Sonntag, 6. Mai 2012

EDLE DAMEN UND ANDERE LECKEREIEN

Nachdem ich - weil es einfach sein musste - letzte Woche 2,5 Tage trotz bleierner Müdigkeit und Kraftlosigkeit wegen meinem gepfiffenen Drüsenfieber gearbeitet habe, schlich ich am Freitag Mittag dann unter die Decke und habe bis schier gestern Abend durchgeschlafen. 1 1/2 Tage plus die Nacht sozusagen ein Date mit dem Sandmännchen. Kurz mal was essen zwischen den Träumen - um gleich wieder ins Traumland abzudriften.

Damit war ich sehr zufrieden.
A) weil ich das Nötige im Büro erledigen konnte und somit ein Teil der Jahresrechnung nun erledigt ist und
B) weil ich mir danach wirklich entspannt  Ruhe gönnen konnte, mich entlastet dem Schlafe hingeben konnte.
Dem Kater sei an dieser Stelle mal ganz ganz doll gedankt - er wuppt hier die VILLA KUNTERBUNT von A - Z alleine, striegelt den Garten, kocht, putzt, kauft ein - toll! Echt ne Superleistung! Merci!

Gestern Abend durfte ich mich dann aber doch aus dem Bette lupfen und aufhübschen.
Stand doch das lange vereinbarte Essen mit einer lieben Freundin, der Therry, auf dem Plan. Darauf hatten wir uns sooo gefreut! Das wollte ich dann doch nicht sausen lassen. Darum los von Rom!
Von Therry werde ich euch demnächst noch mehr erzählen ... zu ihr gibt es viel zu erzählen. Demnächst in diesem Theater! Verprochen!

Therry lebt ca. 5 Autominuten von der VILLA KUNTERBUNT entfernt. Und der Weg zu ihr war auch ein Weg zurück in meine Vergangenheit. Therry ist nämlich eine frühere Nachbarin von mir. Da wo sie heute noch lebt, da sind meine Jungs aufgewachsen, da habe ich viele viele Jahre verbracht.
Ein eigenartiges Gefühl ... zu der Wohnung hochzusehen, wo die ehemaligen Kinderzimmer von Florian und Mischa waren, wo ich und mein Exmann fast 17 Jahre lebten.
Der Kinderspielplatz - damals von uns Müttern und Vätern gebaut. Der Grillplatz - wo wir fast jeden Samstag mit den Nachbarn grillten. Die Rutschbahn - wo Florian sein erstes Fahrrad (zum 2ten Geburtstag - OHNE Stützräder) einfach mal draufpackte und da runterfuhr. Das Velo lebte genau 5 Minuten. :-)
Ach ja, viele viele Erinnerungen.

Und dann ging es rein in die guter Stube! Und die Stube ist echt gut! Farbenfroh, stilsicher und edel eingerichtet, hat uns gut gefallen. Dem Kater ganz besonders gefallen haben die zwei norwegischen Edeldamen ... KENDRA-KAISA VON ANARYOKA und LISKA BJÖRNFRU.
Da war ich dann abgemeldet. Fränzi Sternenzauber figurierte in der Liste unter "ferner liefen...". Die Zwei hatten nur noch Augen für ihn. Den Meinen! Den ich gestern Abend teilen musste.
Gegen stammgebäumten Rasseweiber hatte ich einfach keine Chance!!
Tja. :-)

... so schnell ging das - und ich hatte nix mehr zu melden ... :-)


Trost allerdings ... Trost war genügend vorhanden. Und wie!
Selten so lecker gegessen! Tomatenreis mit Spargelstückchen, ganz besonders kräuterige Tomaten und dazu Sahne-Kräuter-Blausee-Forellen-Filets.
Wowwwh! Doppelwohwwwh! Ein Genussssssssssssssssssss.....

Das war so herrlich!

Und zum Dessert noch Erdbeertorte mit Sahne und Latte M.
Leute - ein Festschmaus!

MHHHHH!

Dazu Geschichten aus Rhodos, aus Kenia, vom Früher, vom Heute - die Stunden gingen viel zu schnell vorbei. Und ich konnte es kaum glaube, als es 21.00h geworden war. Von 17.00h bis 21.00h waren wir da - ich hätte nicht gedacht es zu schaffen.
Es war gemütlich, es wurde gelacht, sich erinnert - die Zeit ging viel zu schnell vorbei.
Und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Das wird hoffentlich noch vor unseren Ferien sein - denn von Therry will ich euch unbedingt noch mehr erzählen. Das ist eine so spannende Frau! Sie malt mit dem Mund, fährt eine singende Erdbeere (!), beherbergt nordische Edeldamen, kocht exzellent und überhaupt ... die müsst ihr kennenlernen!

Hier ist schon mal eine Foto von ihr


LIEBE THERRY - AUF DIESEM WEGE NOCHMALS 
EIN RIESENGROSSES DANKE!
WIR HABEN DEN ABEND GENOSSEN! 
UND WIE!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

uiiiiiiiii... liebs fränzi, bitte bitte lass mich auf dem boden bleiben, sonst fall ich nur tief runter.... trotzdem ein lieber dank dass ihr gekommren seit.

ja, der abend war uuuuuuuuurgemütlich und so nebenbei mal gefragt: welches rasierwasser benutzt Jörg?

....???.... heute morgen schmuste liska mit mir auf dem bett und meine nase witterte einen zarten hauch von edlem männlichen duft an ihrem hals!
und sogleich musste ich loslachen, ich glaube, liska wird sich an dieser wohlduftigen stelle nie mehr waschen, um das andenken zu behalten.... lach....
Therry

Sabine hat gesagt…

Da bin ich aber sehr gespannt. Bei so Rassedamen, welcher Kater kann da schon widerstehen?
LG Sabine

alice hat gesagt…

Das hat Therry toll gemacht! Schön, dass sie euch so verwöhnt hat und ihr es so richtig geniessen konntet!

Ein bisschen hab ich sie ja bereits kennen gelernt durch FB, mails und Blog. Ich finde sie sehr unterhaltsam und irgendwann werd ich sie vielleicht auch noch kennen lernen :-)

Schön, wenn man so nah wohnt....würde ich auch gerne!!!
Dann würd ich euch alle "Hahnenschiss" zu mir einladen!

Weiterhin gute Besserung, meine Liebe. Immer schön warm anziehen, habe mich nämlich auch erkältet, wo und wie auch immer...meine Mandeln haben weisse Punkte!!! :-((

Musste gleich schmunzeln, als ich las dass dein Sohn schon mit zwei Jahren ein Velo bekam, gestern bekam Fabienne auch eines, sie ist aber "schon drei" und noch sehr klein, aber dein Boy war und ist ja wohl ein seltenes Exemplar was Fahrrad fahren anbelangt.

♥♥♥Grüessli, Alice

Anonym hat gesagt…

Ich habe diese Torte heute mal probiert und sie ist mir wirklich gut gelungen und hat super geschmeckt.

LG Melanie

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails