Freitag, 18. März 2011

JETZT WEISS ICH, WAS MIR FEHLT!

Zum Beispiel sowohl die schriftliche, wie auch die filmische 3-D-Biografie von TSCHEI BIIIII - seines Namens Justin Bieber.
Ok, ok ... die Teeniewelt wird mich für diese Ausführungen erst teeren, dann federn, anschliessend vierteilen.
Damit muss ich leben. Oder so ähnlich.

Momentan ist ja mein Leben derart auf den Kopf gestellt, dass es sooooo viel zu lachen nicht gibt. Auch wenn in meinen Augen Tscheiii Biiiii für mich persönlich so überflüssig wie der Noro-Virus ist, hat er doch eines geschafft: mich zum lachen gebracht. Zu einem spontanen, herzhaften, schier nicht mehr enden wollenden Lachanfall mit anschliessendem Seitenstechen und Kaffee-aus-der-Nase-blubbern - ich weiss, meine Atemtechnik lässt zu wünschen übrig.

Zum besseren Verständnis: Justin Bieber ist ein Star. Flott föhnfrisiert (...) und dauergrinsend oder cool in die Kamera blickend. DER Schwarm aller Mädchen mit Hang zu Eierschalen hinten den süssen Öhrchen. Er singt, wie es keine Amsel, keine Drossel - ich sowieso nicht - besser könnte.
Also damit wir uns recht verstehen ... Tscheiii Biiii ist nicht irgendwer, der ist ne richtige, grosse, riesige Berühmtheit. Mit ganz doll vielen Fans.

Das ist er nun: Taff, coll, ein Macher!

Während ich lapidar die Spülmaschine befülle, füllt Tscheiii Biiii Hallen mit Tausenden von Fans, welche vor lauter Entzückung und Extase schreien, brüllen, stampfen, mitsingen und in Ohnmacht fallen.
Meine Familie tut das auch (mal abgesehen von mitsingen und in Ohnmacht fallen) - aber nur, wenn ich die Spülmaschine NICHT befülle.
Aber irgendwie .... nicht mit derselben Begeisterung und irgendwie nicht mit soviel Hingabe wie die Fans von Justin.
Ich konstatiere ernüchtert: ich habe keine Fans.
Ich hab Familie. Und Freunde.

Justin besucht oft Menschen in Krankenhäusern. Das tue ich übrigens auch! In der nächsten Zeit sogar wieder öfter mal ... meine Familie hier um mich herum ist aus diesem Grunde für erneut mehrere Monate kleiner geworden.
An dieser Stelle möchte ich gerne das Wort mit Sch .... brauchen. Aber weil ich ja gut erzogen bin, tue ich das nicht, ich denke es nur.

Wenn Justin durch die Pforten von Spitälern pilgert, dann liest man das auf Seite 1 der angesagten Gazetten. Habt ihr jemals ein Bild von mir gesehen, wenn ich nach einem langen Arbeitstag und 2 1/2 Stunden Fahrt abgeschlafft durch die Türe der Klinik wanke um da mal HALLO zu sagen?
Zugegeben, Justin Biiii hat momentan mit Sicherheit keine so knietief hängenden Tränensäcke wie ich. Dafür hängen seine Jeans knietief - bei mir nie!
Aber was soll's.

Aber - und jetzt kommt der Oberburner - er hat: eine Biografie! In Buch- wie auch in Filmform. 3D! Leute, echt. Der Junge ist 17 Jahre alt und gibt ne Biografie raus. Mit vielen klugen Ratschlägen, wie man(n?) das Leben zu meistern hat. Mit Leit- und Lebensweisheiten, die ich jetzt mit 49 so langsam von mir zu geben getraue. Weil ich denke, dass mir meine Lebenserfahrung dies gestattet.
Genau an dieser Stelle hatte ich übrigens den exorbitanten Lachanfall.
Während ich mit Schweissperlen auf der gefurchten Denkerstirn und gehetzt im Sinne des Erfinders auf meine "TO-DO"-Liste schaue, schaut Tscheiii Biiii sinnierend und in sich zurückgelehnt auf gelebte, pralle, letzte 17 Jahre zurück und werkelt biografisch wertvoll. Respekt.
So im Sinne von: Raus aus den Pampers, rein in das Buch!

Nun ja, so ist wohl das Leben.
Die einen haben ne Biografie - andere Spreizfuss und eingewachsene Zehennägel. Den Spliss in den Haaren nicht zu vergessen.

Tscheiii Biii ist ein taffer Junge.
Der hat echt was, was ich nicht hab:

NE BIOGRAFIE!

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

...müssen wir sowas haben? Neeee, ich nicht!
Und: Ja...Susanne würde Dich nun zutexten, warum ER der Star und Allerbeste ist....
Ich wünsche Dir ein Wochenende zum durchatmen
Elisabeth

Irmi hat gesagt…

Fränzi, Du hat dafür etwas ganz anderes. Herzenswärme und Mitgefühl.
Weißt du denn, ob er, der Star, es nicht nur aus Profitgier macht?
Verzweifele nicht daran, dass du nicht auf der ersten Seite zu sehen bist (ich bin es auch nicht)
Liebe Grüße und ein etwas entspanntes Wochenende wünscht dir von Herzen
Irmi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Danke, liebe Elisabeth :-).
Und ganz liebe Grüessli an Suzanne, sie möge mir verzeihen.
:-)

Dein Fränzi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Irmi

Keine Angst, ich möchte mit ihm nicht tauschen und auch nicht auf Seite 1 stehen.
Mit gefällt - oder auch nicht - einfach diese Sicht der Schnecke aus dem Blickwinkel des Giraffen.
Das lässt sooooooooo tief blicken. Für mich eindeutig zu tief. In, Du sagst es, finanzbegründete, Abgründe.
Wem das genug ist ... armer Tscheiiii Biiii!
:-)

Herzlichst Dein Fränzi

Schäfchen hat gesagt…

Du hast was, was er nicht hat. Ein Leben. Ein wahrhaftiges, lebendiges Leben. Mit allen Höhen und (gerade vielen) Tiefen. Man kann dem Babyface nur wünschen, dass seine Persönlichkeit nicht nur von dieser Scheinwelt geprägt wird...

Mir sind Menschen lieber, denen man das Leben ansieht. Das kann sogar schon bei 17jährigen der Fall sein. Wenn sie echt und wahrhaftig sind.

Ganz liebe Grüße vom Schäfchen

SusiP hat gesagt…

Ach, ich hätte auch gerne meine Biografie mit 17. Aber nur weil ich vieles vergessen habe.

Diese Berühmtheit hat ja leider einen hohen Preis. Du kannst mit hängenden Augen und Hosen noch einkaufen gehen.

Hier im Haus ist auch ein Zimmer voll mit Postern. Ohrringe, Taschen.... Geldmaschine J.B. funktioniert.

Manu hat gesagt…

Na dann wirds Zeit für die eigene Biografie... ;O))

Vielen Dank für diesen lustigen Artikel. Kann den Hype um den Bubi auch nicht verstehen. Aber ich gehöre ja auch nicht zur Zielgruppe und meine Tochter, die vom Alter her dazu gehört, findet ihn einfach nur oberpeinlich ( gutes Kind )

LG

Mauve hat gesagt…

Das ist doch wunderbar, wenn die jungen Menschen uns so richtig aufmischen und unser Herz erreichen. Dann haben wir nicht umsonst gelebt.

LG Mauve

Claudia und Joachim (Groschi) hat gesagt…

Hehe, danke, wurde nun angeregt, kurz auch mal was dazu zu schreiben. Kurz, denn es gibt wichtigeres im Leben.

dieSchnuffschafs hat gesagt…

Uiuiui, der Justin Bieber... ich bin zwar "erst" (noch) 28, verfolge das Geschehen in und um den Charts schon lange nicht mehr und lese auch keine der typischen Klatschzeitschriften. Wenn ich beim Coiffeur dann doch mal einen Blick in ein solches Medium werfe, merke ich, dass inzwischen Vieles an mir vorübergeht - und freue mich dann, weil es mir absolut nicht fehlt.

Und dann sass ich irgendwann am Schreibtisch; im Hintergrund lief der Fernseher und da wurde dann ein Auftritt in irgendeiner Musikshow eingeblendet (ich meine, es sei "The Dome" gewesen). Ich habs also erstmal nicht gesehen, sondern nur gehört und ich fand es irgendwie auf piepsige Weise schief. Dann drehte ich mich um, sah zig kreischende junge Mädchen und der Name "Justin Bieber" wurde eingeblendet.

Und "Justin" ist inzwischen ja auch in Deutschland eher ein Allerweltsname, "Bieber" klingt auch nicht so wahnsinnig amerikanisch. Ich dachte wirklich zunächst, dass sei jetzt wieder so ne kurze deutsche Eintagsfliege und sagte noch zu meinem Mann, dass der deutsche Musikmarkt allmählich ja doch immer tiefer sinken würde.

Ich war so fassungslos, als ich zwei Wochen später mitbekam, dass das ein (nicht-deutscher) Teenie-Weltstar ist.

Deswegen kichere ich jetzt jedes Mal, wenn ich was von Justin Bieber höre, leise in mich hinein (und entschuldige mich mental bei all seinen Fans, dass ihr Idol völlig an mir vorbeigegangen ist; obwohl nee, ich finds ja eigentlich ganz gut so).

Lieben Gruss,
Frau Schnuffschaf

Claudia und Joachim (Groschi) hat gesagt…

Ich weiß auch nicht, was die Leute an Lena M-L finden. Sie kann nicht singen, sie hat eine schreckliche Stimme. (och, ich böser Frevler).

alice hat gesagt…

Nun, WIR sind eindeutig zu alt, um das zu verstehen.
Aber gelacht habe ich nun allemal, als ich hier gelesen habe!

Nina gehört auch zu den Fans von JB, aber sie ist ja auch erst 6 Jahre alt, es sei ihr also verziehen.

Bei uns war es eben Heintje.... :-)

♥lichst, Alice

Sabine hat gesagt…

Kannst mal sehen, wie so ein kleines Kerlchen hochgepusht wird. Dann vielleicht doch lieber Juppi Heesters :-). Der muss zwar schon an sein Klavier festgebunden werden, hat aber zumindest eine ordentliche Biografie.
LG Sabine

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails