Sonntag, 2. Mai 2010

WAS SOLL ICH DENN MIT 13 LITERN NIVEA-CRÈME?

Ich mag, wenn ich mir gefalle.
Ich liebe es, wenn man mich gerne riechen kann. Im wahrsten Sinne des Wortes - und im übertragenen übrigens auch.
Mich einen Tag lang nicht zu pflegen ... das ist fast so schlimm wie einen Tag lang nicht lachen.

Geht gar nicht.

Gestern Morgen holte ich mit der Zeigefingerkuppe der rechten Hand das letzte Restchen Tagescrème aus dem hellblauen Glastöpfchen, tüpfelte es mir auf Stirne, Nase, Wangen, Kinn - und klopfte es mir dann sachte, liebevoll und mit weichen Streichelbewegungen ins Gesicht.
Um die Augen kommt dann das ganz besondere Anti-Knitter-Augenringbekämpfendes-Abschwellgel. Macht den klaren Blick und einen schlanken Fuss. Doch ... herrjeeeemineeee! Der Spender spuckte nur so kleine Tröpfchen des begehrten Fluides aus!

Diese 2 Tatsachen gipfelte in der Erkenntnis, dass ich mich schnurstracks in Richtung Stadt und da in Richtung Parfumerie Marionnaud aufmachen muss. Aber dalli!! Portemonnaie nicht vergessen.
Katerchen schloss sich unwissend dieser Pilgerfahrt in den Laden der Frauenträume an. Ich glaube - nein ich befürchte - er hat wirklich und wahrhaftig gedacht, dass ich einfach nur eine Crème einkaufen will. Und schnell mal Augengel.
Weit gefehlt. Das ist kein Einkauf - das ist eine Zeremonie!

Eine Frau geht nicht in eine Parfumerie. Sie schwebt. Sie lustwandelt.
Die automatische Schiebetüre eröffnet mir jedes Mal mein ganz persönliches Schlaraffenland. Ich trete ein, in diese wunderbare Welt der Düfte. Der Lippenstift-, Lidschatten-, Wimpern-, Brauen- und was auch immer Farben. Der Püderchen, Pülverchen, Tiegelchen, Tübchen, Crèmes, Gels, Flacons, Spender. Und alles verspricht Schönheit pur. Und da ich ein Mensch voller Vertrauen bin, glaube ich dies alles gerne auch.

Zugegeben - nach 48 Jahren Degustation der möglichen und unmöglichen Möglichkeiten, des ganzen Variantenreichtums, habe ich mittlerweilen die WIRKLICHEN Favoriten gefunden. Die Bringer. Die Burner. Produkte, die zumindest annähernd das erfüllen, was sie versprechen.
Einen einzigen Haken hat die Sache jedoch: Das Zeug lässt sich finanziell schier mit hochkarätigen Diamanten aufwiegen! Augengel ist also schon deshalb von so guter Qualität, weil es die anschliessend von Tränen verquollenen Augen (passiert stets, wenn der Blick auf die Gesamtsumme des Kassenzettels und die Leere des Geldbeutels fällt) wieder einigermassen aufpeppen muss!

Ich war nun also am Orte des Geschens und stellte ich mich erwartungsfroh vor das Regal mit den Produkten meiner Wahl. Diese Aktion hat jeweils Signalwirkung für das Personal. Irgendwie stehen die nie so schnell neben mir, wenn ich beim Niedrigpreissegment-Regal suche.
So auch gestern - kaum hatte ich meine Lesebrillchen auf die Nasenspitze gesetzt, als schon eine sehr nette Dame mich aufs freundlichste begrüsste und fragte, ob ich Hautpflegeprodukte suche. Auf meine lächelnde Antwort "sieht man mir das an?" war sie erst ein wenig verwirrt, wertete dann aber meine Bemerkung genau so wie ich sie gemeint hatte: humorvoll und augenzwinkernd.

Selbstverständlich musste ich mir erst mal alle Neuerungen im Detail erklären lassen. Ich liebe das! Sie informierte mich auch sehr eingehend und voller Wissen über die Wirkung des neuen Serums, dass ich über dem Tagesserum und unter jeder Crème benutzen kann. Am besten als Kur gebrauche - "Frühlingskur" - mein anschliessendes Kichern war darauf bezogen, weil wir in unserer Garage genau diesen Ausdruck auch gebrauchen, bloss meinen wir die Niveaukontrolle des diversen Flüssigkeiten, Unterbodenreinigung und Tests alles sicherheitsrelevanten Teile :-).
Aha. Muss ich mir merken.
Anschliessend hatte ich ergo mal wieder die Qual der Wahl ... nehme ich was für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut, will ich entknittern, soll meine Haut ewig jung bleiben, ist mir nach straffer, modellierter und feiner Haustruktur?
Also - ehrlich gesagt - mir ist nach all dem!

Und da kommt dann die nette, etwas verschüchterte Dame wieder ins Spiel. Schaut mich durchdringend an ... und meint dann: "Falten haben sie nicht. Ihre Haut ist auch schön durchfeuchtet. Nehmen wir doch für die Augen das Gel welches alles kann (Capture totale) und fürs Gesicht die modellierende Sculpt-Linie".
 *SCHLUCK*.
Ok - ich wollte es ja so!


Während der ganzen Geschichte steht der männliche Mann neben mir, beäugt das Schaupiel mit schreckensgeweiteten, ungläubigen Augen, hat einen völlig verstörten, ungläubigen Gesichtsausdruck und muss nach Nennung des Preises beider Artikel gestützt werden.

Die Frau - also ich - nehme unterdessen freudstrahlend das silberne Armband in Empfang, welches ab einem Einkauf von Fr. 100.00 mit in die luxuriöse Tüte gepackt wird, erfreut sich ob des Mini-Necessaires mit Inhalt präferierter Marke als zusätzliches Geschenk und findet es einfach genial, dass zusätzlich noch Mini-Pröbchen diverse Parfums, neuartiger Crèmes und dergleichen das Präsentkörbchen füllen. Danke!
Der stumm neben mir stehende Mann mit dem bleichen Antlitz kriegt immerhin auch eine Parfumprobe in die zitternde Hand gedrückt. Das "Dankeschön" deutet er nur an, es bleibt ihm im Halse stecken.

Irgendwie fühlte ich mich schon beim Verlassen der Schönheits-Oase verjüngt. Mein Schritt war extrem federnd - und so leicht. Mir war nach sofort heimfahren und Wellness-Nachmittag mit Allem.
Regentage haben durchaus auch ihr Gutes!
Während wir so zum Roller schlenderten ... ich hüpfend mit einem Hauch schweben ... schlurfte der Vertreter des Mannenvolkes staksig neben mir her. Blieb plötzlich stehen und sah mir etwas irritiert in die Augen: "Hör mal", sagte er heiser, "hör mal, weisst Du eigentlich, dass Du jetzt für insgesamt 65 Milliliter "Elixier" genau gleich viel Geld ausgegeben hast, wie wenn Du Dir 13 Liter Nivea-Crème gekauft hättest?".


Um Himmels willen! Was soll ich mit 13 Liter Nivea-Crème?? Da müsste ich ja mindestens 156 1/2 Jahre alt werden, um dem Zeug den Garaus zu machen! Bittteeeeee!! Und das erst noch voller Falten und völlig unmodelliert und mit verquollenen Augen! Geht gar nicht!
Mannnnn!
Bevor wir auf den Roller stiegen, bin ich noch schnell in den Buchladen verschwunden. Hab der Buchhändlerin mein Anliegen geschildert, das empfohlene Buch gekauft und werde jetzt gleich mit Lesen loslegen.
Man sagte mir, es würde so einiges erklären.

Wie es heisst wollt ihr wissen?

"MÄNNER SIND VOM MARS - FRAUEN VON DER VENUS"

Kommentare:

pierre hat gesagt…

viel spass beim lesen und sorgsam mit dem teuren elixier umgehen.
lg pierre

Sajotkatta hat gesagt…

Habe mich halb tot gelacht!
Vielen, vielen Dank für diesen Lichtblick an einem regnerischen und auch sonst bis jetzt nicht besonders tollen Montag!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

@ Pierre
Danke. Und ja ... da tue ich :-).

@ Sajotkatta
Zum Glück nur halb tot. Dann darf ich Dich gerne auf weitere vergnügliche Leseminuten einladen!
Danke ... und bis bald wieder, ich freue mich über Dich!

Sternenzauber :-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails