Samstag, 8. September 2012

DARF ICH KURZ MAL LAUT SCHREIEN?

Neeein - keine Angst.
Grundsätzlich alles bene. Tutto bene sogar. So bene wie schon lange nicht mehr.
Ich steh kurz vor den Ferien, Katerchen blüht in seiner Lehre auf und ist totalst zufrieden, es ist Wochenende und die Sonne scheint.

Ich mutiere - wie oft an freien Tagen - zur Haus-/Putz-/Wasch-/Bügel-/Einkauf- und was sonst noch so gefragt ist -Frau. Kater ist kegeln mit seinem Verein.
Was mir grad eben klar geworden ist: Ich weiss jetzt, warum Elektroinstallateur ein gut bezahlter Beruf ist. Ich muss literweise Waschmittel einkaufen gehen! :-)
Wenn ich mir nämlich den "Katerschen-Wäscheberg" so anschaue ... tja ... da muss ich dann nicht noch auf die Terrasse mir Eiger, Mönch und Jungfrau reinziehen. Ich hab sowas jetzt hausintern! :-)
Das soll aber keinesfalls eine Klage sein - toll dass er endlich Arbeit hat. Arbeit, die ihm so unendlich gut gefällt.
Wenn ich da so an seine Bürozeiten zurückdenke ... autsch. Da war nix mit Freude, da war oftmals nur Belastung und Unzufriedenheit. Ich höre ihn noch oft sagen: "Da kommst Du am Morgen ins Büro, ackerst den ganzen Tag wie blöd - und am Abend ist für Keinen erkennbar, WAS Du alles getan hat". Und jetzt, jetzt heisst es: "Da kommst Du am Morgen auf die Baustelle / zum Kunden / in die Firma ... was auch immer ... ackerst den ganzen Tag ... und am Abend kann ICH und ALLE ANDEREN sehen, WAS ich alles getan habe". Dies macht ihn zutiefst zufrieden. Und er freut sich einen Ast ab über jeden blauen Fleck, die schmerzende Kniescheibe, die Schürfungen usw.
Er nennt sich selber jetzt schmunzelnd: "Narben-Kater" :-)
Jaja, so ein Beruf ist was anderes, als in Anzug und Kravatte auf dem Bürostuhl zu sitzen. Nicht, dass der eine Beruf weniger anstrengend ist als der andere - einfach auf eine ganz andere Art und Weise.
Aber Kater braucht DIESE Weise die er jetzt hat.
Mit Narben, Schweiss und eben haufenweise Wäsche.
Und ich wasche sie mit einem Lächeln.
Wahrheit!

Zurück zum Thema - weswegen ich schreien will, das ist weil:
Selten genug komme ich dazu, auf meinen Freundeblogs einen Kommentar zu hinterlassen. Lesen tue ich fast immer - aber mit dem Schreiben ist das einfach so eine zeitliche Sache. Und weil ich eben zunehmend besser auf mich und mein Zeitmanagement achte, bleibt das oft auf der Strecke. Sobald es Tage à mindestens 36 Stunden zu kaufen gibt, wird sich dies ändern.
Ich weiss von vielen BlogschreiberInnen, dass sie dies auch so hinnehmen. Dafür danke ich. Viele davon sehen sich selber oft genug in Zeitnöten es Allen recht machen zu können - wollen tun sie eigentlich Alle. Schade, wenn man dann wegen schlechtem Gewissen den Blog gänzlich aufgibt. Und das passiert leider in letzter Zeit in der Bloggerlandschaft häufiger als erwartet. Viele schöne Blogs sind genau an dem "Problem gescheitert". Man möchte doch ... hat aber die Zeit nicht ... kommt unter Druck. Gibt auf. So schade!!!!
An dieser Stelle möchte ich sagen: Jedes einzelne Wort von euch freut mich. Es freut mich aber einfach grundsätzlich, das IHR DA seid. Ob mit oder ohne Wort. Ihr lest, nehmt Anteil. Der Eine mehr, die Andere Weniger. Ist doch gut so. Wenn ihr schreibt ist das toll! Aber wenn ich keine Zeit habt, dass macht das gaaaaar - aber wirklich gaaaaaar nichts. Die Verbindungen, die Gedanken, die geschenkte Zeit des Lesens ... sie ist spürbar. Was wollen wir mehr?
Für mich stimmt es. So oder so oder so.
Damit ich dies mal gesagt habe.

Ab und zu probiere ich dann aber, DOCH mal was zu hinterlassen.

In letzter Zeit bleibt es aber oft beim Versuch.
Weil ... und jetzt muss ich mal kurz ausrasten ... diese "*%?!£+WortSicherheitsErkennung zur Bestätigung des Blogkommentars, dass ICH es bin und kein ANDERER, einfach oftmals unleserlich ist. Kürzlich habe ich 6! (in Worten SECHS) Anläufe genommen, meinen Kommentar zu hinterlassen und lautere Absichten zu bestätigen. Bei Anlauf SIEBEN habe ich mir ziemlich laut gesagt, dass die mich da mal können - sozusagen sogar kreuzweise und nacheinander - wie immer es auch beliebt - ICH aber jetzt einen Punkt setze und es mir leid tut, keinen Kommentar hinterlassen zu können.
Obschon gewollt.

Ich habe oftmals 10x Spam pro Woche auf meinem Blog. Manchmal viel weniger. Manchmal viel mehr. Dann ist das halt so. Aber wer bei mir einem Kommentar hinterlassen will, der soll nicht noch "Arbeit" damit haben. Ich schätze jeden einzelnen Buchstaben zu sehr, da setze ich dann lieber Häklein hinter den SPAM-Kommentaren und lasse sie ins Nirwana verschwinden. Das macht keine grosse Arbeit. Unterdessen ärgert es mich nicht mal mehr. Das ist halt so. Man kann nicht immer alles haben.
Und wenn ich was ändern würde, dann allerhöchstens, dass ich die Kommentare freischalte.

Wenn es wenigstens eine Worterkennung wäre, die einigermassen leserlich ist! Und - NEIN - es liegt nicht an der vergessenen Lesebrille. :-). Zu allem Übel ist es ja nicht nur das Wort - Zahlen gilt es auch noch einzutippen. Einmal ist gut.
Nächsten muss man sicherlich noch eine DNA-Probe vorab einschicken um kommentieren zu können.
Sich sicherheitstechnisch durchchecken lassen. Vielleicht noch kurz ein Einblick in die Krankenakte?
Neee - das macht einem einfach nur das Leben und Kommentieren schwer.
Und alles was Irgendwas schwerer macht als nötig, das ist nicht das Meine.

Darum schreie ich jetzt.
Kurz, aber laut.
Wer mitschreien will, darf dies gerne tun. Hier braucht Keiner und Niemand sich worterkenntlich zu identifizieren. Man kann einfach nach Lust und Laune mitschreien. So wie einem die Tastatur gewachsen ist.

So, nun geht es mir besser.

Und jetzt:


KREEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIISSSCHHHHHHHH!

Kommentare:

anja+ hat gesagt…

Liebe Sternenzauber,

mit Kreiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch :o)
Uns geht es auch immer so, das wir nie auf anhieb richtig eingeben. Hier bei Blogspot sind die aber auch echt schweeer zu erkennen!

Ganz Liebe Grüße an Dich und den Narben- Kater :o)
anja und co

Angelina hat gesagt…

Stimme dir zu "mitkreisch"
Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Hey Fränzi,
du wolltest doch kubikmeterweise Ruhe haben... und jetzt möchtest du doch Kommentare?

Kopfschüttel und Nixmehr verstehen...
Josefine

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Nein nein Finchen - da hast Du was falsch in die Gehirnwindungen eingesaugt :-).
Ich plädiere hier grad für Verständnis wenn NICHT kommentiert wird. Aber falls doch wird, dann für hürdenloses kommentieren. :-)
Tutto capito? :-)

Herzgrüesslis
Fränzi Sternenzauber

Anonym hat gesagt…

Du, ich sitz irgendwie auf meiner Leitung... aber wenn du es sagst, wird es shcon richtig sein.

Hab einen schönen Sonntag!
Josefine

Anonym hat gesagt…

ja, ja, ja und laut mitkreisch....

LG Uta

Eine, die auch selten komentiert, aber regelmäßig mitliest, -lacht, -leidet, -sich freut usw. :-)

Ingrid - min Rägeboge hat gesagt…

Hey Fränzi
Heute habe ich wieder mal Zeit gefunden, die Posts etwas länger zu lesen... und bei Deinem auch noch etwas nach hinten geblättert :-)
Ich LIEBE diese Herausforderung der Buchstabenerkennung, grosses Indianerehrenwort (gekreuzteFingerhinterdemRücken). Nein, im Ernst, früher konnte man die Buchstaben wenigstens noch lesen, heute sind das schwammige verzerrte Irgendetwas geworden, wirklich zum Kreischen. Deshalb habe ich das bei mir auch abgeschaltet und gebe die Kommentare selbst frei. So hat Spam oder Werbung keine Chance und die anderen Mitleser habens einfacher.
Hieroglyphen-freie Grüsse
von Ingrid

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails