Freitag, 3. Februar 2012

JETZT GEHTS LOOOOOS!

Ihr Lieben

Nur schnellschnell heute - weil ich ja sozusagen schon mit Schulranzen und dieser buntenTüte in Zylinderform, gefüllt mit Schleckzeugs (wäääääh!) - sozusagen, imaginär und sinnbildlich an der Türe stehe und los laufe.
Heute beginnt meine neue Ausbildung! Und ich freue mich riiiiesig darauf! Allerdings bin ich bis am Mittag noch in der Garage ... das Eine entledigt mich ja nicht der Pflichten des Anderen. Aber meine gross-grandiosen Chefs haben mir locker das OK erteilt - allerdings nicht ohne zu deponieren, dass man hier auf mich auch in Zukunft keineswegs verzichten wolle! Ansonsten, so Chef Nummero Uno, er mein erster Klient sei! Fand ich ... hach ... soo ... *TränchenAusDemAugenWinkelWisch*.
Man unterstützt meine Bestrebung also auch in der Firma - und das finde ich toll. Die eingereichten Ferientage wurden visiert und gestattet. Man freut sich sogar für mich.

Ja - und weil nun heute dieser mein grosser Tag ist (echt, es fühlt sich in mit innen drin wie eine Art Neuanfang an), habe ich gestern Abend den Kater zu einem Festessen am heimischen Herd eingeladen. Da Schneemann wie auch Schneefrau flach fiel - und dies im wahrsten Sinne des Wortes, der Schnee war wie Staub, trocken und nicht formbar - taten wir uns anderweitig gut.
A) Wollte ich Katerchen eine Freude machen
B) Mir auch
C) Kräfte, Vitamine und Mineralstoffe einlagern. Das ist schliesslich wichtig für ein gut funktionierendes Fränzi-Sternenzauber-Hirn.

Nach Feierabend ging ich also überraschungsmässig einkaufen: Von den kleinen Cherry-Tomaten über Oliven, getrocknete Tomaten, Frühlingszwiebelchen, Petersilie, Riesen-Gamberetti, Thon, Parmesan, Knoblauch und und und ... sprintete nach Hause, haute alles in die Pfanne, rührte, badete Spaghettis im sprudelnden Wasser ... und schon kam Katerchen heim.
Sog den Duft in sein empfindliches Näschen und fand den Ursprung dafür in unserer Küche. Paar Minuten später standen 2 dampfende Teller mit lecker Spaghetti à la Sternenzauber auf dem Tisch, darüber gehobelter Parmesan ... und es war einfach nur herrlich!!!!!!

Wir schmatzen, wir genossen, wir lachten, wir hatten es gut. So richtig gut!
Weil Kater dieses Essen so gerne mag - und ganz besonders das etwas mehr an Knoblauch - hatte ich eine tüchtige Portion davon reingeschnippelt.
Während wir löffelten, beziehungsweise gabelten, erzählte ich davon, dass ich sicherlich jetzt viele andere, ganz tolle Menschen in der Schule kennenlernen werde und ich mich sicherlich prima mit denen verstehen werde - wir Alle uns hoffentlich (wie man so schon sagt) "gut riechen" können.

...............................!!!!!

In dem Momente dieses Gedankens schoss es mir siedend heiss in meinen Kopf, genauer gesagt in den Mund ... und die Gabel blieb auf dem Wege vom Teller zum Munde regungslos in der knoblauchschwangeren Luft förmlich stecken.
Knoblauch.




Viel. Nein. Sehr viel.
Und ich geb in wenigen Stunden mein Debut! Meinen Einstand!
Und "dufte" 20m gegen den Wind nach der weissen Knolle!
Was sollen die da denn denken?
Jesses Gott! Tyyypisch Ich!
Und nu?

Nun spüle ich alle 10 Minuten den Mund, lutsche Pfefferminzbonbos, knabbere Petersilienstengel und kaugummiere andauernd.

OB DAS DIE SITUATION RETTEN WIRD?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh Fränzi, Knoblauch ist mein Leibgericht... ich glaube, daran haben sich alle gewöhnt. Aber trotzdem, ich lasse ihn schon mal weg, wenn ich einen "Kuschelkusstermin" habe... man weiß es nie!Da kommt dann der Pfefferminzprinz zum Einsatz... und außerdem kann man sich auch beduften... für hartnäckige Situationen... Ich wünsche dir fröhliche Schultage und so ein kleines Neidgefühl kommt da bei mir hoch, ich hätte auch Lust, Graphik und Fotografie zu studieren... also, das dann im nächsten Leben!
Schneezauberige Grüße aus Hamburg! Deine Josefine Blattgold!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Meine liebe Josefine aus Hamburg!

Ich liiiebe Knoblauch eben auch. Und deshalb muss ich wohl ganz vergessen haben, dass ... na ja, möge der Knoblauchgott mir heute beistehen und mich nicht zu sehr zum Aussenseiter zu machen :-)
Oh ja, Graphik und Fotografie ... schööön! Falls du im nächsten Leben noch jemanden brauchst der mitkommt ... huhuuu! Ich bin dahaaaaa! :-)

Ich freue mich sehr aufs Lernen!! Sehr sehr sehr!
Morgen erzähle ich dann davon. Ok?

Herzgrüesslis mit Lächeln und allem Drum und Dran ... und Knoblauchduft .-)

Dein Fränzi Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Das hätte mir auch passieren könne. Weil ich, wenn es ein besonderes Essen sein soll auch immer Knoblauch dabei habe. Wir mögen ihn so gern.
Ich wünsch Dir "Alles Gute" für diesen Schritt.
Und dann werf ich mal noch schnell ein paar süsse Bonbons in Deine Richtung. Rein in Deine Schultüte damit!
Herzliche Grüsse
Elisabeth

alice hat gesagt…

soll ich mitkommen? Ich habe zufällig gestern Abend ebenfalls Spaghetti mit Knoblauch gegessen....und wenn ich so neben dir stehe, meinen doch alle, der Knoblauchduft kommt NUR von mir!

Ich wünsch dir so oder so einen guten Start!

♥lichi Grüessli, Alice

dieMia hat gesagt…

Milch trinken. Milch neutralisiert nämlich alle möglichen Gerüche. Das hilft, glaub mir. Danach gut Zähne putzen und das Thema sollte 'gegessen' sein ;-)

LG; und ganz viel Spaß!
dieMia

Ismiwurszt hat gesagt…

Hehe, ach watt, hömma, datt MACHT doch nix! Du wirst alle mit Deinem Charme dermaßen überwältigen, datt die olfaktorisch gar nix mitkriegen!
Ich wünsch Dir, dass es wunderbar für Dich wird.
Find ich superklasse, watte so auffe Beine stellst, auch wenn ich nich immer watt dazu schreibe...

Schöne Grüße dem Katerli un allet Gute nachträglich zum Geburtstach. Da is ja noch ein Wassermännchen, hmm....

kralle hat gesagt…

Kleiner Tipp von einem, welcher auch gerne aus selbigem Grund, nicht nur aus der "Mundöffnung" sein Geruchsdasein fristet und deswegen weis was er hier verströmt. :D

Sollte dich aus welchen Grund auch immer, wieder so ein "Essgefühl" überkommen, atme einfach bei solchen Minusgraden wie sie gerade im Augenblick auch "Thun" unsicher machen mit offnem Mund ein und aus. Am besten so lange, bis entweder dein Umfeld schon 10 Meter vor dir zu Boden geht, oder deine Atemluft eine kristaliene weise Knoblauchfarbe nicht nur annimmt, sondern auch als solcheer(es) ausieht. Anschliessend kannst du jene Knoblauchatemkristale alle aufsammeln und vielleicht demnächst wieder als "Würze" einsetzen. Und somit schliesst sich auch jener "sinnlose" Kreislauf.
Du weist ja wer das hier geschrieben hat. ;-)

LG und weiterhin viel Spass beim lernen. ;-) Das nächste MAl gibt es auch einen Kuchen von mir. Habe es diesmal nicht "geschafft". :(

LG rolf

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails