Sonntag, 5. Februar 2012

VON DER ZUKUNFT

Es ist grad eben noch ganz früh am Morgen ... meine Äugelein sind nicht halb so gross wie meine Vorfreude, gleich wieder los gehen zu dürfen, mich in die Bank sitzen zu können und mein Hirn ON zu schalten. Aber eben nicht nur das Hirn ... alle alle alle Sinne sind und werden angesprochen in mir.

Meine neue Ausbildung passt. Das wage ich heute bereits zu sagen.
So viel an Aha's! hatte ich die letzten Monate nicht, wie ich sie zusammengezählt die letzten 1 1/2 Tage erleben durfte. Fundiert, logisch, nachvollziehbar - und vor allem machbar, dieses "Neue". Und so nah am Menschen. So sehr mit ihm. Nicht auf ihn drauf.
Ich für meinen Teil bin einfach frohglücklich baff. Dieses Gefühl, das meine Intuition, mein Gefühl, mein Instinkt bereits des Öftern mal das total richtige gemacht haben - dass ich gegen Herren Doktoren und Professoren und dergleichen nicht nur einmal den Aufstand gewagt habe. Weil mein innerstes Verständnis nur MIT dem Menschen eine Änderung möglich macht - und nicht, indem ich ihn zudröhne oder dauernd nach hinten schauen lasse. 
Techniken zu lernen, welche weit über das hinausgehen, was mir bisher den Zugang zu einem Gegenüber gestattet ... das ist einfach wundervoll. Genial!

Ihr seht, ich bin schon voll in Fahrt und parat für Tag 3. 
Doch will ich euch noch vom Gestern erzählen. Logischerweise nahm ich Fettnäfpchen Nr. 1 vom Freitag (Latte M. in kleinen Becher füllen wollen) mit. Auf das mir DAS dann auch nieeeee wieder passiere. Man ist ja lernfähig! Ergo: ich packte das grosse Latte M. Glas und liess Kaffee einfüllen. Womit ich leider nicht gerechnet hatte, dass an den Wochenenden in dieser Schule die Milch im Automaten NICHT aufgefüllt wird ... und ich da stand mit einem Riiiiiiiesenbecher, darin 3cm Kaffee schwimmend. Ende aus, Micky Maus.
Gelächter wie gehabt.

Gelächter gab es dann auch schon wieder, als ich meine Lesebrille ihrer Tätigkeit zuführen wollte - nämlich mir auf die Nase setzen um lesen und erkennen zu können. Blöderweise hatte ich wohl Lesebrille Nr. 1 von anno tuck erwischt. Die mit 1.0 Korrektur. Ich brauche heute aber 2.0 Korrektur. 
Aber Nr. 1 war so schön rosa ...! Tja. Gestern hatte ich also den Maulwurf-Status inne. Und bei Partneraufgaben war ich immer froh, die Stimme zu hören - dann wusste ich auch sofort, wen ich vis-a-vis hatte. :-)
Neneee Leute, so schlimm war es nicht. Ich musste einfach nur meine Arme mit den Arbeitsblättern weit ausstrecken - und dann konnte auch ICH lesen.

Ansonsten sass ich oft von unten bis oben rotgetüpfelt auf meinem Sessel. Ihr wisst ja, wenn des Sternenzaubers Fränzis Blut in Rage kommt und sie emotional sehr engagiert ist ... dann tupft sie vor sich hin. Ganzkörperlich. Ist aber gar nicht schlimm, ist halt ich. Und mein Gegenüber kann sich absolut sicher sein, dass Er / Sie mir unter die Haut geht und ich ganz bei der Sache bin.

Mitgenommen habe ich wiederum einen ganz bestimmten Satz: "Die Zukunft ist verhandelbar". Nicht dass ich nicht gewusst hätte, dass es so ist. Aber es mal zu benennen und zu verinnerlichen, sich klar zu machen. Und nicht nur so was zu sagen, sondern zu begreifen dass dies möglich ist und welche Möglichkeiten es beinhaltet. Doppel-Wowwh!

Nun tue ich seit Freitag A) nicht nur mehr von was gut funktionert, sondern habe B) mit meiner Zukunft verhandelt und gemerkt, dass ich voller Pläne stecke, diesbezügliche Zielformulierungen sehr klar vor Augen habe. Und wenn ich besagte ... im Augenblick noch ganz ganz kleine Äugelein schliesse ... ich ganz total enorm spannende Bilder sehen kann.
Die sich WOWWH gut in mir drin anfühlen.

So. Und damit ich mich gleich noch ein Mü besser anfühle und den augenblicklichen, visuellen "Geplatzes-Kissen-Status" loswerden kann, stelle ich mich mal unter die Dusche, hübsche mich passabel auf ... und gehe los. In diesen neuen, aufregenden, sicherlich superguten Tag mit ganz viel Neuem.
Spannend!
Ich freue mich. So sehr! Auf jetzt gleich, auf die nächsten Tage - auf meine Zukunft.


EINEN TOLLEN SONNTAG EUCH ALLEN!




Kommentare:

alice hat gesagt…

ich bin auch schon eine ganze Weile auf, aber das hat einen andern Grund: Husten und Schnupfen....es hört nicht mehr auf bei mir! Aber easy....das Schlimmste ist ja überstanden.

Aber dafür bin ich die erste, die deinen tollen Bericht lesen kann.
Ich bin begeistert, dass du so begeistert bist!
Ich wünsch dir also einen wunderschönen Kurstag mit viel guten, neuen Erkenntnissen und viel WOW!
Und eventuell wieder ein kleines Fettnäpfchen...grins...damit die andern auch was zu lachen haben!

In diesem Sinne!
Einen schönen Sonntag, liebes Fränzi!

♥lichi Grüessli, Alice

Anonym hat gesagt…

Guck an, Fränzi, da dachte ich immer, ich sei die Nummer Eins für Fettnäppfchens. Ich habe ein sicheres Händchen dafür, und mich ergo daran gewöhnt, dass ich aus der Reihe tanze. Die Lieblingsfreundin wird mich sicher heute oder morgen für meine unelegante Mail falten...worüber ich schon jetzt Bauchweh hab, aber ich konnte es nicht lassen, frei nach dem Motto: Ich kann nett oder ich kann ehrlich sein. Ich finde immer, ehrlich zu sein, hilft dem Anderen so viel weiter und wenn sie mich ein wenig kennen tut, dann wird sie ihren Nutzen daraus ziehen.... aber ich wäre doch lieber als Diplomatenkind auf die Welt gekommen, ganz ehrlich!
So, nun muss FrauvonFettundzuNäppfchen auch noch was tun heute, und denke, ich reihe mich da ganz gut ein, bei denen, die auch was auf dem Zettel haben müssen!
Liebste Grüße von Deiner Josephine Blattgold!

margit58 hat gesagt…

Wow, Du hast viel Mut. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute dafür.
Schönen kühlen Sonntag noch und wamre Gedanken und warme Wohnung,
lieben Gruß
margit

Frierefritz hat gesagt…

Hört sich gut an, nicht die Fettnäpfchen, sonder deine Begeisterung über deine Entscheidung!
Ist das eine Privatschule? Arbeitest du noch nebenbei? Bin neugierig, aber bei meinem Schatz steht auch eine berufliche Veränderung an und wir stehen vor lauter Fragezeichen...
LG Ute

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails