Sonntag, 22. Mai 2011

VON MÜFFELNDEN HELDEN UND WAHREM REICHTUM

"Hier müffelt's" - sagte er gestern Abend kurz nach dem Lichterlöschen. Er, der Kater.
Ich schwieg. Ganz still und leise.
"Also sag mal selber - hier müffelt's extrem, wie alte Socken. Riechst Du das nicht auch?"
Ja ... doch ... zugegebenermassen, ich roch es auch. Aber die neue Bodylotion ist wirklich echt toll und macht die Haut gaaaanz zart und weich.
Heute habe ich mir eine neue Bodylotion gekauft. Die war sündhaft teuer. Sie duftet dafür nach Kokos, Zitrone und Sonne. Und hat ganz doll viele Glitzerpartikel. Immerhin.
Er ist jetzt wieder zufrieden.

So endete mein gestriger Tag.

Der heutige Tag begann mit beinahe einer Heldentat. Von mir! Kurz nach dem Frühstück - also kurz vor dem Mittag - flanierte ich um den Pool. Gleich sollte es zur Erkundungstour nach Kalithea losgehen ... aber mein Kurzbesuch am Pool, in dieser herrliche Ruheoase, das musste sein.
Und was erblickte ich da? Eine grosse, fette Zikade schwamm stampelnd im Wasser!! Ihre imaginären Hilfeschreie waren für mich deutlich hörbar! Ich entledigte mich in Windeseile meines Shirtes, hechtete rein ins Wasser, sprach der Zirkade beruhigend zu und schippte sie sachte an den Poolrand. Weil in die Hand nehmen konnte ich das Vieh nicht. Die haben so Krabbelbeine ...!
Am Poolrand ruhte sie sich aus, putzte sich - und hüpfte von dannen. Ich wollte grad aus dem blauen Nass klettern, als ich den nächsten Selbstmordkandidaten ertrinkend entdeckte. 5 Minuten später war die nächte Zikade gerettet. Aber ... Nr. 3 schwamm bereits im Babypool!
Irgendwann war gut. Ich blickte mich ratsuchend um - was war da los? Bei genauem Hinsehen erblickte ich rund um den Pool viele, viele Zikaden, welche sich mit Lust und Wonne in das kühle Nass stürzten. Ich wurde dann aufgeklärt: Wenn es so heiss ist wie heute, suchen hier selbst Zikaden Kühlung.
Und ich meinte schon ...
Ich Spassbremse, ich!
So viel zu meiner heutigen Heldentat.

Dann machten wir uns auf den Weg Richtung Kalithea. Das ist ein wunderschöner Ort auf Rhodos - und hat bei der Wahl unseres Hochzeitsortes vor 1 1/2 Jahren knapp Rang 2 hinter Lindos gemacht. Die Thermen von Kalithea sind ein schier mystischer Ort. Aber seht selber:










Dieser Ort gab und gibt eine wunderbare Kulisse für so viele Filme.
"Alexis Zorbas", "Die Kanonen von Navarrone", James Bonds und Agathe Christies.
Dies um nur einige zu nennen. Man findet hier eine grosse Bildergalerie mit Fotos der Schauspieler, der Drehs usw. Mehr als interessant!

Ach ja, ihr Lieben zu Hause oder wo immer ihr gerade seid.
Das was es für mich hier zu erleben, zu fühlen gibt, ist das was ICH Reichtum nenne. So reich wie ich hier im Herzen und der Seele bin, werde ich im "üblichen" Sinne nie sein und nie werden.

Aber dieser, mein Reichtum, der ist mit keinem Geld der Welt zu kaufen. Er bietet sich hier an und wer will, darf davon nehmen. Rhodos ist für mich ein Geschenk.
Diese Lust am Leben hier. Diese Freude am Sein!
Ich kann es nicht beschreiben.
Aber es fühlt sich gut an - so unbeschreiblich gut, macht satt und glücklich.

Und jetzt geht's los zum Sonnenuntergang auf den Monte Smith.
Ein Farbenspektakel!
Hast Du Lust mitzukommen.
Ja?

KOMM!

Kommentare:

Postpanamamaxi hat gesagt…

Ach, was ist das für eine Regung in mir, die ich da ziehend in der Brust verspüre? Neid?
Nein, es ist ein Mix aus herzlichem Gönnen und "ich möchte auch so gern mal raus hier".

Wie definierte ich gerade gestern ein "erfolgreiches Leben": Wenn genug da ist, um die Kinder und sich selbst zu versorgen. Wenn die Familie körperlich und seelisch gesund istt. Wenn man nicht schlaflos liegt vor Sorge, nur weil das Auto irgendwann repariert werden muss. Freunde und Familie zu haben und Zeit für sie. Helfen können. Und wenn die Menschen sich freuen und einen anlächeln, wenn sie einem begegnen.
Wenn dann noch die Sonne scheint und man auf der wackligen Gartenbank einen Cappuccino lang den Kindern beim Spielen zugucken kann und Zufriedenheit spürt, das ist Reichtum für mich.

Es geht schon lange nicht mehr darum, ein perfektes Leben zu erreichen, um glücklich zu sein. Es geht darum, mit dem umperfekten Alltag trotzdem sein Glück zu machen.

Ich wünsch Dir was davon!

Postpanamamaxi

Anita hat gesagt…

Liebe Fränzi,
einfach herrlich, wie du das Rhodos-Feeling bildlich und wörtlich rüber bringst. DANKE für den Zauber, den ich wohl nie erleben werde, da Göga nie und nimmer in einen Flieger steigt. Daher ich es geniesse, dass ich auf diese Weise, etwas von den schönsten Flecken auf dieser Erde mitnehmen darf. Es ganz liebs Grüessji und eine noch wundervolle Zeit im paradiesisch schönem Rhodos, mit deinem Katerli.
Anita

Irmi hat gesagt…

Liebe Fränzi,
ich wünsche Euch einen unbeschwerten herrlichen Urlaub.
Liebe Abendgrüße sendet Dir
Irmi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails