Samstag, 4. Februar 2012

SOOOOO SPANNEND!

Spannend - dass ist DAS Wort des gestrigen Tages.
Oft gesagt, oft gehört.
Das wird wohl für lange Zeit mein Lieblingswort bleiben.

Ich bin nur für ein paar Minuten hier - weil ich gleich wieder los darf. Schule!
Aber euch habe ich in all dem Trubel nicht vergessen. Neinneinnein. Und deshalb nehme ich euch mal kurz auch mit ins Schulzimmer.

Leute, ich kann euch sagen ... ich war gestern Mittag mega nervös. Meine Patschehändchen waren eiskalt und schwitzig ... aber mein Trost war, dass es dem Manuel (meinem nicht nur Arbeitskollegen, sondern auch Freund und seit heute Banknachbar und Teamkollege) in keiner Art und Weise besser erging.
Wie Erstklässler. Das Gefühl - wie damals. Voller Vorfreude. Voller Spannung. Und Anspannung.
Nur sind wir heute ein bisschen älter und grösser als die Schultüten.
Aber sonst ...

Jedenfalls fanden wir uns pünktlich in der Schule ein, setzten uns brav hin, packten Schreibzeug und Notizblätter aus - und harrten der Dinge die da kamen. Und sie kamen! Aber nicht Dinge, sondern aufgestellte, interessante, freundliche, herzliche Menschen. Sowohl meine "MitschülerInnen" wie auch die Frau Lehrerin. Die kannte ich ja zum Glück schon ... und sie mich. :-)

Die Stunden des Nachmittages flogen nur so vorbei, gelernt hab ich schon ganz doll viel. Es raucht aus den Ohren und wirkt im ganzen Körper. Spannend! Erstaunlich, mit welcher Neugierde, welchem Humor, welcher Offenheit und vor allem welcher Vertrautheit man sich begegnen darf. Eine Freundin hab ich schon gefunden - das war ganz komisch - ein Blick, ein paar Worte und man wusste: Wir zwei können miteinander. Supergut!
Am Ende des gestrigen Lern-Nachmittages war dann auch eine Partnerübung angesagt ... sie und ich waren sofort ein Team. Nicht dass ich nicht gerne mit Manuel - aber A) kennen wir uns gut und B) war ich gespannt ob mein erster Eindruck der netten Frau neben mir auch bestätigt wird.
Ja! Wurde!

Wir haben dann auch im Gespräch sofort den pinkfarbenen Draht zueinander gefunden und nebst dass es einfach unglaublich interessant und lehrreich und spannend war ... war es einfach auch schön. Lernen macht solchen Spass!
Unsere Frau Lehrerin macht es aber auch prima! Kompliment Doris! Für mich ideal, diese bildhafte Sprache ... da gehen bei mir die Filme ab, alles in mir wird angesprochen und ich brenne darauf mehr zu wissen.
Ich kann verstehen, nachvollziehen, erkennen. Das ist toll!
Nie merkt man so sehr, wie wenig man weiss, als in den Momenten, in denen man lernt.
Ein wunderbares Gefühl übrigens ... und ich sauge alles auf wie ein trockener Schwamm! Geniesse es!
Lernen ist Leben. Und so spannend!


Ihre lieben Menschen da Draussen im Bloggerland - diesen Post schreibe ich früh am Morgen, kurz vor dem in die Schule gehen. Damit die Eindrücke noch ganz frisch sind und ich sie euch sozusagen neu geboren offerieren kann. Euch teilhaben lassen kann.
Gleich muss ich los, es geht weiter.

Ich sollte nicht vergessen zu erzählen, dass ICH, die Königin der Fettnäpfchenhüpferinnen, meinem ruf auch durchaus wieder mal gerecht wurde. Steht für mich mal kein Fettnäpfchen bereit, dass konstruiere ich eines, ist doch babyleicht! :-)
Während alle ihre Pappbecher in der Mensa fassten, auf "Café" oder "Espresso" drückten, fasste auch ich den Becher, drückte aber auf ... auf ... AUF WAS WOHL? "LATTE MACCHIATO!!". Während die Miclh schon am schaumig rein zischen war und den Rand des Bechers schon schier erreicht hatte, kam mir in letzter Sekunde eine Angestellte zur Hilfe, eilte mit einem grossen Latte M. Glas herbei, schüttete das nun unterdessen überquellende Weiss in die Tasse, stellte das Ding unter die Kaffeemaschine zurück und rettete so zumindest 3/4 meines Lebenssaftes. Das Gelächter war gross - ich lachte am lautesten. Mal wieder tyyyypisch ICH. Und jetzt wissen Alle wer ich bin und wie ich bin.

Ach Leute - ich bin einfach nur happy.
Ich bin tief beeindruckt von all dem Neuen - und überglücklich dabei sein zu dürfen. Dankbar für dieses gute Gefühl: "Da bist Du genau richtig!". Und gestern Abend war ich todmüde nach diesen ersten aufregenden Stunden. Aber nicht einfach nur todmüde ... sondern diese gute Art von erschöpft. Und mit sich und der Welt zufrieden. Wissen, dass man was geleistet hat. Wissen, dass das ok ist. Genau so. Wissen, dass da noch ganz viel kommt.
Die Welt ist heute grösser geworden für mich, der Horizont weiter, der Himmel klarer.
Ich fühle mich stimmig und irgendwie so Eins mit mir. Gut aufgehoben in mit drin. Und zufrieden bis in die letzte Zelle. Und dieses Gefühl schliesst die Menschen um mich herum ein - die "Neuen" von heute und all meine vielen Weggefährten seit immer.

Viele Stunden des Lernens war heute angesagt.
Einen für mich ganz besonderen Satz habe ich mitgenommen aus all dem Vielen. "Suche nach dem, was gut funktioniert. Und mache mehr davon."


Ich freue mich auf das Heute.
Um mehr aus dem zu machen, was funktioniert .
DAS was ich jetzt gerade mache, das funktioniert. Es ist vielleicht mehr ein Gefühl denn mein Wissen. Aber es ist ein gutes Gefühl. Und davon will ich mehr.

Das Funktionieren multiplizieren.
Wie cool ist denn das!!!!


AUF GEHT'S!

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

ich freue mich und es sprudelt nur noch so bei dir raus .. ja lerne was es gibt und sauge auf!
Was macht Katerchen denn so!!!

Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!
Lieben Gruss Elke

alice hat gesagt…

es ist so schön, das hier zu lesen. Ich freue mich so sehr für dich!

Weiterhin so tolle Lernstunden und Erlebnisse!

ein schönes Wochenende wünscht dir von Herzen
♥♥♥♥ Alice

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails