Samstag, 29. Oktober 2011

ERINNERUNGEN

Nachdem ich wahrlich - und scheints dringend nötig - den gestrigen Nachmittag durchgeschlafen habe und kurz nach 21.00h mitten in einem wahnsinnig spannenden Film erneut dem Sandmann zum Opfer fiel, fühle ich mich heute wieder besser.

Kurzinfo: Anti-Grippisch, Vitamin B12 und D-mässig geflutet bin ich in aufsteigender Form. Und wegen der Hand ... tja ... ich weiss, hätte da längst mal die Pfote dem Handchirurgen zeigen sollen. Aber sogar meine liebe Ärztin musste auf Nachfrage zugeben, dass der meine Hand genau untersuchen wird, den Sehnenriss und die Bänderrisse feststellen und mir Schonung der Hand verordnen wird. Genau, was der Doc auf Rhodos mir gesagt hatte.
Da Schonung der Hand inmitten eines Umzuges nicht nur fast nicht machbar - nein - völligst illusorisch ist, habe ich das sein lassen und es mir für im Dezember in meine Agenda gepinnt.
Machen kann man nix momentan, operiert wird das auch nicht mehr heutzutage. Solange ich werkle wird es mit den Schmerzen nicht besser, aber auch nicht schlechter - es bleibt halt zur Zeit wie es ist. Es tut weh, ja - und ich kann momentan keinem Menschen die Hand reichen, weil das AUA macht. Aber sonst ist es erlebbar. Mir bleibt nichts anderes, als eben auf die Zähne zu beissen.
Es ist machbar.
Keine Angst ihr Lieben!

Und weil ich heute wieder etwas mehr als nur PIIIIEP sagen kann, habe ich mich im Schongang wieder ans Kisten packen gemacht. Langsam. Aber stetig. Da kam mir doch vorhin eine dieser Kisten noch vom letzten Umzug in die Finger - und ich musste laut rauslachen. Seht warum:


Das war mein geliebter Florian. Damals, mit 15 Jahren ... ER mitten in der Pubertät, sein grosses Vorbild - sein Vater - ein paar Wochen vorher abgehauen und untergetaucht, dann noch der Umzug und zu guter Letzt ICH, die ihn nötigte, sein Zimmer zu räumen, alles in Kisten zu packen und anzuschreiben was drin ist.
Meine Kinder haben damals eine ganz schlimme Zeit durchgemacht, von Jetzt auf Gleich war alles anders, ihre heile Welt kaputt. Meine auch.
Und so habe ich jetzt ca. 20 Kisten auf denen gross und knallrot FUCK steht.
Ich denke an die schlimme Zeit damals zurück ... und kann heute trotzdem darüber lächeln.
Florian übrigens auch. :-)

Tja - und dann fand ich eben noch ein altes Fotoalbum. Mit Fränzeli-Fotos.


Ich war (bin) ein fröhliches Kind, das schon mit ein paar Monaten zu Pfeifen angefangen hat - noch vor Reden! Das will mir heute einfach KEINER glauben. :-)


So blond wie ich heute bin - so blond war ich schon mal!

Kindergarten, 1. Klasse - und in der dritten Klasse habe ich mir meine Haare als einziges Mädchen der ganzen Schule kurz schneiden lassen. Und so ist das seither geblieben!

Ja, in all der Packerei habe ich viele Back-Flash's.
So ein Umzug ist nicht nur physisch sehr anstrengend und anspruchsvoll, psychisch ebenso.
Spannend, wenn das ganze Leben in irgendeiner Form noch einmal mit tausend Erinnerungen an einem vorbei zieht.
Ich nehme mir die Zeit der Gedanken - das tut gut.
Diese meine Gedanken mit euch teilen zu dürfen, das ist grad eben eine wunderbare Sache. Danke.

Und nun ...

... NUN PACK ICH WEITER

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Ach - das mit dem Pfeifen finde ich ja witzig: meine Großeltern und Eltern haben mir immer erzählt, dass ich ,bevor ich sprechen konnte, pfeifend im Laufgitter gesessen habe. Ja - so sind sie eben, die fröhlichen Kinder:-) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Sandra

kralle hat gesagt…

Also bei dem ersten Bild ganz oben und dabei rechts wiederrum oben das kleine Bild.... das finde ich nicht nur "süss"....wobei süss natürlich auch relativ zu beanspruchen ist... ;-) . Aber ich würde gerne einen Vergleich zu der Fränzi von heute einmal vornehmen. In diesem Zuzammenhang habe ich eine "Bitte" an dich. Kannst du mich Bitte Morgen einmal kurz anrufen? Unsere "Hausnummer" solltest du ja noch haben. ISt genau die gleiche wie in Thun. Sogar mit thuner Vorwahl. Wäre schö, aber auch wichtig. ;-)
Ansonsten wünsche ich dir erst einmal "gute" Besserung und einen wunderschönen "Packsamstag". :)

rolf

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Sandra

Sind wir verwandt? :-)
Herzgrüessli an meine Pfeifschwester

Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Lieber Rolf

Danke :-).
Klar rufe ich Dich morgen an - kann auch schon heute. Auch dir einen wunderschönen Samstag und ganz liebe Herzgrüessli

Fränzi Sternenzauber

Smilla hat gesagt…

Whou
ich kann immer noch nicht richtig flott pfeifen...
Och...die Fotos deiner vorletzten Jugend sind ja so was von hinreissend....
Gell nimms flockig hüt Nomi
du musst dich doch für deinen kugelrunden Tag im November frisch machen und das geht nicht zwei Tage bevor es soweit ist!!
♥-lichste Grüsse ond nöds streng!
10001bb Brigitte

kralle hat gesagt…

Super. Wie wäre es heute Abend gegen 20 Uhr? Natürlich nur, wenn du nichts anderes vor hast, oder deinen so wichtigen "Schönheitsschlaf" um diese Zeit in Anspruch nehmen musst. ;-)

ro

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Mein liebes Brischittchen

Gell, herzig :-), jüü Klein-Fränzi - hoffentlich kann ich mit 90 immer noch so locker grinsen. :-)

Ich geh in aller Ruhe an die Arbeit und mach immer mal wieder Pause. Flockig, versprochen :-).

Herzgrüessli mit allen Drum und Dran
Fränzi Sternenzauber

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

@ Rolf

Okiiii-Dokiiii, mache ich.
Bis gleich!

Herzgrüessli
Fränzi

alice hat gesagt…

also die Bilder sind ja wirklich süss. Und die Ähnlichkeit ist immer noch da! Von wegen pfeifen, Nina kann zum Beispiel erst jetzt pfeifen, weil sie vorne eine Zahnlücke hat :-)

Wenn ich pfeife, dann meist aus dem letzten Loch!

Schön, dass du neben den schlechten Erinnerungen auch schöne gefunden hast!

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und heb der Sorg!
Alice

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Alice

Danke für die lieben Worte - und auch Dir ein wunderschööönes Wochenende!
Liebe Grüessli von uns an euch Beide!

Herzlächeln
Fränzi und Jörg

Poetikon hat gesagt…

Erinnerungen sind das einzige Land, aus dem wir nicht vertrieben werden können.
Sei es nun Positiv oder das Gegenteil, es hat uns geprägt und zu dem Menschen gemacht, der wir heute sind.
Ich freue mich, dass Du alles mit einem Augenzwinkern siehst- Das allein ist schon positiv-
liebe Grüße vom Elbestrand,
Horst~

WortSchmid hat gesagt…

Jöööööö!
Es ist nicht abzustreiten, liebe Franziska, Du warst schon von klein auf absolut liebenswert und sympathisch!
Weiterhin viel Erfolg beim Umzug.
Alles Liebe für Dich,
Alexandra

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails