Dienstag, 8. März 2011

GEFÜHLE HABEN

Gefühle haben heisst,
das Leben zu spüren.
Und das Leben spüren
bedeutet am Leben zu sein.

Am Leben sein
heißt auch kämpfen zu müssen.
Und kämpfen müssen
bedeutet auch gewinnen zu können.

Gewinnen zu können
heißt, eine Chance zu haben -
und eine Chance haben
bedeutet, nicht aufgeben zu müssen.

Nicht aufgeben müssen
heißt, noch hoffen zu können.
Und noch hoffen können ...

... DAS BEDEUTET EIGENTLICH ALLES!

(Gerhard Feil)

Kommentare:

Smilla hat gesagt…

Oh Caramella ich wünsche dir einen zauberhaften Tag!
bbbigbb

die Malerin hat gesagt…

Und wenn die Gefühle nur noch Schmerz und Leiden bedeuten, was ist dann? Eine sehr nachdenkliche Lydia

Irmi hat gesagt…

Ein wunderschönes Gedicht.
Ich habe miterlebt, wenn das Leben nur noch Schmerz und Leiden bedeutet. Den Schmerz konnte man dank der heutign Medizin lindern. Dadurch war das Ende nicht nur Leiden.
Ganz liebe Grüße
Irmi

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich verstehe was Du meinst. Das hält die Hoffnung fest, das Gedicht. Es ist so schwierig den Unterschied zwischen Hoffnung und nur noch Schmerz und Leid zu sehen. Manchmal müssen doch wirklich ganz andere Entscheidungen getroffen werden. Darauf zu hoffen, dass es wieder so wird, wie es mal war ... das kann man schon. Aber für sich selber und das eigene gesunde Wohlbefinden muss man ganz allein sorgen. Wenn man hofft und hofft, dabei das eigene selbst .... im Schmerz und Kummer eingeht wie ein kleines Pflänzchen ... dann stimmt was nicht mehr. Dann wird man krank, verändert sich etwas. Man selber verändert sich. Leider merkt man das erst, wenn es schon fast zu spät ist.
Ich tu mich schwer, weil ich ja nicht weiss, was Euch genau passiert ist. Aber ich lebe eigentlich nur zufällig noch .... weil ich zu lang mit immer neuer Hoffnung bei einem psychisch kranken mir sehr lieben Menschen geblieben bin. Ich habe damals nicht mehr "gespürt", dass er nicht mehr derjenige war, der mich mal lieb hatte. Und dann waren seine Gefühle so furchtbar mir gegenüber .... und ich hatte Hoffnung, dass das Gewesene wiederkommt. Ich war dann diejenige, die es fast nicht überlebt hat!
Ich wurde sein Opfer. Es ist noch immer schwer das hier zu schreiben. Doch ich hatte dann lang zu tun mich mir wieder wert zu werden.
Ich meine nicht, dass ich Dir zu endgültigen Schritten rate. Aber nimm Abstand, schau ganz fest auf Dich. Du bist so stark, es sind keine kleinen Kinder da. Es ist Dein Leben, dass Du nicht zu lang auf Hoffnung aufbauen solltest.Psychische Erkrankungen sind so schlimm, und die Liebe vergeht ja nicht aufeinmal ...Der Mensch, den ich so lang liebte, wurde nie mehr auch nur annähernd so wie damals.... Mail mir doch mal, ja?
Liebe Grüsse
Elisabeth

Heidegeist hat gesagt…

Alles Liebe für dich. Bleibe stark. LG Inge

margit hat gesagt…

Gefühle sind toll, aber wir sollten lernen auch sachlich zu sein und gut nachzudenken.
Dir nen schönen Tag,
gruß margit

dustin hat gesagt…

Ich hatte früher extremste Gefühlsausbrüche ,die oft mit massiever Panik verbunden waren.
Z.b. konnte ich eine Zeit lang nicht mehr raus gehen ,aus Angst ,dass ich sterben könnte.Ich hatte es mal mit Hypnose Probiert,was aber immer nur kurzfristig geholfen hat.
Für alle ,die sich in ähnlichen Gefühlssituationen ,kann ich nur eins empfehlen.
Sich die Gefühle bewusst machen.
Ich habe technik gefunden,die mir weiter half.
Nennt dich Sedona Methode. Ich habe mir mich meiner Angst jedes mal bewusst gemacht ,die 4 Fragen der Sedona Methode gestellt und mit ja oder nein beantwortet. Und somit habe ich meine Angst nach und nach aufgelöst .
Kann ich nur jedem empfehlen.
Hier ist ein Artikel zur Methode ,wenn es euch interessiert: http://www.kikidan.com/artikel/die-sedona-methode.html
Liebe Grüße Dustin

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails