Montag, 23. Januar 2012

AUF- UND ABSTELLER

Erst mal ganz herzlich WILLKOMMEN, LUNA*! Ich freue mich sehr, dass Du in den Geschichtenhimmel gefunden hast, wünsche Dir viel Spass und gutes Verweilen in den grossen und kleinen Geschichten meines spannenden, manchmal ganz schön chaotischen Lebens.
Schön bist Du da!

Meine lieben Menschen da draussen in der Bloggerwelt!
Na - wie war euer Wochenende? Erholsam? Sonnig? Rundum gut? Das zumindest wünsche ich Jedem - und das Meine war auch genau so. Ausgeruht und topmotiviert bin ich dann heute auch in den Tag gestartet.
Meine ersten beiden Morgenstunden wurden geprägt von einem einem duftigen Absteller und einem überaus erstaunlichen Aufsteller. Darüber MUSS ich euch berichten.
Dass mich in der Garage eine Mail von Gadaffis Sohn erwartete, lasse ich einfach mal so stehen (kann mich nicht entscheiden, ob das jetzt ein Absteller ist - nämlich so dummdreist zu sein und sowas zu schreiben / oder ob ich es als Aufsteller werten darf - das ist schon sooooo doof und abgeschmackt, dass einem der laute Lacher zuvorderst ist). Nicht der Rede wert.

Also ... hin zum duftigen Absteller.
Ich bin aber auch ein Alpenkalb ... wie man bei uns so schön sagt. Ein Dussel - durch und durch. Manchmal. Heute Morgen auf jeden Fall. Wisst ihr, ich bin so ein "Feindufti-Fan". Bei uns stehen überall Oelduftlämpchen, edle Raumdüfte. Kurz vor Weihnachten haben wir uns aus einer Duftoase so ein ganz spezielles Duftöl geholt - man öffnet das schöne, dekorative Fläschchen, steckt die Hölzchen rein und schon wird aus einem Miefeklo eine Duftoase. In unserm Falle Winterapfel. Mit einem Hauch Vanille. Und einem Schuss Ingwer. Und einem Spritzer Granatapfel.
Das Zeug macht süchtig - und ich habe mich öfter mal beim tief inhalieren im Klo erwischt - nicht weitersagen!
Aber heute morgen, heute morgen habe ich nach dem Duschen das Fenster gekippt ... und mir die ganze Duftsosse ab dem Hals abwärts überall hin!!! Da ich aber NICHT nach Ingwer-Vanille-Granatapfel duften will, habe ich Dusche Nummer 2 genossen. Was aber nicht geholfen hat.
Ich rieche jetzt. ich dufte nicht. Ich rieche penetrant. Nein, ich stinke! Ganz ganz streng nach Bahnhofklo - wenn auch nach geputztem Bahnhofklo. Was im Raume so herrlich sich zu entfalten vermag, müffelt auf der Haut bestialisch. Frisst sich förmlich in sämtlich Poren und geht einfach nicht mehr weg. Meine ganzen Versuche das Zeug mit meinem Parfum zu überduften sind kläglich gescheitert .. im Gegenteil ... ich erinnere jetzt ganz ganz sehr ans Rotlichtviertel. Bin Frau Puff persönlich. Boah ... trotz schrubben und 3x einseifen ... ich rieche - sehr gewöhnlich. Wo ich heute auch hinkomme, ich habe viel Platz. Und die Blicke meiner Umwelt sind mir sicher - ich möchte sie allerdings nicht interpretieren! Nein, möchte ich heute nicht.

Ich war heute Morgen echt froh, als ich an die frische Luft durfte - ich komm temporär so gar nicht klar mit mir, ich mach echt keine gute Figur als Winterapfel.
So wandelte ich dann also mehr frisch als fröhlich Richtung Bus. Aber immerhin komme ich Outdoor nicht ganz sooo penetrant zur Geltung wie Indoor. Auf halbem Wege wurde ich dann aber von einer etwas aufgeregten, älteren Dame mit Hund angesprochen. "Sieeeee, Sie Frölein, haben Sie DAS gehört? Hören Sie das auch!? Hören Sie mal!" - dann streckte sie die Hand Richtung Baum und schien in den Morgen zu horchen. Ich horchte angestrengt mit und ... wirklich: Vogelgezwitscher! Unglaublich! "Sie Fröilein, dass ist das erste Mal in diesem Jahr! So früh! Es wird Frühling!".
Die ältere Dame war ganz aus dem Häuschen. Ich auch, mir hat lange Keine/r mehr Frölein gesagt!
Aber - wirklich, es war schön, dieses Vogelkonzert zu hören. Ende Januar. Erstaunlich!

Später kam mir dann in den Sinn, ob das Eine mit dem Anderen wohl was zu tun hat? Ich und mein blumiger Apfel-Zimt-Ingwer-Duft und das Erwachen der Vogelwelt ...?
Bin ich nun sowas wie ein Vorbote des Frühlings?
Verscheucht die Intensität meines "Duftes" nicht nur Menschen - sondern auch den Winter?
Trage ich nun die Verantwortung, dass die Welt erwacht?

Da ich ja gerne, sehr gerne, die positive Seite in all den Dingen erkenne, sehe und den Sinn von Geschehenem suche - (werfe mich jetzt mal imaginär in Pose: Bauch rein, Brust raus), würde ich jetzt einfach mal die Behauptung wagen:

ICH HAB DEN FRÜHLING AUSGELÖST ...
so oder so ähnlich :-).

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

hihi, ja du kannst die Brust anschwellen lassen wer weis was die Vögel da rochen der Apfel oder!!!!!....und dachten jetzt kommt der Frühling daher gesaust und mussten laut zwitschern mit Verkündigung ihrem Gesang der Frühling kommt!

Lieben Frühlingsboten türrrrtirraaaallaaa gruss an dich!
Elke

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elke!
Schön bist nun auch mit Deinem anderen Blog bei mir ... das grosse HALLO gibt es morgen :-).

Aber ... ja klar ... ich schwelle an. So dufte wie ich bin :-). Danke für Deine Frühlingshuldigungen - hat Spass gemacht! :-)

Herzgrüesslis
Fränzu

alice hat gesagt…

ich rieche deinen Frühling bis zu mir.....

oder ist jetzt Fritz grad auf dem Klo?

*kicher* und Spass beiseite!

Schöns Tägli! Du gut riechendes Fränzilein.

♥♥

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Jajajajaaaa - wer den Schaden hat, braucht für den Spott nich tzu sorgen :-)).

Dir auch ein ganz wuba Täglein mit viel Frühling in der Luft.

Deine dufte Biene
Fränzi Sternenzauber

Lilo hat gesagt…

Liebe Franziska,

...allein das Lesen Deiner Geschichte
läßt Frühlingsgefühle wach werden!
Hier ist es grau in grau und sehr stürmisch. In der Wohnung habe ich seit Wochen die Handwerker und es geht auch noch so weiter!
Also Du kämst mir mit Deinem Duft jetzt gerade recht! Wahrscheinlich würdest Du uns (einschl. Handwerker)
mit Deinem Frühlingsduft die Woche
versüßen!
Lieben Gruß
Lilo

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Dan fern-bedufte ich Dich hiermit herzlichst frühlingshaft. :-)

Liebe Lächelgrüesslis und Sonnenstrahlen
Fränzi Sternenzauber

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Herrlich! Kannst Du den Frühling auch noch schnell hierherschicken.. ?ich bin wettergeschädigt, hier nur noch Regen. Oder ich geh nun mal und schau was ich mir da drüberschütten kann.....so was Feines wie Du hab ich gar nicht.
Liebe Grüsse, ich fand das so nett zu lesen....
Elisabeth

Regina hat gesagt…

Liebe Fränzi,
ich glaub das du mit deiner Frohnatur und (meistens) unerschütterlicher guter Laune sowieso ein "DauerfrühlingslächelninsGesichtzaubermensch" bist. Solche gibt es leider viel zu selten.
Und was den Duft betrifft, ist mir mal bei einem Aromaseminar etwas ähnliches passiert. Ich wollte den Teilnehmern das Fläschchen Vetiver aufmachen und hab es dann über mich gegossen. WEnn du Vetiver nicht kennen solltest, das riecht so richtig schön nach altem erdigem Moderkeller......
Drei Tage später wurde ich noch darauf angesprochen ( trotz Duschen und anderen verzweifelten Rettungsversuchen).
lg
Regina

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails