Samstag, 1. Januar 2011

HERZLICH WILLKOMMEN!

Jetzt bist Du also da, liebes 2011. Sei willkommen!
Dann setz Dich doch mal hin - ich möchte gerne ein wenig mit Dir plaudern.

Hab Dich gestern um die Ecke kommen sehen, in dem Augenblick, als das 2010 verschwand ... und hab mir dabei so gedacht, was Du wohl für ein Jahr bist. Was bringst Du uns? Was nimmst Du uns? Was machst Du wieder gut? Wo schreibst Du Geschichte?
Weisst Du, mit dem Vorgängerjahr hatte ich doch meine Mühe. Alles war so anders als erhofft. Und durchaus nicht nur bei uns ... im Rückblick scheint es mir, als sei unendlich viel passiert. Krankheiten, Trennungen, tiefe Abgründe in vielerlei Hinsicht.

Aber darüber mag ich mich jetzt nicht mehr auslassen, es wurde viel darüber geschrieben, gesprochen, sinniert. Lassen wir es wie es eben nun mal ist, ändern können wir nichts mehr. Aber daraus lernen.

Wir setzten uns gestern Abend versöhnlich mit 2010 an den Tisch, haben unseren "suuren Mocken" genossen. Ich mit "Härdöpfustock" und "Rotchabis" - der Katerli-Schätzu feierte zusätzlich mit Klössen. Ich habe davon auch probiert. Verzeiht mir ... aber für mich sahen die nicht nur aus wie Tennisbälle ... sie schmeckten auch genau so.
Der Kater versprach mir, demnächst nochmals einen Anlauf zu starten, selber Klösse zu fabrizieren. Nach einem bombensicheren Rezept, welches mir gestern verdankenswerterweise zugesandt wurde. Merci! Es ist somit noch nicht aller Klösse Abend.

Jedes alte Jahr wurde bisher von uns auf dem Thuner Rathausplatz verabschiedet - und das neue Jahr herzlichst begrüsst. Das wollten wir ja bekannterweise gestern auch. Na ja, vielleicht war es, weil wir gegen 24.00 halt schon 19 Stunden auf den Beinen waren, vielleicht hat uns aber das Konzert von Sting auch so gut gefallen, dass wir glattweg sitzen blieben.
Kurz vor Mitternacht haben wir die Balkontüre weit aufgemacht um das Glockenspiel der Kirche nebenan mitzuhören, haben rosafarbenen "Chlepfmost" (wortwörtlich übertragen in die deutsche Sprache: "Knallbrause") in hohe Champagnerfluts gefüllt, uns sehr still bei den Händen gehalten und das 2010 nach Draussen geleitet.

Ein paar Sekunden später standen wir dann Dir, dem 2011 gegenüber.
Vielleicht haben wir es unbewusst ganz anders als sonst gemacht. Aber ich glaube, liebes 2011, es hat Dich nicht gestört.
"Was hast Du Dir eigentlich vorgenommen?", fragte mein Schätzu nach dem ersten Kuss im neuen Jahr. "Ausser dass ich glücklich sein will und das Leben, jeden Tag, geniessen will und das Beste daraus machen ... nichts. Ich habe im letzten Jahr gelernt, dass es eh kommt wie es kommt".
"Und Du?" - fragte ich ihn. "Ich habe es genau wie auch Du gemacht. Will glücklich sein, mit Dir. Mit mir. Mit meinem Leben".

Heute Morgen haben wir dann aber doch befunden, uns etwas vorzunehmen - nämlich Ferien. Rhodos ... ihr wisst schon. Der zweite Hochzeitstag. Wo doch der erste unter - sagen wir mal - äusserst erschwerten Bedingungen stattgefunden hat. Und in gegenseitiger, gesundheitsbedingter Abwesenheit.
Damit wir uns nun lange darauf freuen können - Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude - haben wir gleich verbindlich gebucht.
20 lange, sonnige, glückliche Tage.

Liebes 2011, wenn ich nun einen Wünsch äussern dürfte: Bitte hilf uns, dass es klappt. Meine es gut mir uns. Und mit denen die wir lieb haben.
Kann ich mich auf Dich verlassen?

Brauchst mir jetzt auch nicht gleich zu antworten - wir reden dann am 31.12.2011 beim nächsten "suure Mocke" darüber. Ich geh jetzt mal davon aus, dass wir zusammen klar kommen. Ich vertraue Dir.
Und wenn wir schon dabei sind: Ich werde 50zig, also gib Alles! Ich will Dich rocken, wenn auch in Stützstrümpfen! Jawoll!

Für heute mal in das Résumé meiner Hoffnung in 6-sprachiger Ausführung (und wenn Du noch weitere hinzuzufügen hast - gerne! Ich werde es mit Freude nachtragen!). In Gedanken und im Sinne von uns allen hier - für Freunde, Bekannte, Verwandte.
Ach was ... für ALLE Menschen:

ES CHUNNT SCHO GUET!
ES WIRD SCHON WERDEN!
TOUT S'ARRANGERA POUR LE MIEUX!
VEDRAI CHE TUTTO SI AGGIUSTERÀ!
EVERYTHING IS GOING TO BE ALRIGHT!
TODO IRA BIEN!

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Ups, da war ich zu früh! Bin noch im alten Post gelandet.
nochmals beste Grüße Sabine

dieMia hat gesagt…

Liebe Fränzi,
zunächst wünsche ich dir und Katerli ein "Feliz Ano Novo". Ich wünsche euch viele gemeinsame, glückliche und fröhliche Stunden, viel Energie und Lebenslust, viel Grund zu lachen und viele liebe Menschen an eurer Seite. Ich werde da sein, ob Berg- oder Talfahrt, mit juchzen und stützen, wenn ich kann und darf. Ich freue mich, dass ich einen Platz in deinem Leben habe und hoffe, dass dich dein Urlaubsweg irgendwann auch mal nach Portugal führen wird :-)
Ganz herzliche Grüße und eine innige Umarmung für dich und Jörg
von deiner Freundin Mia

SusiP hat gesagt…

Doch Fränzi, das wird schon werden. Rhodos, das Rocken (ohne Stützstrümpfe) und auch die Klösse.

alice hat gesagt…

Ein Gespräch mit dem alten und neuen Jahr hab ich bisher noch nie geführt, aber es hat mich so berührt, als ich dies nun hier gelesen habe, dass ich das noch nachholen werde, und zwar heute noch.
Ich denke, ich habe den Beiden auch noch viel zu sagen, aber auch zu danken. Es gab ja im alten Jahr auch sehr viele schöne Momente, und ich durfte dich hier kennen lernen. Das macht mich stolz und glücklich!
Und fürs neue Jahr wünsch ich mir natürlich, euch mal persönlich kennen zu lernen, wir wohnen ja wirklich nicht so weit voneinander entfernt. Gäu!

Knödel: du musst nur genug Sauce drauf hauen, dann sind sie nicht schlecht! :-)

Ferien.....ich wünsch es euch so sehr, dass ihr dieses Jahr euer Rhodos wieder zusammen geniessen könnt! Ihr habt es euch verdient.

Eure Wünsche die ihr ans neue Jahr habt sind das Wichtigste für zwei Menschen, die sich lieben. Alles andere wird schon..MUSS!

In diesem Sinne: auf ein neues, schönes, interessantes, wunderbares Sternenzauber-Geschichtenhimmel Jahr.
Ich bin dabei! Ich darf dabei sein. Danke!

♥♥♥♥liche Grüsse
Alice

PS: Danke für deine zu Herzen gehenden Worte auf meinem Blog. hab dir geantwortet!

Heidegeist hat gesagt…

Danke für deine lieben Grüße. Nun schauen wir mal was uns 2011 bringt. Komisch, wollt grad schon wieder 2010 schreiben, da muß man auch noch aufpassen, laach. LG Inge

Dodo hat gesagt…

Es guets Nöis! Ich gönne euch die Vorfreude auf Rhodos... Tönt gut!
Wir konnten dafür Schnee und Sonne geniessen und freuen uns nun auf neues Tun in Thun. ;-)
Grüessli
Dodo

malesawi hat gesagt…

это будет хорошо!

Da hatte ich einige Tage keine Zeit fürs Internet und nun hatte ich so viel zu lesen bei dir. Hat mir aber wie immmer großen Spaß gemacht!

Ich wünsche euch ein wundervolles Jahr 2011!
Liebe Grüße

Nici Angel hat gesagt…

ja warten wir ab, was das Jahr bringen mag
und tauschen uns dann alle am 31.12.2011 aus.
Ich habs schon mal im Kalender notiert ;)
gglg Nici

rosenresli hat gesagt…

Liebe Fränzi,

das dachte ich mir schon, das mit den Tennisbällen. Da hilft auch die Soße nix.
Bei Bedarf an weiteren Gniedla-Rezepten (so heißen die Hüpfdinger umgangssprachlich in meiner Heimat Franken) brauchst Du Dich nur an mich wenden.
Wenn Ihr mein Rezept ausprobiert habt, würde ich mich über Feedback sehr freuen. Und ich verspreche, Maggi und Pfanni können da nicht mithalten!
Ach ja, die Weißbrotwürfel in Butter anrösten - vergaß ich zu erwähnen.

Auf baldigen Knödelpost,
mit den allerliebsten Neujahrsgrüßen,
Tanja (selbsternannte Gniedla-Expertin)

Leovi hat gesagt…

Glücklich 2011 und glücklich Jahrzehnt 2011-2020. Meine besten Wünsche. Leovi.

copudor hat gesagt…

Nie wieder Sylvester feiern, dass ist mein Vorsatz für dieses Jahr. "gg"
(… was war ich abgefüllt! “Kopf schüttel“)

Dir auch ein frohes, gesundes Neues Jährchen, und es sollen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Ganz liebe Grüßchen
copudor (… oder was davon übrig geblieben ist)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails