Donnerstag, 24. November 2011

ZWISCHEN ZWEI SEKUNDEN

Meine Lieben!
Der Titel soll bereits im Vorfeld meine Nöte demonstrativ in die Bloggerwelt schreien.
Aber noch viel lauter als die Nöte, schreien die Buchstaben in meinen Fingern. Das heisst ... zwischen Grosshirnrinde und der Hypophyse, runter via Mund in die Arme und dünnflüssig weiter zu den Händen ... Fingern ... drücken die Buchstaben, welche geschrieben werden wollen. Endlich mal wieder. All die ungesagten Worte stauten sich sogar bereits in den Ohrläppchen, diese schlackerten mir beim Gehen unangenehm um die Knie.
Ergo folge ich dem Ruf des Geschriebenen und erleichtere mich mal kurz um geschätzte 2 Kilo Buchstaben.

Na - wie geht es euch? Mir, das heisst: uns, geht es wirklich prima. Wir sind zwar hundemüde, die lädierten Schultern wärmen wir mit Moorumschlägen, die schmerzenden Knie behandeln wir mit Heparin-Gel - nur gegen die fehlende Zeit lässt sich irgendwie nicht so viel ausrichten.
Aber: WIR SIND UMGEZOGEN! In die VILLA KUNTERBUNT. Und es fühlt sich soooooooooo gut an. Wir passen zusammen, das Haus und wir. Wie  Lieblingsschuhe - im besten Sinne gemeint. Angepasst an den Fuss, keine Druckstellen, keine Blasen, der Absatz hat genau die richtige Höhe. Man könnte schlafen darin. Man kann!

Vom Umzug erzähle ich euch noch. Detailliert! Versprochen!
Von der Räucherung nach guter alter Indianersitte.
Von der ersten Nacht auch - und dass ich nicht schlafen konnte - weil es sooo ruhig ist da.
Von der letzten Nacht erzähle ich euch auch, als ich mit Stock und Taschenlampe bewaffnet den Dieb in die Flucht schlagen wollte. Der Dieb war dann ne Katze und ich hatte kalt. So in Slips und Pulli und Gummistiefeln um 04.00h draussen an der Kälte.
Ich werde euch Fotos zeigen von unserem neuen zu Hause.
Erzählen, dass all die Grün's, Violett's, Pink's wunderbarst harmonieren und zusammen passen.
Dass die grünen Klodeckel doch noch gefunden wurden.
Dass Herr Kralle meine putzigen, farbenfrohen lila-weissen Hausschuhe irgendwie irritierend fand - und sich mit Kater im Eindruck fand, dass ich "schmerzfrei" sei. Tja.
Dass wir morgen Abend den letzten Rutsch an Umzug werden vollbringen (müssen).
Und dass ich schon 80 Kisten ausgepackt habe. Weiter gegeben habe.

Das alles und ca. eine Million mehr an News habe ich für euch. Alles werde ich euch erzählen - aber leider passt heute zwischen 2 Sekunden nicht mehr rein.

Dafür dann, wenn ich denn die Zeit dafür habe. Momentan bin ich nämlich entweder tod(müde) oder am arbeiten. Zwischendrin gibts es gar nix. Um 20.30h ist Schicht im Schacht und ich penne sitzend vor dem Fernseher ein. Der Wille ist da, aber das durchzogene Fleisch ist schwach. :-)

Mittlerweilen bin ich ja wieder im Büro und arbeite einiges nach. Sehr einiges. Und am Abend, wenn ich heim komme, packe ich noch 3 Schachteln aus. Jeden Abend 3 Schachteln. Und am Wochenende mehr, viel mehr. Der Kater seinerseits bastelt Möbel zusammen, holt Raffrollos, montiert, bringt weg, holt her, kocht, putzt. Undundund.
Uff.

Wie gesagt - so ganz vollbracht ist es noch nicht. Es gibt viel zu tun.
Doch das ist jetzt so was wie ... nach der Pflicht die Kür.
Es wird. Jeden Tag mehr.
Fotos gibt es am Samstag.

Aber das Allerwichtigste: Wir sind angekommen. Richtig gut angekommen. Glücklich.

ENDLICH ZU HAUSE!

Kommentare:

E.T. hat gesagt…

Glückwunsch! Erstmal geschafft und angekommen, das ist die Hauptsache und der kleine Rest findet sich mit der Zeit.

Aurum Aurikel hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!
Fehlt nur noch das frische, selbstgebackene Brot und Salz fürs neue Heim, was hier der Brauch ist.

Bin gespannt auf den Bericht. Wieviel Zentimeter von den Füßen an hast du dir abgelaufen?

Die Aurum

Birgitt hat gesagt…

...das klingt wirklich gut, liebe Fränzi,
und ich freu mich für euch, dass ihr eure Villa gefunden habt...und wünsch euch eine lange, richtig gute und glückliche Zeit dort...

auf deine ausführlichen Berichte freu ich mich auch...

lieber GRuß von Birgitt

Manu hat gesagt…

Schön, dass es Euch in Eurer Villa so gut geht. Freut mich!

LG

alice hat gesagt…

ich hätte schon fast eine Vermisstmeldung durchgegeben, schön, wieder von dir zu hören. Ich freu mich auf die Fotos und Berichte!!!

Bei deiner Jagd auf den Dieb (Katze) ist mir gleich eine ähnliche Geschichte eingefallen. In den Ferien kam mal eine Katze durchs Fenster und wir verjagten sie, aber sie kam immer wieder zurück. Morgens um 2 Uhr verjagte sie Fritz mit dem Besen bis etwa 3 Häuser weiter.... splitterfasernackt, und letzte Gäste kamen von ihrem Ausgang nach hause....da kannst dir das Gelächter ja vorstellen...

Also dann, schlaf gut und mach langsam, muss ja nicht alles auf einmal sein!!!!
Bis bald, herzlichi Grüessli, Alice

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails