Montag, 19. Dezember 2011

DAS BESTE KAM ZULETZT

Ich hatte euch noch den "Abschlussbericht" unseres Deutschland-Wochenendes versprochen.
Hier ist er!

Samstag Abend ... nach 1 Stunde erholsamem Schlafe ... schliesslich macht auch Bummeln, Staunen und sich freuen müde, machte wir uns auf den Weg zum Griechen. Der Grieche darf nie fehlen, schliesslich haben wir so gut wie keine griechischen Restaurants in der Schweiz. Und wenn, dann in Anlehnung an die griechische Küche. Ich will dann ein fröhliches KALISPERA hören und kein "guten Abend - nehmen Sie Platz".
Ich mag, wenn Dinge auf der Speisekarte stehen, wie ich sie bei unseren Griechen auf Rhodos beim Barbecue angeboten bekomme. Eben noch so ein ein wenig ursprünglich, nicht Touristen-Gyros. Auch wenn das sehr lecker ist.
So ein handgewebtes Stifado vom Kaninchen ... mhhhh! Gigantes - die dicken Bohnen, oder der Quietschkäse. Lecker! Und vor allen: griechisches Ambiente. Und damit meine ich nicht die Gipsstatue irgend einer wunderschönen Göttin, Bilder und das Glücksauge am Türrahmen. Ja, auch ... aber vor allem diese besondere Gastfreundschaft. Das Geplauder in einem Mischmasch zwischen griechisch und deutsch.
Und das - das alles kriegen wir da.
Vom guten Essen und dem Glas Wein mit lieblichem, halbsüssen Imiglikos ganz zu schweigen.



Der Abend war lang, war schön - und sehr gesättigt (eben nicht nur mit Essen) von guten Gefühlen fielen wir in unser Bett, schliefen gleich ein.
Zum Glück hatten wir dem Weckdienst den Auftrag gegeben, uns um 09.00h zu wecken - wir hätten wohl bis Mittag an den Kissen gehorcht. So erholsam war uns zu Mute!
Wir standen aber gerne auf, denn was dann folgte, war Weihnachten. Pure Weihnachten. Kurz nach halb 10 sassen wir im Auto und fuhren Richtung unsere Freunde, die Malerin, ihr Herr Baumeister samt Kindern warteten.

War das ein Empfang! Man flog sich in die Arme, drückte sich, juchzte - und dann ab in die warme, gemütliche Stube. Auch wenn der Kater und ich am Vorabend noch das Gefühl hatten, nie nie nie mehr etwas essen zu können (die Griechen verwöhnen uns immer sehr!), machte der Anblick des extra für Katerli und mich hergerichteten, typischen, regionalen Frühstücks Lust darauf. Und wieeeee!
Mhhh - die Beiden hatten sich wieder Riesenmühe gegeben, uns die Stunden so schön, genussvoll und voller lieber, warmer, herzlicher Gefühle zu machen. Das ist ihnen mehr als gelungen! DANKE!!!
Katerli spielte mit Herrn Baumeister Didgeridoo, wir Frauen hatten eh viel zu besprechen, Geschenke wurden ausgetauscht. Ach, es war einfach grandios!!

Ein kleiner Einblick in die grosse Auswahl der Frühstücks-Leckereien!
Viele war für mich Neuland. Rübensaft, Flönz, eingelegter Fisch, Zwiebelwurst.
Stundenlang sassen wir um den Tisch, erzählten, lachten, genossen.

Die Stunden flogen nur so vorbei, wir hatten uns so viel zu sagen. Gegen Abend machten wir uns auf dem Weg Richtung Flughafen. Alles verlief ruhig und entspannt, die Lichter von Düsseldorf unter uns entschwanden ... und machten eine Stunden später dem Blick auf den Schnee in Basel Platz.




Nun sind wir wieder zu Hause.
Reich beschenkt - und damit meine ich in erster Linie dieses Gefühl von Freundschaft und Zusammengehörigkeit. Im Allgemeinen - und vor allem im Speziellen.
Weihnachten war's eben, pure Weihnachten. Das, was ich darunter verstehe.
Das hat Sinn gemacht.

DAS WAR SO SCHÖN!

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Hallo Schwesterchen,

wenn ich Deinen heutigen Blogbeitrag lese, habe ich richtig Gänsehautfeelig. Es war einfach sooooooooooooo schön, ja und ich kann Dir nur zustimmen richtig pure Weihnachten. Der Geist der Weihnacht war richtig spürbar. Das Didgeridoo kam gestern noch oft zum Einsatz und Thomas freut sich riesig auf die erste Musikstunde mit Katerli online.
Müntschis mit ganz viel Herz rüberschick
Lydia ♥♥♥

Smilla hat gesagt…

Habe schon bei Lydia gesehen, dass euer Treffen traumhaft war... aber wer hätte da etwas anderes erwartet? so läss!!!
Aber ma schär ich staune immer wieder wie du dein Leben energetisch auf die Reihe bringst!!
Hoffentlich geht die Vorweihnachtswoche nun ganz léger mit dir um!
Heb's guät bb10001bb

alice hat gesagt…

schön zu hören, dass letztendlich doch noch alles geklappt hat. Und ihr habt eure "Weihnachten" auch redlich verdient! Ich freue mich mit euch, dass ihr eine schöne Zeit in Düsseldorf verbringen konntet.

Und nun könnt ihr ja bald zum 2. mal Weihnachten feiern :-)

♥lichi Grüessli, Alice

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails