Montag, 29. November 2010

KICK-IT LIKE BECKHAM

"Es schneielet, es beielet, es geit e chüehle Wind. D Meitschi legä dHäntsche a und Buebe loufe gschwind".
So erzählt ein Berner Kinderlied das Bild des heutigen Morgens. "Es schneit, es flöckelt, es geht ein kühler Wind. Die Mädchen ziehen sich Handschuhe an und die Jungs beeilen sich" - so die "In-etwa-Übersetzung", das Berndeutsche hat so viele Wörter, die sich nicht einfach 1:1 übersetzen lassen. Berndeutsch ist die Sprache der Aussagen zwischen den Worten und Sätzen. Berndeutsch ist zum einen wohl Sprache - ein guter Teil aber Gefühl. Wohl deshalb sind die bekanntesten Mundarthits in diesem Dialekt, die berühmtesten Schweizer SängerInnen Berner und Bernerinner - zumindest in diesem Akzent singend.
Aber ... ich schweife schon wieder ab.

Das ist gar nicht das heutige Thema - ach, ich verplappere mich immer wieder. Es gibt aber auch jeden Tag so viel zu sagen!
Wollte doch eigentlich mitteilen: Thun liegt unter einer dicken, watteweichen, weissen Glitzerschicht von Schnee. Und ich, ich stapfe nun wieder allmorgendlich zur Bushaltestelle. Giovanni (für Nicht-Insider: meine Vespa) befindet sich unter einer dicken Wolldecke im Winterschlaf ... leider. Er fehlt mir, Giovanni ist ein Stücklein Freiheit und Flexibilität. Na ja, so ist das halt. Schlaf gut, mein Lieber - bis im April dann wieder! Ich wecke Dich, wenn es soweit ist.
Ich schweife schon wieder ab ...

Also, zurück zum Thema Schnee: Wer - wie eben ich - durch weite Strecken Schnee stapfen muss, der braucht gutes Schuhwerk. Und so habe ich dann heute meine dicken Wintertreter aus dem Schrank geholt. Die für den Schnee. Ich mag diese Stiefel - sie sind so schön knallviolett, sehen cool aus im weissen Schnee, sind praktisch und bequem.
Ergo eine Zusammensetzung, die sich nicht allzu häufig findet. Meist sind sie entweder bequem, praktisch und ein bisschen "na ja" oder sehen cool aus, sind flippig, peppig ... aber leider mehr dekorativ denn den Umständen gerecht werdend.
Ich erinnere mich gerade eben an Situationen, an die ich mich lieber nicht mehr erinnern würde. An die diversen Ausrutscher, an Bauchlandungen, Pobacken-Prellungen und äusserst schmerzhaften Steissbein-Konfrontationen mit Treppenstufen. Jedenfalls alles andere als elegant, stilsicher und damenhaft - dafür aber mit Anlauf, Karacho und Getöse. Nebst viel AUA kommt dann meinerseits noch Gelächter hinzu - das heisst, sobald der grösste Schmerz vorbei ist, umstehende Gutmenschen mit freundlicher Gesinnung mir wieder auf die Beine geholfen haben, sämtlicher Schnee aus Nasenlöchern, Ohrmuscheln und Kleidern gepuhlt worden ist. Das akute Nasenbluten nachlässt und die Beule am Hinterkopf kein Sternenkarussell mehr verursacht.
Ich merke, ich schweife schon wieder ab ... sorry.

Als ich dann - wie gesagt - heute Morgen meine Stiefel in Händen hielt, fiel mir wieder der rechte Schuh dieses Stiefelpaares auf. Vorne mit einer Schicht Kerzenwachs überzogen. Weissem Kerzenwachs. Ich entsinne mich einem breiten Grinsen an diese Geschichte - und diese will ich euch unter keinen Umständen vorenthalten.
Mein Exfreund aus dem schönen Dorsten im Ruhrpott gelegen, buhlte noch lange lange nach dem Ende unserer Beziehung um meine Gunst - auch da, als der Match für ihn bereits längst verloren war. Seine Familie lud mich damals auf einen Kaffee ein. Dieser Einladung folgte ich auch nichts ahnend, man kann ja trotz Ex immer noch gut Freund sein, no problem - habe ich irrigerweise gedacht.
Leider hatte ich seine Hartnäckigkeit hinsichtlich "ICH-WILL-DICH-KOSTE-ES-WAS-ES-WOLLE" unterschätzt. Es war vor 2 Jahren, irgendein Samstag im Dezember. Ich trat in seine Wohnung, stakste ins Wohnzimmer und liess meinen Blick schweifen. Leider bloss auf Augenhöhe ... und übersah somit das riesige Kerzenherz aus Dutzenden von Rechaudkerzen zusammengebastelt, welches so wunderbar auf dem Parkettboden vor sich hin funkelte.
Aber anscheinend nicht wunderbar genug ... jedenfalls tapste ich wie ein grosser, tollpatschiger Baby-Bär in violetten Stiefeln mit einen Ausfallschritt nach rechts mitten in die schöne Herrlichkeit. Die Kerzen flitzen im ganzen Zimmer rum, verspritzten den teuren Parkettboden mit Kerzenwachs und verunstalteten meinen rechten Stiefel. Und die freundliche Beziehung - auf immer und ewig.
Ups.


Ich starrte in das abwechslungsweise blasse, dann wieder knallrote, dann wieder blasse Gesicht meines abgehalfterten Herzbuben und sah in seinem Blicke deutlich, dass es sich gerade in der Abwägungsphase befand, ob er mich nun meucheln oder bloss foltern wolle. Und anstatt dass ich mich voller Bedauern, mit gesenktem Blicke und entsprechend unterwürfig-entschuldigender Körperhaltung neutral-unsichtbar verhalten hätte, prustete ich los.
Also eigentlich nicht ich, sondern das Pippi-Langstrumpf-Fränzi in mir ... also der Teil in der Nähe des Zwerchfelles, über den ich keine Verfügungsgewalt habe, sondern einer gewissen Spontaneität unterworfen bin. Ergo sozusagen mein Über-Ich.
Gar nicht leider.

Das Ende dieser Geschichte ist schnell erzählt: dies war das Ende der Liebes-Geschichte.
Erinnern tut mich aber immer wieder an solchen Schneetagen wie heute ...

... MEIN STIEFEL MIT DER WACHS-DEKO

Kommentare:

dieMia hat gesagt…

Ach Fränzi,

lieben Dank für diesen Schwank aus deinem Leben :-) Habe mich wieder sehr amüsiert.

Aber sag mal, so ein gewachster Stiefel müsste doch nun wasserdicht sein, oder? Kannst du deinem Ex jetzt etwa trockene Füße verdanken?

Liebe Grüße
dieMia

WortSchmid hat gesagt…

Das ist auch eine Art, die Schuhe zu imprägnieren! :-)
Köstlich!
Vielen Dank für das riesigbreite Grinsen in meinem Gesicht!
Einen wunderschönen Montag wünscht Dir
Alexanadra

WortSchmid hat gesagt…

Du siehst, ich bin derart amüsiert über Deine immer wieder so unterhaltsam abschweifende Geschichte, dass ich nicht einmal mehr meinen Namen richtig schreiben kann... ;-)
Neuer Versuch:
Alles Liebe,
Alexandra

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Oh weh! Doch MIa's Idee mit den wasserdichten Stiefeln gefällt mir gut. Doch wer sollte mir so ein Kunstwerk aus Kerzen aufbauen?...
...und wieder schliesst sich der Kreis. Ich sage nur "Parkett".....Bodenleger: Oh weh! Das ist teuer und ganz sch... zum abschleifen!
Ich find das eine tolle Geschichte. Der Ex hat wunderschöne Romatik mißbraucht...und Du bist schnell, lachend aus der ganzen Sache rausgekommen.
Ich hab auch lila Stiefeln....und oh Schreck: Heute morgen ging Töchterchen mit denen in die Schule. Oh, sie passen ihr...weisst Du was das für mich heisst? Ich hab keine lila Stiefeln mehr!
Ich wünsche Dir eine ganz fest schöne Woche
Elisabeth

Smilla hat gesagt…

Deine Beschreibung vom Berntütsch finde ich hinreissend... Also ich bin voll hingerissen und finde es auch toll wie du deine mittlere Vergangenheit sanft und mit einem Sternenlächeln in dein heutiges Leben integrieren kannst....
ich habe nuuur Gummistiefel....
Wünsche dir einen supppperdynamischglücklichfidelen Restmontag!!
bb10000b'sb

Bine hat gesagt…

Eine wunderbare Geschichte, einfach herrlich.
Für mich hat einmal ein Verflossener "HAPPY BIRTHDAY BINE" auf ein Brett unter mein Fenster gebastelt ... sah wunderschön aus, nur gebracht hat es wie bei dir nichts mehr.
Die Idee von Mia ist wirklich gut, bin kurz davor, meine Winterschuhe mit Wachs zu behandeln *zwinker*.

für Elisabeth: wie gewonnen, so zerronnen, kann man doch dazu sagen, oder? Susanne muss ja schon wirklich groß sein, wenn ihr deine Schuhe passen. Aber meine Nichte ist neun und hat Schuhgröße 36 ... oder vielleicht inzwischen schon wieder mehr ... die Kinder werden so schrecklich schnell groß *seufz*

Hab einen schönen Montag, Franzi

Bine

alice hat gesagt…

liebes Fränzi,
gottseidank schweifst du immer wieder zwischendurch ein bisschen ab, denn das sind genau so Lacher wie die Hauptgeschichte :-)

diese Geschichte passt gerade so wundervoll in diese Zeit, Stiefel, Schnee, Kerzenwachs..
Aber ehrlich gesagt, war das ja schon eine schöne und romantische Geste mit diesem Lichterherz...und du trittst sowas einfach mit Füssen....

Ich stelle fest, es dreht sich im Moment grad alles ein bisschen um deine Fussbekleidung
:-))

Ich mache heute Mittag übrigens eine Götterspeise mit "Vanille"pudding, ich werde sicher an deine Flokati-Füsschen denken! Gaaaanz bestimmt!

♥lich liebe Grüsse, Alice

alice hat gesagt…

"und du trittst sowas einfach mit Füssen...."

war natürlich ironisch gemeint...aber das weisst du ja sicher! :-)

SusiP hat gesagt…

Mönsch Franzi,

positiv denken, stell dir mal vor du wärst der Länge nach auf die Kerzen...

dieMia hat gesagt…

Hallo Fränzi *wink*

da bin ich nun. Ich lass mich jetzt einfach mal auf dein Sofa plumpsen und mümmel mich in diese tolle Decke da, ja? Dieser Einladung kann ich nicht widerstehen. So, ich hab noch ein paar Bilder mitgebracht. Willst sehen? Wo ist eigentlich Katerli? Macht der schon den Kaffee für uns? ;-)

Ja, lass uns auch mal die anderen besuchen... Schöne Vorstellung :-)

Ganz liebe Grüße
dieMia

*flüster* Kann ich auch mal die fluffy Schuhe anprobieren?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails