Freitag, 21. Oktober 2011

ES GEHT VORAN!

Könntet ihr mich sehen - den Rest von mir - ihr würdet mir tröstend über die staubigen Haare streicheln. Bestimmt, ganz bestimmt! Alles tut mir weh, hab gestern echt hart geschuftet, stundenlang.
War 2 x beim Arzt zwecks "muss genäht werden" - gleich am Anfang habe ich nämlich in ein Messer gegriffen, welches sich tapfer gegen meinen harten Griff wehrte ... und beim zweiten Mal war eine Glasscheibe irgendwie so blöd in einem Karton - AUTSCH! Nun sehe ich aus wie zusammengeflickt.
Ich spüre Muskeln von denen ich gar nicht wusste, dass ich da welche habe. Und meine Füsse sind irgendwie platt. So quadratisch, erinnern an RITTER SPORT.

Aber - und jetzt kommts:
Ich hab gestern richtig viel geschafft. Hat mich erst grosse Überwindung gekostet, nicht in jede Tasche, jeden Karton, jedes Behältnis noch "einen Blick zu werfen". Aber je mehr ich da rausgeräumt habe, umso einfacher ging es. Habe bestimmt bis jetzt 300kg weggeworfen und 3 kg behalten. Würde meinen - und das ganz stolz - 1/3 des Kellers ist Vergangenheit. Im Kellergang stapelt sich das zu entsorgende Material. Gleich geht los, Transporter holen. Und dann wird in die Kehrichtgrube verschoben, alles, alles, alles.
Und die restlichen 2/3 Keller kommen heute Nachmittag dran und morgen früh dran, dann sind wir zu Dritt und das wird flott voran gehen.
Könnte ich mich in Pose werfen, so à la Brust raus, Bauch rein - ich würde es glatt tun. Aber Leute ... mein Kreuz ...! Stellt euch einfach vor, ich täte es. Mehr liegt heute nicht drin.

Hätte nie gedacht, dass ich das schaffe. Ich bin nämlich "eine Sammlerin". Und hätte ich in all die Säcke und Kisten geschaut - ich würde immer noch bei ca. Kiste 4 verweilen und mich an den selbstgemachten Igeln aus gebranntem Ton erfreuen. Kindergartengeschenken. Zeichnungen 1 - 9 Klasse, in 2-facher Ausführung. Meine Schulhefte, die Schulbücher der Kidz. Sogar mein Hochzeitskleid flog in Bausch und Bogen auf den grossen Berg des zu Entsorgenden. Souvenirs aus 40 Jahren Toscana ... Sportgeräte jede Mengen ... alleine 3 Kisten mit schönen, wirklich schönen Plüschtierchen, alten Puppen (wahrscheinlich ein Vermögen wert!) aus meinen Kindertagen ... altes Geschirr ... Kleider von Bébé- bis Schwangerschaftsgrösse ... Schuhe dito ... wegwegweg.
Nicht reinschauen, nur schnell mal drauf schauen. Nicht drin wühlen - wegschmeissen.
Ich hab das Zeug echt mehr als 10 Jahre nie mehr gebraucht, angeschaut ... geschweige denn vermisst. Es war einfach schön zu wissen, dass es da ist. Das ich es holen könnte, wenn ich denn wollte. Bin ich aber ehrlich zu mir selber, hätte ich selbst das nicht gekonnt, weil alles so zugestellt ist.

Eure Kommentare und die Aussicht, mich "freier und leichter" zu fühlen, hat mich angespornt. Und es ist wirklich so! Alles was weg ist, entlastet. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Noch ein weiteres Drittel Keller weg - und ich muss Schuhe mit Bleisohlen anziehen um auf dem Boden zu bleiben. :-)

Wir trinken jetzt noch den Kaffee fertig und dann gehts wieder in die Niederungen runter. Weitermachen. Gestern hatte ich ein echt flaues Gefühl dabei und mir war so sehnsüchtig zu Mute. Heute gehe ich da ganz anders ran. Weil ich spüre, wie gut es tut wenn Platz frei wird.

Nicht den alten Dingen nachhängen, die mal waren - sich freuen über die, welche jetzt da sind. Und die, die noch kommen werden. Das wirklich Wichtige habe ich immer bei mir, im Herzen, in der Seele, in mir drin.
Wegschmeissen ist gar nicht so schlimm, irgendwie beginnt es Sinn zu machen ...

... DAS HABE ICH GESTERN GANZ DEUTLICH GESPÜRT

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Oh Caramella
schick mir ein Dôschen von deiner Antriebskraft und Energie rüber. Sollte dringend in den Estrich... aber ich glaub es ist schon wieder zu KALT für mich dort oben. Morgen werde ich jedoch doch wieder einmal mit einer vollen Karre zu Emmaus brausen und mich etwas erleichtern....
Wünsche dir gute Besserung bei deinen "Sportverletzungen" ond gell machsch denn au ämol Pausä!
♥-lichst b

alice hat gesagt…

Applaus.....

und ja, ich streichle dir über dein Köpfchen, auch wenns von Staub und Spinnweben bedeckt ist! Hast du gut gemacht, ausser dass du dich verletzt hast mit Scherben und Messer .....gute Besserung!

Und weiter gehts.....

♥lichi Grüessli, Alice

Irmi hat gesagt…

Gratulation, ganz soweit bin ich noch nicht!
Aber du gehst mir mit gutem Beispiel voran - ich werde dir folgen!
Liebe Grüße sendet
Irmi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails