanz jetzt mal 'ne Runde :-)))

Ganz liebe Grüße
dieMia

alice hat gesagt…

liebes Fränzi
Zu allererst muss ich dir sagen, dass ich mir schon ein bisschen Sorgen machte, als du gestern hier nicht erschienen bist. Bin ich froh, dass alles in ordnung ist. Und wieeeeeee, möcht ich mal sagen.
Ihr durftet erleben, dass es wirklich noch Menschen mit Gefühlen, mit Herz, mit Seele, mit Verstand, mit Güte gibt.
Ein wertvolles Geschenk!

Was soll ich sagen, ich freue mich einfach ganz doll mit euch!!!! gaaaaanz dooooollllll, seeeehr dolllll, sagenhaft dollll, unheimlich doollllll!

Liebe ♥liche Grüsse, Alice

malesawi hat gesagt…

Wann wenn nicht in der Adventszeit geschehen Wunder? Das ist so schön, dass es solche Menschen für euch gibt.
Liebe Grüße aus dem Schnee!

die Malerin hat gesagt…

Liebste Fränzi,
was hast Du mir gestern einen Schreck eingejagt, weil es so still um Dich war. Habe gedacht, jetzt ist was mit Katerli. Ja es ist was mit Katerli, aber supermegaaffentoll. Was hast Du für einen tollen Chef. Eine Frage meinerseits an Deinen Chef, gibt er vielleicht auch Seminare wo man ein gutes Sozialverhalten seinen Mitarbeitern gegenüber lernen kann? Wenn ja, gehe ich sammeln für meinen Chef um ihm die Reise und das Seminar zu ermöglichen, denn er ist z. Zt. mal wieder supermegaunsozial seinen Angestellten gegebenüber. Auf jeden drück den Katerli von mir und dem Herrn Baumeister ganz feste und bütze ihn unserem Namen, so freuen wir uns. Da ich Dich ja kenne, weiß ich, dass Du meiner Bitte mit Freude nachkommen wirst. Lach, :-))) ♥♥♥ ganz herzige Grüße Lydia

Rosine hat gesagt…

Es ist so schön!!!
Grüße deinen tollen Chef aus Deutschland und sage ihm, dass ich sehr froh bin, dass es noch Menschen wie ihn gibt!

Nun Fränzli ist deine Welt doch um 50% schöner, nicht wahr?!

Liebe Rosinengrüße

frierefritz hat gesagt…

Danke für das herzliche Willkommen hier bei dir. Und danke, dafür das du das sogar VOR die tolle erfreuliche nachahmenswerte (mir fallen dazu noch viele Adjektive ein ;o) Geschichte gestellt hast. Das ist sicher ein ganz wichtiger Schritt für euch! Ich drücke die Daumen, dass es danach so weiter geht, wie ihr es euch wünscht!
Liebe Grüße
Ute

Nici Angel hat gesagt…

Tja mit dem Menschlichkeit und Beziehungen klappt vieles, wenn alles es wollen und einem auch Chancen geben, ohne gleich alles negativ zu sehen.
Das ist so selten.
Ich freu mich für euch.
glg Nici

SusiP hat gesagt…

Siehste! Toll, das freut mich.

seelenbalsam hat gesagt…

Ich bin neu hier und möchte dich gleich zu etwas einladen, aber nur, wenn du auch wirklich Lust hast. Denn bei mir darf man auch NEIN sagen: Sag mal , hast du Lust beim Blogprojekt 'Zauberworte' mitzumachen? Ich würde mich über deine Teilnhame sehr freuen! Seelenbalsam

http://seelenbalsam.wordpress.com/2010/11/22/projekt-zauberworte/

Heidegeist hat gesagt…

Liebe Franzi. Nur drei Worte: Wahnsinn, Wahnsinn, Wahhnsinn.
Ich freue mich so für euch... LG Inge

Bine hat gesagt…

Wie wunderbar. Ich habe schon beim Dialog mit deinem Chef angefangen zu grinsen und sitze jetzt hier wie ein Honigkuchenpferd. Ich wünsche deinem Schätzu sehr viel Spaß und viele aufbauende Erlebnisse.

Ihr habt es wirklich verdient

Bine

Irmi hat gesagt…

Franzi,
dafür gibt es nicht genug Worte.
Di <menschlickeit ist doch noch nicht ausgestorben.
Liebe Grüße
Irmi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails