Samstag, 24. Juli 2010

DAS BLAUE VOM HIMMEL

Der Tag gestern hat mir, dem Katerli und allen Menschen die in Gedanken mit uns waren, alles - aber auch wirklich alles - abverlangt.
Es ist kein gutes Gefühl, wenn sich eine Delegation der Firma beim Oberarzt anmeldet und nach Diagnose und Chancen fragt. Einen Gesprächstermin wünscht. Chef und Personalchefin einem Aufbieten - 16.00h, Zimmer Oberarzt.
Das nennt man salopp "Liquidationskommando". Mein Schätzu kennt das. Wer einen Managerjob mit Verantwortung hat, kriegt leider ab und an was mit ...

Und diesmal ging es um die eigene Haut. Mit ganz grossem Respekt und entsprechend Bammel sind wir diesem Tag begegnet. 3 Stunden Schlaf, selbst das Bisschen nicht richtig. Mit Träumen die Keiner will. Mit Gedanken die nicht gedacht werden sollen. Mit Ängsten, die sich Platz nehmen der ihnen gar nicht zusteht.
Es sind die Momente, in denen das Wort ZUKUNFT nicht mehr den gewohnten Silberschimmer hat - sondern eher bedrohlich wirkt. Augenblicke, in denen man beim Schutzengel um eine dringende Audienz bittet. Ganz dringend! Sogar sehr ganz dringend. Und hofft, der Schutzengel habe vielleicht noch eine arbeitssuchende Schwester oder einen Bruder mit zuviel Zeit.

Jedenfalls soviel: Wir Alle zusammen - Aerzte, das Katerli, ich - wir haben gekämpft und um eine Lösung gerungen. Und sie gefunden. Wenn alles gut geht. Das gilt es nun zu hoffen!

Worte den Tag zu beschreiben sind schwer zu finden. Ich versuche es mal mit Bildern, sie sind allesamt gestern entstanden und widerspiegeln unsere Gefühle sehr ehrlich:


Eigentlich möchte man da gar nicht sein ...

... und ist man erst mal da, möchte man flüchten.
Entweder nach rechts ...

... oder nach links. Egal. Hauptsache weg!

Man sitzt da ...

... hält die Füsse still. Dafür klopft das Herz so sehr - ganz laut!

Der Kopf gesenkt - die Gedanken in Zwiesprache mit den Schutzengeln.

Und Daumen drücken. Ganz feste.

Ein Auge immer auf dem Handy. Das Bild vom Katerli - und viele SMS von Freunden.

Man sucht nach einen guten Zeichen inmitten des Chaos ...

... und findet sie sogar. Wenn man nur ganz doll dran glaubt! Und nicht aufgibt.

Mein Talent ist das Hoffen.

Und die Liebe. Vor allem die Liebe.

Der Glaube, dass die Sonne irgendwann mal wieder scheint!

Und siehe da:
Der dunkle Regenwolkenhimmel reisst auf und lässt das Blau der Hoffnung durchschimmern!


WENN DAS KEIN GUTES ZEICHEN IST ... !

Kommentare:

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Franziska,
nein, nein, ich habe Dich nicht vergessen. Habe schon ganz viel geschrieben. Nicht nur in Gedanken.
Der Schutzengel ist da - muß da sein. Warte ab, er wird ein Zeichen senden.
Liebe Grüße - und eine stille, feste Umarmung
Irmi

Su hat gesagt…

Ich hab leider nur ganz kurz Pause und komm vom Handy..aber FÜHL DICH UMARMT

Johanna hat gesagt…

Hallo Fränzi,
"...wenn sich eine Delegation der Firma beim Oberarzt anmeldet und nach Diagnose und Chancen fragt????" Nanu, so was habe ich ja noch nie gehört? Ich glaube, das gäbe es hier nicht, schon wegen Datenschutz. Dass das eine bedrohlich scheinende Situation ist, kann ich mir vorstellen. Deine Worte klingen, als wäre es glimpflich für euch abgegangen, was ich euch doch von Herzen wünsche. Ich halte mir in solchen Situationen auch immer vor Augen, dass man zwar oft nicht weiß, wohin einen das Leben treiben wird, aber es geht immer weiter. Und oft entwickelt sich aus solchen anfänglich bedrohlichen Situationen nochmal was richtig Gutes, auf das man sonst gar nicht gekommen wäre. Ist das nicht ein wunderbarer Spruch, dass es im Wald ganz still wäre wenn nur die begabtesten Vögel sängen. Singen macht übrigens auch das Herz frei. Ihr werdet gemeinsam mit Liebe und Hoffnung euer Leben auf jeden Fall meistern, dessen bin ich mir sicher.
Sei herzliche umarmt von Johanna

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du nicht geschlafen hast. Das ist auch viel zu schlimm. So was habe ich noch nie gehört, ich glaub das darf man hier gar nicht. Die Ärzte dürfen hier nicht mit Chefs oder so reden und Auskunft geben. Aber das ist die eine Seite. Der Beruf.
Aber wichtiger ist die andere Seiten. Dass Ihr viel Hoffnung habt, dass Eure Liebe weiterhilft. Dass die Zukunft gut wird. Ich denke viel an Euch, und wünsche Euch dass die Schutzengel keine Sekunde Pause machen. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Darf Dein Schatz da auch nicht mal ein paar Stunden heim? Schade, dass man bei den Kommentaren kein Bild mitsenden kann. Ich habe eins vom Himmel...das macht Hoffnung. Ich schau es für Dich nochmal an und denkt dabei an Euch. Und schimpf auch ein bißchen nach oben....
Liebe Grüße
Elisabeth

Rinjehaun hat gesagt…

Liebe Fränzi,
wie schön das es diesen Erfolg gab. Für noch viele weitere drücke ich euch ganz doll die Daumen. Es ist wirklich wundervoll, wie stark eure Liebe ist und was für ein starker Mensch du bist. Ich denke viel an euch und wenn ich etwas schönes sehe, noch viel mehr. Ich hoffe, all meine hübschen Gedankenbilder sind angekommen bei euch da unten im Süden.

verregnete Grüße aus Berlin

Smilla hat gesagt…

Oh Caramella, schön da wäre ja einmal eine grosse Etappe geschafft!! Ich drücke euch weiterhin ganz fest die Daumen und lasse mein Kerzli immer wieder brennen!! Heb der Sorg du Gueti und ich bin sicher, dass diverse Schutzengel spontan mobilisierbar waren...und auch weiterhin fix im Dauerdienst für euch auf den verschiedenen Wolken bereit stehen. Ich habe vor etwa 14 Jahren einmal ein fantastisches Kindertheaters von einen Schutzengel eines Butlers (sah aus wie ein Butler) und eines kleinen Mädchens (sah aus wie eine witzige Göre) gesehen. Immer wenn ein Einsatz von Nöten war, hat es den beiden Engeln über den Ohren aufgeleuchtet und schwups sind sie runter von der Wolke auf die Welt gestürzt und haben ihren Schützling gerettet!
Lass es dir gut gehen und hoffentlich kannst du dich dieses Wochenende auch etwas entspannen!
Sei ganz herzlich gedrückt ma schär und bbbb

Smilla hat gesagt…

Den Spruch "Nutze die Talent....." werde ich nun gleich ausdrucken, laminieren und AUFHÄNGEN!
bbbb

Rosine hat gesagt…

Liebe Sternenzauberin, irgendwie lese ich deinen Text anders als die andern, oder? Welche Etappe ist denn geschafft, welcher Erfolg denn?
Sei stark meine Sternenzauberin und die Hoffnung darfst du auf keinen Fall aufgeben!
Wenn du das blau der Hoffnung siehst, dann ist es gut, das bringt Mut und Zuversicht. Und ich hoffe, dass du ganz viel Unterstützung in dieser schweren Zeit erfährst, ich meine richtige Hilfe von Familie und Freunden.
Also sei stark!
Bis bald und liebe Grüße

Angelina de Satura hat gesagt…

Wunderbar, es ist eine Lösung gefunden worden. Ich hoffe mit euch, dass alles gutgeht.
Liebe Grüße und weiterhin viel Kraft

Ratafia hat gesagt…

Liebe Sternenzauber-Fränzi

Was lese ich da nach meiner Ferienrückkehr? Ich bin erschüttert! Dir und deinem Mann wünsche ich ganz viel Kraft und hoffe, dass die Schutzengel euch beistehen.
Sei herzlich gedrückt.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails