Donnerstag, 1. Juli 2010

UND NOCH EINE PORTION AUFGEWÄRMTES

Die gute Nachricht: Sieht aus, als würde ich noch 50 Jahre weiterschreiben können. Wenn auch mit Therapien, Medis und engmaschiger Kontrolle.
Aber immerhin! Hat das Mäuschen gesagt, als es ins Meer pinkelte! Jawoll.
Somit gibt heute nochmals Aufgewärmtes - und morgen die Geschichte, wie ich eine Methode zum "Lachen trotzdem" fand. Ihr werdet staunen.
Herzlichst und mit Dank für SMS, Mails, Kommentare - rundum alles!
MUSS ja gut werden!

Euer Sternenzauberchen im Aufstieg :-)

CURRYWURST, POMMES UND DOPPELT MAYO
Es gibt wenige Dinge welche mein Schatz wirklich vermisst seit er in der Schweiz lebt - mal abgesehen von seiner Familie, den Freunden und dem wunderschönen Marktplatz in Ratingen.
Aber etwas gibt es, worauf er sich immer wieder unheimlich freut, sobald wir uns in Richtung grossen Kanton aufmachen:
Die kleinen Fressbüdchen.

Wenn mein Kater diesen Blick hat - diesen gaaaanz bestimmten Blick, dann will er entweder: den heissesten Kuss den er von mir kriegen kann - oder Currywurst mit einer grossen Portion Pommes und doppelt Mayo.

Die Geschichte hat vor fast 45 Jahren im schönen Städtchen Ratingen bei Düsseldorf ihren Anfang genommen. Klein-Katerchen war vergleichbar mit der italienischen Art von Katern - spindeldürr, drahtig, eher klein und dauernd auf der Jagd nach Essen. Er wuchs heran, mampfend. Die Strassen von Deutschland unterscheiden sich da wirklich sehr zu den unserigen.

Schatz verputze in seinem Leben auf dem Weg von zu Hause bis zur Schule, zur Uni, zur Bank, zum Arbeitsplatz: ungezählte Portionen der eben erwähnten Currywurst mit Beilage - Insiderausdruck: Manta-Schale, oder für Eilige CPM (Currywurst, Pommes, Mayo), zur Abwechslung gelüstete ihn Zwiebelfleisch, Gulasch, Grünkohleintopf mit Mett, alles schnell vom kleinen Büdchen an der Ecke. Natürlich durfte es auch mal der Chinese mit seiner Rührpfanne sein - oder sehr empfehlenswert: der Grieche und sein Gyros mit viel Zwiebeln und Zaziki, die obligaten Pommes. Und für einen Schaschlikspiess, bei dem das Fleisch so locker-mürbe bereits alleine beim Anblick in die Sosse fällt - er gäbe schier sein Leben.
Wahlweise der Türke oben an der Strasse, mit lecker Döner (mit oder ohne scharf), Lamacun, Börek, Salat. Und wenn es ganz deutsch zu- und hergehen soll, dann sind da immer noch die knackigen Thüringer-, Nürnberger- oder Rostbratwürschen. Oder lieber das halbe Grillhähnchen, der rassig gewürzte Schenkel dieses Tierchen? Nicht zu vergessen die Frikadellen in X Ausführungen, die da zum Beispiel heissen: Jägerfrikadelle, Zigeunerfrikadelle, Curryfrikadelle undundund.
Die Pizza mit doppelt Käse um Mitternacht hätte ich beinahe vergessen!
Dazu ein eiskaltes Bierchen. Oder Cola. Gummibärchen hat es zu Hause genug...

Doch der Kerl blieb ein Spargel! Mit dieser gemeinen - uns XL-Models verwehrten - Lizenz zum (Fr)essen. Er genoss und lebte diese Tatsache ausgiebigst in den Strassen von Deutschland.
Blieb dabei immer der Schluck warmes Wasser in der Kurve, blieb ein "Jüngelchen" und war bis mit weit über 20 gezwungen, noch stets den Ausweis vorzeigen, wollte er sich mal "Der weisse Hai 2" im Kino anschauen.

Mit 40 muss er auf ominöse Art und Weise diese Lizenz mitsamt dem Spargel-Gen verloren haben. Unwiederbringlich. Und wurde was er heute ist ... mein wunderschöner, strammer Kater mit Bäuchlein. Noch kein Mann gab mir dieses weiche, kuschelige Gefühl wenn ich meinen Kopf auf ihn bettete. Ich liebe diesen Mann und seine Konturen. Es passt zu ihm. Und wie!
Ohne Schalk und doppelten Boden - er ist der schönste Mann, für mich sowieso!

Morgen Abend müsstest Du meinen Schätzu mal sehen - wie er durch die Gassen und Gässchen Ratingen's spaziert, seine Nase immer schnuppernd im Wind, die nächste Bude könnte schliesslich gleich um die Ecke sein!

Er wird mich mit schmachtenden Augen anschauen, mit diesem Blick aus Puderzuckeraugen garniert mit Sternenglitzerstäubchen auf den Wimpern, das pure Sehnen. Und fragen - mit diesem verruchten, rauchigen Timbre in der Stimme: "Schatz ... weiss Du was ich jetzt will - jetzt gleich?"
Ich, als erfahrende Frau, werde ihn durch meinen dichten Wimpernkranz von unten lasziv anschauen - mit meinem mir eigenen Lockblick, werde ein bisschen die Lippen schürzen, sie mit der Zungenspitze kurz befeuchten - ohne den Blick von ihm zu wenden, versteht sich - und sagen - ebenso rauchig und timbriert wie er vorhin: "...aber klar doch....", ziehe ihn genau in dem Moment zu mir, in dem er sagen wird:

"Du machst mich glücklich!" - dann laut und deutlich dem Mann am Stand hinter mir zurufend: "1 Currywurst mit viel Sosse, 1 grosse Portion Pommes und doppelt Mayo"!

2 x! Bitte!


Nachtrag 13.56h: Mein Katerli hat drum gebeten, doch bitte nicht die feinen Backfische, Fischbrötchen, Rollmöpse, geräucherten Aale und Konsorten zu vergessen......

Kommentare:

Rosine hat gesagt…

Das ist ja eine schöne Nachricht liebe Sternenzauberin. Dann halte dich auch dran! Damit du 100 Jahr alt wirst!
Ganz herzliche Grüße
von Rosine

Zwieback hat gesagt…

Wunderbarst, Dein positives "Ich" glitzert bereits wieder durch, das sind schöne Nachrichten. Gut, dass es die moderne Medizin gibt.

Dein "Dosenfutter" hört sich ganz nach meinem Mann an, ich habe gerade ganz fies vor mich hin gegrinst. Er bewegt sich ja auch gerade in Düsseldorfer Regionen und unser Sprössling sagte ihm bereits am letzten Wochenende, dass er einen Bauch bekommen würde. Ja, Kindermund... und so :D

Der Speiseplan sieht vermutlich ähnlich aus, und bis vor kurzem hatte er auch das Glück, nichts auf den Rippen zu behalten. Zwei Jahre hat er noch bis zur 40 und ich wette, bis dahin werden sich die Mantateller und Konsorten rächen. Er glaubt es ja nicht, aber ich kenne seine Gene... *gg*

Liebe Grüsse, Manuela

Smilla hat gesagt…

Jetz habe ich mir dich doch gerade als Dessert aufgespart und nun servierst du uns einen kulinarischen Himmelsausschnitt!!! Merci vielmol, hoffentlich macht das nicht auch noch dick!! Im Sommer schwelle ich sowieso nur schon wegen der Wârme auf XXL.... aber ist schon o.k.! - konnte mir ja so einige Karolinen mit deinem Post ablachen!!! Und überhaupt die Linie lassen wir schôn beiseite.... Das haben wir hinter uns gell... Wenn es nicht jedes Jahr noch mehr wird, ist es doch wunderbar.... Östrogendepot nennt sich das und das brauchen wir Damen doch dringend!!
Und was ich noch sagen wollte: Ich freue mich riesig, dass du wieder auf dem aufsteigenden Ast bist.... jetzt musst du vermutlich einfach noch ein bisschen Geduld haben und schön ruhig bleiben, damit du für die Ferien startklar wirst!!
1000 bisous
Brigitte

Schneeflocke hat gesagt…

Hallo Franziska, das sind ja schöne Nachrichten. Und deine Geschichte ist ja wieder der Knaller....... :). Tja bei Männern (hüstel - den meisten eben) dauerts meist länger, dass sie ungestraft futtern dürfen. Ich konnte das auch nur bis knapp über 20 - seither muss ich aufpassen und mein Körpergewicht steigt mit steigendem Lebensalter *grumel*

Liebe Grüße, Flocke

malesawi hat gesagt…

Schön, dass es bei dir aufwärts geht.

Deine Geschichte ist wieder köstlich.
Mein Lieblingsmann war auch viele Jahre spindeldürr und dann....
Ich hätte ihn schon gern um 10kg erleichtert aber ich liebe ihn natürlich so wie er ist.
Schließlich verwöhnt er mich täglich neu.

die Malerin hat gesagt…

Hallo Sternenzauber,

was sind das für entzückende Nachrichten von Dir. Was freue ich mich riesig für Dich, das es langsam wieder aufwärts gehts. Und Deine Geschichte ist ja wirklich eine doppelte Pommes mit Mayo und Currywurst wert. Sowas gibt es wirklich nicht bei Euch in der Schweiz, ganz ungläubig frag? Eine Marktlücke oder?S solltest Du Dich mit Deinem Schatz nochmal in diese Ecke verlieren, wo es die Leckereien gibt, mußt Du mich auf einen Kaffee besuchen kommen. Den von mir bis nach Ratingen sind es 30 bis 40 Minuten. Und selbst für Deinen Kater gibt es in unserem kleinen Dorf zwei Buden.

Bisou und danke für die tolle Nachricht.
Lydia

Heidegeist hat gesagt…

Hihi, ein Glück, das wir gerade gegessen haben.....Sonst würde ich schon sabbern nach Gyros mit Zaziki. Mein absolutes Lieblingsgericht. Eigentlich könnten wir mal wieder zum Griechen.....ach nee, ich bin ja satt, aber Vanilleeis mit Erdbeeren und Sahne geht noch...Wie schön zu hören, das du auf dem Wege der Besserung bist. LG Inge

Rinjehaun hat gesagt…

Gut zu hören, das es zu Thema Gesundheit gute Nachrichten gibt, denn deine kleinen Geschichten will ich nicht mehr missen.
Habe schon heute Mittag gesehen, das etwas Neues bei dir geschrieben worden war und habe es mir mit Absicht bis nach der Arbeit aufgehoben. Es war wahrhaftig köstlich ... und das, wo ich zur Zeit Diät machen will. Viel lieber möchte ich jetzt zu Kettwurst an der Schönhauser, danach zu Konopke (auch an der Schönhauser), dann zum Araber in Kreuzberg, anschließend ...

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Franziska,
das Dosenfutter mundet mir - sehr sogar. Und Ratingen - hört sich gut an. Dort bin ich in meiner Jugend öfter gewesen.
Ich bin so froh, daß Du einen recht guten Bericht bezüglich der BSD geben kannst. Ich denke viel an Dich und drücke beide Daumen.
Ganz liebe Gute Nachtgrüße und einen Drücker
Irmi

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails