Donnerstag, 4. August 2011

PRIMA BALLERINA!

Erst mal habe ich heute wiederum die groooosssssse Freude, einen neuen Stern am Geschichtenhimmel begrüssen zu dürfen. Hallo und herzlichst WILLKOMMEN E.T., schön bist Du da! Ich wünsche Dir viel Spass und Kurzweile in den kleinen und grossen Geschichten meines manchmal chaotischen Lebens.
Ich freue mich über Dich!

Und nun zur Hauptperson des heutigen Tages ...
... es ist Fräulein Chloé-Louanne-Camille de Wattenwyl. Ich habe sie vorgestern Abend kennen gelernt. Wir waren grad am Abendessen auf dem Balkon, als sie sich zu uns gesellte, sich als Primaballerina vorstellte und auch gleich mit Ihren Darbietungen begann.

Chloé-Louanne-Camille ist eine schwarze Schönheit. Die Beine rank und schlank, dafür in der Taille eher ein bisschen gedungen-pummlig, nicht wirklich zur Wespe verjüngt in diesem Körperabschnitt.
Eigentlich erstaunlich für eine Balleteuse.
Erinnerte mich ein bisschen an mich - wollte ich doch mit 4 auch so dringend und überaus gerne ins Ballett - um unbedingt bei der jährlichen Aufführung des Kinderballetts mitzumachen. Meine Eltern hatten aber wohl die Berfürchtung, dass ich dann da immer bloss die Hummel, wahlweise das Baby-Hippo spielen müsste ... und haben mich dann in die für mich stinklangweilige rythmische Gymastik geschickt.
Nach 3 Monaten habe ich mich mittels Einnässen 10 Minuten vor dem Unterricht verweigert - und ab da und die nächsten 20 Jahre haute ich Filzbälle auf Tennisplätzen.

Der Rede kurzer Sinn: Chloé-Louanne-Camille zappelte uns den schwarzen Schwan als wäre es ihr letzter Tanz. Mit Hingabe, Würde, Ehrgeiz und filigraner Eleganz. Sohn Florian ass dazu gemischten Salat mit Poultstreifen, ich Aprikosen und der Kater Bündner Fleisch mit Gurken.
Wir liessen uns verführen in die Welt der Kunst und applaudierten.
Florian befand, dass so eine Vorführung der Welt nie und nimmer verschlossen und vorenthalten bleiben dürfe und bannte den kunstvollen Augenblick auf Handy.

Ich habe nun die Freude, euch teilhaben zu lassen - an den Endlospirouetten von Chloé-Louanne-Camille.
Viel Vergnügen! Und bitte den Applaus danach nicht vergessen!!


Irgendwann hat es Chloé-Louanne-Camille dann aber wohl ein bisschen übertrieben - nach 10 Minuten Pirouette in immer die gleiche Richtung war ihr dann schwindelig. Und übel. Ich hab noch nie eine Fliege k***** sehen, aber ich glaube, sie hat.
Jedenfalls ist sie dann nach links gekippt und blieb zappelnd liegen.
Florian hat sie in den Blumenkasten gebettet. Gestern Morgen lag sie da nicht mehr. Ist wahrscheinlich weiter auf Tour gegangen. So ein Stress aber auch!
Das haben mir aber schon meine Eltern gesagt - und ich glaube, in dieser Sache hatten sie Recht:
Eine Primaballerina ...

.... HAT ES NICHT LEICHT!

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Applaus! Applaus...so was hab ich noch nie gesehen. Hat sie vielleicht am Wein probiert?
Dass der Fliege dann schlecht wurde wundert mich nicht.....immer in die selbe Richtung....
Manchmal sind es die Kleinigkeiten, die einem Freude machen.
Liebe Grüsse
Elisabeth

alice hat gesagt…

jetzt hab ich auch : "en sturme Gring"!!!!!
erinnerte mich eher an ein Karussell als an eine Ballerina!
Ich hatte meine Freude dann eher an Fränzi's Stimme.... :-)

Liebs Grüessli, Alice

Birgitt hat gesagt…

...ihr solltet halt eure Drogen nicht immer so offen rumliegen lassen, dass jede Fliege dran kann, liebe Fränzi,
anders kann ich mir das ganze nicht erklären...*breites Grinsen*...

lieber Gruß von Birgitt

dieMia hat gesagt…

Applaus! Aaaaber ich vermute, dahinter steckt eine Umschulungsabsicht zum Brummkreisel ;-)

LG, dieMia

Angelina hat gesagt…

Noch nie gesehen, finde es toll, dass Du es aufgenommen hast. Lustige Sachen macht die da!
LG

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails