Donnerstag, 2. Februar 2012

ICH UND MEINE QIMIQ-ZELLEN

Mir ist eindeutig zu kalt. Viel zu kalt sogar!
Ich meine sogar zu bemerken, dass meine Hirnzellen sich anfühlen, als wären sie irgendwie mit QIMIQ angerührt. Kennt ihr QimiQ? (QimiQ enthält im Vergleich zu Vollrahm 50% weniger Kalorien, 60% weniger Fett und etwa 80% mehr Eiweiss. In der warmen Küche kann QimiQ den Vollrahm zu 100% ersetzen. Saucen können nicht gerinnen, da QimiQ hitzebeständig ist. In der kalten Küche wird QimiQ zum Binden von Flüssigkeit, zum Beispiel anstelle von Ei, und Gelatinenblättern verwendet. Flockt nicht aus. Dadurch reduziert sich der Cholesteringehalt um 60%. Je nach QimiQ-Anteil werden die Gerichte schnitt- bis stichfest.) Weitere Infos hier!
Je kälter es wird, um so schnitt- und stichfester werden die Fränzi-Denkerli-Stücklein im meiner obersten Etage. Die besagten Zellen verlieren an solch Eistagen wie jetzt zunehmend an Flexibilität, werden geleeartig. Zwar noch elastisch ... so ne Art Theraband. Ne Art Veloschlauch. Es denkt sich nicht mehr so flott vom Hocker.
Mein Denkapparat funktioniert jedenfalls bei Wärme wesentlich geschmeidiger. Jawoll! Und nicht nur mein ganzer Denkapparat! Das ganze Fränzi Sternenzauber lechzt nach Wärme!

Was die verminderte Denkfähigkeit bei Kälte anbetrifft, so habe ich diese gestern Abend zum ersten Mal, zum allerersten Mal, so richtig bemerkt. Wie immer zottelte ich um 18.00h los an den Bahnhof um das GO HOME einzuleiten. Ich stand da unten auf dem Perron und wusste, nein spürte, instinktiv: da ist was falsch. Aber ich hatte keine Ahnung WAS! Aber dieses Gefühl ... als wärst Du auf ne total coole Party mit Kleidervorschrift "Abendgarderobe" eingeladen - hattest es aber mit der Party von nächster Woche verwechselt und stehst jetzt im Pijama-Look zwischen all den herausgeputzen Schönheiten.
Und hätte mein Freund Raphael nicht auf dem Perron gegenüber winkend, hüpfend und schreiend auf sich aufmerksam gemacht ... ich wäre weiss Gott nach Basel gefahren. Bloss, weil beide Züge 04 abfahren und meine geleeartigen Zellen bloss eben 04 gelesen haben. Kapazität erschöpft.
Jahrelang Perron 2 - und ich steh gestern auf Nummer 3.
Hallo!?

Tja - und dann müsste ich vielleicht noch erzählen, dass ich mich durch die Kälte genötigt sah, mir 2 Latte Macchiatos zu kaufen. Nicht weil ich Lust auf Kaffee hatte. Und auch nicht weil ich Durst hatte. Es war einzig und alleine weil: Latte M. immer so schön heiss in die grossen Becher eingefüllt wird und so herrlich die Finger wärmt. Jedenfalls hat die Massnahme geholfen.
Manchmal muss Frau einfach tun, was Frau tun muss. Ihr versteht?

Meine Werkstattkollegen können ebenfalls ein Liedchen meinen suboptiomal funktionierenden, zäh-kalten Oberstübchen-Gummizellen singen. Die haben sich gestern nämlich schier kaputt gelacht wegen mir. Die Kollegen. Nicht die Zellen. Da hatte ich doch verkündet, dass ich zu Hause im Garten am Donnerstag Abend mit Kater einen Schneemann bauen will. Anstelle walken ... weil walken geht definitiv nicht, der Boden ist ganz eisig, rutschig, gefährlich und ich lege keinen gesteigerten Bedarf auf eine Bauchlandung. Eine meiner Spezialitäten!
Auf meine Frage WARUM wir denn heute Abend keinen Schneemann bauen könnten, erklärte man mir, dass der Schnee zu kalt sei - zu pulverig, ohne die nötige Feuchtigkeit. Im Internet fand ich dann noch eine ensprechende Erklärung:
Warum? Schnee muss man sich eigentlich wie einen Schwamm vorstellen, das heißt eine poröse Struktur, die aus Eis und Luftporen dazwischen besteht. Bei Neuschnee machen diese Luftporen 90 Volumenprozent aus, der Eisanteil nur 10 Volumenprozent. Auf der Oberfläche der Eiskristalle gibt es einen ganz dünnen Wasserfilm. Er sorgt dafür, dass die einzelnen Eiskristalle aneinanderkleben. Dieser sogenannte Sinterprozess geht sehr schnell. Auch bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius ist der Wasserfilm noch vorhanden. Aber je kälter es ist, desto dünner ist der Film … und desto schlechter kleben die Teile aneinander.
Worauf ich dann - ohne langes Nachdenken - locker-flockig meinte: "Ok, denn baue ich halt eine Schneefrau!"
*NichtEndenWollendesGelächter*

Und dann auch noch das:
Zum Beispiel meine Lippen: Jetzt, gerade jetzt, wo ich doch ganz sorgfältig immer schon Salbe mit ganz viel Fettanteil drauf schmieren muss, damit alles schön verheilt ... stellt euch das mal vor ... kaum gehe ich mit dick eingepappten Lippen nach draussen, wird das Zeug wie Mischbeton. Wenn ich spreche, beginnt es nach ein paar Sätzen Fäden zu ziehen ... nach 10 Minuten bröckelt es bei jeden Wort!
Wie uncool ist denn das!?!

Und klar wurde mir gestern Abend auch, warum man das viele Kleidungsstücke übereinander tragen "Zwiebellook" nennt. Bis man endlich das Objekt seiner Begierde aus all den Schichten geschält hat ... da kommen einem echt die Tränen. Erst Faserpelz, dann Wollpulli, dann Rollkragenpulli, dann Unterhemd, dann Skiunterwäsche ... bis dahin ist die Lust längst auf der Strecke geblieben!

Draussen schneit es - ununterbrochen. Und ich sitze wie ein Michelin-Frauchen dick eingepackt (im Zwiebellook!) im Büro.
Und bevor jetzt auch noch die Buchstaben zu erstarren beginnen, erfrieren, stelle ich den heutigen Post ganzganz schnell ins warme Netz. Nehmt euch den kalten Buchstaben bitte liebevoll an. Belächtelt sie warm.

ES IST SOOOOOO KALT!

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Hallo Schwesterchen,

Qimiq kenne ich gar nicht, aber aufgrund Deiner Erklärungen verständlich. Kann Dir nur empfehlen bei der Kälte meine Sheasahne auf das Gesicht und auf die Lippen zu schmieren. Da Laura krankheitsbedingt ausgefallen ist, durfte ich zwei Stunden zu Fuss Zeitungen austragen. Dick mit selbstgerührter Sheasahne im Gesicht spürte ich die eisigen minus 5 gefühlte minus 10 Grad gar nicht. Solltest Du keine Creme mehr von mir haben, von Weihnachten melde Dich bei mir und ich gebe Alexandra am Wochenende ein Carepaket für Dich mit. Für die Hände kann ich Dir selbstgestrickte Stulpen aus Naturwolle wärmenstens empfehlen, keine Synthetik. Aufträge nimmt die kleine Spinnerei gerne entgegen ;-))). Mümüms ganz, ganz viele und melde Dich bitte wegen dem Carepaket, Du kannst das Zeug auch auf die Lippen packen, ansonsten mache ich Dir noch Lippenbalsam.

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebes Schwesterlein

Also wenn Du mich so fragst, ob ich denn wollte ... JAAAAAAAAA! Deine Sheabutter ist einfach der Oberburner! Und wenn Du mir was für die Lippen machen könntest ... ach Mensch, Du bist einfach mein Schatz!!!!!

Gerne, sehr sehr gerne.
Danke vielmals für Dein Angebot.
Ich hab dich lieb!

Herzgrüesslis
Dein Fränzi

alice hat gesagt…

wenn du einem nicht zum lachen bringen kannst, wer denn dann?

Ja, Qimiq kenne ich, habs auch schon gekauft. Aber Hirnzellen mit dem Zeugs angerührt, davon habe ich nun wirklich noch nie gehört!

Dass du mit Pulverschnee auch keine Schneefrau bauen kannst, ist schon klar, wie sollte denn ein Schneebusen entstehen, wenn das Zeugs nicht zusammen hält. Könntest es höchstens mal mit einer Mischung Qimiq und Schnee versuchen! Wenns klappt, gib mir Bescheid oder zeig Bilder!!!Ja?

Ein schönes Tägelchen, meine Süsse, und auf dem Heimweg bitte nicht in den falschen Zug steigen!!!

Grüessli von Herzen, Alice

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails