Freitag, 20. Januar 2012

DIE RENNSCHNECKE FÜHRT MIT 1:0!

Meine lieben Menschen hier in der Bloggerwelt. Erst mal bin ich einfach ein Glückspilz - heute gibt es gleich 2 neue Sterne am Himmel begrüssen: Nämlich HEIKE vom Blog "KREATIVE HÄNDCHEN" und VERONIKA KAMINSKY. Ich wünsche euch viele schöne Lesemomente in den grossen und kleinen Geschichten meines manchmal ganz schön verrückten, aber spannenden Lebens.
Schön seid ihr hier - ich freue mich. Sehr!

Und nun - ladys and gentlemens - ihr X-tausende von Menschen in allen Erdteilen der Welt, ihr wollt bestimmt wissen, wie das Vorhaben: STERNENZAUBER GO'S WALKING gestern Abend über die Bühne ... genauer gesagt: über den Laufsteg ging.
Also um es gleich vorweg zu nehmen und eventuellen Zweiflern die Stirn zu bieten; Es walkte über die Bühne - und wie!
In Anlehnung an den COFFEE to go - hier die Details zum WALK to go:

19.00h, ich stieg aus dem Bus, müde von des Tages Werk. Und die 5 Minuten Heimmarsch eigentlich für mich genug. Mein Selbstgespräch hörte sich folgendermassen in etwas so an: "Fränzi Sternenzauber, wie konntest du nur!?" "Fränzi Sternenzauber, Mädchen, was hat Dich denn gebissen?" "Fränzi Sternenzauber, Du Irre, wie kommst Du aus dieser Nummer wieder raus?!". 5 Minuten später vor der Villa Kunterbunt stehend, die Erkenntnis: Will ich mein Gesicht nicht verlieren, dann MUSS ich da jetzt durch.
Ok.

Schlüssel im Schloss drehen.
Dunkelheit im Hause empfängt mich.
Ich walkte schon mal die Muskeln aufwärmend in den ersten Stock - Katerli lag im Homedress und warm zugedeckt mit der Kuscheldecke auf der Couch, demonstrativ gähnend. Hatte ich fast erwartet. Läuft so aber nicht bei und mit Frau Fränzi Sternenzauber, der Motivationstrainerin von Gottes Gnaden. "Huhuuu Schaaatz, wir köhöhöhöhöönnen, ich bin ready for walk", schmetterte ich in der motivierendsten aller motivierenden Tonlagen dem Kater ins erstaunte Gesicht.
Irgendwie - Leute, fragt nicht nicht wie - hat das gewirkt. Ich muss so von innerer Überzeugung gestrotzt haben, dass der Kater nicht mal im Ansatz Erpressungsversuche wie: lecker Essen, schönen Cappu, Duftschaumbad oder exorbitant guten Sex in Spiel führte. Nix dergleichen! Er stand ... wenn auch zögerlich und langsam ... auf. Trabte mir hinterher ins Parterre, schnallte wie ich die Sportschuhe an die Flossen, wickelte ein mächtig Halstuch um seinen Denkerkopf und folgte mir einfach ins Dunkel der schwarzen Nacht.

Ich habe gestern Abend bemerkt, dass ich eigentlich recht windschnittig daher komme. So in der Art aerodynamische Rennschnecke. Jedenfalls viel schneller und flotter als der innere Schweinehund - der faule Sack! Wir trabten - na ja - spazierten schnell zum See nach vorne, wo alles stockdunkel war. Ich fand das gar nicht so übel, so sah man meine Anfänger-Schweisstropfen nicht. Ich plauderte was von "weicher, uns umarmenden Dunkelheit die beschützt"  - während der Kater darauf aufmerksam machte, dass "Was-Weiss-Man-Schon-Genau-Was-Für-Gestalten" sich hier, GENAU hier, auch rumtreiben könnten. Wir also sozusagen mit dem Leben spielten. Mein Lachflash hat mich viel Kraft gekostet und ihm eine 3-minütige Pause eingebracht. Immerhin. Aber Leute, der Versuch war zu schwach für eine Frau Sternenzauber meines Formates! Ich führte ihn - ein wenig hinter mir her schleifend wie den Hund, welcher alle 4 Pfoten in die Erde presst - an die Stätte meiner Jungmutterschaft. Auf den Spielplatz im Bonstettenpark am See. Schön war es. Während ich all die Spielgeräte der Reihe nach ausprobierte (blieb schier in der Rutsche stecken!), gelang es mir, ihn grad mal aufs Schaukelpferdchen zu nötigen und ihn dazu zu animieren, dieses tragende Gefühl mit geschlossenen Augen zu geniessen. Na ja, eigentlich hätte er die Augen auch offen halten können, es war sooo stockdunkel. Aber nicht ganz - auf der anderen Seeseite waren die Lichter der Dörfer am Hügel zu sehen. Und dann sah ich, dass die Lichter der Nacht das Dorf Heiligenschwendi wie ein Herz aussehen lassen. Und begann mit dem Ratespiel: Ich sehe was, was Du nicht siehst. Kater sah das Herz aber auch. Auf den ersten Versuch! Und ab da war irgendwie alles besser.

Wir spazier-trabten durch den Park, durch die Allee und dann wieder zurück auf den Seeweg Richtung Villa Kunterbunt. Irgendwo kam uns der Duft von gebratenen Zwiebeln und Pilzen in die Nase. Meine Magensäfte formierten sich zu einem fordernden Knurren, welches in der Stille der Nacht dann auch zu hören war.

Nach justament einer Stunde schlossen wir die Villa Kunterbunt wieder auf. Es tat mir fast nix weh. Jedenfalls die Ohrenläppchen waren wie immer. Wenn auch viel kälter als sonst. Heute, heute tun mir die Muskeln in den Kissen am unteren Ende des Rückens  (unanständige Menschen würden jetzt einfach Arschbacken schreiben) weh, die Oberschenkel brennen ein wenig - aber ansonsten hat sich das ganz gut angefühlt. Und tut es immer noch.
Und ich bin ehrlich stolz!

Heeee, Menschen da Draussen in der Bloggerwelt!! Hat es vielleicht den Einen oder die Andere welche hier grad am Lesen ist, der / die auch das Bedürfnis hätte, mal was machen zu wollen (sollen), aber dem Bedürfnis tapfer entgegenhält und auf dem Sofa hocken bleibt?  ICH und der Kater (ich denke, er weiss es. Er hat geschnallt, dass ich ernst mache) werden nächste Woche wieder walken gehen.
Ich bin grad drauf und dran eine Blogger-Walk-Bewegung ins Leben zu rufen! WALK DEN BLOG oder so. :-). Einfach ein bisschen Bewegung in das sitzende, stehende, ruhende Leben bringen. Wer schliesst sich uns an? Wer walkt mit? Wer erzählt mir wie es war?
Leute, echt - ich bin beeindruckt von den Gefühlen des gestrigen Abend. Was es da im Dunkel so alles zu sehen, zu riechen, zu erfühlen und zu spüren gibt! Erstaunlich!
Motivieren wir uns doch gegenseitig. Wie toll wär denn das! Zu wissen, nächsten Donnerstag stehen nicht nur der Kater und ich am Start - sondern auch Du und Du und Du - und DU auch! Ja?`
Ach kommt, tun wir was für uns.

Also ich ....

... ICH BIN DABEI!

Kommentare:

alice hat gesagt…

Ach, du schreibst das alles wieder so toll, dass man wirklich mit dabei war beim Lesen!!!
Und Lachen war vorprogrammiert. Aber das wusste ich schon in Voraus.
Nächsten Donnerstag kann ich nicht :-)
Da bin ich in Deutschland bei der Dentalhygienikerin.
Ist die Ausrede gut?
Nein natürlich nicht. Aber ich gebe zu, ich würde wirklich wirklich gerne...aber ich fange jetzt nicht wieder mit meinem Leiden an, obwohl genau das der Grund ist, dass ich im Moment noch nicht kann.
Aber vielleicht eines Tages??? Ich werde dann auf jedenfall berichten.

Du bist schon eine richtige Motivationstrainerin, und ich könnte mir denken, dass hier einige mitmachen werden....

Man darf gespannt sein.

♥lichi Grüessli
Alice

Dodo hat gesagt…

Ha, du machst das fast so gut wie unser Timmy! Den musst du nur an die Leine nehmen und schon walkt er los mit dir. Da haste keine Chance dich zu drücken! Aber von seiner Seerunde erzähle ich ihm jetzt nichts :-( Da ist halt die "Klee"-Runde nicht zu vergleichen... seufz!
Grüessli
Dodo

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Mein liebes Mami Alice

Schön, dass Dir unsere Walk-Runde gefallen hat :-). Und dass Du die Idee gut findest. Aber leider ... neneneneneee, soo kommst du mir nicht davon. :-)
Ok, walken nächsten Donnerstag mit Alice ist nicht. Aber es könnte ja der Mittwoch sein - und es muss nicht walken sein. wie wäre es mit irgendwas anderem? Was Dich nicht überfordert, was Du gerne machst, wo Paps Fritz auch mithilft? :-)
also ich bin sicher, wir finden was "aktivierendes" für Dich - und dann bist du in der erlauchten Runde mit dabei!
Ich WILL DICH IN UNSEREM TRUPP! Du gehörst einfach dazu. Und falls Du auch "nur" "Kopfnicken" und "Augenrollen" und mit der "Hand abwinken" versprichst, dann soll mir das recht sein. Jeder wie er kann. Jeder wie er will.
Kooooom, Alice. Du Wonneproppen! Du Wahnsinnsfrau! Du tolle, wilde Hummel! Wäre doch gelacht - ein Truppe ohne Dich.
GEHT GAR NICHT?
Also?
:-)

Herzgrüesslis Fränzi

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Dodo

Ja,genau. So ein Hund zwingt einem ein bisschen so solch Taten. und der Bonstettenpark, da vorne am See druch - das ist wirklich schön.
Bonstettenparkrundenfeeling für euch!

Herzgrüesslis
Fränzi Rennschnecke

WortSchmid hat gesagt…

Aerodynamische Rennschnecke...???
:-D
*gröööööhl*
Ich liebe Deine Wortakrobatik sehr, liebe Fränzi!
Ja, so ein Hund ist bestimmt "gäbig" für ein Walking-Ründchen. Ich habe ja leider immer schon Mühe, den inneren SchweineHund and die Leine zu nehmen... aber wenn man zu zweit unterwegs ist, dann ist kann man sich ja abwechselnd an der Nase nehmen und zur Tür rausschleifen. Bei uns ist Herzmann der peitschenschwingende "Outdoorsi", aber letztens war auch er mal faul und ich durfte ihn zum Drehen einer Frischluftrunde überreden. An seiner gefrorenen Nasenspitze war ich dann zwar schuld, aber guttgetan hat's trotzdem. :-)
Weiterhin viel Spass beim Woooooken!
Alles Liebe,
Alexandra

Smilla hat gesagt…

Wenn du nicht die geniale Animatorin bist... aber bei mir funkt das Walken nicht wirklich... ich bin die tägliche über die Weiden-Hopplerin!!
Ich war jedoch dabei und hab mir trotz Dunkelheit alles deine Szenen einfach nur reingeschlürft!!
Merci
und weiterhin viel Spass!!
♥-lich und heb's guät bb10001bbb

Pierre hat gesagt…

Anscheinend habe ich nicht zuviel versprochen. Hab ja gesagt es tut gut. Hab schon mehrmals festgestellt, dass ich müde und ausgelaugt nach Hause komme und dann den inneren Schweindehund überwinde und Sport treibe. Und es geht dir und mir und wohl vielen Anderen danach besser :-).

Schöns sportliches Weekend wünsche ich euch.
Lg Pierre

*kreative-Haendchen* hat gesagt…

na das hast du aber sehr schön geschrieben und klasse das es euch beiden soviel Spass gemacht hat.....wir gehen wenn es mal nicht regnet auch jeden Abend eine große Runde im strammen Schritt spazieren. Und Ausdauersport mach ich eh jeden zweiten Tag - das ist meine MACKE aber trotzdem finde ich deine Idee schön.

glG HEike

danke für den lieben Willkommensgruss

alice hat gesagt…

na gut, mein liebes Töchterchen :-)
Irgend etwas lässt sich schon finden, werde das mal mit Papi besprechen!

♥lichi Grüessli

Sandra hat gesagt…

Liebste Fränzi, wie herzerfrischend ist es, über eure Walking-Erlebnisse zu lesen. Ich gehe seit 7 Jahren mit einer sehr lieben Freundin jeden Sonntag (bei Wind und Wetter - bei uns gibt es nur Urlaub oder 40 Grad Fieber als Ausrede) zum Nordic Walking. Unsere Männer belächeln es und nennen es Nordic Talking!!!! Aber soll ich dir was sagen: es gibt nichts Schöneres als sich gemeinsam bei einer Nordic (T)Walking - Runde alles von der Seele zu laufen. Ich glaube ich habe mir schon manche Therapie gespart:-) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir und deinem Walking-Kater Sandra

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails