Sonntag, 14. November 2010

BABYLEICHT! KANN JEDE/R!

In Wilhelmine drin stottert es. Rauscht es. Ist still. Unheimlich still. Die Erklärung:

Wilhelmine ist unser Ur-Alt-Auto, dessen Motor aber so zuverlässig wie eine Nähmaschine ist, noch viele tausende Kilometer ihren guten Dienst tun wird. Wer allerdings dazu im Gegensatz den Dienst quittiert hat, ist der Ur-Alt-Radio. Ein Teil aus einer Ära, wo ich 28 Jahre alt und voller Flausen war. Heute bin ich zugegebenermassen 21 Jahre älter. Aber im Gegensatz zum Radio stottere ich nicht, rausche ich nicht - und schon gar nicht bin ich still! Dafür hat die Frontabdeckung des Ur-Alt-Blaupunkt-Radios keine Falten. Ausgleichende Gerechtigkeit.
Na ja, vielleicht hätte ich damals an Weihnachten letzten Jahres den Latte Macchiato nicht in das Innenleben des eben benannten Gerätes schütten sollen - aber das habe ich ja auch nicht mit Absicht getan. Der Kater ist so enorm ruckartig angefahren ... es ist halt passiert! Damals hat er aber auch gar nicht rumgezickt - zumindest der Radio nicht. Bloss aus den Lautsprechern hat es bei tiefen Bass-Tönen milchig-weiss geschäumt.
Sorry trotzdem.

Katerli-Schätzu liebt jedenfalls unsere Wilhelmine heiss und innig. Aber der Radio ... mit dem stand er schon seit jeher auf Kriegsfuss. Kein Sendesuchlauf. Und eben dieser blecherne Ton. Mit Schrecken und gesträubten Nackenhaaren erinnere mich an das Weihnachts-Kirchen-Glockengeläute-Konzert vom letzten Jahr - wir waren grad auf der Heimfahrt von Deutschland in die Schweiz.
Aua, das hat gedröhnt in den Gehörtuben! Aber wegen der eventuellen Staumeldungen sassen wir das tapfer aus, kein anderer Sender war in Hörweite - um letztendlich zu merken, dass eventuelle Staumeldungen durch unser Uraltding gar nicht angezeigt werden. Wie auch? Als unser Radio gebaut wurde, da gab es noch keine Staus! Nehme ich mal an.

Wie gesagt, Katerli liebt die Wilhelmine. Und will ihr jetzt auf die Weihnachtstage hin ein Geschenk machen: Einen NEUEN Autoradio. Mit allen Schikanen der modernen Technik, inklusive Fernbedienung - "das kriegst dann sogar Du hin", so sein aufbauender Kommentar. Da war dann zufälligerweise letzte Woche auch grad so ein Hammerangebot von diesem deutschen Multi-Discounter, der auch in der Schweiz Fuss fassen möchte. Schätzu war total stolz, einen davon ergattert zu haben! Zeigte mir voller Stolz dieses Teil und erwähnte heute Morgen so beiläufig, dass er den "eben kurz mal einbauen gehe".

Ich schaute mir all die farbigen Kabel, kleinen und grossen Stecker, breiten und schmalen Anschlüsse an, setzte meinen fragendsten Blick auf und meinte: "Kriegst Du das hin - also ich ... ich ... versteh davon nur Bahnhof?!" Katerli spreizte sein Gefieder, wuchst 10cm und versicherte mir, dass jedes Baby dies könne und man nur den einen Radio ausbauen, dann die neuen Stecker in die richtige Buchse stecken und anschliessend die High-Multi-Ohrwurm-Dudelanlage reinschieben müsse, kurz mal die Frontverschalung drauf zu schrauben - und fertig ist der ganze Zauber.
"Geht ganz schnell". Kurze Pause. "Kann aber auch etwas länger dauern, falls die neuen Stecker mit den Buchsen nicht kompatibel sind und ich die Kabel mittels Lüster (hä?) festmachen muss". Aha.

Jedenfalls ging dann das Katerli für Babys.
1 Stunde später:
Mein Herzallerliebster bricht sozusagen die Türe auf, lässt sie hinter sich zuknallen. Tritt nach.
Kommt mit einen Kalaschnikow-Blick und gefülltem Endlosmagazin im Augenwinkel um die Ecke und warnt mich schon mal vor: "Sag jetzt einfach bloss nix Falsches!".


Ich habe dann auch gar nichts gesagt. Ich habe nur gelacht. Also ... es hat mir gelacht. Das war dann nicht wirklich das geeignete Mittel der Wahl.
Gelernt habe ich: Lachen geht in die gleiche Kategorie wie Sprechen. Atmen auch. Anwesenheit sowieso.
Ich hab mich anschliessend einfach totgestellt.

Seiher hocke ich in der Vorratskammer. Habe mich ... ähhhh ... zurück gezogen. Ich sitze auf 4 Multi-Packs Klopapier und das Bügelbrett fällt mir dauern in den Rücken. Links neben mir die Osterdeko mit dem blöde grinsenden Hasen und rechts die 200 Dosen Pelati geschält (braucht man ja immer mal wieder) - auch vom deutschen Discounter. Ich habe mir zum Trost die eine Tüte Chips aufgemacht - sind zwar ein wenig pappip und schon seit einem halben Jahr abgelaufen. Aber meine Seele braucht jetzt sowas. Zudem ist das Licht nicht wirklich gut - Stromsparlampe im Endstadium.
Zum Glück habe ich den Laptop auf der Flucht mit dem Stromkabel mitgenommen.

Ich schwöre hiermit, nie nie mehr die handwerklichen Fähigkeiten eines Mannes in Frage zu stellen.
Meines Mannes schon gar nicht.
Ob er mich noch lieb hat? So ein klein bisschen?

Ich glaube, ich klopfe jetzt mal leise an die Vorratskammer-Türe. Wenn Katerli-Schätzu nicht sofort Morddrohungen ausstösst oder sogar schiesst, dann wage ich es, leise nach vorne ins Wohnzimmer zu schleichen. Lass eine Friedentaube fliegen. Das weisse Tempotaschentuch am Schrubberstiel vor mich hin schwenkend.
PEACE!


Dann hat er mich vielleicht wieder lieb. Irgendwann.

HOFFEN WIR DAS BESTE!

Kommentare:

alice hat gesagt…

Ich hoffe, du hast es geschafft, da wieder raus zu kommen ohne grösseren Schaden :-)
Aber ganz so schlimm wärs ja nicht gewesen, verhungert wärst du da drin wenigstens nicht und wärst auch ein bisschen mit der Aussenwelt (sprich uns) in Kontakt gewesen.

Aber jetzt doch noch die eine wichtige Frage: Ist sie jetzt drin, die High-Multi-Ohrwurm-Dudelanlage, oder brauchts doch noch etwas länger?
Warum trinkst du übigens den Latte Macchiato in deiner Wilhelmine??? Hast du kein zu
Hause? :-))

Einen schönen Rest-Sonntag wünsch ich euch
mit herzlichen Grüssen
Alice

die Malerin hat gesagt…

Huhuh Fränzi,
Du hast mich wieder zum Lachen gebracht, die Lachtränen kullern nur so. Gut so, denn ich habe zuviel gegessen, aber es war ja so lecker. Nach Deinem Artikel durfte ich auch nichts falsches sagen, denn es kamem mir doch einige Passagen sehr bekannt vor. Obwohl Herr Baumeister, ja alles abstreitet und sich sofort auf die Seite von Katerli gestellt hat. Und auch die gleichen Aussagen wie Katerli machte. Sowas wie Baby einfach und so. Aber jetzt muss ich enden, denn er fragt neugierig was ich da schreibe.
♥♥♥ Müntschis Lydia und ab, er kommt gucken

Johanna hat gesagt…

Oh ja, da ist vieles ganz bekannt. Allerdings mit verteilten Rollen. LOL
Schöne Grüße, Johanna

Ismiwurszt hat gesagt…

Wunderbar! Äh, ich meinte natürlich - wie schräcklich! Also, ganz bestimmt liecht datt an diesem Murksteil, wo toootal falsche Sachens so dabeigepackt wurden. Ich hab keine Ahnung wie diese kleinen bunten Dinger heißen un in welche anderen kleinen Dinger man die reintun muß, aber bestimmt war allet falsch, jawoll! Weil wir erwischen auch immer diese Dinger, die denn falsch sin. Un ICH hab keine Vorratskammer. Ich muß mich denn immer in der Garage verstecken, vorzugsweise hinter der Mülltonne, un datt is gar nich so schön, weil da gibbet auch keine Tschippse....Un müffeln tuts auch....

drakonia hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
drakonia hat gesagt…

Also ich musste gerade, ob der Vorstellung von einer Frau Sternenzauber, die auf Klorollen hockend in der Vorratskammer sitzt, wirklich grinsen.

Ich bin doch im Besitz eines funktionstüchtigen Kopfkinos und ich habe die Bilder dann wirklich so im Kopf. Im Übrigen grinse ich immer noch, drücke jedoch die Daumen, dass das Teufelswerk, welches sich so dagegen wehrt, Teil der Wilhelmine zu werden, sich mittlerweile gebeugt und gefügt hat und das Katerli nun wieder guter Dinge ist. Wenn dann zum ersten Mal die Klänge die Großstadtkakophonie übertönen ist der Einbaustress eh vergessen und die gute Laune kommt von allein. Aber bis dahin, kann ein Weg sehr steinig sein ;)

Herrlich, wie sich die "Rollenbilder" überall zeigen. Mein Mann ist auch so einer....wehe es klappt nicht, dann klappts bestimmt mit Gewalt. (So hat er mal Lampen von Hand, also schon mit einem Schraubendreher, (ohne Akkuschrauber) in die Dachstreben unserer Wohnung geschraubt, weil die verdammten Dinger ja an die Decke mussten *kicher* )

Lass dich drücken und wenn der Grinsehase nochmal so blöde grinsen sollte....dreh ihn rum und schick in in die Ecke :D Dann kann er mal über sein Verhalten nachgrübeln, vielleicht ist ihm dann nciht mehr zum Grinsen zumute ;)

dieMia hat gesagt…

Ach meine liebe Fränzi,
dein Katerli wird sich schon beruhigen... Und dann wird er dir den Bügelbrett-gequälten Rücken massieren :-)
Echt, also diese Radios werden aber auch immer komplizierter. Ich halt mich da voll raus, ich weiß noch nicht mal, wie so'n Teil angeht und warum. Ich dreh nur den Schlüssel und Musikäää ist da. Reicht an Elektrotechnikkentnissen *find*

Vielen Dank für diese wunderbare Geschichte. Ich habe diesen Lachflash wirklich gebraucht heute :-)

LG; dieMia

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails