Dienstag, 11. Januar 2011

TOTAL RELEAST!

Release.
Das ist mein persönliches Unwort aller vergangenen und aller kommenden Jahre.
Deshalb bin ich nicht relaxt, sonder releast!

Mein Compi bekam gestern (s)eine neue Version (s)eines Programmes verpasst. Was so viel heisst wie: Wenn mir vorher ab den zeitweise nicht zu erklärenden Vorgängen in dem grauen Kasten unter meinem Pulte und den damit eingehergehenden Fehlermeldungen auf dem Bildschirm die Haare zu Berge standen, so kommt jetzt noch Zähneklappern und Schweissfüsse hinzu. Krampfadern und abstehende Ohren. Depressionen und Blähbauch.
Manchmal alles zusammen, an guten Tagen stündlich variierend.

Ich und der Compi ... ich würde lügen, würde ich lapidar daherreden, dass ich Master-Lady of the Compi bin. Ich sympathisiere nicht mal damit! Im Gegenteil, ich beäuge argwöhnisch meinen täglichen Weggefährten auf dem Pulte. Da ist die ganze Gefühlspalette vertreten - von Stolz bis zu hoffnungsloser Verzweiflung und grenzenloser Wut ... ich erinnere an den Absturz und den Datenverlust im 2010.
An den Recherchen nach den ins Nirwana entschwundenen Verlusten arbeite ich immer noch. Und unser Compimann muss zuweilen viel Phantasie walten lassen, die Daten irgendwie zu verpacken und gerecht auf alle Konten, Abrechnungen, Bilanzen, Wertvermehrungen, Währungsdifferenzen usw. zu verteilen.

Mal abgesehen vom Totalcrash, hat frau dann irgendwann im herblich-septemberlichen Blätterrauschen das neue Programm soweit begriffen, dass es ab Anfang Dezember langsam schier Spass macht, mit dem viereckigen Werkzeug zu arbeiten. Die Bugs (Fehler) sind geflickt, mit den Unzulänglichkeiten hat man sich arrangiert und tritt nicht mehr jedes Mal ins unvermeidliche Fettnäpfchen, das Ganze wird so langsam transparent und am 31.12. ist einem dann klar: "Sodeli, ab jetzt wird alles besser".
Dieser freudige Ausschrei und das damit verbundene Hochgefühl dauert aber nur bis am 03.01. - in unserem diesjährigen Falle bis am 10.1.11. - und der neue Release ist fällig. Das Programm wird geöpdeitet! Veredelt! 1000 neue Funktionen! Anwenderfreundlich wie noch nie! Alles neu - alles intelligenter als je!

Na ja, vielleicht liegt es ja an meiner Intelligenz. Aber der Release-IQ steht irgendwie völlig diametral zu meinem Sternenzauber-Fränzi-IQ. Alleine das Wort UPDATE verursacht mir Schweissausbrüche und schlaflose Nächte. Dann kommt dann erst die Freude, dass die Fehlerquellen der letztjährigen Version wirklich und wahrhaftig ausgebügelt sind. Die Kinderkrankheiten sind geheilt. Um hernach mit Schrecken feststellen zu müssen, dass im übertragenen Sinne Mumps im Teenageralter viel heikler ist als in den Kindertagen!
Mit anderen Worten: Anstelle der alten Fehler gibt es neue Fehler. Und wieder tritt man in Fettnäpfe des XL-Formates.

Eventual-suizidale Anwandlungen gehen einem durch den Kopf, welche man dann aber sofort und ultimativ verwirft um sie in der gleichen Sekunde in hinterhältige Mordgedanken umzuwandeln. Wo ist der Geschäftssitz der betreffenden Computer-Programm-Firma? Wie heisst der verantwortliche Programmierer?
... und wo steht sein Auto ...?

Seit gestern fühle ich mich also wieder degradiert zum geistig zweifelhaftes Wesen (ok - ich gebe es zu, böse Zungen behaupten, dass dies nicht erst seit gestern so sei ... aber anyway ... *grins*), mir ist nach Geschirr zerdeppern und rumpöbeln. Selbstverständlich bewahre ich aber die Contenance und genaue Beobachter der Sternenzauber-Szene bemerken einzig und alleine, dass ich eine Spur blasser bin als sonst. Und das trotz Bronce-Pudersand aus der Sahara auf den Wangen! Tja.

Gestern kam ich überhaupt nicht zum Schreiben hier.
Heute schnell schnell mal über Mittag.
Der Abend verspricht Überstunden.
So ein Release will verstanden werden.

UND WER VERSTEHT MICH?!

Kommentare:

alice hat gesagt…

keine Bange, ich denke, ein jeder hier versteht dich!!! Ist doch klar!
Ich verstehe sogar deine Mordlust.
Aber ich muss sagen, es ist schon eine ganze Weile her, seit ich so gefühlt habe wie du jetzt gerade. Aber ich muss nun Holz anfassen (mir kurz an den Kopf lange) damit ich dann nicht doch plötzlich wieder vor solchen Problemen stehe.
Ich drück dir jetzt einfach mal die Daumen und bin überzeugt, es kommt alles gut und du wirst dich wieder beruhigen und Freude haben an dem viereckigen grauen Ding da unter dem Pult!
Ein bisschen Gottvertrauen und den Glauben an dich und schon geigt das wieder! Ganz bestimmt!!!

Herzlichste Grüsse, Alice

Irmi hat gesagt…

Fränzi,
ich verstehe Dich nur zu gut. Wie oft möchte ich mein Lapy aus dem geschlossenen Fenster werfen. Wie oft möchte ich wie ein Rumpelstilzchen auf ihm herumtrampeln!
Und immer wieder arrangieren wir uns - Lapy ud ich.
Liebe Grüße
Irmi

malesawi hat gesagt…

Ich verstehe und bemitleide dich. Naja, die Programmierer wollen warscheinlich ihre Existenzberechtigung nachweisen und programmieren und programmieren.....
Liebe Grüße

Mauve hat gesagt…

Klopf!
Für dich muss ich immer viel Zeit einplanen - du - mit deinen langen Romangeschichten.
Seit mein Inhalt des Lapis mal vom Kannibalen gefressen wurde, alles weg... habe ich mir eine X-terne Festplatte angeschafft mit 500 GB. Von Siemens/Fuji. Da habe ich alles drauf gespeichert.
Wenn jetzt mal der große Absturz kommt, muss ich nur die Programme neu installieren.

LG Mauve

Heidegeist hat gesagt…

Beim lesen hab ich das Gefühl, das ich Kopfschmerzen bekommen. Hatt aber nur mit deinem Text zu tun und nicht mit dir, lach. Externe Festplatte ist ein guter Tip. Hab ich jetzt auch für meine vielen Fotos. War doch auch alles weg.... Ich kenne das und fühle mit dir. LG Inge

Nici Angel hat gesagt…

Jeder der mit diesm hochtechnischen teil und seinem kleinen Bruder (Laptop) arbeitet,
versteht dich voll und ganz.
Aber CHAKA du schaffst das;)
glg Nici

Ismiwurszt hat gesagt…

Wir hatten schon im Oktober son Öpdäit. Klasse! Hatte mich grade mit dem Programm so einigermaßen angefreundet *seufz*...Ich bin da voll bei Dir. Öhm *verzweifelt auf Bildschirm starr* - äh, ja, FAST hätte ich es gehabt, fast...Wir schaffen datt *schrei*!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails