Mittwoch, 21. Juli 2010

GRAUE PANTHER UND TIERISCH VIEL SPASS

Vielleicht fallen mir im Moment die kleinen, feinen Episoden im Zug mehr auf, weil ich meist mittags fahre - ergo schon ziemlich wach und noch nicht müde bin.
Die Vorstellung von gestern war aber wirklich Sonderklasse. Sie war weder zu überhören noch zu übersehen - und schon gar nicht zu überfühlen. Und auf keinen Fall will ich sie euch nicht vorenthalten.
Kommt mal mit ... steigen wir gemeinsam in den Zug 12.35 ab Bern Hauptbahnhof Richtung Thun.
2te Klasse ... ihr wisst ja schon. Bitte Platz nehmen!

Und so sass ich denn da. Mir gegenüber dieses super-aufgedrehte Kind, welches dauernd "sweet about me - nothing is sweeter than me!" sang und mir alle paar Sekunden seine neuen Sneakers in die Kniescheiben kickte und in etwa zeitgleich die Zunge raus streckte. Was mir ja noch nicht so an die Nieren ging. Ich habe nämlich die längere Zunge - und die zeigte ich ihm auch. Inklusive lange Nase.


Als das Gör mir dann aber genüsslich seine Schuhsohlen an meiner weissen Hose putzte ... da flüsterte ich ihm leise ins Ohr, dass ich manchmal kleine Kinder fresse - aber nur wenn ich hungrig bin. Dass genau in diesem Augenblick mein Magen knurrte, muss reiner Zufall gewesen sein.
Kind hat Abteil gewechselt und nervte andere Menschen. Ich hatte meine Ruhe.
Für genau 1 Minute ...

Da kam nämlich diese grossgewachsene, grauhaarige, ältere Dame mit monumentaler Hakennase ins Abteil gestürmt. Sie nestelte aufgeregt in ihrer Tasche, sah blinzelnd in der Runde, nahm blickmässig die andere ältere Dame ins Visier und forderte äusserst resolut und lautstark: "Ist dieser Platz noch frei? Dann nehmen sie jetzt mal bitte sofort ihre Tasche da vom Sitz! Aber ein bisschen plötzlich! Ich setz mich jetzt da hin!"

Die eben Angesprochene schnappte sichtlich empört nach Luft und entgegnete: "Ja, der Sitz ist frei. Und ja, ich nehm die Tasche weg - geht es aber vielleicht ein bisschen freundlicher?!". Wir Mitreisenden sahen uns, gelinde gesagt, erstaunt und auch ziemlich verständnislos ob dieser rüden Ansprache an und formierten uns bereits gedanklich hinter dem "Opfer" - suchten nach den entsprechenden Worten, denen dann auch Taten folgen sollten.
Soviel war uns klar und die Solidarität begann sich im Raume breit zu machen.

Doch noch bevor wir reagieren konnten, passierte Folgendes:
Die graue Dame mit Hakennase hielt inne, wühlte weiter in der Handtasche und förderte eine dicke Brille ans Tageslicht, welche sie sich sofort auf die Nase setzte - und total erschrocken ihr "Opfer" anstarrte. Dann uns - die wir sie sichtlich angriffslustig beäugten und ... wahrscheinlich ... mehr oder minder abweisend in unserem Gesichtsausdruck beurteilten.
Sie schaute betreten in die Runde und begann zu stottern: "Oh ... jessesgott ... das ist ein Irrtum! Ich meinte, hier sitzt meine Freundin. So blöd! Ich hatte meine Brille nicht auf und war der festen Meinung, es sei Trudi. Das tut mir jetzt wirklich leid! Wollte doch nur einen Scherz machen - Sie alle müssen jetzt sicherlich denken, ich sei total gaga und eine unfreundliche Alte. Dabei bin ich im Vorstand der "Grauen Panther", eigentlich ganz umgänglich und bekannt für meinen schwarzen Humor. Ach herrjee!".


Stille.
Die ersten Grinser auf den Gesichtern.
Blicke hin und her.
Gekicher.
Prustendes Lachen.

Da sassen wir nun - lachten einander zu, einander an, lachten miteinander. Mittendrin die 2 grauen Panther-Ladys. Die kriegten sich kaum mehr ein. Hielten sich an den Händen, klopften sich auf die Oberschenkel und lachten am weitaus lautesten.
Herrlich, die Dialoge hernach. Munteres Geplauder bis nach Thun.
Über resolute Damen und die Freundlichkeit. Über graue Panther. Schwarzen Humor. Farbige Fröhlichkeit.

Die Durchsage, dass wir gleich in Thun einfahren, kam für einmal viel zu früh. Gerne wäre ich noch mit diesem munteren Trupp weiter gefahren - nach Spiez, Interlaken oder noch weiter.

Also - eines ist klar ... wenn ich mal Rente beziehe, dann werde ich auch eine:

EINE GRAUE PANTHERIN!

Kommentare:

malesawi hat gesagt…

Noch bevor ich zu Ende gelesen hatte, dachte ich, dass du in einigen Jahren auch so drauf sein könntest. Genau, du wirst ´ne graue Pantherin mit hoffentlich besserem Sehvermögen.
Ich schreibe dir noch eine Mail.
Liebe Grüße

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

DANKE - liebe malesawi.
Ich übe schon mal fauchen :-).
Herzlichst und mit Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

Smilla hat gesagt…

Ja dann schauen wir einmal wie sich das anfühlt, wenn du dann eine graue Panteherin bist!
Ich komme dann auf Schweizerstaatsbesuch und will mit dir als Präsidentin der gPCH das Berneroberland entdecken... Zum entschârfen stecken wir uns dann Tennisbâlle an die Reisszähne.... ich freue mich schon!! Es geht ja nicht einmal mehr 20 Jahre!
Es ist zwar schon 15:15h aber ich bin immer noch dringend bedürftig für eine Verdauungshilfe.....
Merci für den Lacher ma chère...
bbbb

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Ja genau, mein liebes Brischittchen
Und wegen knapp 20 Jährchen - die vergehen in nu. Freue mich schon drauf!
Dann verdaue - ich hab es noch nicht fertig gebracht, mir was zum Verdauen zuzuführen. Aber am Abend.
Bitte gerne - jederzeit wieder!
Herzlichst mit MüGrüUm und so
dis Fränzi Schtärnezouber

Johanna hat gesagt…

Hallo Franziska,
gut beobachtet. Ja, im Zug lässt es sich leicht Sozialstudien betreiben. Die arme Pantherin, wie muss sie sich gefühlt haben. Wie nett von euch allen, da zu lachen und die Situation zu entschärfen. Ich kann mir das hier kaum vorstellen, die Leute würden sich leider eher abfällig abwenden, glaube ich.
Aber auf eins kriegst du mein Ehrenwort. Solche grauen Panther werden wir alle. Auch wenn die Zähne dann nicht mehr so ganz komplett sind, die Krallen bleiben scharf.
Schöne Grüße, Johanna

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Johanna
:-). Habe laut gelacht ... schön beschrieben, das von wegen Zähne ... oder eher eben nicht.
Hast wieder mal gut getan.
Herzlichst und mit lieben Lächelgrüesslis
Deine Franziska Sternenzauber

Coco hat gesagt…

Wer Zug fährt, kann so manches erleben. Danke für den Lacher am Abend.
Liebe Grüße, Coco

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Bitte, liebe Coco - sehr gerne geschehen! :-)
Mit herzlichen und lieben Lächelgrüesslis
Franziska Sternenzauber

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails