Freitag, 17. Februar 2012

IM LIDOCAIN-RAUSCH

Ihr Lieben
Gestern wurde mein oral-dentaler Horrortraum - wie alle 6 Monate - wahr. Dentalhygiene war angesagt. Die Frau Bürgi ist wohl die allerobernetteste, liebevollste, herzlichste, kompetenteste Zahnstein-Wegkratzerin europaweit. Würde ich jetzt mal so sagen. Trotzdem ... ich bin wahrscheinlich die hasenfüssigste aller hasenfüssigen Patientinnen. Kommt erschwerend dazu, dass ich aber auch keinen normalen Mund habe ... nö, ich hab eine Art Tropfsteinhöhle. Mein Speichel ist eigentlich Flüssigbeton und baut Mauern. Zudem stehen meine Beisserchen auch noch so eng. Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich bin keine tägliche Zahnseidenbenutzerin. Obschon ich dringen müsste. Bin zufrieden, wenn ich das 3,4 mal die Woche hinkriege. Dafür putze ich wirklich 3x am Tag ganz gründlich die Zähne und hab da diese Mundspülung die knallt und einem alles wegäzt. Ausser: Zahnstein.
Seit 700 Jahren habe ich weder Karies, noch Zahnfleischschwund, noch Paradontitis noch sonst was. Ich kann jederzeit überaus kraftvoll zubeissen.

Tja. Und dann sass ich da also gestern wieder im Wartezimmer und hörte Frau Bürgis Schritte von Weitem. Ich habe mich dann ganz durchsichtig gemacht, mich hinter die Türe gestellt und so getan, als würde ich "Frau Sternenzauber, Sie sind dran!" nicht hören. Aber irgendwie fand sie mich doch und lachte erst mal ne Runde. Ich, ein Baum von Frau - na ja, eher Bonsai, aber oho ... aber in diesem Momente flach atmend, bleich wie ein Laken und zitternd wie Espenlaub.
"Ich hab was für Sie! Lidocain! Und Sie werden kaum mehr was spüren!" Aha. Also so ne Art Narkose, definierte ich für mich schon mal folgerichtig. Ich fragte dann: "Machen wir das jetzt so wie im Amboseli Nationalpark bei den Elefanten? Ich renne kreuz und quer in der Praxis rum und SIE probieren mich mit dem Blasrohr-Pfeil zu erwischen?". Nach einem neuerlichen Lachflash seitens Frau Bürgi wurde ich aufgeklärt, dass es sich bloss um einen harmlosen, aber durchaus wirkungsvollen Spray handelt.


Männern mit vorzeitigem Samenerguss soll dieser Spray ein Begriff sein. Aha.
Da habe ich ja aber nochmals Glück gehabt - ich hatte noch nie in meinem Leben einen vorzeitigen Samenerguss. Uff!
Und nur ein Spray, keine Spritze! Ich hatte mich vorhin bereits wie gesagt in besagter  "Elefant-ist-getroffen-und-knickt-ein"-Situation gesehen, vor meinem inneren Auge.

Ok - so trottete ich dann gottergeben hinter Frau Bürgi her auf den Marterstuhl. Sie schaute in meinen Mund, holte Pickel, Hammer und Zange. Dann wurde gesprüht. Wääääh - war das aber wäääh! Durfte dann auch gleich spülen und es ging sofort besser. Die nächste Stunde verging wirklich wesentlich angenehmer als sonst. Klar, so ganz ohne AUA ist es auch so nicht, aber viiiiiiiiieeeeeel viiiiiiiieeeeeeeel besser! Das hat wirklich geholfen und ich bin Frau Bürgi anschliessend auch beinahe um den Hals gefallen vor lauter Dankbarkeit.

Bevor ich aber vom besagten Folterstuhle runterkletterte, sah ich mich noch 5 interessierten Frauen gegenüber, welche sich über mich beugten und meine Lippen beäugten. "Wowwh, so schön! Sieht einfach genial aus. Wollen wir auch!". Hab Adressen meiner Permanent-Make-Up-Kosmetikerin gerne weitergereicht und werde das nächste Mal dann wohl wunderbar edelst belippte Zahnärztinnen, Dentalhygienerikerinnen und Zahnarztgehilfinnen vorfinden :-).

Den Mund noch ein bisschen schläfrig, nahm ich den Bus zum Bahnhof. Im Bus stand ich neben einen jungen, kleinen, dünnen, ganz schüchternen, stillen Frau. Neben ihr ein Mann so um die 80zig, mit Stock. Stehend. An der nächsten Station wollte die Frau aus dem Bus steigen und fragte ganz höflich den alten Mann "darf ich bitte durch?". Der Mann schleuderte ihr dann völligst grundlos wirklich schlimme Schimpfworte - richtiggehende Schimpftiraden ins Gesicht, spuckte sie an. Ich hatte keine Ahnung warum. Mischte mich dann ein und probierte den Opa zu beruhigen und die junge Frau zu stärken. Ihr legte ich die Hand auf die Schulter, ihm zeigte ich mit der anderen Hand ein STOP-Zeichen und sagte, dass das so nicht geht und ob es ein Problem seinerseits gäbe?
Während die junge Frau zitterte und fast weinte, erhob der Alte seinen Stock und wollte die Frau schlagen.
In diesem Moment - es MUSS am Lidocain liegen - packte mich in meinem Lidocain-Rausch so eine Wut über diese ungerechte Situation, dass ich diesen Schuft an den Schultern packte und richtig mit Wucht nach hinten stiess. Da war nämlich eine Bank. Und wie von mir beabsichtigt, knallte er da drauf. Er hat sich dabei nicht weh getan, ausser, dass er wohl recht erschrocken ist. Das ist auch genau richtig so!
Ich bin nicht für Gewalt - aber das war in diesem Moment die einzige Möglichkeit, die Frau vor Schlägen zu bewahren. Und eine Lehre für so einen Unmenschen.

Ich stieg mit der jungen Frau aus und fragte, ob ich noch was für sie tun könne. Sie verneinte, bedankte sich und ging ihres Weges. Und ich den meinen - nämlich zur Garage, zur Arbeit.
Dentalhygienisch korrekt lächelnd.

Wie gesagt ...


... ICH FINDE LIDOCAIN RICHTIG GUT!

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Das hast Du super gemacht! Wäre gerne dabei gewesen. Fränzi ich Hochform.

ganz, viele Knuddelgrüße von
Lydia ♥♥♥

Anonym hat gesagt…

Köstlich, mal wieder, beste Frau Sternenzauber! Hier in HH kostet einmal Zahnhügjene 100,-- Euro! Das hab ich schon drei Jahre nicht gemacht... weil ich es nicht bezahlen kann. Dafür kaufe ich die tollen Flosse... und bin selbst die Frau;-) Geht irgendwie auch... und Lido und Cain fällt schon weg. Aber wenn du hinterher so tolle Geschichten schreibst, liebstes Fränzi, kannste nicht öfter mal zur Dentalhyäne gehen?

Ach so, einen Samererguss hatte ich auch noch nie, ich finde, wir Frauen sind echt benachteiligt!
Hoho, wir denken jetzt mal drüber nach, was wir stattdessen alles machen können!

Liebste Grüße und Du bist ja so unendlich tapfer, dafür verdienst Du auch ne Medaille!
Deine Josephine zu Blattgold!

Rosine hat gesagt…

Gutes Fränzi, du!!!

Ich geh jetzt boxen mit Klitschko!

LG Rosine ♥♥♥

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails