Dienstag, 4. Juni 2013

PIEP!

Lieber BlogfreundInnen

Nach dem ich von Einigen von euch den dringend Aufruf nach einem "SAG MAL PIEP" erhalten habe, will ich mir dies zu Herzen nehmen, laut und vernehmlich PIEP machen!
Ich finde es im übrigen total lieb von euch, dass ich hier vermisst werde. Ich vermisse euch und das Bloggen auch.
Aber eben ... solange die Tage nur 24 Stunden haben - und ich selbst in diese Zeit nicht alles was zu machen wäre reinpressen kann - wird es beim ab und zu bleiben.

In Hinsicht auf mein Leben und mein Lieben funzt alles wunderbar.
Katerli ist ein toller Lehrling und kann mir stundenlang begeistert die Themen Elektrotechnik, Verdrahtung, Spannung, Schutz, Isolation, Montage undundund um die Ohren hauen.
Selbstverständlich höre ich ebenso begeistert zu! Wie schön ist denn das, einen aktiven, gutgelaunten, ausgeglichenen, zufriedenen, glücklichen, vom Arbeiten müden Kater zu Hause zu haben! Nicht dass ich unbedingt seinen technischen Worten folge ... es ist mehr sein Engagement, die Fröhlichkeit, das Interesse, seine Mimik welche mich so faszinieren. Dieser Unterschied! Vor einem Jahr noch traurig, still, zweifelnd, hoffend, erschöpft. Und heute strotzend vor Selbstvertrauen und Wollen.
Herrlich, einfach wunderbar, ihm zuzuhören, zuzuschauen. Mit ihm zu leben.

Ich meinerseits bin mit der Garage und meiner Praxis völllllig ausgelastet. Besonders die Arbeit in der Praxis ist immer mehr "meins". Es ist wunderbar, wenn ich bei den Klienten Erfolge miterlebe. Mein Mitfühlen jubelt immer wieder, immer neu.

Die erlebte Zeit der letzten Jahre hat also - nebst tiefem Schwarz - so viel Gutes gebracht. Und stolz auf das Erlebte und Geleistete zurückschauend, darf ich auch erfahren, dass diese Entwicklung nicht unbemerkt blieb. Mein Leben und was ich daraus mache interessiert auch andere Menschen *FREU*!
Vor wenigen Wochen wurde ich angefragt, ob ich bei der LIVING LIBRARY mitmachen möchte. Was das ist? Living Library heisst übersetzt "lebendes Buch" - ich habe hier für euch die genaue Erklärung:
 

Living Library
Das Angebot der Kornhausbibliotheken umfasst Bücher,
Zeitschriften, Filme, Musik, elektronische Bücher – alles steht
zur Ausleihe bereit. Und manchmal kommen auch noch die

lebenden Bücher dazu. Sie haben richtig gelesen: «lebende
Bücher». Gemeint sind Menschen mit ganz unterschiedlichen
Biografien, Hintergründen und Erfahrungen, die Ihnen erlauben,
einen Blick zwischen die Buchdeckel ihres Lebens zu
werfen. Vom 11. bis 15. Juni 2013 können im Rahmen des Projekte

Living Library bereits zum dritten Mal lebende Bücher
zu einem 45-minütigen Gespräch ausgeliehen werden.
Was ist eine Living Library?
Das Projekt Living Library stammt ursprünglich aus Skandinavien,
wo es zur Gewaltprävention erstmals an Festivals realisiert
wurde. Schnell fand es seinen Weg in die Bibliotheken.
2010 führte die Kornhausbibliothek erstmals eine Living Library-
Woche in den Räumlichkeiten der Bibliothek durch. Zehn
Personen mit ganz unterschiedlichen Geschichten standen für
Gespräche mit interessierten BibliotheksbesucherInnen zur
Verfügung. Im Jahr darauf folgte eine Neuauflage mit neuen

Themen, diesmal in verschiedenen Zweigstellen der Kornhausbibliotheken.
Die durchwegs positiven Rückmeldungen,
sowohl vom Publikum als auch von den «lebenden Büchern»,
ermutigen uns, das Projekt wieder aufzunehmen. So können

Sie in der Living Library-Woche jeweils nachmittags zwischen
zehn verschiedenen «lebenden Büchern» auswählen und mit
der ausgewählten Person ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht
führen. Stellen Sie die Fragen, die Sie interessieren,
machen auch Sie die Erfahrung, dass das Lesen der «lebenden

Bücher» keine einseitige Angelegenheit ist und sich in den
Gesprächen für alle Beteiligten ausgesprochen interessante,
horizonterweiternde, lustige, nachdenkliche und anregende
Erkenntnisse ergeben.

Wie funktioniert das Lesen von «lebenden Büchern»?

Sie informieren sich anhand eines Living Library-Kataloges,

der sowohl in der Bibliothek aufliegt als auch über die Homepage
konsultiert werden kann, welche «lebenden Bücher» im
Angebot sind. Sie reservieren sich Termine (ab Ende Mai) bei
den von Ihnen gewünschten Personen und nehmen die für das
Gespräch geltenden Regeln zur Kenntnis. In einem 45-minütigen
Gespräch erfahren Sie viel Neues. Nutzen Sie die Gelegenheit,
mit Menschen zu diskutieren, mit denen Sie vielleicht
sonst nie ins Gespräch kommen würden, und kommen Sie in
der Woche vom 11. bis 15. Juni in die Kornhausbibliothek Bern!
Tel. Nr. 031 327 12 12
 


Mich gibt es also die nächste Woche zu mieten :-).
Und ich freue mich sehr sehr sehr darauf, anderen Menschen Mut machen zu können, ihnen Rede und Antwort stehen zu Fragen, die sonst nicht gefragt werden. Man sich vielleicht nicht getraut. Ich gebe gerne weiter, was ich erfahren haben. Und vor allem auch von dem, was ich gelernt habe dabei. Neue Erkenntnisse, neues Wissen, neuer Sinn - neues Leben.
Das werden bestimmt interessante, tiefgründige Gespräche. Toll!!
Vielleicht bist DU ja auch dabei?

Und als wäre dies nicht Projekt genug, plane ich für nächstes Jahr einen Workshop zum Thema "Stress" im Frühling  oder Herbst auf Rhodos. Betrifft auch mich ... :-)

Ah ja ... und wo wir gerade beim Thema Rhodos sind. Der Kater und ich gönnen uns im Juli / August 3 sonnige Ferienwochen bei unseren Freunden in Griechenland auf Rhodos. Ich träume bereits davon ... weil es einfach so traumhaft ist. Diese Vorfreude! Ich hüpf vor Freude!!

Das Thema Sonne ist auch bei mir Thema. Die fehlt mir sososososo sehr! Dafür findet unser Garten, es sei ein tolles Klima. Alles wächst wie wild. im wahrsten Sinne des Wortes! Wenn ich draussen im Gras stehe, dann muss ich immer lachen. Aber nicht etwa, weil ich diese Wildnis so erquickend finde, sondern weil das Gras unter meinen Achseln kitzelt ... so hoch steht es!
Da wir ja nur an den Wochenenden Zeit haben, Rasen zu mähen, kam dies in letzter Zeit sowas von zu kurz. Aber was will man machen? Samstag / Sonntag regnete es immer. Und im Regen Rasen mähen geht nicht. Ergo wuchs es fröhlich weiter.

Aber was soll ich mich da ärgern.
Das nächste sonnige WE kommt bestimmt ... und mit ihm die Zeit zum Rasen mähen. Draussen sein. Grillen. Warmes Wetter geniessen.

ICH FREUE MICH AUF ALLES WAS KOMMT!

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Oh, ich freue mich ... endlich wieder von Dir zu hören. Ich dachte es mir ja schon, dass es Dir gut geht, dass der Tag nicht genug Stunden hat ...
liebe Grüsse
weiter so viel Glück
wünscht Dir
Elisabeth

Frierefritz hat gesagt…

Hallo Fränzi, schön zu lesen, dass es so gut läuft! Und unsere beiden Männer blühem momentan bei neuer Ausbildung wohl beide gleich auf.
LG Ute

alice hat gesagt…

hallo Fränzi
nach langem schaue ich wieder mal in die Bloggerwelt und war grade erstaunt, was von dir zu lesen.....weil ich ja weiss, dass du viel um die Ohren hast. Aber schön, dass es dir gut geht, du rundum zufrieden bist. Ich mache entweder eine lange Pause mit bloggen, oder vielleicht hör ich ganz auf. Mal sehen. Aber so ab und zu schaue ich eben schon gerne noch da und dort vorbei, ganz besonders natürlich bei dir :-)
Herzlichs Grüessli
♥♥♥ Mami Alice

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails