Sonntag, 25. Juli 2010

VON VERDUFTEN KANN NICHT DIE REDE SEIN

Liebe BlogfreundInnen
Heute ist Sonntag und ich habe die Möglichkeit, ein paar Schritte mit meinem Schätzu zu gehen. Sein / unser Freund aus Deutschland ist zu Besuch und bringt ein wenig Abwechslung, Freude.
Ein Freund eben ... und Freunde sind mit das Wichtigste. Gerade in so einer Situation.
Wir haben übrigens weitere gute Nachrichten bekommen. Am Dienstag wird mein Katerli-Schätzu in eine Spezialklinik verlegt - da verbringt er dann die nächsten paar Monate. Leider ist die Klinik weit weg von unserem zu Hause und das ist nicht gerade einfach. Ich suche bereits nach Möglichkeiten, damit ich doch regelmässig da sein kann.
Kommt Zeit, kommt Rat. Hoffentlich.
Den Tag heute nutze ich deshalb alleine für ihn. Und für euch gibt es die Parfum-Story. Viel Spass!
In diesem Sinne - schönen Sonntag euch allen.
Und meine herzlichsten Lächel-Grüesslis!


DIE VERFÜHRUNG

Es gibt wenige Dinge, denen ich mit Haut und Haar, voll und ganz verfallen bin - eigentlich nur 2: Meinem Schatz und Magie Noire.
Zur näheren Erklärung: Laut der Werbung von Lancome ist Magie Noire eine Hommage an die Weiblichkeit, inspiriert von einer Frau in einem tief dekolltierten Abendkleid. Die Magie des Orients in greifbarer Nähe. Geheimnisvoll und verlockend zugleich. Sinnlich betörend und verführerisch.
Die heutige Geschichte handelt von meinem Magie Noire... Magie Noire ist DAS Parfum.
Es begleitet mich seit ich 16 bin, also schon ....*ichrechnegrad* .... ähhhm, anderes Thema.
Mit diesem edlen Duftwasser verbinden mich viele Abenteuer, Geschichten, Erinnerungen. Ein paar davon möchte hier ich gerne - als Dankeschön an mein Parfum - erzählen.

Vorab: Magie Noire ist ungelogen Sinnlichkeit pur. Du glaubst es mir nicht? Komm, sagen wir es mal zusammen, dieses magische Wort - und Du wirst sofort fühlen, welch Wohlgefühl, ja sogar Wonne - das Wort alleine nur zu verbreiten vermag. 3....2....1....0.....Maaschiiiiiiiiiiiiiiiiiie Noirrrrrrrr. Wowwh! Spürst Du es auch?
Ich war also süsse 16, drauf und dran die Welt zu entdecken. In meiner Erinnerung ist es noch ganz frisch (- erstaunlich - ) ... es war ein Mittwochnachmittag und ich fuhr mit der 5er Strassenbahn in die Stadt, Jeans kaufen. Echte, richtige LEVI's. Von meinem ersten Lehrlingslohn wollte ich sie mir leisten, die Jeans meiner Träume.
Es sollte anders kommen.

In besagter Strassenbahn setzte ich mich zufälligerweise hinter eine Dame - die genau so war, wie ich mal werden wollte:
Dauerwellenföhnfrisur, Hose mit viel Schlag und Smoke-Oberteil mit Puffärmeln, viel blauer Lidschatten und falsche Wimpern. Ein Traum - zumindest aus damaliger Sicht gesehen. Vor allem: Diese Dame duftete ... mhhhh! Die duftete! Scheu war ich ja nie wirklich und so wagte ich mich nach dem Parfum zu fragen. Sie musterte mich Grünschnabel von oben bis unten und hauchte ziemlich herablassend: "Maaschie noirrrr".

Ich wollte erwachsen und Dame werden - und das sofort, jetzt. So stakste ich in die nächste Parfumerie, orderte mir das erwähnte Duftwasser. Die Verkäuferin runzelte ein wenig die Stirn und meinte: "Das ist nicht unbedingt ein Duft für ein junges Mädchen". Was junges Mädchen???! Ich war 16! Schon fast 16 1/2 - ergo erwachsen. Pffffffff!
Ich hielt tapfer am Kauf fest. Darauf fragte sie - merkbar genervt: "Parföng"? "Oh te Parföng" oder "Oh te tualett"?. HILFE! Ich wollte doch nur Feinschmöckiwasser!!!
"Parföng" tönte für mein Portemonnaie zu edel. Und "Oh te tualett" ...irgendwie wäähhhhh. So entschied ich mich kurzerhand für "Oh te Parföng" - und fühle mich gross.
An der Kasse dann aber ganz klein - ich erschrak fürchterlich, dass sich mit diesem Kauf der Wunsch nach der LEVIS-Jeans gleichzeitig in Luft auflöste. All mein gespartes Geld hatte ich in 25ml sündhaftteueres Feinschmöckiwasser investiert.
Aber es fühlte sich extrem gut an. Ich war jetzt richtig erwachsen. Und die ganze Welt sollte es erfahren!

Kaum aus der Türe der Parfumerie, nebelte ich mich flächendeckend ein. Oh! Was war das für ein Gefühl! Und dieses Gefühl schienen auch die anderen Menschen zu empfinden - endlich wurde ich als vollwertiges Mitglied der Erwachsenenwelt respektiert. Was so ein bisschen Duft ausmacht! Ich wurde angeschaut, angelächelt und man machte mir respektvoll Platz. Im Tram hatte ich einen 2-er Sitz für mich alleine. WHAT A FEELING!
Als ich nach voller Stolz nach Hause kam, sagte meine Mutter nur ein einziges Wort: "Kind!!!!!"
Auch später noch wurde es meiner Mutter immer speiübel, sobald sie dieses Parfum an mir roch. Und mein damaliger Chef nahm mich dann mal diskret zur Seite und erklärte mir unter 4 Augen, wie eine richtige Dame Parfum benutzt. Ab da hatte ich auch wieder Freunde. Eine Dame wurde ich trotzdem nie.

So begann die Liebe zwischen mir und Magie Noire.
Magie Noire begleitet mich durch Tage und Nächte - ich geh nicht ohne diesen Duft aus dem Haus und ich geh nicht ohne diesen Duft ins Bett. Und seit es mit der Dosierung klappt, klappt es auch mit dem Nachbarn. :-)
Viele Frauen haben mich schon gefragt, wie dieser feine Duft heisst - und vielen Männern hing ich beim Vorbeigehen im übertragenen Sinne quer unter der Nase. Unzählige Komplimente durften mein Parfum und ich schon dankend entgegennehmen. Und Lancome habe ich - zumindest aus meiner Sicht - jährlich tolle Gewinnmargen beschert.
In Magie Noire habe ich 2009 den besten aller Männer geheiratet. Und Magie Noire begleitet mich auch täglich zur Arbeit. Einer der Jungs aus der Werkstatt sagte kürzlich, als ich aus den Ferien wieder kam: "Mhh - jetzt duftet es wieder nach Dir...".

In den letzten Jahren war es so, dass ich Magie Noire jeweils im Duty free am Flughafen gekauft hab - eine der wenigen Vorteile einer Fernbeziehung. Mein Vorrat war immer gut gefüllt. Doch seit mein Schatz in der Schweiz lebt und wir Flughäfen nur noch ferienhalber in Anspruch nehmen, geht mein Vorrat zur Neige.

Nicht mehr viel Parfumerien bieten diesen Duft an - obschon er ein absoluter Klassiker ist. Die Importparfumerie hat ihn nun auch nicht mehr. Kürzlich hat mir eine Freundin von einer Flugreise noch ein Flacon mitgebracht, in Düsseldorf am Flughafen gab es Magie Noire noch - in Zürich erhielt sie die Auskunft, dass Magie Noire aus dem Sortiment genommen worden sei.

Ich BIN Magie Noire.
Magie Noire ein Auslaufmodell...?!

MUSS ICH MIR SORGEN MACHEN ...?

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Oh Caramella und eben wollte ich doch so bald als möglich in eine Parfülmerie rauschen und deinen Duft schnuppern.... Hoffentlich gelingt es mir doch noch! Ich werde es dich wissen lassen....
Herzlichen Dank!! -Du feinste aller Lachspenderinnen, du hast meine Wohnküche (50m²) mit meinem Lachen ins Beben gebracht!!! Die Hunde standen in Reih und Glied hinter dem Fliegenvorhang und meinten, dass sie mich nun retten müssten und somit Ausnahmezutritt ins Haus hätten! (tagsüber MÜSSEN sie draussen weilen!) Sei herzlich umarmt!
Ich wünsche dir, deinem Schätzu und natürlich auch s(d)einem Freund einen gelungenen und glücklichen Sonntagnachmittag!
Herzlich bbbb

Rosine hat gesagt…

Naja, jetzt hast du es wahrscheinlich geschafft, dass wir alle am Montag in die Pafümerie laufen und das Parfüm wenigstens mal schnuppern wollen.
Schön, dass es mit deinem Schatzi jetzt weitergeht,auch wenn weiter fern.
Liebe Grüße
Rosine

malesawi hat gesagt…

Da hat man sich endlich an einen Duft gewöhnt, da nehmen die ihn schon wieder aus dem Angebot ;-)
Du musst dich und die Welt wohl nun bald mir einem neuen Duft überraschen. Betrachte es als Abenteuer! ;-))
Liebe Grüße, schön dass ihr Besuch habt.

Johanna hat gesagt…

Hihi,
ich lach mich weg über die Story und über Smillas Hunde. Na ja, die Menge machts ja wirklich bei Parfüm. Ich glaube, du kannst es aber online überall bestellen, oder?
Schön, dass dein Schätzu Fortschritte macht. Das wünschen wir euch ja nun von ganzem Herzen.
Liebe Grüße, Johanna

Paderkroete hat gesagt…

Huhu Du liebes Sternenzauber ..schade das ich deinen letzen Post nicht öffnen kann ....der Titel war " rudern zwei in einem Boot" ...und gerade dieses Gedicht hatte ich heute aus speziellem Anlass auch als Blogpost...schade, hätte gerne Deine Gedanken dazu gelesen.
Sei sehr lieb gegrüsst
von der
Martina Paderkrote

Paderkroete hat gesagt…

aso ja ....und das die das Parfüm aus dem Sortiment genommen haben ...ich kann verstehen wie du dem nachhängst ...ich habe über jahre hinweg eine creme benutzt und die war TOP und plötzlich gibt es die nicht mehr ,....dafür viele andere der gleichen marke aber nicht mehr MEINE ......ganz doof sowas:-(

margit hat gesagt…

Hallo, ich kann Dich verstehen, wie ich nach dem fall der Mauer solche Düfte riechen könnte, wollte ich auch unbedingt was tolles haben. Ich habe eigentlich nie meinen Duft gefunden. Aber nun nach vielen Jahren weiß ich, daß es alles nur Chemie ist und das möchte ich an mir nicht riechen. Ich habe mir Bücher über Parfüme gekauft und habe mich ein wenig ans eigene Parfüm getastet. Es hält zwar noch nicht so lange an, aber nun habe ich mein Eigenes und wenn es nicht mehr so heiß ist, werde ich ein Neues machen....an mich lasse ich keine Chemie mehr...tut mir leid, daß ich Dir das so schreibe, sei bitte nicht böse und Dir noch eine schöne Woche
herzlichst margit

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails