Donnerstag, 13. Dezember 2012

VOM VERSUCH DES NICHTS-LACHEN-WOLLENS

Eigentlich, so resümiere ich mal dieses Jahr 2012, scheint es mit doch durchzogen wie ein Nackenstück vom Schwein. Nicht nur bei uns haben die Katastrophen und -stöphchen und -ströphinchen sich regelmässig und flächendeckend über die Wochen verteilt.
Eben dem Sumpf entflohen, steht man wechselweise im Treibsand / Eishölle / Sandsturm.
Und meint, es gäbe nicht allzuviel zum lachen.

Na ja.
Man merkt eigentlich erst, wie oft man pro Tag lacht, wenn man nicht lachen darf - weil es so schmerzhaft ist. Katerli leidet momentan Qualen ... vor allem wegen dem Lachen. Es ist echt zum Mäuse melken!

Seine linke Rippenpartie schimmert momentan in meinen absoluten Lieblingsfarben! Von hellrosa bis dunkelviolett findet sich jede Schattierung - genau so einen Pulli möchte ich.
Auf die Farbe bin ich echt eifersüchtig, auf die Schmerzen weniger.

Er tat mir ja leid, als ich heute dem Hause entfleuchte und ihn so stöhnend zurück lassen musste. Ich habe es mal à conto "Leidenschaft" verbucht.
Er ist nun ganz alleine zu Hause. Keine mehr da, die Essen macht und Kaffee bringt, Kissen zurecht rückt, tröstet, die Heizung höher stellt, das Fussteil tiefer stellt, die lädierte Katerseite mit Voltaren einbalsamiert, Schmerztropfen einflösst und sogar Schoggicrème einlöffelt.
Aber auch Keine, die ihn zum Lachen bringt. Besser so.
Denn mindestens alle 10 Minuten passiert was, das dringend belacht werden muss. Ist so! Glaubt man gar nicht!

Und man muss sogar lachen, wenn man über das Nichtlachen spricht. So wie heute beim Morgenkaffee.
ICH: "Na, Du armer Kater - was tust Du heute so?"
ER: "Am liebsten sterben, dann habe ich endlich keine Schmerzen mehr"
ICH: "Schlechte Idee, ich hab das Geld für Dein Weihnachtsgeschenk schon ausgegeben!"
ER ... zischt eine Art von "blöde Kuh" zwischen den Zähnen raus, sich das Lachen verkneiffend ...
ICH: "An Deiner Stelle würde ich mich schön vor den Fernseher drapieren und Filme schauen bis die Augen rauchnen"
ER: "Werd ich wohl tun - kann ja sonst nix"
ICH: "Pass aber auf was Du guckst - ich würde mich eher so auf Filme wie INFERNO, WELTUNTERGANGSTHEMEN, MORD UND TOTSCHLAG - wahlweise ein bisschen HORROR und eventuell noch eine Prise DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER oder IM WESTEN NICHTS NEUES einschwören. Oder so. Jaaaaa nicht "Monty Python"," Ice Age" oder "Willkommen bei den Schti's".
Dafür läuft mir die Lebensversicherung noch zu wenig lange ..."

Auch hier meinte er, wieder lachen zu müssen. Ich ging ins Nebenzimmer.
Kann ihn einfach nicht leiden sehen.
Überhaupt ... das ist meine neuste Masche: raus gehen wenn ICH lachen muss. Was heisst, dass ich alle paar Minuten sturmartig das Zimmer verlasse. Nützt aber leider gar nichts, da wir nicht schalldichte Wände haben.
Uuuups. Sorry.

Vorhin ... ich hab ja grad Mittagspause ... habe ich meinen armen Kater angerufen.
ICH: "Na, wie geht es Dir?
ER: "Auaaaaaa....!"
ICH: "Okeeee - über was wollen wir reden? Müsste ja schon was richtig Trauriges sein - komm sag was, was uns zum Weinen bringt!"
ER ... stöhnte, ächzte, jaulte ... und diesmal meinte ich einen Hauch von "dumme Ziege" zu hören.
Kann aber auch "krumme Liege" geheissen haben, ich verstand es nicht so genau. Er nuschelt immer so, wenn er vor lauter Schmerzen die Zähne zusammenbeissen muss.
Und nachgefragt habe ich dann auch nicht.

Teilte ihm die gute Nachricht mit, dass ich heute Abend noch einen Frisörtermin habe und ergo ihn erst wieder um 21.00h zu belästigen gedenke. Mich danach aber auf einen tollen Abend mit ihm und so richtig guten Sex freuen täte.

Da hat es geknallt im Hörer.
Ich weiss jetzt nicht genau, ob ihm das Handy aus der Hand gefallen ist - oder ob er ohnmächtig wurde.
Geschadet hat es ihm anscheinend nicht, vorhin kam eine SMS von ihm:

"AFF DU! :-)"



Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Oh ... einfach lustig!
Soll ich Dir was verraten, wenn Robert nur fürchterlichste Dinge macht sag ich zu ihm auch: "Du kleiner Aff, DUUU!"
Damit will ich nun natürlich nicht sagen, dass Du Deinem Katerli fürchterlichste Dinge antust, bis jetzt zumindestens nicht. Aber wenn Du Deine heissen Pläne in der Nacht umsetzt, tja, dann.....
Dann bist Du selber schuld, wenn Du Weihnachten allein zu Haus bist und das Katerli auf Reha!
:-)
Gute Besserung, es muss echt schlimm sein. Sag ihm alles Gute, und dass es schnell besser wird.
herzliche Grüsse
Elisabeth

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Liebe Elisabeth

Keine Angst - ich bin ganz sanf mit meinem Katerchen. :-)
Ergo wird er auch künftig mit Säuselstimme mir die wundervollsten tiernamen geben dürfen :-).

Herzgrüesslis und guten Umzug ... ich ereinnere mich grad 1 Jahr zurück ...!

Dein Fränzi Sternenzauber

alice hat gesagt…

du bist mir eine...Mensch, ich kann es mir vorstellen, dass es da mit dir nicht einfach ist, wenn man nicht lachen kann, darf, sollte.

Aber das mit dem Abend, da hast du doch den Vogel abgeschossen.....das arme Kerlchen! Schäm dich!!! :-)

Schimpf schimpf!!!! Ich wpnsch euch trotzdem einen schönen Abend!!!

Sternenzaubers Geschichtenhimmel hat gesagt…

Ach Mami Alice, meine Liebe!
Ich behandle das Katerli so sanft wie ein Tsunami. :-).
Schäme mich Gelegenheit :-).
Aber ich lasse heute Abend selbstverständlich Recht vor Gnade ergehen. :-)))

Härzgrüesslis mit Megagrins
Dein Fränzi Sternenzauber

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails